Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Motorrad in Kippgarage

Erstellt von IamI, 21.02.2010, 14:02 Uhr · 22 Antworten · 4.895 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard Motorrad in Kippgarage

    #1
    Ser's,

    liebes Allwissendes Forum.

    Es besteht der Plan, ein Motorrad in einer dieser "Kippgaragen" unterzustellen.
    Also so eine Garage, bei der zwei Fahrzeuge übereinander untergebracht werden, und durch Kippen, entweder der untere oder der obere rein- und rausfahren kann.

    Hat einer von euch eine Idee, ob (und falls ja wie) man das Mopped sichern muss, wenn man es dort reinstellen will.

    EIne Sicherung gegen vorwärts bzw. rückwärtsfahren ist klar, das lässt sich mit Gurten lösen.
    Aber reicht es das Möppi auf dden Seitenständer zu stellen und einfach mit zwei Spanngurten gegen vorne und hinten abzusichern?

    Sachdienliche Hinweise wären sehr willkommen.

    Wolfgang

  2. LGW Gast

    Standard

    #2
    Auf jeden Fall muss die Absicherung nach vorne und hinten perfekt sein, sonst rollt es schlimmstenfalls ja in "Einklapprichtung" des Ständers und Pardauz

    Mal abgesehen davon, das ich mein Möp so nicht unterbringen wollen würde (aufm platten Land aber auch andere Parksituation herrscht als in Wien-City), muss die Absicherung in alle Richtungen schon perfekt sein, nur auf den Seitenständer/Hauptständer würde ich mich auf keinen Fall verlassen, da ja der Boden "bewegt" wird. Gibt's da denn Zurrösen oder sowas im Boden, wo man Spannbänder fixieren kann?

    Ansonsten vielleicht über ne zusätzliche seitliche Fixierung an Vorder- und Hinterachse nachdenken, irgendwas was man an die Gabel/Schwinge schraubt/klemmt?

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #3
    Ser's,

    Anschrauben wollen wir nach Mögllichkeit niGS, da dann eventuell Wickel mit dem Vermieter vorprogrammiert sind.

    Haken kann man an den Seiten/Rändern der"Parkplatte" einhängen, Ösen oder so sind keine da.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #4
    Also ich würd das lassen. Und nur auf dem Seitenständer? Der Boden wird
    da bis zu 40° bewegt? Da musst Du abspannen wie auf ner Schottlandfähre
    bei stürmischer Nordsee und ner Winterüberfahrt. Kauf Dir lieber für 100,-€
    eine allwetter- und winterfeste Abdeckplane und stell das Mopped unter den
    Balkon oder Carport,Unterstand oder ähnliches. Risiko das Dein Liebling ge-
    klaut wird hast Du in einer "Weltmetropole" auch in der Garage. Das ist heutzutage kein Hinderungsgrund mehr. Ist blöd mit den Kippdingern, ich weiß,
    aber das haben halt Auto-Nutzer erfunden.

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #5
    Pack doch das Auto nach oben und die Mopete nach unten.

  6. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Doro Beitrag anzeigen
    Pack doch das Auto nach oben und die Mopete nach unten.
    Ser's,

    Mopped ist sowoeso unten, aber der Stellplatz ist nicht wählbar, ist zugewiesen.

    @Quhpilot
    40° - das stimmt schon, aber nur nach vorne und hinten und relativ langsam.
    Also mit Fähre glaub' ich nicht zu vergleichen.

    lG

    Wolfgang

  7. LGW Gast

    Standard

    #7
    Hängt von der Fähre ab - ne große kippelt auch nicht so schnell

    40° ist schon heftig, das große Risiko ist halt in meinen Augen, das sich der Ständer verabschiedet/einklappt.

    Wie ist das denn eigentlich mit den Flüssigkeiten, klappt das wenn die Maschine dauerhaft schiefsteht? Nicht dass da irgendwas irgendwo hinläuft, wo es nicht hingehört (oder gar raus, auf irgendwelchen komischen Wegen durch Ausgleichsbehälter)?

    Ich würde mir auf jeden Fall sowas wie nen Motorradheber für vorne besorgen und den am Boden festdübeln, und darin dann das Möp verankern. Oder ein passendes Gestänge schweissen lassen, ist sicher auch kein Problem - einfach mal beim Stahlbauer um die Ecke fragen, paar Profile gegeneinander geschweisst und dann ne Klemme für die Vordergabel. Wie man das Beschädigungsfrei am Boden festbekommt, da gibts ja sicher auch Möglichkeiten.

  8. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #8
    Hallo Wolfgang,
    macht es dir was aus, von der Kippgarage mal ein Foto einzustellen. Ich hab zwar mal gegoogelt, aber da kam nichts Gescheites und ich kann mir das Ganze nicht so recht vorstellen
    Nur mal Interesse halber, danke

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #9
    Vor diesem Problem stand ein Kumpel von mir auch schon mal, der hat es dann sein lassen, war ihm zu unsicher und vor allem zu aufwendig, die Kiste ständig an und abzuhängen.
    Tiger

  10. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #10
    Eine bekannte von mir hat ihre Street Triple auf so einer Garage geparkt.

    Das Mopet steht auf dem Seitenständer,Gang eingelegt,Vorderad an einem Klotz anliegend.Links neben dem Mopet ist am Boden eine Zurröse angebracht.
    Ein Zurrgurt wird am Rahmen und der Öse befestigt und runter Gespannt.

    Hält alles stabil und sicher.

    Als alternative würde bei dir evtl der Steady Stand gehen. http://www.steadystand.de/pStandard.html


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorrad im TV ....
    Von thomas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 21:45
  2. Motorrad F 650 GS
    Von Gadec im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 23:19
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21
  4. tom tom 520 am Motorrad
    Von Andy245 im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 21:41
  5. funkverbindung von Motorrad zu Motorrad !
    Von silverblue_angel im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 19:49