Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 105

Motorrad-Klamotten und Sicherheit

Erstellt von beak, 09.08.2008, 15:29 Uhr · 104 Antworten · 9.435 Aufrufe

  1. MBj
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    Jofame .se
    Halversons Saftey Serie
    oder
    Halversons Saftey Leather

    Was es nicht alles gibt... gelle
    kann leider nix finden
    und der Link?? jofame.se geht nicht??

  2. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    354

    Daumen hoch ...seit Heute...Atlantis

    #92
    So, nun fahr ich auch in Leder!
    Nach dem ich mich immer wieder gegen Leder gestäubt habe konnte ich dem Atlantis vom einfach nicht wiederstehen
    Passt wie 'ne zweite Haut und ich habe ihn gleich mal in Bayerische ca. 480Km ausgeführt... TOLL!!!

    Gruss Doc

  3. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    auch wenn mann mich wieder mal "steinigt"
    Es gibt tatsächlich Textilbekleidung die der Abriebfestigkeit von Leder "überlegen" ist!!!
    Zusatznutzen:
    Windicht, wasserdicht, Atmungsaktiv,

    Herstelleraussage:
    Ein Fahrer mit 85 KG Gewicht schleift bei Tempo 100 ca. 4 sec. über den Asphalt ohne das das Gewebe durchscheuert.

    Das ist eine Ansage der ich mich nicht verschließen konnte... und trotzdem ist das Zeug angenehm zu tragen!!

    So und nun sachdienliche Meinungen und keine altbekannten Meinungen!!
    Hallo Jupp,
    die Hersteller erzählen ja immer gerne viel und lang und vor allem ist ja alles top, egal was es kostet. Aber du wolltest Fakten, hab mal beim ÖAMTC/ADAC geschaut, weil die haben ein paar Tests mit Motorradklamotten gemacht.
    Guckst du hier der Vergleich verschiedener Textilkombis:
    http://www.oeamtc.at/index.php?type=...nu_active=0283
    Oder hier der Vergleich Leder vs Textil:
    http://www.oeamtc.at/index.php?type=...nu_active=0283

    Leider haben die da nur 8 Kombis (z.B. Rukka, Stadler, FLM....) gestestet, aber man bekommt einen ganz guten Eindruck.

    Mir waren das Fakten genug um mich in Rinderhaut zu pellen.

    Ne schönen Jroß von nebenan
    Jörg

  4. maggelman Gast

    Standard Testverfahren/Auswahl der getesteten Kombis

    #94
    Hallo MBJ,

    sorry, war ein Rechtschreibfehler.
    Soll heißen www.jofama.se

    Hallo Bladerunner,

    der ADAC oder andere Testinstitute können nicht alles testen.
    Interessant sollte sein welche Eigenschaften die verwendeteten Materialien haben.
    Interessant ist für mich , daß die englische sowie die Tschechiche Polizei ausschließlich mit der Saftey Jacket und Hose fährt!?!
    Weiterhin sind diese Artikel alle nach EN 13595 geprüft und zertifiziert.
    Diese Informationen fehlen bei allen bekannten Testverfahren!

  5. Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    346

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von maggelman Beitrag anzeigen
    Hallo Bladerunner,

    der ADAC oder andere Testinstitute können nicht alles testen.
    Interessant sollte sein welche Eigenschaften die verwendeteten Materialien haben.
    Interessant ist für mich , daß die englische sowie die Tschechiche Polizei ausschließlich mit der Saftey Jacket und Hose fährt!?!
    Weiterhin sind diese Artikel alle nach EN 13595 geprüft und zertifiziert.
    Diese Informationen fehlen bei allen bekannten Testverfahren!
    Hallo Jupp,
    woher kommt eigentlich der 'maggelmann'? Hat das was mit maggeln zu tun?
    Ob irgendeine Polizei etc.. mit etwas rumfährt ist IMO noch lange kein Qualitätsmerkmal. Als Kölner weiß man doch sehr gut wie öffentliche Aufträge vergeben werden .

    Das soll jetzt nicht die von dir vorgestellten Sachen abqualifizieren (kann ich gar nicht, weil ich sie nicht kenne). Aber auch die schlecht getesteten Klamotten haben sicher irgendeine wichtige Norm erfüllt (auf dem Papier).

    Das die nicht alles getestet haben ist natürlich schade (unmöglich wär's ja nicht ), ich wüsste auch gern wie sicher meine Haut im Ernstfall ist!

    Übrigens schreiben die Leute von Jofama selber, das Leder das sicherere Material ist
    http://www.jofama.se/motorcycle_wear...ile.php?lang=3

    Oder interpretiere ich da zuviel?

    Keep on riding
    Jörg

  6. beak Gast

    Standard

    #96
    Hi,
    also, wie schon erwähnt, ich habe meinen "wertvollen Alabasterleib" mittlerweile in Leder "verpackt". Subjektiv betrachtet, ist für mich (nachdem ich einige Vergleichstests gelesen hab) Leder einfach das sicherste Material, wobei es auch hier Qualitätsunterschiede gibt. Ausschlaggebend war noch für mich, dass ich mich in Leder am wohlsten fühle.
    100 % Sicherheit wird es nie geben, aber ich denke, dass jede/r, für was auch immer er/sie sich entscheidet, sich in "seiner 2. Haut" wohlfühlen sollte, ohne dabei die Sicherheit außer Acht zu lassen.
    Dass die qualitativ besseren Teile, ob Textil oder Leder, ihren Preis haben, ist ja jedem bekannt und ich denke, dass dies auch noch eine Rolle spielt, für was man sich entscheidet will oder kann.
    Und noch am Rande bemerkt: Mir stellt es die Nackenhaare auf, wenn ich welche sehe, die in kurzen Hosen und Shirts unterwegs sind!
    LG
    Gabi

  7. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    804

    Standard

    #97
    Und noch am Rande bemerkt: Mir stellt es die Nackenhaare auf, wenn ich welche sehe, die in kurzen Hosen und Shirts unterwegs sind!
    LG
    Gabi[/quote]

    Hi Gabi,
    da geb ich dir voll recht...
    Was hab ich schon auf meinen Nachwuchs (17/17/20) eingeredet, ihnen einigermaßen Vernünftige Bike-Bekleidung gekauft, gewarnt, und und und...
    neulich hats meinen Sohn mal wieder in der Kurve mit der 125 gelegt...
    Abschürfungen am Knie, Wade etc. etc.... Aber kaum scheint die Sonne,
    kurze Hose und ab damit...
    Was soll man da noch machen..

    Grüße
    Ewald

  8. beak Gast

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von Waldy Beitrag anzeigen
    Und noch am Rande bemerkt: Mir stellt es die Nackenhaare auf, wenn ich welche sehe, die in kurzen Hosen und Shirts unterwegs sind!
    LG
    Gabi
    Hi Gabi,
    da geb ich dir voll recht...
    Was hab ich schon auf meinen Nachwuchs (17/17/20) eingeredet, ihnen einigermaßen Vernünftige Bike-Bekleidung gekauft, gewarnt, und und und...
    neulich hats meinen Sohn mal wieder in der Kurve mit der 125 gelegt...
    Abschürfungen am Knie, Wade etc. etc.... Aber kaum scheint die Sonne,
    kurze Hose und ab damit...
    Was soll man da noch machen..

    Grüße
    Ewald[/quote]

    Hi Ewald,
    komisch gell, dass ihm das keine Lehre war. Bleibt nur zu hoffen, dass er ohne schmerzhafte Erfahrungen noch auf den Trichter kommt, sich geeignet zu kleiden.
    Das schlimme ist ja auch, wenn man/frau so fährt, können sich Wespen, Bienen oder sonst mit Stacheln versehenes Getier ganz leicht in Ärmeln und offenen Hosen verirren.
    LG
    Gabi

  9. Beduine Gast

    Standard

    #99
    Nur mal so ein Gedanke!

    Bei einem Sturz wird ja überwiegend der untere Körperbereich, also Oberschenkel und Gesäss, mit dem Asphalt in berührung kommen.

    Was haltet ihr von dem Kompromiss Textiljacke mit Lederhose?

    Ich fahre, je nach Tour, entweder Leder (Waco) oder Textil (Ralley Pro2) und überlege mir das schon ne ganze Weile.

  10. Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    804

    Standard

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Hi,
    also, wie schon erwähnt, ich habe meinen "wertvollen Alabasterleib" mittlerweile in Leder "verpackt". Subjektiv betrachtet, ist für mich (nachdem ich einige Vergleichstests gelesen hab) Leder einfach das sicherste Material, wobei es auch hier Qualitätsunterschiede gibt. Ausschlaggebend war noch für mich, dass ich mich in Leder am wohlsten fühle.
    100 % Sicherheit wird es nie geben, aber ich denke, dass jede/r, für was auch immer er/sie sich entscheidet, sich in "seiner 2. Haut" wohlfühlen sollte, ohne dabei die Sicherheit außer Acht zu lassen.
    Dass die qualitativ besseren Teile, ob Textil oder Leder, ihren Preis haben, ist ja jedem bekannt und ich denke, dass dies auch noch eine Rolle spielt, für was man sich entscheidet will oder kann.
    Und noch am Rande bemerkt: Mir stellt es die Nackenhaare auf, wenn ich welche sehe, die in kurzen Hosen und Shirts unterwegs sind!
    LG
    Gabi
    Zitat Zitat von Beduine Beitrag anzeigen
    Nur mal so ein Gedanke!

    Bei einem Sturz wird ja überwiegend der untere Körperbereich, also Oberschenkel und Gesäss, mit dem Asphalt in berührung kommen.

    Was haltet ihr von dem Kompromiss Textiljacke mit Lederhose?

    Ich fahre, je nach Tour, entweder Leder (Waco) oder Textil (Ralley Pro2) und überlege mir das schon ne ganze Weile.

    Für mich persönlich stellt sich die Frage sowieso nicht,
    da ich fast immer mit kompletter Schutzkleidung fahre..
    Je nach Witterung
    Textil luftig oder Leder
    Grüße
    Ewald


 
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. sicherheit durch facharbeit... heute: ventilspiel
    Von heftig im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 21:24
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:19
  3. PC - Sicherheit
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:53
  4. Xenon als Abblendlicht, passive Sicherheit
    Von Raditupa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 23:44
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40