Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 105

Motorrad-Klamotten und Sicherheit

Erstellt von beak, 09.08.2008, 15:29 Uhr · 104 Antworten · 9.441 Aufrufe

  1. beak Gast

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von gs80guenni Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hab gerade die Diskussion verfolgt und hierzu noch 'ne Frage bzw. Anmerkung.

    Mir ist schon klar, dass Leder i.d.R. die besseren Abriebswerte hat, aber mal im Ernst, wie oft kommt es im Strassenverkehr (nicht im Strassenrennsport) vor, dass ein Gestürzter länger über den Asphalt schlittert?

    Sofern keine "Feindberührung" vorliegt, stürzen die meisten doch wohl in einer Kurve und nicht auf einer Geraden und prallen nach ein paar Metern auf ein Hindernis am Strassenrand.

    Wichtiger als die Abriebswerte sind dann doch sicher gute und vor allem gut sitzende Protektoren. Ob in einer Leder- oder Textilkombi ist dabei doch egal.
    Hi Günther,

    also, wenn ich da mal gleich einhaken darf: Mir ist das schon passiert! Salto Mortale über´s Moped und dann noch dahin geschlittert. Hab damals eine Lederhose getragen und die hat das alles ziemlich gut abgefangen, brauchte aber natürlich eine neue. Mit Sicherheit sind Protektoren ein Faktor, aber eben einer von mehreren. Mit meiner jetzigen (Gummi)Hose fühl ich mich ehrlich gesagt nicht sicher!

    LG

    Gabi

  2. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #52
    Wer mal erlebt hat, wie 600er oder 1000er Cordura bei einem lächerlichen Sturz mit 7 km/h sich binnen 5 m auf leicht feuchtem Asphalt in Fetzen auflöst, der kann beurteilen, was Textilklamotten aus einem derartigen Material taugen. Da kann man dann nur hoffen, dass der Protektor an dieser Stelle sitzt und sitzen bleibt. Zu Leder gibt es eigentlich keine Altenative - ein akzeptabler Kompromiss ist eine Mischkombi - Leder an den sturzgefährdeten Stellen, wenn möglich. Ich fahre bewusst Textilklamotten, weil es bei Hitze oder Dauerregen wegen Überhitzung oder Unterkühlung vermutlich unfallträchtiger ist, mit der Lederkombi zu fahren und auch aus Preisgründen. Wenn es aber mit den Tex-Klamotten doch zu einem Unfall kommt, werde ich wohl mit abriebbedingten Verletzungen klarkommen müsssen.
    Es ist einfach wichtig, dass sich jeder Texfahrer bewusst ist, dass es eine Schutzwirkung gegen Abrieb bei Textilien praktisch nicht gibt, egal, was die Textilhersteller schreiben. Und wenn das Ding 30mal abriebfester als Jeans ist, zerreist es trotzdem schon nach 2 Metern auf feuchtem Asphalt.

    Bei einer Texkleidung aus Aramid oder Kevlarfaser mag das anders aussehen - aber die kosten mindestens soviel wie gutes Leder.

    Gruss
    Berndt

  3. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    27

    Daumen hoch Bericht aus der Praxis

    #53
    Vor ca. 5 Jahren kommen meine Sozia und ich mit ca. 100 bis 120 km/h auf einer Triumph Daytoner um eine herrliche Landstraßenkurve und werden abrupt von einer 160 kg (Zitat vom Förster, es war seine größte Sau im Revier) schweren Wildsau gestoppt.
    Sie gekleidet, mit ca. 4 Stunden alten Büse-Textil-Klamotten, ich ebenfalls mit Büse-Textil.
    Sie fliegt und rutscht ca. 50 m, ich geh direkt zu Boden und liege nach ca. 15 m still im Graben.

    Fazit:
    Sie: körperlich heil, Klamotten sind hin.
    Ich: körperlich nicht so heil. Klamotten haben ihren Dienst ebenfalls zu 100% geleistet.

    5 Wochen später besaß ich die neue Kollektion von BÜSE-Textil-Klamotten und fühle mich gut geschützt.

    Restrisiko: Gegen manche Dinge helfen nicht einmal gute Klamotten.

  4. Registriert seit
    22.04.2008
    Beiträge
    33

    Standard

    #54
    Jahrelang bin ich jetzt mit Textiljacke und -Hose durch die Gegend gefahren. Richtig wohl habe ich mich dabei eigentlich nie gefühlt. Ich habe auch eine leichte Textiljacke für den Sommer (angeblich abriebfest). Mit der möchte ich nicht mal an der Ampel umfallen. Gut ist das Textilzeug bei Regen und wenn's knackig kalt ist (Saisonkennzeichen, was ist das?). Zur neuen Kuh hat's nun dieses jahr eine IXS Lederkombi gegeben (ich finde übrigens überhaupt nicht, dass Leder nicht zur Q passt), die luftdurchlässige Einsätze in den Kniekehlen und die Innenseite der Arme hinauf hat. Ist auch bei grosser Hitze (z.B. im Hochsommer in der Provence) sehr angenehm, jedenfalls angenehmer als das angeblich atmungsaktive Textilzeug. Vielleicht ist das bei original BMW Textilklamotten anders, aber die kosten locker das doppelte meiner Lederkombi.

  5. beak Gast

    Standard

    #55
    [quote=jengs;211807]Jahrelang bin ich jetzt mit Textiljacke und -Hose durch die Gegend gefahren. Richtig wohl habe ich mich dabei eigentlich nie gefühlt. Ich habe auch eine leichte Textiljacke für den Sommer (angeblich abriebfest). Mit der möchte ich nicht mal an der Ampel umfallen. Gut ist das Textilzeug bei Regen und wenn's knackig kalt ist (Saisonkennzeichen, was ist das?). Zur neuen Kuh hat's nun dieses jahr eine IXS Lederkombi gegeben (ich finde übrigens überhaupt nicht, dass Leder nicht zur Q passt), die luftdurchlässige Einsätze in den Kniekehlen und die Innenseite der Arme hinauf hat. Ist auch bei grosser Hitze (z.B. im Hochsommer in der Provence) sehr angenehm, jedenfalls angenehmer als das angeblich atmungsaktive Textilzeug. Vielleicht ist das bei original BMW Textilklamotten anders, aber die kosten locker das doppelte meiner Lederkombi.[/quote]


    Hi,

    da muss ich Dir wirklich recht geben!!! Ich finde, dass man/frau zu einer Q alles tragen kann! Entschuldigung, wenn ich das so etwas feminin ausdrücke (Lagerfeld ist mein 2. Familienname)!

    Wer stellt die Klamotten eigentlich her, doch nicht BMW selber? Also dürfte man da auch nur den Namen "BMW" bezahlen und das Material dürfte sich, von der Qualität her, auch nicht enorm von den anderen Klamotten abheben.

    LG

    Gabi

  6. Oldtimer Gast

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Wer stellt die Klamotten eigentlich her, doch nicht BMW selber? Also dürfte man da auch nur den Namen "BMW" bezahlen und das Material dürfte sich, von der Qualität her, auch nicht enorm von den anderen Klamotten abheben.
    LG
    Gabi
    Aber nach den Spezifikationen des Kunden, in diesem Falle BMW. Dass sich die Quants natürlich den Namen gleich mit vergolden lassen, ist eine "andre" Geschichte.

    Btw: Lagefeld ist eine magersüchtige ...... Ich hoffe, Du meinst es nicht im ernst.

  7. beak Gast

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Aber nach den Spezifikationen des Kunden, in diesem Falle BMW. Dass sich die Quants natürlich den Namen gleich mit vergolden lassen, ist eine "andre" Geschichte.

    Btw: Lagefeld ist eine magersüchtige ...... Ich hoffe, Du meinst es nicht im ernst.
    Also, ich nehm diesen Satz jetzt allgemein mal nicht ernst!!!

  8. Geronimo Gast

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Presi7XL Beitrag anzeigen
    Es ist einfach wichtig, dass sich jeder Texfahrer bewusst ist, dass es eine Schutzwirkung gegen Abrieb bei Textilien praktisch nicht gibt, egal, was die Textilhersteller schreiben. Und wenn das Ding 30mal abriebfester als Jeans ist, zerreist es trotzdem schon nach 2 Metern auf feuchtem Asphalt.
    Den Test will ich sehen, das glaube ich einfach nicht.
    Persönliche Erfahrungen sind andere.

    grüße,
    jürgen

  9. Oldtimer Gast

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Den Test will ich sehen, das glaube ich einfach nicht.
    Persönliche Erfahrungen sind andere.

    grüße,
    jürgen
    Plausibel begründet "verhaken" sich die einzelnen Fasern in den Steinchen des Asphaltes und werden so aufgerissen, was bei Leder nicht passiert.

    Servus
    Jürgen

  10. beak Gast

    Standard

    #60
    Hab hier einen Testbericht gefunden, sieht nicht gut aus, für Textil

    http://www.autosieger.de/article12690.html


 
Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. sicherheit durch facharbeit... heute: ventilspiel
    Von heftig im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 21:24
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:19
  3. PC - Sicherheit
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:53
  4. Xenon als Abblendlicht, passive Sicherheit
    Von Raditupa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 23:44
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40