Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 105

Motorrad-Klamotten und Sicherheit

Erstellt von beak, 09.08.2008, 15:29 Uhr · 104 Antworten · 9.443 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #61
    Zum Fahren tragen meine Frau und ich Jacke und Hose der Firma Reusch. Haben diese bei Polo gekauft:

    für Herren:

    http://www.polo-motorrad.de/product/...details.0.html

    für Damen:

    http://www.polo-motorrad.de/product/...details.0.html

    Diese Klamotten sind aus Textil mit Lederverstärkung. Vom Tragekomfort schätze ich diese als sehr gut ein.

    Abriebfestigkeit musste ich, Gott sei Dank, bisher nicht testen. Und hoffe, dass das auch so bleibt.

  2. Geronimo Gast

    Standard

    #62
    Nochmal es geht nicht darum das Textil besser ist als Leder, aber ich bezweifele das Textil bei einem Sturz mit 7 km/h aufreisst !!

  3. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    ...Wer stellt die Klamotten eigentlich her, doch nicht BMW selber? Also dürfte man da auch nur den Namen "BMW" bezahlen und das Material dürfte sich, von der Qualität her, auch nicht enorm von den anderen Klamotten abheben.

    LG

    Gabi
    Hallo Gabi,

    das stimmt nicht so ganz, BMW ist da etwas innovativer als andere Firmen und läßt durchaus mit modernster Technik schneidern. Manche BMW-Klamotten enthalten z.B. Polyurethanfasern. Diese Faser wird wg. der Reiss- und Verschleissfestigkeit z.B. auch in mechanisch hochbelasteten Schläuchen eingesetzt. Genauso gibt es von denen einen wirklich wasserdichten atmungsakiven "Wildleder"-Anzug (Atlantis). Da man aber trotzdem auch noch den Namen mitbezahlt, ist das trotz sehr guter Qualität ein mehr als heftiger Preis, den man dafür ausgeben muss - mir eigentlich zu teuer.

    Hatte hier ursprünglich den Anzügen Aramidanteile statt Polyurethan angedichtet, sorry

    Gruss
    Berndt

  4. Oldtimer Gast

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Presi7XL Beitrag anzeigen
    ... Manche BMW-Klamotten enthalten z.B. genau die von mir oben erwähnten Aramidfasern ..

    Ich habe mal fix nachgeschaut, aber leider nix gefunden. Weder die von mir repräsentativ herausgesuchten Anzüge Streetguard 2, Santiago, noch Rallye 2 Pro haben solch eine Faser. Zumindest habe ich in den Produktbeschreibungen nichts davon gefunden. Ich würde mich freuen, einen passenden Link zu den Materialien zu bekommen. Vielen Dank im Voraus.

  5. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Nochmal es geht nicht darum das Textil besser ist als Leder, aber ich bezweifele das Textil bei einem Sturz mit 7 km/h aufreisst !!
    Ist mir passiert - bei lockerem Schritttempo überbremst, weil vor mir ein Dosenfaher auf einmal voll in die Eisen ging, um ein Restaurantangebot zu studieren. Der Bock hatte nichts, aber mein Klamotten waren durchgescheuert und teilweise zerrissen - Rutschweite unter 2m! Material: 600D Codura Germot Jacke.

    Gruß
    Berndt

  6. Oldtimer Gast

    Standard

    #66
    Ich habe den Link wiedergefunden:
    Ein kleiner Nachtrag zum Thema
    Motorradfahren mit Sweatshirt und Jeans? Keine gute Idee!

    Es ist zwar nicht 100%ig das Thema, aber doch recht eindrücklich,
    keine "Irgendwieklamotten" drüber zu streifen.

  7. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    Ich habe mal fix nachgeschaut, aber leider nix gefunden. Weder die von mir repräsentativ herausgesuchten Anzüge Streetguard 2, Santiago, noch Rallye 2 Pro haben solch eine Faser. ...
    Hallo Oldtimer,
    Du hast recht, Ich lag mit der Faser in meiner Erinnerung daneben. Werde ich noch korrigieren.
    BMW-Klamotten (jedenfalls Light'n Easy) haben einen nennenswerten Anteil Polyurethan - eine sehr viel reiß- und verschleissfestere Faser als Nylon oder Cordura (das sind Handelsnamen für ein Polyamid). Textilien mit Polyurethanfasern sind erheblich abriebfester als reine Nylontextilien.
    Der Airflow 3 enthält z.B. ein Mischgewebe namens Dynatec aus Cordura und Dynafil TS-70. Die zweite Faser hat ähnliche Eigenschaften wie Aramid.

    Gruß
    Berndt

  8. beak Gast

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von Presi7XL Beitrag anzeigen
    Hallo Gabi,

    das stimmt nicht so ganz, BMW ist da etwas innovativer als andere Firmen und läßt durchaus mit modernster Technik schneidern. Manche BMW-Klamotten enthalten z.B. Polyurethanfasern. Diese Faser wird wg. der Reiss- und Verschleissfestigkeit z.B. auch in mechanisch hochbelasteten Schläuchen eingesetzt. Genauso gibt es von denen einen wirklich wasserdichten atmungsakiven "Wildleder"-Anzug (Atlantis). Da man aber trotzdem auch noch den Namen mitbezahlt, ist das trotz sehr guter Qualität ein mehr als heftiger Preis, den man dafür ausgeben muss - mir eigentlich zu teuer.

    Hatte hier ursprünglich den Anzügen Aramidanteile statt Polyurethan angedichtet, sorry

    Gruss
    Berndt
    Hi Berndt,

    mit dem Atlantis 4 hab ich auch schon geliebäugelt. Aber eben der Preis...

    LG

    Gabi

  9. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #69
    Ich werde weiterhin für meine 4 km zum Baggersee meinen Jethelm aufsetzen und in Badeshorts plus T-Shirt fahren. Fahre dann extrem vorsichtig, weiss aber, dass es keinen 100% Schutz gegen einen Sturz gibt.

    Ansonsten fahre ich auch Textil mit Protektoren, weil ich als reiner "Schönwetterfahrer" meistens bei warmen Wetter unterwegs bin, und an meiner Kleidung sehr viele "optionale Lufteinlässe" eingarbeitet sind...

  10. beak Gast

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von yyyves Beitrag anzeigen
    Ich werde weiterhin für meine 4 km zum Baggersee meinen Jethelm aufsetzen und in Badeshorts plus T-Shirt fahren. Fahre dann extrem vorsichtig, weiss aber, dass es keinen 100% Schutz gegen einen Sturz gibt.

    Ansonsten fahre ich auch Textil mit Protektoren, weil ich als reiner "Schönwetterfahrer" meistens bei warmen Wetter unterwegs bin, und an meiner Kleidung sehr viele "optionale Lufteinlässe" eingarbeitet sind...
    Und genau, das ist ja das Gefährliche!
    Ich hab oben meinen "Salto Mortale" schon erwähnt. Das war an einem sehr heißen Sommertag und ich war auf dem Weg zum Baggersee! Hab´s dann nicht mal 1 km geschafft, als mir ein Autofahrer die Vorfahrt genommen hatte. Gott sei Dank, ich in voller Montur! Der Notarzt erzählte mir, dass er an diesem Tag schon einen Motorradfahrer mit kurzer Hose und Shirt "aufgelesen" hatte, der im Stadtgebiet gestürtzt war und sehr "dramatische" Verletzungen abgekommen hatte.
    Seither und kann es noch so heiß sein, immer "mit"!!!
    Gerade am Baggersee hast Du die superbe Mischung aus, von der Sonne trägen Verkehrsteilnehmern, gestreßten LKW-Fahrern, die ihre Kieslaster schnellstmöglich von A nach B kutschieren und vor allem die kleinen fiesen Steinchen, die sich bei einem Sturz in die Haut und in´s Fleisch eingraben.


 
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. sicherheit durch facharbeit... heute: ventilspiel
    Von heftig im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 21:24
  2. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 18:19
  3. PC - Sicherheit
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:53
  4. Xenon als Abblendlicht, passive Sicherheit
    Von Raditupa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 23:44
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40