Seite 162 von 545 ErsteErste ... 62112152160161162163164172212262 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.611 bis 1.620 von 5444

Motorrad-Nachrichten

Erstellt von AmperTiger, 11.03.2011, 13:20 Uhr · 5.443 Antworten · 626.694 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    596

    Standard

    Die 390er Enduro gab es ja als BMW x450 und Husky 449 mit standfesten und eingetragenen 41 PS und 120kg hat aber außer mir kaum einer gekauft...ist übrigens ne klasse Enduro ....

  2. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    774

    Standard

    Schwere Enduros gibt es nicht.
    Nur weil die Hersteller es über die "Enduroschiene" verkaufen, sind sie noch lange keine Enduros.
    Das Gelände, was die Buden befahren, bekommt ein talentierter Fahrer auch mit einer XJR mit Stollenreifen hin.
    Aus diesem Blickwinkel erübrigt sich die Diskusion, ob ein brauchbares Geländemoped 250kg wiegen darf. Darf es nM nicht.

    Die GS/ADV/KTM sind gute Tourenmotorräder, mehr nicht. Und so nutzen ich, und der überwiegende Teil, die "Enduros".

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.701

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Deshalb wiederhole ich meinen Ratschlag: Sammelt Blankoschecks!
    Herr v. Kuenheim, sind sie das?

    jetzt argumentierst du richtig Frank. Aber Nachfrage entsteht doch nicht nur in den Hirnen der potentiellen Käufer, sondern auch beim Hersteller. Wie sonst käme man auf die eigentlich schwachsinnige Idee eine Reiseenduro über 250kg schwer, mit Telelever und allerlei Zierat auszustatten und die dann auch noch meistverkauft anzubieten? hat also geklappt.

    ich denke, dass die Hersteller überzeugende Konzepte anbieten müßten, auch das würde eine Nachfrage nach sich ziehen. Hondas V-Twin oder Kawas Twin mit guten 75PS in einem 175kg Fzg anbieten, würde neue Käuferschichten generieren. bin ich sicher. eine Transe mit 60 PS und 220kg ist so 5exy wie Mutti Angie. Man kann doch ein Konzept ansprechend gestalten, ohne gleich wie KTM in die Gebetsmühle "ready to race" im Redbullrausch zu verfallen.
    Wie Peter schon anmerkte, schade dass Aprilia mit den 450 und 550 RVX kein Erfolg vergönnt war. 150kg bis 70PS.

    Warum keine Einzylinderenduro anbieten mit Wechseltank? klein leicht für den Alltag, 23 Literfaß für die Reise? Modular aufgebaute Motorräder für jeden individuell konfigurierbar? Bremsen? LED-Licht?

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.693

    Standard

    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    Schwere Enduros gibt es nicht.
    Nur weil die Hersteller es über die "Enduroschiene" verkaufen, sind sie noch lange keine Enduros.
    Das Gelände, was die Buden befahren, bekommt ein talentierter Fahrer auch mit einer XJR mit Stollenreifen hin.
    Aus diesem Blickwinkel erübrigt sich die Diskusion, ob ein brauchbares Geländemoped 250kg wiegen darf. Darf es nM nicht.

    Die GS/ADV/KTM sind gute Tourenmotorräder, mehr nicht. Und so nutzen ich, und der überwiegende Teil, die "Enduros".
    Mal 'ne ketzerische Frage: Wer hat dir eigentlich die Deutungshoheit über den Begriff "Enduro" übertragen?

    Ich habe auch nie verstanden, wer eigentlich festgelegt hat, dass ein SUV 1.) zwingend hoch geländegängig zu sein hat und 2.) ausschließlich dem Transport von Sportgerät zu dienen hat;-)

  5. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.271

    Standard

    Zitat Zitat von jehova Beitrag anzeigen
    Die 390er Enduro gab es ja als BMW x450 und Husky 449 mit standfesten und eingetragenen 41 PS und 120kg hat aber außer mir kaum einer gekauft
    Genau das ist ja das "Problem"

    Bei der LC gibt es welche, die kaufen jetzt schon die dritte (im dritten Modelljahr), weil sie jetzt auch Keyless haben wollen, oder was auch immer. Da ist also definitiv ein Markt da, die Produktionsstraßen sind ausgelastet.

    Bei den immer wieder eingeforderten "Leicht-Reiseenduro mit weniger als 200kg und mehr als 100PS", da fällt mir auf, dass die, die so ein Motorrad haben wollen, lieber eine Gebrauchte kaufen und den Verlust der ersten Jahre jemanden anderen tragen lassen.
    Das soll bitte jetzt keine Kritik an diesem Denkansatz sein (ich denke auch so, obwohl ich meine jetzige neue gekauft habe), aber wo sind die, die das Motorrad schon vor Verfügbarkeit vorbestellen, so wie bei den Großenduros?

    Da möchte ich fast den TA-Rider zitieren, der sagt die Transalp ist so gut, dass Honda die Produktion einstellen musste, weil einfach genug Fahrzeuge produziert wurden und keiner eine neue kaufen will.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Elektrisch verstellbare Fahrwerke gibt es bislang nur in der Top-Klasse, ich nehme an, das wird auch noch eine Weile so bleiben, weil man halt eine 800er nicht verkauft kriegt, wenn sie am Ende nur 1.000 Euro billiger ist als das Topmodell.
    Da war aber jemand lange nicht auf der BMW-HP. ESA gibt es längst auch für alle F-Modelle, außer der R.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.701

    Standard

    Zitat Zitat von jehova Beitrag anzeigen
    Die 390er Enduro gab es ja als BMW x450 und Husky 449 mit standfesten und eingetragenen 41 PS und 120kg hat aber außer mir kaum einer gekauft...ist übrigens ne klasse Enduro ....
    Hard-Enduro mit null Straßenkomfort und 1,2 Liter Ölinhalt. domestizierte Sportenduros sind was anderes. Enduro mit Langlaufqualitäten. ich mußte immer wieder die Frage beantworten, warum ich die MZ gekauft habe und keine KTM LC4......die MZ ist 13 Jahre alt und läuft Sommer wie Winter seit 33oookm pannenfrei. die KTM 625 eines Freundes hatte auf 19oookm zwei kapitale Motorschäden.

  8. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    774

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Mal 'ne ketzerische Frage: Wer hat dir eigentlich die Deutungshoheit über den Begriff "Enduro" übertragen?
    ...nix mit Deutungshoheit. Das ist schlicht meine Meinung.
    Es kann jeder denken was er will, von mir aus kann jeder glaubt das ein 250-300kg schweres Moped wirklich geländetauglich ist.
    ...Einbildung halt

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.271

    Standard

    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    ...Einbildung halt
    oder nur eine andere Meinung als Deine?

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Zitat Zitat von koboldfan Beitrag anzeigen
    Es kann jeder denken was er will, von mir aus kann jeder glaubt das ein 250-300kg schweres Moped wirklich geländetauglich ist.
    ...Einbildung halt
    Nö, Erfahrung im Wortsinne. Auch mit den Dickschiffen geht im Gelände jede Menge. Nur macht das kaum einer, weil das a) schwere Arbeit ist und b) das Motorrad irre viel Geld gekostet hat, das kaum einer im Gelände versenken möchte.


 

Ähnliche Themen

  1. Gerade in den Nachrichten gesehen...
    Von Stobbi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:27
  2. Obacht! Gefakte Nachrichten von "ebay"
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 12:15
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21