Seite 185 von 545 ErsteErste ... 85135175183184185186187195235285 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.841 bis 1.850 von 5444

Motorrad-Nachrichten

Erstellt von AmperTiger, 11.03.2011, 13:20 Uhr · 5.443 Antworten · 625.505 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.467

    Standard

    WTF????

    Die sieht ja mal fesch aus! Jetzt noch die Spiegel ab und nen TKC80 drauf...




    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ducati wird eine Hypermotard 821 SP bringen, die das Trockengewicht auf 171kg drücken soll, heißt wohl fahrfertig ~190kg. Der Motor wird, wie bisher, 110PS drücken. Das ist Schlonz wohl zu wenig Druck.....


  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    7.999

    Standard

    Hyper, hyper!
    Lecker Schnitte!


  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    sieht die nicht genau so aus, wie sie schon seit einem Jahr aussieht? Auch das SP ist ja nicht neu, oder?

    @Mono: die sind saumäßig hoch, speziell die SPs.

    Das Aussehen gefällt mir bis auf das flach angelenkte Federbein auch sehr gut. Ich bin sie vergangenes Jahr gefahren, die SP. Also, Aussehen spitze, Fahrwerk, Bremse, Motorlauf fantastisch, Sound auch sehr gut, wenn auch ein bisschen aggressiv. Ein wenig wie die neuen Formel 1 Autos.

    Mir ist der Motor auch nicht zu schwach, es ist die Art der Leistungsabgabe, die mich das Ding als Luftpumpe empfinden lässt. Ich fahre ja die letzte Hyper mit dem luftgekühlten L-Twin. Das ist ein echter Treckermotor, dem bei 8000 Umdrehungen schwindelig wird, aber bis dahin marschiert der, auch dank etwas kürzerer Übersetzung, brutal voran. Powerwheelies im Dritten Gang problemlos möglich.

    Die neue Hyper will gejubelt werden, das mag ich nicht. Wenn man in der Stadt unterwegs ist, hat man bereits den Lappen weg, bevor es angefangen hat, Spaß zu machen. Aber das bei einer für einen V-Motor ungewöhnlich guten Laufkultur, das stimmt.

    Aber habt Ihr mal einen Blick in die Preisliste geworfen? Das ist echt heftig. Ich habe 2010 für meine EVO SP einen Listenpreis von ich glaube ca. 12.500 Euro zu zahlen. Die neue kostet ca. 2000 Euro mehr. Das ist wirklich krass für ein Mopped unter 1000 ccm.

    Musste ich für den Zubehör Termignoni noch um die 1400 Euro berappen, kostet der bei der SP über 2000. Ich kam beim Rechnen für meine Konfiguration auf deutliche 17000 Euro. Nee, dankeschön, das war mir deutlich zu teuer, da kaufe ich mir lieber eine 690 SMC R und ein e 690er Enduro für das Geld

    Aber gefallen tut sie mir auch sehr gut

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard

    Zitat Zitat von marss73 Beitrag anzeigen
    Falls da Unklarheiten sein sollten: Das da oben in der Ninja H2 ist auch kein Turbolader, sondern ein Kompressor.
    Scheint zwar ein Radialverdichter zu sein, wie es auch Alpina mal in BMWs eingesetzt hat, und nicht der sonst oft verwendete Roots. Aber "supercharged" ist eindeutig. Das Ding ist mechanisch angetrieben.

    Gr M
    Ja schon klar, für einen Kompressor spricht auch die Einbaulage hinter der Zylinderbank auf der Einlassseite.
    Im Netz wird, auch im englischen Seiten immer mal von Turbo gesprochen.
    Was wohl der Tatsache geschuldet ist, dass Kawasaki zwischen 83-85 die GPZ 750 Turbo anbot.
    Der Lader ist kein Roots stimmt, sondern ein völlig neu entwickelter Verdichter, gab Kawasaki mit Hinweis auf seine Kompetenz hinsichtlich Gasturbinen bekannt.
    Man hat angekündigt, das stärkste und schnellste Superbike zu präsentieren.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.640

    Standard

    ...die Sitzhöhe war auf die Yam bezogen...

    Und ich bleib dabei:

    Das letzte was ich jemals kaufen werde, ist ein aufgeladenes Moped...

    Stärkstes Superbike wo gibt - ich lach mich tot...

  6. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    2.852

    Standard

    Totfahren oder Totlachen, wo ist da der Unterschied?

  7. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.153

    Standard

    Kawasaki fällt auch kein neuer Werbeslogan ein. Immer wieder das alte Thema.

  8. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    596

    Standard

    Irgendwie habe ich Bauchschmerzen bei dem Thema Aufladung.

    Aufladung heißt ja: mehr Luft (und damit Sauerstoff) im Brennraum, es kann also mehr Kraftstoff eingespritzt werden => mehr Leistung
    Kompressor: wird von der Kurbelwelle getrieben => gutes Ansprechverhalten, aber der Antrieb kostet erstmal Leistung => zwar mehr Power, aber höherer Verbrauch
    Turbo: wird von den Abgasen getrieben, Antrieb somit "eh da" => schlechtes Ansprechverhalten, mehr Leistung und Verbrauch in hohen Drehzahlen, in niedrigen Drehzahlen evtl. weniger Verbrauch Dank kleinerer Brennräume

    Beim Auto kann somit ein Turbo Sinn machen. Im Normalbetrieb fährt man außerhalb der Turbodrehzahlen und spart Sprit, beim Überholen, am Berg usw. hat man trotzdem einigermaßen Power. Bei einem Motorrad sieht das Ganze allerdings anders aus, da darf ein Turbo nicht irgendwann ruckartig anspringen und Leistung raushauen (wir erinnern uns an die Zweitakt-Zeiten ala Yamaha RD, falsche Drehzahl in der Kurve und man hatte in Problem). Also muss ein "sanfte" Lösung her. Die es ja auch schon gibt: mehrere Turbos verschiedener Größe die sich entweder gegenseitig aufladen oder in unterschiedlichen Drehzahlbereichen aktiv sind. Damit sind wir einem Kompressor sehr nahe, sparen uns aber Zusatzlast an der Kurbelwelle.

    Wenn ich diese beiden Konzepte jetzt gegenüberstelle, sehe ich keinen echten Vorteil in der Aufladung. Als Beispiel nehmen wir mal die K1300R, die hat eine satte und gleichmäßige Leistungsabgabe. Fährt sich super. Mit einem aufgeladenem Motor kann ich jetzt entweder mehr Leistung erzeugen (logischerweise bei höherem Verbrauch), das kann ich verstehen auch wenn man die Sinnhaftigkeit anzweifeln darf. Oder ich reduziere den Hubraum und erhalte die selbe Leistung und Verbrauch Dank Aufladung. Hier sehe ich keinen Vorteil, eher Nachteile da die zusätzlichen Bauteile zusätzliche Fehlerquellen bedeuten und auch erstmal mitgeschleppt werden müssen. Und diesen Weg sehe ich bei einer 750cc H2 von Kawa.

    Grundsätzlich begrüße ich solche Projekte natürlich, wenn niemand etwas ausprobiert säßen wir heute noch auf Bäumen und würden nach Bananen angeln. Vielleicht kann mich Kawa mit der H2 ja überzeugen, aber bis dahin bleibe ich auf der Seite von monochrom.

    Sollte ich daneben liegen, raus damit ...

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    das ist doch alles 70er Jahre Stand, DerFlo, so arbeiten Turbos schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Haben möchte ich ein Turbomopped trotzdem nicht. Passt aber zum Trend bei den Superbikes, immer schneller und stärker zu sein. Speziell Kawa ist da ganz vorne dabei. Bekam dann von BMW den Rang abgelaufen, müssen sie natürlich nachlegen. Der Markt fragt das nach, warum sollen sie es also nicht liefern?

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.680

    Standard

    @ Flo
    grundsätzlich hast du recht, allerdings fahren Autos mit Turbo im normalen Bereich NICHT außerhalb der Turbodrehzahlen, der Turbo läuft bei modernen Turbodieseln bereits unter 1500 U/min und liefert Leistung. Je früher der einsetzt, desto geringer das ungewollte Turboloch.

    Wir brauchen uns keine Kopfschmerzen darüber zu machen, ob es sinnvoll ist oder ob es funktioniert, dafür beschäftigt Kawa hunderte Ingenieure wir brauchen uns nur auf das Ergebnis freuen.Die selige Kawa GPZ 750 Turbo war damals mit 112PS offen die beste aller Turbolösungen und sehr gut fahrbar, im Vergleich zu den andern.
    Die neue Lösung über Kompressor verhindert wohl genau den, nicht gewollten, Leistungskick (nach dem Turboloch) und liefert ab Leerlaufdrehzahl proportional steigende Leistung. Somit wäre ein "750er" mind. so leistungsfähig wie die aktuellen 1000er, inkl der S1000R.
    Der Vergleich mit der K 1300 hinkt, weil das 1. kein Supersportler ist und das Ding 2. mindestens 260kg wiegt und 3. leistungsmäßig nicht an der Spitze stand.

    Wenn Kawa das stärkste und schnellste Superbike haben will, dann müssen sie nicht nur die S1000R, sondern besonders auch die neue Yamaha R1 schlagen, die mit ~220PS angekündigt wurde.


 

Ähnliche Themen

  1. Gerade in den Nachrichten gesehen...
    Von Stobbi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:27
  2. Obacht! Gefakte Nachrichten von "ebay"
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 12:15
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21