Seite 230 von 545 ErsteErste ... 130180220228229230231232240280330 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.291 bis 2.300 von 5449

Motorrad-Nachrichten

Erstellt von AmperTiger, 11.03.2011, 13:20 Uhr · 5.448 Antworten · 627.749 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    @Gambri /74
    wenn das dein Geburtsjahr ist, da bin ich schon in die 4. Klasse gegangen
    außerdem frag ich mich grad welche Synergien BMW denn aus über 20 Jahre alten Rallyeerfolgen und fast 40 Jahre alten Endurosporterfolgen zieht. deren Entwickler....
    Die XCX wirst du genauso wenig mit ernsthaften Offroadberichten erleben, wie die große GS oder gar der 800er? Frage zurück, wo kommst denn mit einer Tiger 800 nicht hin, wo du mit einer 800er GS hinkommst?
    und ernsthaft am Arsch der Welt? ganz ehrlich, da nehme ich weder eine GS noch eine Tiger noch eine 1190.

  2. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    2.871

    Standard

    Eine Royal Enfield ^^

  3. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    784

    Standard

    Ich sage ja nicht dass die 800 GS viel besser ist. Und die Boxer wie erwähnt zu schwer.

    Zitat Zitat von Gambri74
    Auf die offroad taugliche Reiseenduro die meinen Vorstellungen entspricht, warte ich noch.
    Die Frage ist, wie das Teil nach 50.000 oder 100.000 km aussieht. Da habe ich in Honda mehr Vertrauen, auch in Sachen Offroad Kompetenz.

    Zur Zeit sieht die True Adventure für mich am vielversprechendsten aus.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    siehst du, da sind wir wieder bei meiner Feststellung. Wenn Honda die New Affentwin auch mit 95PS und 230kg bringt, dann ehrlich gesagt, dann wird das nix.......weil das können die andern schon seit Jahren

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    Können wir hier den Begriff Offroad noch mal definieren? Gerade in Bezug auf die Kilometerangabe von Gambri74.

  6. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.545

    Standard

    Jung oder alt

    @Gambri:
    "…doch mal die ersten ernstzunehmenden Offroad Berichte ab…."

    Entschuldige...

    Was ist Offroad?

    "… Typ Dauereinsatz am Arsch der Welt. Dort trennt sich die Spreu vom Weizen…."

    Wo ist der Arsch der Welt? Z.B. Zentralmexiko ist relativ nah am culo oder irgendwo bei las nalgas?
    Die Eine zu schwer und die Andere viel zu schwer?

    Dauereinsatz? Teile? Reparierbar?

    Und von Berichten trennen wir dann die Spreu vom Weizen?

    Komm auf den Boden!

  7. Registriert seit
    15.08.2012
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Mad Mex Beitrag anzeigen
    Jung oder alt

    @Gambri:
    "…doch mal die ersten ernstzunehmenden Offroad Berichte ab…."

    Entschuldige...

    Was ist Offroad?

    "… Typ Dauereinsatz am Arsch der Welt. Dort trennt sich die Spreu vom Weizen…."

    Wo ist der Arsch der Welt? Z.B. Zentralmexiko ist relativ nah am culo oder irgendwo bei las nalgas?
    Die Eine zu schwer und die Andere viel zu schwer?

    Dauereinsatz? Teile? Reparierbar?

    Und von Berichten trennen wir dann die Spreu vom Weizen?

    Komm auf den Boden!
    Oh, lasst ihn doch. Er glaubt daran das mit einem Kürbis mehr geht als mit anderen Moppeten. Bei der Sturzresistenz sind sie wirklich sehr robust, das Fahrwerk wirklich super, der Rest vergleichbar. Gerade die 1190 muss noch nachreifen, da zwickt die Technik noch hier und da. Wenn A-der-Welt dann eher eine 690 mit Adventureumbau oder eine alte XT600. 150PS mit 95 vergleichen ist Birne Apfel, Preis hin oder her. Manche wollen keine 150PS. Die Unterhaltskosten spielen auch in unterschiedlichen Klassen. Wegen des Fahrwerks bin ich von der 800er GS wieder zurück auf einen Kürbis und eine 990er wäre vom Preis Leistungsverhältnis noch besser als eine 1190. Das ist alles Apfel Birne.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    7.999

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Können wir hier den Begriff Offroad noch mal definieren? Gerade in Bezug auf die Kilometerangabe von Gambri74.
    Wir sollten lieber einmal den Untergrund und die Speed definieren.
    Über einen trockenen Schotterpass komme ich auch mit meiner S, nur lautet die Frage wie schnell.
    Und spätestens wenn es feucht und/oder matschig wird, dann trennt sich recht schnell die Spreu vom Weizen.
    Hier war schon meine XCountry teils zu schwer und nicht agil genug, von einer >50kg schwereren Reiseenduro rede ich da gar nicht mehr.
    Der Durchschnittsfahrer stößt hier recht schnell an an seine Grenzen, auf jeden Fall schneller als ihm lieb ist.
    Passt auch der Körperbau (zu kurze Füße, zu wenig Muskeln, zu dicker Wanst ) nicht zum Einsatzort, ist die Bodenprobe gefixt.

    Gleiche Konstitution vorausgesetzt, sieht es in diffizilen Offroad-Situation etwa so aus:
    - der gemeine GS-Fahrer kämpft und rackert
    - der 690er-Fahrer hat bei gleichem Zeitaufwand genug Zeit für Verschnaufpausen und wendet nur die Hälfte an Kraft auf die ein GSler braucht
    - der Sportenduro-Fahrer tänzelt lustig umher und lacht sich einen, oder er gibt Stoff und hat das Mittagessen bereits eingenommen bis der GSler durchgeschwitzt eintrudelt

    Die LGKS z.B. ist mit einer GS auch gut und gerne befahrbar. Mit einer 690er macht sie definitiv mehr Spaß, allerdings unter der Prämisse dass die Anfahrt nicht halb so komfortabel abläuft.
    Ich persönlich würde sie nur mit meiner EXC befahren und dafür den Frosch schlucken mit dem PKW samt Anhänger anreisen zu müssen.
    Klar kann Ottonormalverbraucher mit der GS über Stolpersteine eiern und die Gefahr teurer Reparaturen (durch Stürze) auf sich nehmen. Meins wär´s nicht, aber das ist eine grundlegend persönliche Einstellung. Jedem das seine!

  9. Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    80

    Standard

    Ich find es gerade spannend mit der Reiseenduro in den Matsch zu fahren. Klar mit ner Sportenduro kommt man weiter. Mit den dicken Pötten kann man aber im leichtem Gelände auch sehr viel Spaß haben. Ein guter Mix aus Straße und Geländepisten macht einfach tierisch Spaß! Da man vom Tempo nicht über den 2. Gang hinaus fährt, passiert auch bei einem Unfaller meist kein Schaden oder wenn dann nur leichter Schaden (Blinker, verbogener Sturzbügel, etc). Der Fokus liegt aber klar auf wandern und nicht kraxeln. Und mit den dicken Pötten kommt man da schon ziemlich weit. Bei meinen bisherigen Endurotrainings waren einige 250er Enduros und der Großteil Reiseenduros u.a. auch fette 1200er GSA dabei. Wir sind alle die Kieshänge rauf und runter und die Waldtrails entlang gekommen. Unser Guide hat sogar ne 1200er GS LC mit Standardstraßenbereifung einfach nen Steilhang hochgeprügelt da haben wir nur von unten gestaunt! Klares Limit -> wir die Fahrer. Für leichtes bis mittelschweres Gelände sind aber fast alle Reiseenduros geeignet. Es gab aber immer einen klaren Vorteil für die leichtere Fraktion. Einen Kieshang haben wir 200kg+ Bikes uns immer mehr hochgequält. Die Xchallenges und Leichteren sind förmlich rauf geflogen. Auch eine KTM 1190 Adv. R. ist da def. zu schwer! Sie mag zwar mehr "Bodenfreiheit" usw. haben aber ihre 240kg + kann sie nicht verstecken. Eine F800er GS wird ihr die kalte Schulter im Gelände zeigen. Von daher ist die Einteilung vom vierventilboxer ziemlich treffend (ich hab es noch ein wenig ergänzt):
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Gleiche Konstitution vorausgesetzt, sieht es in diffizilen Offroad-Situation etwa so aus:
    - der gemeine GS-Fahrer + 1190 Adv. Fahrer kämpft und rackert
    - der F800er GS Pilot kämpft und rackert etwas weniger
    - der 690er-Fahrer hat bei gleichem Zeitaufwand genug Zeit für Verschnaufpausen und wendet nur die Hälfte an Kraft auf die ein GSler braucht
    - der Sportenduro-Fahrer tänzelt lustig umher und lacht sich einen, oder er gibt Stoff und hat das Mittagessen bereits eingenommen bis der GSler durchgeschwitzt eintrudelt

  10. Registriert seit
    10.05.2012
    Beiträge
    596

    Standard

    Lieber Vierventilboxer: Schön geschrieben...aber unvollständig. Denn im "diffizilen Gelände" fehlt der Trialer, der dann einfach lächelt und die viel schwierigere Sektion nimmt


 

Ähnliche Themen

  1. Gerade in den Nachrichten gesehen...
    Von Stobbi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:27
  2. Obacht! Gefakte Nachrichten von "ebay"
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 12:15
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21