Seite 304 von 545 ErsteErste ... 204254294302303304305306314354404 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.031 bis 3.040 von 5449

Motorrad-Nachrichten

Erstellt von AmperTiger, 11.03.2011, 13:20 Uhr · 5.448 Antworten · 627.641 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    man darf nicht vergessen, dass der gute Kardan mit dem Moped seit über 100tkm zufrieden ganz Europa bereist. Natürlich sind solche Dinge ärgerlich, sie wären auch leicht abzustellen, aber es ist nunmal, wie es ist.
    Yamaha hat so entschieden und die Kunden honorieren das. (im negativen Sinn). Die SuperTen ist und bleibt aber ein tolles Motorrad.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.190

    Standard

    @ Kardanfan

    Wenn du Yamaha ebenso wirres Zeug schreibst wie hier kann ich deren ausbleibende Reaktion mehr als nachvollziehen. Mal von deinen persönlichen Problemen abgesehen bekleckert sich aber Yamaha Deutschland bei Kundenkontakten o.ä. selten mit Ruhm.

    Betrug am Kunden? Was hat denn die Käufer der früheren Jahre von einer Probefahrt abgehalten?

    T-Modus als Falle? Ist ja nicht so, dass der beim Einschalten der Zündung standardmäßig eingestellt ist.

    Apropos Verkaufszahlen Yamaha. Die steigen kräftig dank der MT-07 und MT-09.

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    2.326

    Standard

    @ der brauni

    Hallo Kardan,
    bisher dachte ich immer, hier ist das Forum, in dem enttäuschte BMW-Fahrer (bzw. Ex-BMW-Fahrer) über BMW im allgemeinen und über die GS im besonderem herziehen....
    Ich möchte dem entschieden widersprechen - ich bin kein enttäuschter Yamaha-Fahrer, ich bin nur enttäucht von YAMAHA (bzw. deren Personal/Führungskräften). Und auf der anderen Seite - auch wenn ich ewig schon Yamaha fahre - nehme ich mir das Recht heraus, kritisch die Maschine zu bewerten.

    Und bei allem Negativen, lieblosen Details, nicht zu Ende gedachten Konzepten, versuche ich - auch selbstkritisch - objektiv auf Probleme oder ggf. negative Erscheinungen hinzuweisen.

    Ich trage keine YAMAHA-Brille!

    Jeder Hersteller suggeriert, gerade mit seiner Werbung, Eigenschaften, die leider in der Realität all zu oft nicht gehalten werden. Wenn aber Kunden - wie z. B. Zörnie - das alles kritiklos hinnehmen, dann sehen die Hersteller sich in ihren täuschenden Werbeaktionen bestätigt.

    Ich selber empfehle jedem die XT 1200 Z, aber ich sage auch, was mir aufgefallen ist, welche Erfahrungen ich mit Yamaha gesammelt habe, und wo ggf. gravierende Probleme zu erwarten sind.

    ........ so als Beispiel: Wer eine gebrauchte XT 1200 kauft, sollte gleich € 1.200 vom Kaufpreis abziehen, denn es besteht eine hohe Gefahr, dass die Felge mittelfristig zum Problem wird!

    Ich schmiere keinem Honig ums Maul, oder täusche andere!!!

    ........... nur, wenn ich eine neue Maschine kaufe, mit 110 PS, dann erwarte ich die auch in allen Gängen! Ob da mal 2 oder 5 PS nicht da sind, das merke ich nicht. Aber diese besch...... Drossel ist extrem! Zumindest, wenn man es nicht kennt/weiß. Ich bin am Anfang 2 Mal in brenzligen Situationen gewesen, weil ich geschwind noch einen Bus überholen wollte im 3. Gang .... bei 3.000 U/min den Hahn aufgedreht habe und meinte, so, jetzt kommt noch mal was ............
    Aber es gibt sicherlich viele, die merken das nie ........... so wie es Testfahrer gibt, die testen die XT im T-Modus. ..... und Yamaha schweigt.

    .......... und es gibt auch XT-Fahrer, die fahren immer, oder oft, im T-Modus ........ tja, danach kaufen die sich dann meistens einen Roller .

    Und jetzt werden wir mal sehen, wie lange sich YAMAHA am Erfolg der MT-Reihe beweihräuchert, .........

    Aber als Deutscher freue ich mich für BMW - was kann einem Hersteller besseres passieren, als wenn die Konkurrenz sich an Peanutserfolgen berauscht ....

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    2.326

    Standard

    @ Zörnie

    Mal von deinen persönlichen Problemen abgesehen bekleckert sich aber Yamaha Deutschland bei Kundenkontakten o.ä. selten mit Ruhm.
    Ja, weil es Kunden gibt, die sich alles gefallen lassen.

    Betrug am Kunden? Was hat denn die Käufer der früheren Jahre von einer Probefahrt abgehalten?
    Ich habe schon oft geschrieben, dass ich die XT sogar 2 Tage gemietet hatte. Ich gehöre aber nicht zu denen, die eine neue Maschine in allen Gängen ausdrehen. Und diese Drossel ist eine linke Sache! Erst mit der Zeit und Erfahrung erkennt man das tatsächliche Problem, oder verhungert neben einem zu überholenden Bus ........... Aber wenn man das Problem kennt, weiß, dass es wirklich Ingenieure gibt, die so etwas auf den Markt werfen, .......... dann muss man halt ein 1200 ccm-Motörchen fahren wie eine 650-er.

    T-Modus als Falle? Ist ja nicht so, dass der beim Einschalten der Zündung standardmäßig eingestellt ist.
    Ja, es ist eine Falle! Z. B. kann es passieren, bedingt durch den Tankrucksack, beim Einschlagen des Lenkers, dass man hier den Modus verstellt. Oder auch beim Drücken des Anlasser abrutscht, ect..... Und wenn man dann in gewohnter Manier überholen will, auch in Kenntnis der Drossel, dann ist das eine richtige Falle.

    Apropos Verkaufszahlen Yamaha. Die steigen kräftig dank der MT-07 und MT-09.
    Schön, man muss sich auch an kleinen Erfolgen freuen kann..... kennen wir ja aus der Politik.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ........ so als Beispiel: Wer eine gebrauchte XT 1200 kauft, sollte gleich € 1.200 vom Kaufpreis abziehen, denn es besteht eine hohe Gefahr, dass die Felge mittelfristig zum Problem wird!
    nana, du bist ja in Fahrt.

    erstens sind die Schäden an der Felge Einzelfälle (im ST-Forum sind es, glaub ich, 8 Leute die von Schäden berichten) und zweitens kaufst dir den orginalen Ring für 844€ sicher nicht bei Yamaha. (bei Triumph kostet das verstärkte, ansonsten baugleiche Teil 613€)

    was sollte denn ein Gebrauchtkäufer einer WC-GS deiner Meinung nach tun? ein Getriebe abziehen?? weil es da mittelfristig zu Schäden kommen könnte?

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    2.326

    Standard

    @ AmperTiger

    was sollte denn ein Gebrauchtkäufer einer WC-GS deiner Meinung nach tun? ein Getriebe abziehen?? weil es da mittelfristig zu Schäden kommen könnte?
    Ja

    Spaß beiseite - für mich war das aber auch ein Kriterium damals, zur neuen YAMAHA zu greifen (aufgrund meiner vergangenen Erfahrungen) und keine gebrauchte GSA zu kaufen.

    Ich bin jetzt immer "sprichwörtlich" mit YAMAHA gefahren, gefahren, gefahren ...... Egal, ob ich sie neu gekauft habe, oder auch mal eine 10 Jahre alte XJ 900 F mit 20.000 km.

    Es ist sicherlich ein Nachteil des Internets und von Foren, dass man oft mit "Problemen" und Schäden konfrontiert wird, ohne deren Ursächlichkeit wirklich zu kennen. Die Folgen sind auf jeden Fall Verunsicherungen und Kaufzurückhaltungen.......

    Ich fahre nun mal gerne Motorrad, und habe keine Lust ständig irgendwelche Rückrufaktionen durchführen zu lassen (Termine zu koordinieren) oder für Schäden gerade zu stehen, die ich nicht zu vertreten habe.

    Z. B. die Felge an meiner XT. Ich glaube ein halbes Jahr, nachdem ich sie gekauft hatte (02/11), ging es los, dass einige XT-Fahrer Speichen verloren hatten .......... dann kam der Nachtrag von YAMAHA, die Speichen alle 5.000 km prüfen zu lassen.

    Also habe ich sie prüfen lassen (jedes Mal 35-40 Euro), habe jedes Mal gefragt, ob es Auffälligkeiten gab, bei 40.000 km wurde meine Felge neu eingespeicht, weil die Speichen korrodierten. Mein Händler war also fortlaufend mit meinen Speichen (ich weiß, die sind locker ) beschäftigt ...... auch weil ich ihm immer wieder dringende Termine reingedrückt habe, da ich nach einer 6.500 km Tour, die nächste mit 8.000 km angehen wollte .... Aber jede Prüfung war ohne Auffälligkeiten, und eine Speiche habe ich auch nie verloren.

    Aber dieser Riss
    p1150550.jpgp1150551.jpg

    ist jetzt der Totalschaden für eine Felge, für die YAMAHA ca. 1.200 Euro aufruft. Und wenn an einem Motorrad etwas ewig hält, dann sind es die Felgen! ..... wenn man nicht in ein Schlagloch donnert......

    Und meine Fragen:

    - Kann man mit so einer „beschädigten Felge “ mit voller Beladung (2 Personen) - noch z. B. von Marokko die Heimreise antreten? Oder müsste ich vor Ort die Maschine abstellen, und ggf. über den ADAC zurücktransportieren lassen!
    - Kann, oder darf ich Überhaupt noch so fahren?
    - Ist ggf. Gefahr in Verzug?
    - Welche weitere Schäden könnten entstehen, wenn ich weiterhin mein Motorrad bestimmungsgemäß nutze?

    werden einfach nicht von YAMAHA beantwortet.

    Man sagt nicht einmal, dass man dazu keine Stellung nehmen will ....... es wird einfach ignoriert.

    Ich habe nur auf Drängen dann schriftlich die Bestätigung erhalten, dass 50 % der Kosten übernommen werden, aber alles andere der Händler regelt. Kein Wort zu meinen Fragen!!!!

    Und vom Händler musste ich dann ein Angebot anfordern, weil keiner mir mitgeteilt hat, von was nun 50%.....

    Ich habe dann noch zusätzlich beauftragt, gleich die Lager zu erneuern ..... denn die sind 100.000 km drin. Aber man hätte die wieder eingebaut ..... und wie lange hätten die noch gehalten ????

    Auch meine schriftliche Anfrage, ob die Speichen, oder weitere Teile auch ersetzt oder wieder verwendet werden, hat mir weder der Händler noch YAMAHA geantwortet. ......... jetzt habe ich keine Lust mehr, ich lass mich überraschen!

    .......... ja, würde ich nur 2-5.000 km im Jahr fahren, sehe die Welt viel einfacher aus

    und zweitens kaufst dir den orginalen Ring für 844€ sicher nicht bei Yamaha. (bei Triumph kostet das verstärkte, ansonsten baugleiche Teil 613€)
    Doch, ich kaufe original - mein Händler bietet mir nicht diese Optionen an, obwohl ich in darauf angesprochen und um eine Alternative gebeten hatte. Und die Excel-Felgen sind leider nur für Schlauchreifen.

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.309

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ...
    Aber dieser Riss
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1150550.JPG 
Hits:	172 
Größe:	1,09 MB 
ID:	170251Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1150551.JPG 
Hits:	167 
Größe:	1,14 MB 
ID:	170252

    ist jetzt der Totalschaden für eine Felge, für die YAMAHA ca. 1.200 Euro aufruft.

    ...
    Aha, deswegen bist du also heut so gut drauf....
    Von meiner 1100er GS haben die Felgen problemlos gehalten, obwohl einen Höhenschlag, den man aber im Fahrbetrieb so gut wie gar nicht spürte, hatten die auch.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.714

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Aber dieser Riss
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1150550.JPG 
Hits:	172 
Größe:	1,09 MB 
ID:	170251Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1150551.JPG 
Hits:	167 
Größe:	1,14 MB 
ID:	170252

    ist jetzt der Totalschaden für eine Felge, für die YAMAHA ca. 1.200 Euro aufruft. Und wenn an einem Motorrad etwas ewig hält, dann sind es die Felgen! ..... wenn man nicht in ein Schlagloch donnert......

    Und meine Fragen:

    - Kann man mit so einer „beschädigten Felge “ mit voller Beladung (2 Personen) - noch z. B. von Marokko die Heimreise antreten? Oder müsste ich vor Ort die Maschine abstellen, und ggf. über den ADAC zurücktransportieren lassen!
    - Kann, oder darf ich Überhaupt noch so fahren?
    na klar ist das ärgerlich, aber erstens hat eine ST nicht andauernd Rückrufe, im Gegenteil, sie ist als sehr zuverlässig bekannt. Zweitens ruft Yamaha für diese Felge 844€ auf und nicht 1200€ (hab grad angerufen)
    klar ist das blöd, klar hat man ein mulmiges Gefühl, aber mach dich doch nicht verrückt, die ersten Kreuzspeichenfelgen haben auch gerne mal eine (oder mehr) Speiche verloren.
    nach der Hälfte deiner Laufleistung hat bei meiner HP eine Reparatur schon mehr gekostet, als deine Felge.

    Yamaha hat dir zugesagt, dass sie die Hälfte der Kosten übernimmt, nach über 100tkm Laufleistung finde ich das beachtlich. BMW hat nach nicht mal 50tkm eine Beteiligung abgelehnt, obwohl die Anschlußgarantie grad erst ausgelaufen war.

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    2.326

    Standard

    @ AmperTiger
    aber erstens hat eine ST nicht andauernd Rückrufe, im Gegenteil, sie ist als sehr zuverlässig bekannt.
    Ich habe Rückrufaktionen nicht speziell auf die XT bezogen - wollte nur sagen, ich fahre Motorräder, bei denen ich nach bestem Wissen und Gewissen davon ausgehe, dass die hier keine Auffälligkeiten zeigen.

    Zweitens ruft Yamaha für diese Felge 844€ auf und nicht 1200€ (hab grad angerufen)
    Danke für Dein Engagement - aber das Angebot, welches mir vorliegt, beläuft sich ohne Radlager auf 536 Euro (also 1.072 Euro). Und es ist ein Angebot, kein Festpreis! Wenn dann vielleicht doch noch ein paar Schräubchen dazukommen ...... also die 1.200 Euro würde ich bei jeder gebrauchten abziehen - sicherheitshalber .

    klar ist das blöd, klar hat man ein mulmiges Gefühl, aber mach dich doch nicht verrückt, die ersten Kreuzspeichenfelgen haben auch gerne mal eine (oder mehr) Speiche verloren.
    1. habe ich zwischenzeitlich schon wieder über 2.000 km zurückgelegt - auf eigene Verantwortung, aber nur mit leichtem Gepäck -
    2. geht es bei mir nicht um eine verlorene Speiche. So eine könnte man sich auch in den Tankrucksack legen, der Felgenkranz reißt ein!

    nach der Hälfte deiner Laufleistung hat bei meiner HP eine Reparatur schon mehr gekostet, als deine Felge.
    Das sind Qualitätsprodukte - hochpreisige Fahrzeuge, mit was stellen die eigentlich ihren Wert unter Beweis?

    Yamaha hat dir zugesagt, dass sie die Hälfte der Kosten übernimmt, nach über 100tkm Laufleistung finde ich das beachtlich.
    Super, so etwas nennt man Bagatellisierung des Problems. Eine Felge hält ein Motorradleben, bei entsprechender Verwendung. Wenn das Radlager kaputt geht, dann redet man von Verschleiß - obwohl hier auch manche meinen, alles was älter als 10.000 km ist, kann (darf) kaputt gehen.

    BMW hat nach nicht mal 50tkm eine Beteiligung abgelehnt, obwohl die Anschlußgarantie grad erst ausgelaufen war.
    Ja, so etwas ist einfach unverschämt und hinterlässt kein gutes Bild. Aber schlimmer finde ich es, wenn man sich damit als Kunde abfindet und meint .... es ist halt so. Nein, so darf es nicht sein! Und man muss es die Hersteller spüren lassen. Und wenn es einem heute persönlich nichts nützt, dann nützt es vielleicht morgen einem anderen!

    Wir fahren hier Motorräder, die kosten alle lt. Preisliste 15.000 Euro und mehr ...... und dann solche Schäden. Ja, die kann es geben, aber dann muss es auch Kulanz geben, problemlos, schnell und angemessen.

    Wenn ein Sitzbezug nach 50.000 km reißt .... dann rede ich von Abnutzung, und auch bei der Kulanz von einer Mithaftung des Eigentümers, die zu bewerten wäre - aber eine Felge, da gibt es keine Abnutzung.

    Und was hier das Schlimme ist - es gibt nicht einmal eine Felge, die optimiert wurde! Es gibt auch nichts, wie man dem Schaden sichtbar vorbeugen kann. Ich kaufe die Katze wieder im Sack.

    Aber jetzt beenden wir das Thema - es nimmt alles seinen Lauf.

    Gruß Kardanfan

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.695

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Spaß beiseite - für mich war das aber auch ein Kriterium damals, zur neuen YAMAHA zu greifen
    Mal 'ne sprachpäpstliche Nachfrage: Warum schreibst du denn Yamaha immer in GROSSBUCHSTABEN? Bei BMW g'heat des so, weil sich der Markenname BehEmmWeh ausspricht, aber Yamaha spricht man in einem Wort und schreibt sie vorne groß;-)


 

Ähnliche Themen

  1. Gerade in den Nachrichten gesehen...
    Von Stobbi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:27
  2. Obacht! Gefakte Nachrichten von "ebay"
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 12:15
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21