Ergebnis 1 bis 8 von 8

Motorradanhängerkauf im Ausland. Wer hat damit Erfahrungen?

Erstellt von hefranck, 19.09.2015, 07:44 Uhr · 7 Antworten · 993 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    172

    Standard Motorradanhängerkauf im Ausland. Wer hat damit Erfahrungen?

    #1
    Moin!

    Ich möchte mir einen Anhänger zum Motorradtransport kaufen.

    Hat von Euch jemand Tipps oder Erfahrungen ob es die Möglichkeit gibt und ob es Sinn macht einen solchen Ahänger im benachbarten Ausland zu kaufen?

    Gruss
    Hermann

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    Die Möglichkeit gibt es (weshalb auch nicht?). Wenn es ein EU-Land ist brauchst Du das gleiche Prozedere wie bei einem Auto. Aber der Aufwand wird wohl teuerer sein als der Anhänger. Im Zweifel genügt aber ein Anruf beim TÜV.
    gerd

  3. Registriert seit
    29.05.2015
    Beiträge
    118

    Standard

    #3
    Hierbei ist zu überlegen ob es ein reiner Moped Anhänger sein soll oder muss.
    Ich habe mich gerade von meinem getrennt und benutze nur noch einen Anhänger mit ich alles transportieren kann .
    Ob ein kauf im EU Ausland rentiert bezweifele ich, da der Kaufpreis hier bei uns noch erschwinglich ist.
    Ja ok kommt immer darauf an, was man möchte und benötigt

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #4
    Hm, ich mein einer der Kollegen hier, hätte sich mal einen Motorradanhänger in Großbritanien gekauft. War so 'n demontierbarer Anhänger. War um einiges günstiger. . .

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #5
    Hi
    Wenn's nichts ganz Exklusives sein soll, dann kostet ein Anhänger irgendwas zwischen 600 und 2000 EUR. Da fahre ich dann in's Ausland und nehme das Gedöns mit Fahrkosten, Transport, Zulassung, Mehrwertsteuer (Zoll wahrscheinlich nicht weil ja fast alles EU) in Kauf um 200 bis 500 EUR zu sparen und meine eventuellen Gewährleistungsansprüche dort durchsetzen zu müssen?
    Das verstehe ich wenn der Käufer in Freiburg wohnt und im Elsass kauft, wahlweise natürlich auch sonstwo direkt neben einer Grenze.
    gerd

  6. Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    172

    Standard

    #6
    Danke an alle für die Antworten.

    Hab mir schon gedacht, dass es nicht viel Sinn macht im Ausland zu kaufen. Ich hatte gehofft das hier jemand den ultimativen Geheimtipp hat wie man mit einem Wochenentrip ins benachbarte Ausland auch noch einen Anhänger preiswert bekommt :-)

    Kaufe ich halt hier............

    Gruss
    Hermann

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #7
    Tja, keine Ahnung _gerd. Weiß nur das der Kollege sich den hat wohl schicken lassen. Und es sich Preislich wohl gelohnt hat.

    Ich selber bin auch eher der „Heimkäufer".

  8. Registriert seit
    25.09.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    #8
    Hallo,

    ich habe meinen Trailer aus den Niederlanden, musste allerdings in DE eine Vollabnahme mit FIN und allem drumherum machen.
    In Holland darf man Anhänger bis 750kg mit dem Kennzeichen vom zZugfahrzeug benutzen
    War ein riesen Aufwand.
    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. LITHIUM POWERBLOC BATTERIEN, wer hat schon Erfahrungen ?
    Von QVIENNA im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.02.2017, 09:30
  2. EDS II System - wer hat damit Erfahrung?
    Von Jan777 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.04.2016, 19:35
  3. Handschuh ProSummer, wer hat Erfahrungen damit?
    Von Annette-HA3 im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 18:36
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 11:40
  5. Wer hat Interesse an GS Ausfahrten im Raum Rhein-Main?
    Von Frank Dorsch im Forum Treffen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 19:58