Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 150

Motorradfahrer mit 300 km/h auf A7

Erstellt von ADVent, 03.05.2015, 22:21 Uhr · 149 Antworten · 11.555 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von domiduro Beitrag anzeigen
    Du verstehst das jetzt falsch...ich bin nicht für Tempo 120 auf allen deutschen ABs...dann müsste ich meine Yam ja verschrotten...es geht hier um deutliche Geschwindigkeitsüberschreitung (+60) und mit einhergehend um mangelhafte Fahrzeugbeherrschung...
    Jeder kommt mal 10,20,30 drüber...auch ich...und dafür muss ich Busse zahlen, egal in welchem Land...aber ab einem Punkt sollte es einfach wichtiger sein, das der Vater seine Frau und Kinder behält...und dafür gehörts den Rasern (Geschwindigkeitsüberschreitung (+60)) auf die Fresse...bin übrigens erst 2 Jahre in CH wohnhaft...daher weiß ich nur zu Gut das Rasen leider als "Gepflogenheit" angesehen wird...
    Du schreibst bei +60 mehr..... Willst Du mir jetzt erzählen Du wärst noch nie 160 auf der Landstraße gefahren?? Zumindest hier in Deutschland?
    Außerdem wissen wir doch gar nicht was es für ein Moped gewesen ist, gehen wir mal von einer s1000rr aus, ein kurzer Dreh am Griff und es läuft, die hat so viele Helferlein da musst Du nur noch vollgas geben und dich auf dem Bock halten, vielleicht war da ja einfach Glück mit im Spiel, Glück für alle anderen, denn wenn der sich die Birne kürzer macht ist das sein Problem.

  2. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #72
    Eigendlich wollte ich hierzu niGS sagen, aber ein Satz ist hier mehrmals aufgegriffen worden, der kann so nicht stehen bleiben.
    Bei Tempo 300 korrigiert man kein Motorrad mehr, um die Balance zu halten. Das ist Dummfug.
    Die Kreiselkräfte der Räder sind dann so hoch, dass die Maschine wie auf Schienen läuft. Da ist eine Korrektur nur mit größtem Kraftaufwand möglich. Ein Ausweichmanöver für eine beispielsweise auf der Fahrbahn liegendes Reifenteil ist so gut wie unmöglich, weil man fast keinen Lenkimpuls mehr an die Stange bekommt. Das Einlenken in die Kurve muss mit viel Körpereinsatz mutwillig provoziert werden und es bedarf schon einer guten körperlichen Konstitution, bei diesem Tempo ein Motorrad auch in der Schräglage zu halten.

    Ich bin selbst lange genug mit einer 300++Maschine unterwegs gewesen und habe das auch ausgereizt. Bei solchen oben genannten Aussagen handelt es sich immer um Leute, die höchstens mal an der 200er Marke geknabbert haben.

    Gruß
    Chris

  3. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Gibt es in der Schweiz etwa noch Kerker oder gar Kellerverließe? Hm... cool Der Strafvollzug in Deutschland hat seinen Schrecken wohl echt verloren.
    Alleine für die Sichtbehinderung durch den Qualm wirst du hier zum Schwerverbrecher...echt jetzt! CH hat viele Bunker, keine Ahnung wer da alles verrottet

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    genau so ist es ja nicht. Entscheidend ist WAS er getan hat und nicht welche Folgen man sich ausmalen könnte, wenn man denn nur genug Phantasie hat. Ich stelle mir generell nicht vor was passieren könnte, schon garnicht irgendwem aus meiner Familie.
    Das gilt aber nur für die Strafverfolgung. Für die Gefahrenabwehr ist es sehr wohl entscheidend, was passieren könnte.

  5. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    Bei Tempo 300 korrigiert man kein Motorrad mehr, um die Balance zu halten. Das ist Dummfug. Die Kreiselkräfte der Räder sind dann so hoch, dass die Maschine wie auf Schienen läuft.
    Danke. Dasselbe musste ich auch denken. Auch wenn ich mit einem Motorrad nie so schnell unterwegs war und auch nur im Auto mit 270 mal annähernd in diesem Geschwindigkeitsbereich gefahren bin.

  6. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    Eigendlich wollte ich hierzu niGS sagen, aber ein Satz ist hier mehrmals aufgegriffen worden, der kann so nicht stehen bleiben.
    Bei Tempo 300 korrigiert man kein Motorrad mehr, um die Balance zu halten. Das ist Dummfug.
    Die Kreiselkräfte der Räder sind dann so hoch, dass die Maschine wie auf Schienen läuft. Da ist eine Korrektur nur mit größtem Kraftaufwand möglich. Ein Ausweichmanöver für eine beispielsweise auf der Fahrbahn liegendes Reifenteil ist so gut wie unmöglich, weil man fast keinen Lenkimpuls mehr an die Stange bekommt. Das Einlenken in die Kurve muss mit viel Körpereinsatz mutwillig provoziert werden und es bedarf schon einer guten körperlichen Konstitution, bei diesem Tempo ein Motorrad auch in der Schräglage zu halten.

    Ich bin selbst lange genug mit einer 300++Maschine unterwegs gewesen und habe das auch ausgereizt. Bei solchen oben genannten Aussagen handelt es sich immer um Leute, die höchstens mal an der 200er Marke geknabbert haben.

    Gruß
    Chris
    welcher Satz?

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Das gilt aber nur für die Strafverfolgung. Für die Gefahrenabwehr ist es sehr wohl entscheidend, was passieren könnte.
    ja stimmt Peter, aber gerade im Straßenverkehr kann ich so nicht argumentieren. Jede Teilnahme am Straßenverkehr impliziert ja, dass etwas passieren könnte.
    Der Sinn der polizeilichen Gefahrenabwehr zielt hier auf andere Lebenssituationen ab. (Feuer machen im Hochsommer am Waldrand z.b)

  8. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Das gilt aber nur für die Strafverfolgung. Für die Gefahrenabwehr ist es sehr wohl entscheidend, was passieren könnte.
    Prävention heißt das glaube ich

  9. Registriert seit
    31.03.2015
    Beiträge
    107

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ja stimmt Peter, aber gerade im Straßenverkehr kann ich so nicht argumentieren. Jede Teilnahme am Straßenverkehr impliziert ja, dass etwas passieren könnte.
    Der Sinn der polizeilichen Gefahrenabwehr zielt hier auf andere Lebenssituationen ab. (Feuer machen im Hochsommer am Waldrand z.b)
    Autsch!

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Das gilt aber nur für die Strafverfolgung. Für die Gefahrenabwehr ist es sehr wohl entscheidend, was passieren könnte.
    Zitat Zitat von domiduro Beitrag anzeigen
    Prävention heißt das glaube ich
    falsch, Prävention ist etwas ganz anderes als Gefahrenabwehr. zumindest in dem Zusammenhang


 
Seite 8 von 15 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serien LC, Mit 1000 km auf der Uhr und 128 PS und 131 NM
    Von fralind im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 19:55
  2. Mit Navi 300 km Umweg
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 13:30
  3. BMW R 1150 GS 6 Gang Sportgetriebe zu verkaufen mit 22555 km
    Von Karnert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 09:55
  4. Verkaufe Motor mit Doppelzündung R 1150 GS mit 22555 km
    Von Karnert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 18:27
  5. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 17:57