Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

..Motorradfahrer werden wohl aussterben!!

Erstellt von bernyman, 11.09.2009, 09:09 Uhr · 31 Antworten · 3.645 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    50

    Standard

    #21
    HI,
    also ich will mich hier auch mal melden:
    Bin in den 80ern geboren und auch ich war Wochenlang in unserem Wäldchen!
    Das ging soweit, das mich meine Eltern abends sogar suchen mussten,
    weil ich so beschäftigt war
    Haben sogar in Dreckpfützen gebadet, mich eckelts, wenn ich nur daran denke usw...
    Also ihr seht, es gibt/ gab auch Kinder, deren Eltern ihnen den Freiraum gelassen/ lassen...
    mfg

  2. beak Gast

    Standard

    #22
    Und wenn man/frau dann so was liest, kommt einem echt alles hoch:
    http://www.spiegel.de/panorama/justi...648639,00.html

  3. Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    227

    Blinzeln jawoll wir sind helden!!!!

    #23
    Zitat Zitat von hebbe Beitrag anzeigen

    geb. vor 1980 => WIR SIND HELDEN ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !!

    Gruss Hebbe
    genau ... du hast vollkommen recht

    meine beiden kids (jahrgang 1988 und 1994) könnens kaum glauben, dass man ohne handy, pc und mp3-player in der "rauhen wirklichkeit dieser welt" so lange wie ihr muttertier "überleben" konnte und das sind jetzt 48 jahre!!!!

    gruß eveline

  4. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #24
    ja ja die gute alte zeit. ich bin zwar auch noch in den 70igern geboren aber es waren schon die end 70iger. auch wir, meine schwester und ich, waren wohl welche von diesen schlüsselkindern. machte aber nichts. geld für essen war immer da und der laden direkt im haus (ich kann keine dosen ravioli mehr sehen). was hat es uns an der selbstständigkeit geschadet??? nichts!!!! ich wusste mit 14 bereits ganz genau die wäsche zu waschen, bügeln klappte dann mit 16. ich wusste auch bereits im jungen alter mit dem werkzeug vom vater umzugehen. lasst heute doch mal einen 14 jährigen einen nagel gerade in die wand schlagen um ein bild aufzuhängen, aber am rechner erzählt er dir in aller ruhe sämtliche passwörter vom nachbarn. auch fahradfahren mit 4 oder 5 und selbst reparieren klappte mit 11 schon ganz gut. klar gibt es auch weniger erfreuliches zu berichten. es gab eine zeit da hatte mich der unfallchirurg im krqankenhaus mit dem vormanen angesprochen. einige beulen habe ich heute noch. udn was hat es mir getan??? nichts!!! krank bin ich schon lange nicht mehr gewesen, wenn ich so drüber nachdenke eigentlich noch nie, ausser den typischen kinderkrankheiten die wohl jeder mitmachen muss. dann kam die lehre 16km entfernt und jeden morgen und abend mit dem fahrad gefahren, bei wind wetter und schnee, ich habe es überlebt. heute lassen sich meine azubis von den eltern abholen da sie ja sooo weit weg wohnen. krank sind sie am laufenden band und haben eine auffassundgabe das es mir angst um die zukunft der zunft wird.

    aber so sind sie nunmal die jungen dinger von heute. mal sehen wo das noch hin führt, aber eigentlich will ich das jetzt noch nicht wissen.

  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #25
    die Blagen koennen ja nix dafuer
    wie auch? sie wissen es einfach nicht besser
    was mich wahnsinnig macht sind die Eltern
    die waren doch auch mal jung, oder etwa nicht?

    klar waren/sind wir Helden
    wenn ich mir die Kids so anschaue, die bei mir Motorradfahren lernen (sollen) *herrimhimmel*

  6. Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    254

    Standard

    #26
    Na nun lasst mal die Kinder in Ruhe. Vielleicht sollt man sich mal überlegen, wie sich der Verkehr insbesondere in Städten entwickelt hat. Also da trau ich mich teilweise ja nicht mal aufs Fahrrad.

    Gruß,

    Peter

  7. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    262

    Standard

    #27
    Kann da als Gegenbeispiel mal meine Nichte(5) und ihren kleinen Bruder(2,5) nehmen.
    Haben beide auf dem Laufrad das Fahren gelernt. Meine Nichte ist dann im letzten Sommer vom Laufrad auf das Fahrrad umgestiegen....in weniger als einer Stunde hats geklappt.
    Jetzt fährt sie mit ihrer Mutter in München morgens zum Kindergarten.

    Auf der anderen Seite hat mir mein Fahrlehrer im Frühjahr ne Storry erzählt....da war ich platt. Er hatte eine Fahrschühlerin, die Auto und Motorrad zusammen machen wollte. Bei der ersten 2Radfahrstunde ist sie laufend umgefallen. Auf seine Frage/Aussage wo denn das Problem sei, ist doch wie Fahrradfahren hat er die Antwort bekommen: Ja Fahrradfahren kann ich auch nicht.
    Ich hab mich gekringelt vor lachen.....er fands nicht ganz so lustig....

  8. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #28
    Was erwartet Ihr von Kindern, deren Eltern meist übergewichtig, unsportlich sind und für jeden kleinen Weg (500m zum Bäcker) ins Auto springen? Soll da die Schule wieder alles geradebiegen, was in den Jahren davor versäumt wurde? Eltern sind nicht umsonst die Vorbilder, nach denen sich Kinder richten. Und wenn diese Vorbilder keine sind, wird oft genug nichts praktikables vorgelebt.

    Ich denke aber mal, das Motorradfahrer bei weitem nicht aussterben. Das wird erst dann der Fall sein, wenn die Hersteller keine Moppeds mehr bauen. Und gerade BMW hat doch seinen Marktanteil mit den GS-Modellen gesichert und ausgebaut. Somit dürfte die Versorgung mit Motorrädern noch mindestens für unsere Lebenszeiten gesichert sein

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Wurtzel Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite hat mir mein Fahrlehrer im Frühjahr ne Storry erzählt....da war ich platt. Er hatte eine Fahrschühlerin, die Auto und Motorrad zusammen machen wollte. Bei der ersten 2Radfahrstunde ist sie laufend umgefallen. Auf seine Frage/Aussage wo denn das Problem sei, ist doch wie Fahrradfahren hat er die Antwort bekommen: Ja Fahrradfahren kann ich auch nicht.
    Ich hab mich gekringelt vor lachen.....er fands nicht ganz so lustig....
    Von einem solchen Fahrschüler hat mir mein Fahrlehrer auch erzählt. Die wunderten sich schon, warum er das Gleichgewicht mit der Maschine nicht halten kann. Dabei kam dann heraus, dass er auch nicht Fahrrad fahren kann. Der Schüler hat dann erstmal mit einer kleinen 125er angefangen, bevor er weiter auf die große durfte.

    Grüße
    Steffen

  10. beak Gast

    Standard

    #30
    Ich glaub ganz einfach, dass weder den Eltern noch den Jugendlichen wirklich die Schuld gegeben werden kann. Ich wills mal "dramatisch" Kausalität nennen: Hättens die Eltern besser gelernt, sich um die Kids zu bemhühen, dann hätten die meisten doch das, was sie von ihren Eltern verinnerlicht bekommen hätten, weitergegeben. Wobei es nicht ganz einfach ist, ich hab selber zwei Jungs und da gibts Dinge, da komm ich einfach nicht mehr mit, obwohl ich mich bemühe.

    Um auf das Problem zurück zu kommen: Auch wenn ich hier im tiefsten Niederbayern lebe, aber das Fahrradfahren wird hier auch in den Kindergärten beigebracht. Und wenn jemand versucht den Mopedführerschein zu machen, der noch nicht mal gelernt hat, auf 2 Rädern zu fahren, der überschätzt sich maßlos selber. Da denk ich mir dann schon: Haben die einen an der Waffel...


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wir werden uns wohl trennen
    Von BMWHP2 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30.07.2011, 17:16
  2. Motorradfahrer werden häufig übersehen....
    Von fliegenjens im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 19:28
  3. Video "Motorradfahrer werden leicht übersehen"
    Von Drachenstein im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 12:40
  4. Was wohl der Tüv..
    Von zonko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:33