Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Motorradhelden meiner Jugend

Erstellt von torch, 25.11.2013, 12:13 Uhr · 45 Antworten · 5.226 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    278

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen

    Ansonsten fällt mir noch ein: Unvergessen!

    Jointy, unvergessen !!!!

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #32
    Ich kenn' zwar die ganzen Namen. Aber Idole? Hm, da fällt mir nur der ein


    - - - Aktualisiert - - -

    Jetzt sogar in Spiegel-Online; Egon Müller http://einestages.spiegel.de/s/tb/29750/rennfahrer-egon-mueller-sie-nannten-ihn-raketen-mueller.html

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von vtrig Beitrag anzeigen
    Ähhhh, die Übertragung vom Mond fand aber nur in Schwarz-Weiß statt. Was nützte dir der Farbfernseher.

    Btw. der Motorradheld meiner Jugend heißt Marc Marquez

    Gruß
    Henning
    der Start war aber in Farbe zu sehen, die Landung dann in S/W

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #34
    naja Ali als Vorbild? Ich hab mit Sportlern so meine Probleme, die ständig, auch während des Wettkampfes ihre Gegner verhöhnen und beleidigen und von sich selbst als "den Größten" reden, also ein Großmaul im wahrsten Sinn des Wortes.

  5. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard

    #35
    Mein großer Bruder:
    - weil er sich trotz elterlichem Verbot ein Motorrad gekauft hat
    - weil er mit seiner RD350 einer der schnellsten auf dem regensburger Autobahnkleeblatt war
    - weil er mir klar gemacht,dass schon damals BMW keine Rentnerkarre war
    - weil er nicht sturzfrei, aber unverletzt geblieben ist

    Ansonsten fällt mir nur noch der Walter Röhrl ein, schade dass der kein Mopped gefahren ist...

    Gruß vom Rob

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    #36
    Mein Held seinerzeit im hohen Norden...ganz klar...EGON MÜLLER,SPEEDWAY-LEGENDE 70-80ziger Jahre.
    Sobald er und seine Kollegen bei uns in Heide/Holstein in der Waldschlösschenstr. Ether aus dem Tank pumpte und den Sand zum tanzen brachte,war ich als Dreikäsehoch vor Ort.
    Ich glaube,wage zu behaupten....er war seinerzeit der König der Knochenbrüche und Weltmeister durch und durch.

    Für mich damals,der Größte!!!

    Gruss Sohni...ähm Alex (war damals sein Spitzname).Diesen Namen, hatte ich dann ebenfalls weg,bis hin zur Lehrzeit!

  7. Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    385

    Standard

    #37
    Nicht gerade ein Idol, aber in unserer Ecke (Südhessen) unvergessen:

    Manfred Herweh

    Wäre 1984 fast Weltmeister bei den 250er geworden.

    Und an Massa (also die Großhandelskette die Ihn sponserte) auch noch.

    Der Kerl hat wohl alles in seiner Garage entworden und verfeinert......unglaublich gegen die großen Konzerne.

    Meinen Respekt.

    benzler

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    naja Ali als Vorbild? Ich hab mit Sportlern so meine Probleme, die ständig, auch während des Wettkampfes ihre Gegner verhöhnen und beleidigen und von sich selbst als "den Größten" reden, also ein Großmaul im wahrsten Sinn des Wortes.
    Tja, er hat aber halt nicht nur sein Maul aufgerissen, sondern hat zu seiner Meinung gestanden. Und dafür erstmal 'n grossen Sack Schwierigkeiten bekommen. . .

    Stichwort "Vietnam"

  9. Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    135

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Kevin Schwantz, Wayne Rainey, Mick Doohan, Freddie Spencer.......
    Genau diese.

    Dazu aber auch weniger erfolgreiche Leute wie z. Bsp Norick Abe (R.I.P.)

    Ich werde nicht vergessen, wie er bei seinem Debut in Suzuka mit seiner rot / grünen Honda in seinem unnachahmlichen Stil plötzlich mit den Großen mitfuhr...

    Und, ja das soll´s geben, ich war immer ein großer Biaggi - Fan. Ich bewunderte immer seine vergleichsweise unspektakuläre Fahrweise.

    Jammerlappen hin, Showman da, schnell war er immer.

    Ciao
    Alex

  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #40
    Logischerweise ist für mich Zwerg der kleinste Dakarfahrer der größte Dakarheld: Gaston Raiher!!

    Mit 1,64 m Körperlänge, Lenker in Augenhöhe (wenn er neben dem 2V-Rallyboxer stand) und beim Stehen in den Rasten mit dem Popo kaum von der Sitzbank weg 2 mal die Dakar gewinnen; das hat schon was!!

    Wer selbst mal etwas Geländesport/Rally betrieben hat, der weiss, wie nützlich mal ein Fuß am Boden sein kann! Er hat jedoch nach der alten Rallyregel gelebt: Die Füße verlassen erst die Rasten, wenn der Lenker den Boden berührt ...

    Aber grundsätzlich faszinieren mich die Motorradrennfahrer, die ihr Bike nicht als Biest ansehen, welches niedergerungen werden muss, sondern mit ihrem Bike harmonieren und es lieben!

    Gruß

    der Kurze


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jugend fährt fort.
    Von chris89 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 12:28
  2. Von Balingen nach Kabul, eine Kletterwand für Afghanistans Jugend
    Von Chefe im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 23:50
  3. Suche Jugend Trial Motorrad 80ccm
    Von supermotorene im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 22:06
  4. In Anlehnung an "Unsere Jugend und Motorrad"
    Von fwgde im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 13:46
  5. Unsere Jugend und das Motorrad.....
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 12:37