Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Motorradkauf-Basics

Erstellt von NIk, 14.03.2012, 09:33 Uhr · 11 Antworten · 1.696 Aufrufe

  1. NIk
    Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    358

    Standard Motorradkauf-Basics

    #1
    Hallo liebe GS-Gemeinde,

    ich liebäugele grade mit einem neuen Mopped. Dieses steht im Schwarzwald, ich arbeite derzeit in Hamburg. Ein Kollege von mir hat sich das Mopped bereits angeguckt und für gut befunden. Somit wird es die wohl werden!

    Ich habe bisher noch nie ein Motorrad oder Auto in Deutschland angemeldet bzw. gekauft und hier angemeldet.

    Wie funktioniert das?

    Das Fahrzeug ist angemeldet auf den Verkäufer und ich würde gerne runterfliegen und dann ab München mit dem DB-Zug hochfahren!

    Was muss ich vorher machen? Muss ich vorher zu Versicherung und das Fahrzeug auf mich versichern? Brauche ich dafür nicht den Fahrzeugschein/ -brief?

    Oder wie macht man das im allgemeinen!?!!
    Kann mir jemand helfen? Deutsche Bürokratie macht mich fertig!?!

    Gruß
    Nik

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #2
    schon mal bei Deiner Zulassungsstelle nachgefragt? Meist haben die sogar Telefon
    Früher vereinbarte man entweder mit dem Verkäufer dass sie zugelassen übergeben wird und man dann unmittelbar ummeldet oder man besorgte sich vorher ne 'rote Nummer' (die heute anders heißt).

  3. Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    1.262

    Standard

    #3
    wenn das Fahrzeig auf den Verkäufer angemeldet ist, kannst Du damit heim fahren...
    ist ja nicht weit.
    Dannach kannst Du es ja in HH beim Strassenverkehrsamt ummelden.
    Doppelkarte, Personalausweis, Fahrzeugschein+Brief(evtl. TÜV Bescheinigung) + ca. 55,- Gebühren

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #4
    Moin,

    da gibts mehrere Möglichkeiten.

    - Der Hobel ist zugelassen und der Verkäufer gewährt dir die Überführung.
    Kaufst, fährst einfach los und meldest sie an der Elbe um - fertig.
    Die Zulassungsstelle veranlasst dann alles Weitere wie die Benachrichtigung der Versicherung.

    Zur Zulassung brauchst du dann die üblichen Papiere wie den Fahrzeugbrief (in alter oder neuer Form), deinen Perso, TÜV Bescheinigung, eine Versicherungsbestätigung (früher Doppelkarte) bekommst du bei deiner Versicherung bzw. auch bei der Antragstellung im Netz zum ausdrucken und äh, Geld.

    -Du besorgst dir ein Kurzzeitkennzeichen da unten und fährst sie damit nach HH.

    -Du kennst jemand in HH der dir eine rote Nummer (Überführungskennzeichen) leihen kann zur Überführung.

    -Dein Kumpel macht da unten alles für dich klar und schickt dir die Papiere die zur Zulassung nötig sind (siehe oben). Du lässt die Kiste in HH auf dich zu und nimmst das neue Nummernschild mit runter, schraubst es an und fettich.

  5. Baumbart Gast

    Standard

    #5
    übrigens, noch ne Anregung
    Zitat Zitat von NIk Beitrag anzeigen
    und ich würde gerne runterfliegen und dann ab München mit dem DB-Zug hochfahren!
    es gibt einen durchgehenden ICE von Hamburg nach Freiburg, warum willst Du Dir den Umweg über den passagierunfreundlichen Flughafen München antun, und dann auch noch mit Moppedklamotten?

  6. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #6
    Wenn nicht mehr angemeldet, ist das einfachste ein Kurzzeitkennzeichen, ist glaub ich für 5 Tage gültig zur Überführung von KFZ innerhalb von D oder auch ins Ausland, nur vom Ausland kann man damit keine nach D bringen. Soweit ich weiss kannst du dir das aber auch am Wohnort besorgen auf der Zulassungstelle und kannst es mitnehmen, mußt es also nicht erst unten wo abholen.

  7. simon-markus Gast

    Standard

    #7
    Wie meldet man ein Motorrad an, wenn man keinen festen Wohnsitz hat? ("Planet Erde... ohne festen Wohnsitz")

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #8
    Irgendwo wird er amtlich gemeldet sein und von dort bekommt er sein Kennzeichen bzw. am gemeldeten Zweitwohnsitz wenn dieser zeitlich überwiegt.

  9. Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.037

    Standard

    #9
    Also...
    ich täts Mobbedle schicken lassen. Kostet ca. 120,-- EUR. Anbieter gibts genug im www.
    Vorteile:
    Der Verkäufer kanns bereits abmelden.
    Du kannst es anmelden wann, wie wo Du willst.

    eVB Nummer von der Versicherung holen, Perso und Brief einpacken, zur Zulassungsstelle und feddisch is die Laube

    Ähhmmm bevor ich es vergesse, ne Kopie die Abmeldebestätigung solltest Du auch noch dabei haben.

    Viel Spass mit der Q

  10. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Frage

    #10
    @Nik

    deine ganzen Modelle die Du besitzt sind alle nicht angemeldet

    Modell: HP2 Enduro; G650X Challenge, R1100GS



 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorradkauf bei BMW (ein besonderes Vergnügen)
    Von BF598 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 22:08
  2. Motorradkauf bei BMW, manchmal auch ein Vergnügen
    Von KaKa im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 12:23
  3. Warum man seine Frau nicht zum Motorradkauf mitnehmen sollte ;-)
    Von libertine im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 08:34
  4. Motorradkauf/Gedanken zum Wiedereinstieg..
    Von agustagerd im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 00:26