Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Motorradspedition mit Treuhandservice

Erstellt von Torfschiffer, 22.12.2014, 23:17 Uhr · 23 Antworten · 3.979 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard Motorradspedition mit Treuhandservice

    #1
    Moin,

    ich hab da mal 'ne Frage. Hat von euch schonmal jemand ein Motorrad am anderen Ende der Republik gekauft und es nicht selbst abgeholt, sondern es sich von 'ner Spedition liefern lassen?
    Ich habe vollstes Vertrauen zum Verkäufer und somit keine Angst übers Ohr gehauen zu werden. Nur, wie habt ihr das mit der Bezahlung und den Papieren gemacht? Wie läuft das am besten/einfachsten für alle Beteiligten? Komplett über den Spediteur oder Papiere per Post, Geld per Überweisung und nur das Mopped mit der Spedition.
    Ich weiß, am einfachsten ist selbst abholen - aber so richtig lustig sind 2x 700km im Winter auch nicht.

    Vielen Dank für eure Tipps!

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.112

    Standard

    #2
    Hi Finn () ich habe das schon mehrmals gemacht , sowohl bringen lassen oder auch abholen lassen , wenn ich Morgen am PC sitze und dran denke schicke ich Dir mal einen Link ,aber im Großen ganzen eine Wunderbare Sache , man muss halt warten bis sie die Tour fahren.

  3. Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    783

    Standard

    #3
    Hi Finn

    Mein Arbeitskollege hat sich ne 75 Jahre Edition vom Norden in den Süden bringen Lassen. Klappte alles bestens.

    Hiermit: Motorrad Transport - Spedition - Quadtransporte | Roller Transport | Quad | Motorradtransporte International

  4. Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    222

    Standard

    #4
    Habe meine Heidi so bekommen,

    Kaufvertrag per Fax hin und hergeschickt, 500€ angezahlt, Verkäufer hat mir den Brief geschickt ich habe den Rest + Transport überwiese,n er hat die Spedition beauftragt, 2 Wochen später war Sie da. Die Spedition kannste aber auch selber beauftragen, ist nur etwas schwieriger mit der Terminabsprache.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Torfschiffer Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich hab da mal 'ne Frage. Hat von euch schonmal jemand ein Motorrad am anderen Ende der Republik gekauft und es nicht selbst abgeholt, sondern es sich von 'ner Spedition liefern lassen?
    Ich habe vollstes Vertrauen zum Verkäufer und somit keine Angst übers Ohr gehauen zu werden. Nur, wie habt ihr das mit der Bezahlung und den Papieren gemacht? Wie läuft das am besten/einfachsten für alle Beteiligten? Komplett über den Spediteur oder Papiere per Post, Geld per Überweisung und nur das Mopped mit der Spedition.
    Ich weiß, am einfachsten ist selbst abholen - aber so richtig lustig sind 2x 700km im Winter auch nicht.

    Vielen Dank für eure Tipps!
    Nee habe ich nicht. Kenne aber ein paar die das gemacht haben.

    OT:
    Also B-FL-B bei 450km einfache TourAnfang März 2012 (und da war es etwas kälter als jetzt) waren nicht das Thema.


    Nen Kumpel hat sogar per Sped. in die Schweiz (also inkl. Zoll) sich schicken lassen.

    Vom Verkäufer unterschriebener Kaufvertrag per Fax.
    Vom Käufer ebenfalls unterschribene Kaufvertrag per Fax an den Verkäufer.
    Überweisung der Hälfte des Kaufpreises.
    Dann Fahrzeugpapiere an Käufer.
    Andere Hälfte des Kaufpreises und Speditionskosten.
    Dann Mopped (versichert) auf die Reise.

    Hat in allen Fällen geklappt. Zwichen 2 und 3 Wochen mußt Du halt rechnen. Speditionskosten sollten so um 200 liegen. Express ist deutlich teuerer.

  6. arwis65 Gast

    Standard

    #6
    Hab in der Vergangenheit mehrere Motorräder die ich verkauft hatte, per Spedition verschickt. Geld wurde vorab überwiesen und die Papiere per Einschreiben zum Käufer geschickt. Die Spedition holte die Maschinen ab und gut war. Der Fahrer der Spedition sah sich die Maschine ganz genau an und notierte den Zustand auf einem Übergabeprotokoll, welches von mir + dem Fahrer unterschrieben wurde.

    Natürlich muß ich zugeben, dass das mit der Vorabüberweisung des Kaufbetrages + die Versendung der Papiere reine Vertrauenssache von beiden Vetragspartnern war. Ob ich es heute noch so machen würde, kann ich nicht sagen. Glaube eher nicht. Bis jetzt ist immer alles gut gegangen, aber es ist auch schon ein paar Jahre her. Würde jetzt eher zu einem Treunhandkonto tendieren.


    Hier mal ein Link, vielleicht hilft er ja bei der Entscheidung:
    Paketversand, Express, Sperrgut und Spedition | iloxx

  7. Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    116

    Standard

    #7
    Hallo,
    ich hab's auch schon öfter so gemacht, mit Treuhandservice, immer perfekt gelaufen.
    Gruß

  8. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #8
    Die hier sollen laut einem Bekannten gut sein:

    Home

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #9
    Moin Finn ... ich war mit dieser dieser Firma im Frühjahr 2014 super zufrieden ...
    und hab mir ebenfalls viel Zeit und etliche KM zwischen Schwarzwald und Hamburg gespart.
    PS: da gibt es für nen Obulus von 25 € auch den Treuhand-Service mit Kaufgeld-Überweisung an den Spediteur und Übergabe von Geld und Papieren bei Ladung. Der Spediteur wird bei Anlieferung ausgezahlt.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #10
    Finn, welcher Winter?

    Ich habe zwar noch kein Motorrad sondern nur Teile mit denen verschickt, eine Anfrage wäre es allerdings wert:

    R.E.F. Motorsport
    Rudolf E. Förtsch
    Mobil: +49 (0)171 533 90 62
    info@ref-motorsport.com

    Die machen das bestimmt sofern gewisse Rahmenbedingungen erfüllt sind.

    Ein 2000,-€ Bike kann man schon blind kaufen, bei einer deutlich teureren Maschine würde ich nichts riskieren.
    Hier würde ich mir an deiner Stelle einen Anhänger besorgen (sofern nicht vorhanden) und persönlich abholen.
    Kumpel mitnehemen, dann klappt das auch mit den 1400 km an einem Tag.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit diversen Sitzbänken ???
    Von Manu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 18:54
  2. Was für ein Auspuff für eine GS Adv. mit Adventure Koffer?
    Von Carsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 12:44
  3. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44
  4. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32