Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 133

Was nehmt Ihr denn so alles mit???

Erstellt von Mainstreamrider, 23.08.2014, 21:00 Uhr · 132 Antworten · 12.671 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Mainstreamrider Beitrag anzeigen
    Das nicht sooo ganz
    Rechne mit dem Schlimmsten, hoffe auf das Beste.

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #52

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #53
    Wenn ich mir die Werkzeuglisten einieger, beispielhafter Treiber so anschaue, komme ich zu dem Schluß, daß wenigstens unter diesen, eine GS kein sonderlich zuverlässiges, o. bei ihren Nutzern Vertrauen erweckendes Fzg. ist.
    Ich habe über 160000Tsd. km auf Harley Fatboy immer das Bordwerkzeug dabei gehabt (ein Wickel von Hazet, den es 1991 noch dazu gab. Inhalt kleine WaPu-Zange, Schraubendrehergriff mit Biteinsätzen, zwei o. drei überdeckende Maulschlüssel). Reicht zum Einstellen des Kupplungszuges (falls die Einstellschraube am Griff es nicht mehr hergibt), zum Leuchtmittelwechsel, zum Festziehen eines losen Spiegels, zum Befestigen eine abvibrierten "Kuchenbleches (seither alle deutl. kleiner und mit mit doppelseitigem Klebeband verklebt, keine Probleme mehr). Reifenwechsel? Doch nicht mit Montageeisen auf einer Alufelge . Repspray tut's für schlauchlose Reifen wunderbar.
    Ansonsten, abhängig vom Vorhaben:
    Mit Zelt:
    Ortliebsack mit Zelt, Isomatte, Schlafsack, Ortliebsack mit Klamotten, Tankrucksack mit Kocher, Kochgeschirr u. Kamerazubehör. Ev. weiterer Ortliebsack mit Reserveschuhen u. weiterem Kleinkram, aber eher das im Rucksack (der beim fahren auf den Packsäcken ruht u. deswg. keine Belastung darstellt).
    Im Hotel:
    Nunja, für die 10 Tg.e Piemonttour im September Leder am Mann, Regenzeug (Hose u. Überjacke) im Tankrucksack, ebenso wie Verbandspäckchen u. Wahnweste u. Kamerazubehör u. Reservestiefel ... etwa kinnhoch, 20l ). Wäsche, Strümpfe, Hemden, Jeans, warme Jacke im Rucksack (der, mit lang geschnalltem Riemen, auf dem Soziussitz ruht, und so keine Belastung darstellt).
    Werkzeug???
    Fast Fehlanzeige! (Ich fahre ein zuverlässiges Fzg. ), Kreuzschlitzschraubendreher am Multitool, um ev. mal ein Leuchtmittel wechseln zu können.
    Braucht's mehr???

    Grüße
    Uli

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #54
    Ob die GS(en) zuverlässig ist (sind)?

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

    Nun ja, bisher keine Pannen, weder auf der 700er noch auf der 1150ger, auf der 700er eine H7 ausgefallen. Die 1150er in 21 Monaten knapp etwas über 39.000 und die 700er in knapp 19 Monaten 34.000. Auch bei den Cs gab es keinen Streß. Nur bei der einen CS ist mitten in der Pampa Samstag nachmittags um 4 der Kupplungszug gerissen, am Gardasee haben wir einen Aussenspiegel überdreht und einmal die Schraube am Fußbremshebel verloren.

    Für eine Gesamtfahrleistung von gut 200.000km in knapp 5 Jahren.

    Ich drück es mal so aus. Wenn Du mit 2 Moppeds zu zweit unterwegs bist, hast Du weder ein Platz- noch ein Gewichtsproblem. Ich schraube lieber ne halbe Stunde in der Pampa, als 3 Stunden auf den ADAC zu warten (bzw. dessen Partner im Ausland). Und wir sind durchaus auch in Gegenden unterwegs, wo Du mit ner HD nicht hinkommst, und wo das Handy auch nur gelegentlich funktioniert.

    Ich helfe auch gerne Transentreibern mit Schraubenschlüsseln aus (der hatte wie Du auch sein völlig ausreichendes Bordwerkzeug dabei ), montiere den Kamerahalter um (Kreuzschlitz und 8er Ring) und finde es höchst praktisch meinen Reifen auf dem Campingplatz wieder auf den normalen Luftdruck bringen zu können, ohne 22km zur nächsten Tanke zu eiern.

    Ach ja, dem armen Schwein von HD-Fahrer irgendwo auf der Route Grandes Alpes konnten wir nicht helfen, kein Zollwerkzeug. Sein ausreichendes Borwerkzeug war wohl doch nicht so ausreichend.

  5. Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    878

    Standard

    #55
    Hallo
    Außer der Warnweste, Verbandszeug und Werkzeug zum Reifenwechsel nehme ich selbst für mehrtägige Touren nichts mit. Persönliches ( Kleidung Waschzeugs ) natürlich schon.

    gipsilo

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ist wie Transe fahren, fühlt sich halt nicht an, wie das Original.
    Haha der war gut wobei Honda den wassergekühlte Zweizylinder der Transalp bereits seit 1988 ohne Rückrufaktionen, Wechsel der Wasserpumpe oder Motorschäden in diversen Langzeittests bauen kann. Wenn ich sehe wie bei sowas andere Hersteller herum krebsen, kommt die Leistung der Japaner erst voll zur Geltung. Die Frage ob BMW auch so zuverlässig ist, ist hier zwar nicht gerne gesehen aber durchaus berechtigt.
    Was das Werkzeug angeht so brauchen ältere Fahrzeuge allgemein nicht so viel Spezialwerkzeug. Da reicht meist ein normaler Ratschenkasten von Aldi:


  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #57
    LG Smartphone mit:

    1. gespeicherter Rufnummer für BMW-Notdient,
    2. gespeicherter Rufnummer für HUK Pannenhilfe.

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #58
    ...eine Flasche Wasser eine Schnittchen ein Apfel und Kippen
    Mit meiner 91iger Transe bin ich häufiger stehen geblieben. Seit 2005 mit meinen GSen und K Modellen nicht ein einziges mal.
    Ach ja, auch meine Affentwin braucht mehr Zuwendung, das schiebe ich aber aufs Alter.

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #59
    Einzelfall Ein 25 Jahre alter Japaner hat normalerweise auf der identischen Kilometerleistung gerechnet weniger Defekte als eine neue BMW mit Garantie (und das gebraucht zu einem Bruchteil des Kaufpreises). Dieses Klischee hat sich niemand zum Spass ausgedacht. Ist ja auch eigentlich keine Kunst schau mal hier:

    Laufleistung / Defekte bei HP2

    Daher muss man für diese auch weniger Ersatzteile mitnehmen (um wieder aufs Thema zurück zu kommen). Eine Telefonnummer bringt dir in den meisten Teilen dieser Welt schlicht gar nix

  10. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    181

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Einzelfall Ein 25 Jahre alter Japaner hat normalerweise auf der identischen Kilometerleistung gerechnet weniger Defekte als eine neue BMW mit Garantie (und das gebraucht zu einem Bruchteil des Kaufpreises). Dieses Klischee hat sich niemand zum Spass ausgedacht. Ist ja auch eigentlich keine Kunst schau mal hier:

    Laufleistung / Defekte bei HP2
    Wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein wenn einmal ein Thema verschont geblieben wäre....

    Wohoooo! Jetzt hat ers editiert um wenigstens ein Alibi zu haben.... Rofl


 
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet Ihr denn von diesem Angebot ??
    Von Ferdinand ADV im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 09:34
  2. Auf grosser Fahrt - was nehmt Ihr mit?
    Von EStz im Forum Reise
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 18:14
  3. Was man im Winter noch alles mit dem Motorrad machen kann...
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 20:48
  4. Was habt Ihr denn so im Winter..................
    Von franova im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 00:23