Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Neu BMW Sicherheitsinitiative 360° (z.B. ABS ab Modelljahr 2013 Serie)

Erstellt von AlpenoStrand, 02.07.2012, 11:12 Uhr · 46 Antworten · 4.523 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    In den Modellen, die über das Jahr 2016 hinaus produziert werden, wird also schon jetzt ein ABS fest eingeplant und das Moped so konstruiert.
    Was ändert sich konstruktiv, ob ich das Fahrzeug wahlweise oder serienmäßig mit ABS ausliefere?
    Alles was sich 2016 ändert ist, dass die Variante ohne ABS wegfallen muss.

    BMW erhöht damit defakto den Listenpreis und tut gut daran, dass wenigstens als Sicherheitsinitiative zu verkaufen

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von mec Beitrag anzeigen
    Wenn BMW nunmal hinreichende Momente zum Nörgeln bietet, dann kann man das wohl auch tun?!
    Wirklich?
    Meine ist von Anfang aus gerade gefahren und auch sonst habe ich Dein Problem noch nicht oft gelesen.
    Vielleicht ist Deine ja dem Händler umgefallen, bevor er sie Dir übergeben hat

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    BMW erhöht damit defakto den Listenpreis und tut gut daran, dass wenigstens als Sicherheitsinitiative zu verkaufen
    Das mit dem Listenpreis, da werden wir sehen, wie sich das entwickelt. Die R12GS hatte immer einen Listenpreis, der recht nah an dem der Wettbewerber lag, aber eben ohne ABS, während ABS bei Triumph, Honda, Guzzi und Yamaha Serie ist. Okay, vielleicht ist ein durchschnittlicher GS-Neukunde nicht so empfindlich, ob sein Mopped nun 14K oder 16 K kostet, aber bei einer G650GS oder einer F700 macht es schon einen gewaltigen Unterschied, ob die Kiste jetzt mit 7K oder mit 8K in der Liste steht. Der Wegfall der Nicht-ABS-Varianten macht ABS bestimmt nicht teurer, man hat Vorteile bei Logistik, Service und Einkauf. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob BMW überall nur noch mit ABS bauen wird, die haben ja auch Werke in Brasilien und China, wo der Preis nochmal eine ganz andere Rolle spielt.

  4. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von mec Beitrag anzeigen
    Wenn BMW nunmal hinreichende Momente zum Nörgeln bietet, dann kann man das wohl auch tun?!

    Hat BMW von schweizerischen Importeur gelernt, dass man ABS als Serienausstatung anbieten sollte? Hier bekommt man nicht für Geld und Gute Worte ein Modell ohne ABS geliefert - und das seit Jahren! *fg
    Is ja alles nicht so schlimm: für Geld kriegt man in der Schweiz alles - ist eine Frage der Menge.

    Wenn ich mir vorstelle (bestimmt selten) einer fährt nur auf Schotter oder so (Mongolei) der würde doch kein ABS brauchen. Ich find das gut wenn man wählen kann. Ich fahre/kaufe immer ABS (ich komm ja auch nicht aus der Mongolei) allein schon wegen der "besseren Bremsklötze".
    GK
    für den Einen bietet das Leben viel zum nörgeln für den Anderen weniger das liegt meist nicht an BMW - manchmal aber doch auch.

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Kardinal Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir vorstelle (bestimmt selten) einer fährt nur auf Schotter oder so (Mongolei) der würde doch kein ABS brauchen. Ich find das gut wenn man wählen kann. Ich fahre/kaufe immer ABS (ich komm ja auch nicht aus der Mongolei) allein schon wegen der "besseren Bremsklötze".
    Ich seh' in der Sache zwei Aspekte. Erstens ist ABS wohl nicht in allen Ländern so gefragt wie in .de oder .ch. Während man in .de davon ausgehen kann, dass von den Motorrädern, die es mit oder ohne ABS gibt, immer die Mehrheit mit ABS gekauft werden, ist das wohl in Märkten wie .it, .es und .fr längst nicht so, da nehmen wohl teilweise nur 15% die ABS-Version. Das führt in der Praxis dazu, dass es immer wieder interessante Motorräder gibt, die entweder komplett ohne ABS auf den Markt kommen (z.B. Guzzi V7, Yamaha BT-01) oder die erst einmal ohne ABS am Markt eingeführt werden, ABS kommt dann irgendwann mal später (Suzuki Gladius, Aprilia Mana, Trriumpg Street Triple). Es ist sicherlich einfacher, ein vorhandenes ABS zu deaktivieren als ein nicht vorhandenes ABS zu aktivieren...

    Und man darf nicht vergessen: auf den starken Motorrad-Märkten des Südens gibt es erheblich mehr Unfallopfer als zum Beispiel in .de. Deshalb verspürte die EU hier Regulierungsdrang.

    Zweiter Aspekt, jetzt mal auf BMW bezogen: Jeder Markenartikler hat einen Markenkern, den er mit Eigenschaften auflädt. Und während etwa KTM und Aprilia als besonders kompromisslose Sport-Hersteller gelten, hat BMW schon immer den Sicherheitsaspekt sehr hochgehalten. insofern verstehe ich gar nicht, wieso das mit dem ABS serienmäßig ausgerechnet bei BMW so lange gedauert hat und wieso sich BMW da die Butter hat vom Brot nehmen lassen.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Kardinal Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir vorstelle (bestimmt selten) einer fährt nur auf Schotter oder so (Mongolei) der würde doch kein ABS brauchen.
    Dann solltest Du mal das aktuelle BMW-ABS auf Schotter testen.

  7. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...
    Es scheint also eine neue, überarbeitete F650 Twin mit mehr Hubraum zu geben.

    ...
    Nein!

    Die F 700 GS ist der Nachfolger der 650 GS und mehr als 798 ccm hat diese auch nicht, aber auch nicht weniger.


    www.bmw-motorrad.de
    So bringt Motorradfahren unbeschwerten Spaß für jeden! Mit der F 700 GS – der direkten Nachfolgerin der F 650 GS.

  8. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich seh' in der Sache zwei Aspekte. Erstens ist ABS wohl nicht in allen Ländern so gefragt wie in .de oder .ch. Während man in .de davon ausgehen kann, dass von den Motorrädern, die es mit oder ohne ABS gibt, immer die Mehrheit mit ABS gekauft werden, ist das wohl in Märkten wie .it, .es und .fr längst nicht so, da nehmen wohl teilweise nur 15% die ABS-Version. Das führt in der Praxis dazu, dass es immer wieder interessante Motorräder gibt, die entweder komplett ohne ABS auf den Markt kommen (z.B. Guzzi V7, Yamaha BT-01) oder die erst einmal ohne ABS am Markt eingeführt werden, ABS kommt dann irgendwann mal später (Suzuki Gladius, Aprilia Mana, Trriumpg Street Triple). Es ist sicherlich einfacher, ein vorhandenes ABS zu deaktivieren als ein nicht vorhandenes ABS zu aktivieren...

    Und man darf nicht vergessen: auf den starken Motorrad-Märkten des Südens gibt es erheblich mehr Unfallopfer als zum Beispiel in .de. Deshalb verspürte die EU hier Regulierungsdrang.

    Zweiter Aspekt, jetzt mal auf BMW bezogen: Jeder Markenartikler hat einen Markenkern, den er mit Eigenschaften auflädt. Und während etwa KTM und Aprilia als besonders kompromisslose Sport-Hersteller gelten, hat BMW schon immer den Sicherheitsaspekt sehr hochgehalten. insofern verstehe ich gar nicht, wieso das mit dem ABS serienmäßig ausgerechnet bei BMW so lange gedauert hat und wieso sich BMW da die Butter hat vom Brot nehmen lassen.
    stimme dem zu - auch werden die Kosten günstiger fürs ABS wenn jedes gebaute Bike eins bekommt. Trotzdem ist das Bike dann teurer - gut muß man sich halt ein anderes kaufen - fährt ja auch nicht jeder Porsche.
    GK

    Zweite Antwort in einem Aufwasch - aus gegebenen Anlaß: Ich probiers auf Schotter aus und achte mal drauf - hab ich bei der Challenge versäumt. Mit dem alten so 94 rum wars wohl bin ich den Berg runter auf sehr losem Untergrund ganz schön auf Tempo gekommen.

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Kardinal Beitrag anzeigen
    Zweite Antwort in einem Aufwasch - aus gegebenen Anlaß: Ich probiers auf Schotter aus und achte mal drauf - hab ich bei der Challenge versäumt. Mit dem alten so 94 rum wars wohl bin ich den Berg runter auf sehr losem Untergrund ganz schön auf Tempo gekommen.
    Für so was war das alte ABS ja auch abschaltbar - und das aktuelle ist es glaube ich immer noch.


    Gesendet von meinem GT-P7100 mit Tapatalk 2

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #20
    Hab in Hechlingen gesehen wie ein ungläubiger mit ABS eine steile Schotterböschung runtergeschlichen ist, unproblematisch.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Karelientour 2013
    Von runner.j im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 15:33
  2. Reiseplanung 2013
    Von andiaufderq im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 11:01
  3. Ab 2013 Maut am Stilfserjoch
    Von Spark im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 11:15
  4. Schottland 2013
    Von Schwarzwaldbiker im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 16:02
  5. 80 km/h Beschränkung bei A1 bleibt bis 2013
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 20:59