Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 113

Neue GS-Konkurrenz: Sind die alle fett, Mann

Erstellt von Aurangzeb, 02.12.2011, 11:32 Uhr · 112 Antworten · 10.963 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Das ist - mit Verlaub - komplettes Wunschdenken von dir. Ein aktueller Range Rover ist genauso ein High-Tech-SUV wie die anderen SUVs in dieser Preisklasse. Und ein BMW X5, den BMW noch nicht einmal als Geländewagen bewirbt, bringt im Gelände Sachen zustande, die man ihm gar nicht zutraut (selbst ausprobiert). Ob die neue Honda im Gelände der GS hoffnungslos unterlegen ist, wird sich zeigen, wenn es mal jemand ausprobiert. ich habe auf dem Ding jedenfalls noch nicht gesessen (du etwa?)
    Nicht ganz nachvollziehbar. Ob du da offensichtlich was falsch verstanden hast - oder ob du deine Äusserung ernsthaft meinst?
    Ein X5 kann einiges - selbst mit seinen Strassenreifen - genauso auch der Porsche Cayenne... nur muss ich dir sagen, dass ein Range Rover das erst recht ebenso kann - also da sollte man keine falsche Bescheidenheit äussern: der Range Rover und der Mercedes G galten für Geländewagen ewig lange als die Referenz im Gelände.

    Bei der neuen Tenere mag das mit der Probefahrt hinkommen, bei der Honda und der Kawa nicht so zwingend. Ich muss nicht erst mit einer neuen Honda auf dem Feldweg herumfahren um zu testen ob sie tatsächlich so schwer ist wie angegebn und ob ihre Plastikteile tatsächlich so empfindlich sind wie sie aussehen. Ich kann mir auch reichlich gut vorstellen wie die Versys mit dem 4Zylinder von der Z1000 als "Enduro" daher kommen wird... das sind Allrounder für die Strasse. Es ist doch bereits mit der Varadero so gewesen, und wenn bereis die GS einen Kompromiss darstellt, kann ich das bei allem was noch klobiger herumfährt nicht mehr als Enduro bezeichnen. Ist ja auch nicht so wichtig - wer ein Alleskönner-Strassenmoped will kommt da sicher gut hin.

    Für mich ist die gewisse Endurotauglichkeit auch ein Hinweis auf ein doch noch handliches Reisemotorrad. Eben diesen Tick handlicher und wegetauglicher wie ein Tourer. Es muss etwas weniger dran sein bei gleichen Fahrleistungen. Sonst bräuchte es keine GS. Sonst könnte jeder die RT kaufen. denn die ist an sich problemlos eine Alternative zu Crosstourer oder zuvor Varadero

  2. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Die derzeitige "Klassik" Ausgabe in schwarz mit Speichenfelgen würde mir gut gefallen, aber leider ist sie mit CANBus verseucht
    Und ich schwöre, mit einer "R" komme ich überall hin, wo auch eine GS mit ihrer Serienbereifung (!) hinkommt - oder eben nicht.
    Das glaube ich dir sofort. Du könntest mit einer R auch ohne Weiteres zur Weltreise starten. Solange es nicht abenteuerlich wird fährt die überall durch.

    Schwierig wirds erst wenn man tatsächlich nebenraus fährt. Da streifst du dann bei der GS auch schon mal mit dem Bodenblech, die R würde aufsitzen. Und das passiert dir ruckzuck - selbst hier in unserer kultivierten Welt. Waldweg mit tieferen Traktorspuren und eine R stützt sich auf den Zylindern ab. Fertig ist. Da kannst du dann 250kg schieben und rumzerren. Ausserdem jongliert sich eine GS völlig anders wenn du in den Fussrasten stehst. Das geht garnicht erst mit einem Strassenmoped.

    Und wenn man das auch nicht allzu oft macht - aber eben trotzdem mal macht: ich wollte nicht mit der R mit 160 stehend auf den Rasten durch die kasachische Steppe brettern. Das ist zwar kein "schweres Gelände", hat aber doch was mit dem Fahrwerk zu tun. Und es soll mir keiner sagen "das macht doch eh keiner" - da kenne ich schon Leute die das gemacht haben und ich würd auch bei mir nicht ausschliessen dass das mal im Program steht.

    Ich behalte dennoch meine Meinung, dass Reiseenduros wie die GS keine offroadtauglichen Maschinen sind. Aber sie sind noch im Rahmen dass man sie als brauchbaren Kompromiss akzeptieren darf. Der Punkt ist einfach, dass ich ne dreckige Strasse oder ne steinige Piste noch nicht als Gelände betrachte. Das sind alles immer noch Wege... sowas ist in Albanien ne normale Strasse wo jeder mit seinem normalen Gurkenhobel langfährt. Da muss sich also keiner was drauf einbilen wenn er mit dem 250Kilo Dampfer doch tatsächlich auch dort ankommt wo die Dorfjugend mit ihren Mopeds durchfährt. Der grosse Unterschied ist nur, dass der BMW-Dampfer das Programm eben auch vollgepackt und komfortabel paar Tausend KM weit durchzieht. DAS ist der Unterschied. Super geländetauglich ist sie jedoch nicht.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #93
    @Parzival
    wen versuchst du eigentlich hier so wortreich zu überzeugen? widerspricht dir ja eh keiner.
    Wofür man sein Moped verwendet, muß jeder selber wissen, so wie die Wahl des Mopeds.
    zur Z 1000: nicht mal Kawa behauptet, dass das eine Enduro ist, ist die kleine Versys auch nicht.
    Honda nennt das neue Moped Crosstourer (wobei Cross nicht von Motocross, sondern von Crossover kommt)

    Das Gewichtsargument bei der GS hinkt, wie gesagt spätestens, wenn am Namen ADV hinten dranhängt. Kann man kaufen und im Gelände bewegen, muß aber nicht.

    Warum sollten die Hersteller die Mopeds kleiner und leichter machen, wenn die Kunden das Große und Fette auch kaufen?
    Die Motorradfahrer werden immer älter, bequemer, dicker, darauf reagieren die Hersteller, allesamt bequeme Reisemotorräder mit ordentlich Dampf, der Unterschied liegt im kleinen Detail.
    Die meisten Fernreisemotorräder werden niemals auch nur die Grenzen Europas erfahren.
    wie schon paarmal gesagt, man kann auch in die 800er Klasse wechseln, wenn das Gewicht wirklich so ein Argument ist.

  4. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #94
    All zu sehr sollten wir nicht auf den Japanern und ihrer vermeintlichen Begriffsstutzigkeit rumhacken. Immerhin haben wir denen zu verdanken, dass Motorräder als Freizeit- und Spaßvehikel überhaupt noch existieren.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    All zu sehr sollten wir nicht auf den Japanern und ihrer vermeintlichen Begriffsstutzigkeit rumhacken. Immerhin haben wir denen zu verdanken, dass Motorräder als Freizeit- und Spaßvehikel überhaupt noch existieren.
    oder so, man könnte auch sagen, dass die europäische Motorradindustrie den Japanern ihren Niedergang zu verdanken hat. Vielleicht ist die Zeit der Japaner als weltbeherrschende Motorradnation einfach vorbei.

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    @Parzival
    wen versuchst du eigentlich hier so wortreich zu überzeugen? widerspricht dir ja eh keiner.
    Wofür man sein Moped verwendet, muß jeder selber wissen, so wie die Wahl des Mopeds.
    zur Z 1000: nicht mal Kawa behauptet, dass das eine Enduro ist, ist die kleine Versys auch nicht.
    Honda nennt das neue Moped Crosstourer (wobei Cross nicht von Motocross, sondern von Crossover kommt)

    Das Gewichtsargument bei der GS hinkt, wie gesagt spätestens, wenn am Namen ADV hinten dranhängt. Kann man kaufen und im Gelände bewegen, muß aber nicht.

    Warum sollten die Hersteller die Mopeds kleiner und leichter machen, wenn die Kunden das Große und Fette auch kaufen?
    Die Motorradfahrer werden immer älter, bequemer, dicker, darauf reagieren die Hersteller, allesamt bequeme Reisemotorräder mit ordentlich Dampf, der Unterschied liegt im kleinen Detail.
    Die meisten Fernreisemotorräder werden niemals auch nur die Grenzen Europas erfahren.
    wie schon paarmal gesagt, man kann auch in die 800er Klasse wechseln, wenn das Gewicht wirklich so ein Argument ist.

    Ist ja alles spekulativ. Es geht darum ob sich da nun BMW nun auch keine Gedanken mehr macht über das Gewicht der nächsten GS.

    Das Gewichtsargument hinkt überhaupt nicht. Dass eine gewöhnliche GS auf jeden Fall handlicher daher kommt und in Sachen Fahrleistungen agiler ist wie die Adventure steht nicht nur auf dem Papier. Und wenn eine mit dem Gewicht der Adventure daher kommt die noch nicht mal eine Adventure ist, dann stimmt da einfach was nicht.
    Denn die Adv ist nunmal auch mit nem grösseren Tank und blablaba ausgestattet... sie ist ja schliesslich nur eine gross und fett ausgestattete GS. Da kann ich diese natürlich nicht mehr mit nem Moped von der Stange vergleichen. Selbst eine 800er hat über 240kg wenn man sie mit viel Schnickschnack + Touratech Fass ausrüstet...


    Was die Motorradfahrer angeht denke ich schon auch dass sie älter werden und ich denke sogar dass sie irgendwann ausgestorben sind wenn jeder Hersteller nur noch das anbieten würde was du für ausreichend hältst: dicke Reisemotorräder für alte Säcke, weil die ja schliesslich jeder genau so kauft. Das würde dann zutreffen wenn nicht immer neue Motorradfahrer geboren würden an die auch noch jemand denkt.

    Denn eines dürfte doch wohl klar sein: wenn die GS eine Varadero geworden wäre, wäre BMW heute nicht da wo sie schlussendlich gelandet sind. Nur die GS hat den gesamten Laden damals auf den Beinen gehalten... und bloss weil GS Fahrer die ganze Zeit über keine richtige Konkurrenz hatten waren sie auch noch bereit die 1150 Bauj. 2003 mit vollausgestatteten 267kg zu akzeptieren .. aber das war dann Aus mit Lustig - das war dann mal so langsam das Ende der Kompromissfähigkeit. Und das haben die bei BMW tatsächlich auch erkannt und wieder abgespeckt... obwohl die Nachfolgerin noch mehr auf dem Kasten hatte und alles noch besser konnte bei noch grösserer Ausstattung.
    Und genau so haben sie es auch geschafft bei einigen jüngeren den gedanken zu entwickeln dass eine BMW eben nicht nur eine fette alte Berta für dicke ältere Bierbäuche ist. Hätte es deiner meinung nach denn tatsächlich dabei bleiben sollen ?

    Ja, du wiederholst das mit deiner alternativen 800er Klasse - wieso auch immer weil ich dann nur auch wiederholen muss, dass die 800er keine 1200er sind, dass die Souveränität der 12er fehlt, dass sie Kette haben usw....

    Da braucht keiner in der Klasse umzusteigen - da kann jeder eine KTM Adventure kaufen und er hat sein Handling und das alles in seiner bisherigen Klasse, sicher nicht schlechter wie bei ner genau so ungewollten kettengetriebenen 800er.

    Kannst du dir aber ernsthaft vorstellen, dass einer bei BMW denkt, dass sie "auch so schon genug Mopeds verkaufen" und "dass das Gewicht eigtl egal ist" - sollen die doch zu KTM gehen wenns nicht passt- da kriegen sie noch am ehesten das, was sie bisher bei der GS gut fanden? Das denken die bloss wenn ihnen egal ist ob die nächste GS genau so wieder ihre Kunden hat wie bisher. Die 12er hat einige Kunden dazugewonnen, welche die 1150 nicht hatte. Die wären dann wieder weg.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #97
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Was die Motorradfahrer angeht denke ich schon auch dass sie älter werden und ich denke sogar dass sie irgendwann ausgestorben sind wenn jeder Hersteller nur noch das anbieten würde was du für ausreichend hältst: dicke Reisemotorräder für alte Säcke, weil die ja schliesslich jeder genau so kauft. wenn ich so denken würde, würde ich ja GS fahren...

    Ja, du wiederholst das mit deiner alternativen 800er Klasse - wieso auch immer weil ich dann nur auch wiederholen muss, dass die 800er keine 1200er sind, dass die Souveränität der 12er fehlt, dass sie Kette haben usw.....
    ich tu das, weil hier dauernd das Gewicht so in den Vordergrund geschoben wird. Als ich 1200er Boxer wollte, war klar, ich will keine GS, ich hab die HP gekauft.
    Die verlangt vom Fahrer viele Kompromisse, aber 1200er Boxer, Kardan, Vollausstattung und 200kg vollgetankt geht halt nicht.

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich tu das, weil hier dauernd das Gewicht so in den Vordergrund geschoben wird. Als ich 1200er Boxer wollte, war klar, ich will keine GS, ich hab die HP gekauft.
    Die verlangt vom Fahrer viele Kompromisse, aber 1200er Boxer, Kardan, Vollausstattung und 200kg vollgetankt geht halt nicht.


    Na viel mehr Kompromisse verlangt die HP aber auch nicht ab wie bei der 800er, oder? Theoretisch könnte man doch anstelle der HP noch viel eher die 800er alternativ anbieten? Also jedenfalls bevor du die einem GS Fahrer anbietest. Für mich ist die HP sau hoch und die Reifen find ich etwas kompromissfreudig. KTMs Superenduro war so schnell wieder weg... bei denen blickt man sowieso nicht ganz durch. (Kollege wollte damals Adv990R bestellen-waren alle schon ausverkauft-das Modell war gerade erst in ner Zeitschrift vorgestellt worden)

    Verlangt aber ja auch keiner 200kg - es geht um die Fortführung der 12er, einfach keine Verschlimmbesserung. Ist schon ein gewisser Unterschied ob man bei der 1150 zum Schluss 267kg hatte - oder wie bei meiner ca 240 - da will man dann nicht wieder nach oben mit dem Gewicht.

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #99
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich tu das, weil hier dauernd das Gewicht so in den Vordergrund geschoben wird. Als ich 1200er Boxer wollte, war klar, ich will keine GS, ich hab die HP gekauft.
    Die ve
    Trotzdem. Wiederspricht deiner vorherigen Aussage völlig wonach es keine leichten Reiseenduros zu geben bracuht weil ja die dicken Teile ohnehin gekauft würden.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    also da sollte man keine falsche Bescheidenheit äussern: der Range Rover und der Mercedes G galten für Geländewagen ewig lange als die Referenz im Gelände.
    Der Range Rover, auf den du dich beziehst, wird seit 1996 nicht mehr hergestellt. 1996, wir erinnern uns, ist 15 Jahre her. Der Ur-Range Rover hatte einen Leiterrahmen und Starrachsen. Der aktuell (genauer: seit 2002) gebaute Range Rover wurde von BMW entwickelt, hat eine selbsttragende Karosserie und Einzelradaufhängung. Dass der Referenz im Gelände wäre, das wüsste ich aber. Das gilt auch für die aktuelle GL-Klasse, nicht zu verwechseln mit dem alten Mercedes/Puch G.


 
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:50
  2. Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????
    Von midlife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:42
  3. sind alle Kälbchen so
    Von cosmo im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 14:16
  4. Sind alle BMW-Zentren so arrogant?
    Von PiercingHuber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 12:27
  5. Wir sind wieder da / Es gibt neue Fotos!
    Von SpeedKing1150 im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 22:34