Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 113

Neue GS-Konkurrenz: Sind die alle fett, Mann

Erstellt von Aurangzeb, 02.12.2011, 11:32 Uhr · 112 Antworten · 10.979 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    570

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Hallo,
    für alle Freunde der Großenduros dürfte das Jahr 2012 interessant werden wie nie: Triumph Explorer, Kawa Versys 1000, Honda Crosstourer .... Soviel GS-Konkurrenz gab´s noch nicht. Die Jungs in den Testredaktionen dürften ins Schwitzen kommen wie selten zuvor. Wenn in den Vergleichstests dann noch "alte" Bekannte wie die Yamaha Super Tenere usw. dazukommen, haben die Schreiber richtig was zu tun.

    Was ich mich frage:
    Ob die BMW dann wie immer den 1. Platz einfährt?

    Ob die GS-Verkaufszahlen abstürzen werden, weil viele mal was Neues ausprobieren wollen?

    Warum sind die alle so fett?
    Die Honda soll 275 kg wiegen, die Yamaha 269. Bin ich der einzige, der geringes Gewicht als erstrebenswertes Moped-Merkmal sieht?
    Deshalb letzte Frage:
    Sind das überhaupt Enduros?
    Oder sind es nicht vielmehr Luxusschiffe im Abenteuer-Outfit. So ähnlich wie VW Touareg oder BMW X5. Eben modische SUV auf zwei Rädern. Muss ja nichts Schlechtes sein. Hauptsache sie machen Spaß. Man muss es nur wissen, wenn man wirklich mal ins Gelände will...

    Auf jeden Fall wirds spannend.
    Gruß
    So seh ich das auch bei der ADV und darum kauf ich Sie auch.

  2. Momber Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass dieser Wirkzusammenhang erstens nicht stimmt
    Glauben heißt "nicht wissen".

    (eine Tiger dürfte keinen längeren Anhalteweg haben als eine 50 kg leichtere BMW)
    Ich spreche auch nicht vom Anhalteweg (obwohl ich sicher bin, dass der der 12er Tiger auch länger sein wird, als der der GS), sondern vom Anbremsen von Kurven bei der Landstraßenjagd.
    Aber wenn Du meinst, das ist "artfremd" für Motorräder, die so tun, als ob sie Enduros sind, dann versuch mal, eine 6-Zentner-Maschine im Gelände zu bewegen

  3. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    349

    Standard Wieso

    #13
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Aber wenn Du meinst, das ist "artfremd" für Motorräder, die so tun, als ob sie Enduros sind, dann versuch mal, eine 6-Zentner-Maschine im Gelände zu bewegen
    Der Michi kanns doch auch...
    Also sind wir entweder alle Weicheier oder der Michi ist ein Übermensch..
    Und Spaß machts ihm auch noch - wie man am Grinsen sieht..
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken michi.jpg  

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Glauben heißt "nicht wissen".


    Ich spreche auch nicht vom Anhalteweg (obwohl ich sicher bin, dass der der 12er Tiger auch länger sein wird, als der der GS), sondern vom Anbremsen von Kurven bei der Landstraßenjagd.
    Ist aber reine Physik: Der Bremsweg eines Motorrades wird im Grunde nur von zwei Faktoren limitiert: 1. die Bremsleistung der Bremsanlage (wieviel kinetische Energie kann sie in Wärme verwandeln) und 2. die maximal mögliche Reibleistung des Vorderreifens (der Begriff "Reibleistung" ist vermutlich physikalisch unkorrekt).

    Zu 1.: Die Bremsleistung ist unkritisch. Jedes moderne Motorrad dürfte heute Bremsen haben, die fett genug sind, die Räder in jeder Situation zum Blockieren zu bringen - und mehr Bremsleistung kriegt man ohnehin nicht auf die Straße.

    Zu 2.: Die maximal mögliche Reibleistung steigt, wenn mehr Druck auf den Rädern ist. Und schwerere Motorräder haben mehr Anpressdruck.

    Das bedeutet: Die höhere kinetische Energie, die ein schweres Motorrad hat, kann besser abgebaut werden, weil das Vorderrad einen höheren Anpressdruck hat. In der Praxis gleicht sich das aus.

    Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und einen Verweis auf einen Brems-Vergleichstest aus dem Jahr 2004 gefunden: Dort wurden BMW R1200GS, G650GS, Honda CBS600 und Honda VFR verglichen. Resultat: Alle Maschinen hatten aus Tempo 100 Bremswege zwischen 41 und 42 Meter. Unterschiede sind eher auf die ABS-Regelgüte oder die Rahmengeometrie zurückzuführen als auf das Gewicht. Grundsätzlich bremst ein schweres Motorrad nicht schlechter als ein leichtes.

    Aber wenn Du meinst, das ist "artfremd" für Motorräder, die so tun, als ob sie Enduros sind, dann versuch mal, eine 6-Zentner-Maschine im Gelände zu bewegen
    Ich meinte eher, es sei artfremd, eine hochbeinige Reise-Enduro wie eine SuMo oder einen Supersportler bis ans Limit der Bremspunkte zu fahren. Und das müsste man schon tun, um einen Gewichtsvorteil von 30 kg in einen Geschwindigkeitsvorteil umzumünzen;-)

    Ich persönlich sehe den Hauptnachteil eines hohen Gewichtes bei Moppeds dieser Klasse im Handling, beim Rangieren und im Gelände. Auf der Straße ist es glaube ich zweitrangig, ob eine Fuhre inklusive Fahrer und Gepäck 430 oder 460 Kilo wiegt.

  5. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Was ich mich frage:
    Ob die BMW dann wie immer den 1. Platz einfährt?
    Es wird die Maschine den 1. Platz einfahren, die vom Hersteller kommt der das groesste Werbebudget uber dem Magazin auskippt.

    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Ob die GS-Verkaufszahlen abstürzen werden, weil viele mal was Neues ausprobieren wollen?
    Auf dem deutschen Markt? Nein.
    International mag das etwas anders aussehen, aber nicht wirklich dramatisch. alles ueber 4-5% Umverteilung des Markanteils ist utopisch denke ich.

    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Warum sind die alle so fett?
    Weil die Marktforschung sagt das die angepeilte Zielgruppe von Tempomat bis Eierwaermer halt alles moeglichst als Serie an Bord haben will. Und der Marketing Mann sagt man muss MEHR bieten als die Konkurrenz, nicht weniger.

    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Sind das überhaupt Enduros?
    Nein.
    Das sind Reisedampfer die auch ne Schotterpiste, nen Feldweg oder ne Wiese recht klaglos hinnehmen. Ausserdem haben sie etwas weniger Plastik als echte Dickschiffe, was das arbeiten an ihnen (auch am Strassenrand) erleichtert.

    Und herauszufinden was eine Enduro ist, stellt man sich folgende Frage: Mit welcher Maschine fahre ich den Hare Scramble am Erzberg? Wer die Frage mit "R1200GSA" beantwortet weist einen wirklich bemerkenswerten Haertegrad auf

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Es wird die Maschine den 1. Platz einfahren, die vom Hersteller kommt der das groesste Werbebudget uber dem Magazin auskippt.
    Soso, du behauptest also, die Journalisten, die bei den Fachzeitschrften arbeiten, sind korrupt. Hast du dafür eigentlich auch einen Beweis? Ich frage mal ganz unverblümt nach, bevor ich mir die Mühe mache, deine hanebüchene Behauptung anhand der Faktenlage auseinanderzunehmen.

  7. Momber Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ist aber reine Physik: .... Und schwerere Motorräder haben mehr Anpressdruck.
    Das gilt dann natürlich auch beim Beschleunigen.
    Da fragt man sich dann, warum bei Rennmotorrädern um jedes Gramm gefeilscht wird, wenn hohes Gewicht rein physikalisch beim Bremsen und Beschleunigen so hilfreich ist. lol.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Das gilt dann natürlich auch beim Beschleunigen.
    Wie kommst du denn auf das schmale Brett?

    Da fragt man sich dann, warum bei Rennmotorrädern um jedes Gramm gefeilscht wird, wenn hohes Gewicht rein physikalisch beim Bremsen und Beschleunigen so hilfreich ist. lol.
    Ja, vor allem fragt man sich, warum du nicht mal nachsiehst, wieviel Bremsleistung eine ordentliche Bremse hat (IIRC ca. 600 PS) - und warum die beschleunigungsstärkste Serienmaschine, die MOTORRAD jemals gemessen hat, eine Yamaha Vmax war (2,7 Sekunden von 0 auf 100, Gewicht fahrfertig 314 kg). Zum Vergleich: Eine Honda Fireblade, die etwas mehr als die Hälfte wiegt, braucht 3,3 Sekunden.

    Tipp: Bremsen und Beschleunigen allein ist es nicht. Da sind Supersportler aufgrund ihres kurzen Radstandes sogar noch nicht einmal besonders toll drin.

  9. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Soso, du behauptest also, die Journalisten, die bei den Fachzeitschrften arbeiten, sind korrupt. Hast du dafür eigentlich auch einen Beweis? Ich frage mal ganz unverblümt nach, bevor ich mir die Mühe mache, deine hanebüchene Behauptung anhand der Faktenlage auseinanderzunehmen.
    Ich habe lediglich hervorgehoben das durch printmedial spezifische marktwirtschaftliche Gegebenheiten bestimmte Sachzwaenge entstehen koennen die, während redaktionell nicht notwendigerweise begrüssenswert oder gar willkommen, von betriebswirtschaftlich strategischer Perspektive aus das Erreichen taktischer Zielvorgaben notwendig machen.

    Wenn das Thema für Dich interessant ist, kann ich nur empfehlen mal über einen längeren Zeitraum regelmässig Magazine aus verschiedenen Ländern zu lesen. Ist spannend die Unterschiede, sowohl der Testergebnisse als auch im Werbemarkt, für sich selbst zu erarbeiten.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Ich habe lediglich hervorgehoben das durch printmedial spezifische marktwirtschaftliche Gegebenheiten bestimmte Sachzwaenge entstehen koennen die, während redaktionell nicht notwendigerweise begrüssenswert oder gar willkommen, von betriebswirtschaftlich strategischer Perspektive aus das Erreichen taktischer Zielvorgaben notwendig machen.
    Komm, komm, Geschwurbel macht es jetzt auch nicht besser

    Wenn das Thema für Dich interessant ist, kann ich nur empfehlen mal über einen längeren Zeitraum regelmässig Magazine aus verschiedenen Ländern zu lesen. Ist spannend die Unterschiede, sowohl der Testergebnisse als auch im Werbemarkt, für sich selbst zu erarbeiten.
    Ich kann dir nur mal empfehlen, selbst in einer Redaktion einer Fachzeitschrift zu arbeiten. Das hilft ungemein.


 
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:50
  2. Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????
    Von midlife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:42
  3. sind alle Kälbchen so
    Von cosmo im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 14:16
  4. Sind alle BMW-Zentren so arrogant?
    Von PiercingHuber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 12:27
  5. Wir sind wieder da / Es gibt neue Fotos!
    Von SpeedKing1150 im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 22:34