Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 113

Neue GS-Konkurrenz: Sind die alle fett, Mann

Erstellt von Aurangzeb, 02.12.2011, 11:32 Uhr · 112 Antworten · 10.967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Irgendwie wirds zur Wiederholung ...

    Und ich habe absolut keine Schwierigkeit darin, einen Kunden der folgendes bevorzugt eine GS zu empfehlen:

    Kardan, Reisen, Sozia, Koffer, etwas sportlich, Kurven, Autobahn, Feldweg, Waldweg, Langstrecke, usw .... blabla
    Und wo siehst du da jetzt konkret etwas, was die GS kann und ihre neuen Konkurrenten so rein gar nicht? Die ähneln sich doch vom Konzept her dermaßen, dass es fast schon Plagiate sind.

  2. Momber Gast

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ..einen Kunden der folgendes bevorzugt eine GS zu empfehlen:

    Kardan, Reisen, Sozia, Koffer, etwas sportlich, Kurven, Autobahn, Feldweg, Waldweg, Langstrecke, usw ....
    Mit Verlaub, aber das geht alles auch mit einem 1300er Supertourer.
    Es ist ganz erstaunlich, was man mit einem reinen Straßenmotorrad alles anstellen kann. Es ist keineswegs so, dass vor jedem Feld/Waldweg ein virtuelles Durchfahrt-verboten Schild steht, das für Motorräder ohne "Grobslicks" gilt.
    Must Du halt aufpassen und recht langsam fahren.
    Für richtig ernstes Gelände sind, wie schon vielfach zutreffend erwähnt, selbst heutige "Reiseenduros" denkbar ungeeignet... schon alleine von der Bereifung her. Außerdem ist es peinlich und teuer, wenn im Sturzfall (und der ist im Gelände an der Tagesordnung) so viele unnötige Plastikteile, Navi, Topcase, Tourenscheibe etc. nach allen Richtungen wegfliegen

  3. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #53
    "Scheissegalwohinmanfährt-Maschine"
    Eine schöne Kategorie. Bei Honda gibts ja schon lange eine dieser Sorte: die Transalp. Leistungsmäßig natürlich weit unter der GS, und somit eher für Pisten als für Autobahnen tauglich. Aber für echt ernste Touren wäre das Ding sicher erste Wahl.
    Gruß

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Und wo siehst du da jetzt konkret etwas, was die GS kann und ihre neuen Konkurrenten so rein gar nicht? Die ähneln sich doch vom Konzept her dermaßen, dass es fast schon Plagiate sind.
    Klar. "Können" schon - aber nicht GENAU so. Fängt mit dem Gewicht an (womit das Thema eigtl bereits erledigt wäre), hört nicht zuletzt mit der Kraftverwaltung auf - zB der 4Zylinder Reihenmotor der Kawa spricht nicht für ein Endurokonzept - ist jedenfalls mindestens gwöhnungsbedürftig. Wenn die Varadero bisher mehr als Plastikbomber und Geländegoldwing betrachtet wurde, kann man die Neue vom Format her nicht unbedingt als grossartige Veränderung ansehen. Die GS hat diesen Motorrädern jedoch etwas puristischeres voraus - weniger Gewicht, die Technik ist einfach zugänglich. Der kunde etscheidet sich schlussendlich nicht für ein Motorrad dass "prinzipiell" alles ähnlich kann - er entscheidet sich für das wo am nächsten seinen Vorstellungen entspricht. Wenn ich weiss wieviel Leute genau das bei der GS gefunden haben, mahce ich eben etwas grundlegend verkehrt indem ich etwas "Neues" erfinde was an dem Kundenwunsch "bloss" haarscharf dran vorbei geht.
    Was willst du nem Kunde erzählen wenn er eben nicht mehr wie 250kg akzeptiert? Warum soll einer ein Moped mit Haufen Plastikverkleidungen bevorzugen wenn er ne Enduro verlangt? Ich finde jedenfalls nicht, dass die neue Konkurrenz von Kawa und Honda eine direkte Konkurrenz für die GS darstellt. Absolut nicht. Bei der Tenere und vor allem der neuen Triumph kommt das dann schon eher hin.

  5. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    712

    Standard

    #55
    Na ja die Teneré fand ich schon enttäuschend, obwohl sie mir optisch gefällt. Aber wenn man den Platzhirschen verdrängen will, muss man besser sein als eben dieser. Billiger reicht nicht, es sein denn man ist dramatisch billiger.
    Dabei hätte die Teneré ja marketingtechnisch mit dem Dakar-Hintergrund gegen die GS durchaus anstinken können. Ich glaube, da hat Yamaha zu wenig investiert, um es mit der GS aufzunehmen.

    Bei der Triumph muss man abwarten, wie sie ankommt. Die hat immerhin mit dem Dreizylinder ein Alleinstellungsmerkmal, dass seine Fans hat, wie BMW mit dem Boxer.

    Es wird aber so oder so schwer die GS zu verdrängen, da man gegen das gute Image kurzfristig nicht ankommen wird. Dafür ist das Feld der GS schon zu lange ohne ernsthafte Konkurrenz überlassen worden.

    Aber hoffentlich gehen die nicht unter, sondern machen BMW Druck. Das belebt das Geschäft.

    VG
    Michael

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub, aber das geht alles auch mit einem 1300er Supertourer.
    Es ist ganz erstaunlich, was man mit einem reinen Straßenmotorrad alles anstellen kann. Es ist keineswegs so, dass vor jedem Feld/Waldweg ein virtuelles Durchfahrt-verboten Schild steht, das für Motorräder ohne "Grobslicks" gilt.
    Must Du halt aufpassen und recht langsam fahren.
    Für richtig ernstes Gelände sind, wie schon vielfach zutreffend erwähnt, selbst heutige "Reiseenduros" denkbar ungeeignet... schon alleine von der Bereifung her. Außerdem ist es peinlich und teuer, wenn im Sturzfall (und der ist im Gelände an der Tagesordnung) so viele unnötige Plastikteile, Navi, Topcase, Tourenscheibe etc. nach allen Richtungen wegfliegen

    Ich bin selber einer wo das belächelt wenn jemand meint er hätte mit der GS eine "Gelände-Sport"-Maschine. Man fliegt damit bereits auf einer nassen Wiese auf den Ranzen - selbst mit ner 600 Eintopf-Enduro kriegt man schon mal Gewichtsprobleme... im Prinzip kann man im RICHTIGEN Gelände nur noch die Bikes brauchen wo sich wie ein schweres Mountain-Bike mit Motor bewegen lassen - da braucht keiner mit irgendeiner GS ankommen- da fällt er nur im Dreck umeinander...

    Und natürlich - da wo die GS hinkommt fährt auch noch so manche Strassenkiste hin.

    ABER wenn es ums Reisen geht und vollpacken und dennoch problemlos auch auf übleren Strecken durchzumarschieren - dann ist eindeutig so eine GS gegenüber irgendwelchen reinen Strassenmopeds im Vorteil.
    Man kriegt zwar alles im Zubehör - man kann auch auf eine GSX-R Koffer dran schnallen - und man Auspüffe verlegen..

    Aber ich meine, ich kauf ja nicht ein Motorrad um es im nachhinein zu einer GS umzubauen, damit ich die Koffer dran habe, einigermassen vernünftigen Lenker, langstreckentaugliche Sitzbank, ausreichende Verkleidung.

    Mit einem 1300er Supertourer würde ich jedenfalls nicht so ein gutes Handling auf komplizierten Strecken verbinden während die GS genau dafür gemacht scheint.

    Irgendwo kommt da schon noch ein Unterschied zum Vorschein. Es ist eben ein Unterschied ob ich ein Motorrad habe welches etwas KANN - oder ob ich eines habe welches GENAU DAFÜR gemacht wurde. Was einer sich da für nen Schwerpunkt setzt kann er hja selber entscheiden. Hat sich nur bisher nunmal herausgestellt dass offensichtlich den Wunsch der Kunden mit der GS am besten getroffen hat. Ich frage mich da schon ernsthaft weshalb dieser Kundenwunsch auf einmal nicht mehr vorhanden sein soll. Wenn BMW es weiterhin versteht das genau gleiche Konzept weiter zu verfolgen wird es keinen Abbruch des Erfolges geben.

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von bdr529 Beitrag anzeigen
    Na ja die Teneré fand ich schon enttäuschend, obwohl sie mir optisch gefällt. Aber wenn man den Platzhirschen verdrängen will, muss man besser sein als eben dieser. Billiger reicht nicht, es sein denn man ist dramatisch billiger.
    Dabei hätte die Teneré ja marketingtechnisch mit dem Dakar-Hintergrund gegen die GS durchaus anstinken können. Ich glaube, da hat Yamaha zu wenig investiert, um es mit der GS aufzunehmen.

    Bei der Triumph muss man abwarten, wie sie ankommt. Die hat immerhin mit dem Dreizylinder ein Alleinstellungsmerkmal, dass seine Fans hat, wie BMW mit dem Boxer.

    Es wird aber so oder so schwer die GS zu verdrängen, da man gegen das gute Image kurzfristig nicht ankommen wird. Dafür ist das Feld der GS schon zu lange ohne ernsthafte Konkurrenz überlassen worden.

    Aber hoffentlich gehen die nicht unter, sondern machen BMW Druck. Das belebt das Geschäft.

    VG
    Michael
    Ich finde die Tenere nicht übel. An sich die erste Alternative. Mir gefällt sie vom Fahrgefühl her besser, von der Sitzhaltung her, und das Gewicht stört aber wieder absolut. Es ist immer nur "etwas" zu viel.. aber genau das ist es einfach... auch wenn es nur "etwas" ist.. da braucht keiner herumargumentieren - das ist einfach schlechter

    Ich schätze die Triumph iwrd ein ganz harter Gegner. Da ist dann zwar auch wieder ein bischen Gewichtsnachteil im Spiel.. aber dafür macht der Rest vom Motorrad einen echten Schritt nach vorn. Wäre alles einfacher für die Triumphisten wenn nicht 1 Jahr später die neue GS käme. Man wird sich bei Triumph nicht hinten anstellen. Bei BMW ist man so dermassen auf ganz vorne fixiert.. die wären sogar noch so verrückt und würden die GS grad einstellen wenn sie nicht mehr ganz vorne dabei wären... na ja - beinahe

    ich habe nur etwas Bedenken, dass sich BMW auch wieder im gewicht nach oben bewegt - so nach dem Motto "was solls, wiegen ja alle mittlerweile wieder etwas mehr" - und dass man sich dem Leistungsdruck hingibt auch noch mehr sportliche Gene einzusetzen... dass darüber jedoch die Charakteristik leidet - dass der Tourer zum Sportler wird. Ich fänds schade - und verkehrt. Bis jetzt hat noch nicht allzu viele die Power einer Multistrada angesprochen.. in der Regel ist das einfach keine Reiseenduro mehr. Die PS sind bei diesen Motorrädern eben nicht entscheidend.

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    "Scheissegalwohinmanfährt-Maschine"
    Eine schöne Kategorie. Bei Honda gibts ja schon lange eine dieser Sorte: die Transalp. Leistungsmäßig natürlich weit unter der GS, und somit eher für Pisten als für Autobahnen tauglich. Aber für echt ernste Touren wäre das Ding sicher erste Wahl.
    Gruß

    Ich hatte 2 Mal die Africa Twin - der würde ich das sogar noch eher attestieren.
    Aber es spielt sich eine Kategorie niedriger ab - auch die neue Transalp kommt einer GS nirgends ins Gehege. Vom Handling her lässt sich die AT eine Spur besser im abseits bewegen wie die GS. Das Vorderrad ist doch präziser, der Vergasermotor hängt geschmeidiger am Gas. Aber das wars dann auch schon so ziemlich. Auf der Strasse geht garnix. Die AT lässt sich zwar auf Kurvenstrecken nicht von der GS abschütteln - aber man muss sie voll dröschen um nachzukommen. Die Bremsen der AT wurden immer als excellent beschrieben - ich empfand sie gegenüber der GS Bremse jedoch als spürbar schlechter.

    Feines Motorrad - wenn man bedenkt wie alt sie ist - und wie wenig Nachteile sie dennoch besitzt. Fehlte bloss der Nachfolger -aber Honda hat es nicht nötig befunden weiterhin eine echte Reiseenduro anzubieten

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    snip ...
    Welchem Autokonzept entspricht denn deiner Meinung nach die GS am ehesten wenn nicht einem grossen SUV, der alles kann von sportlich bis Urlaubsreise, von Feldweg bis Autobahn (wobei mir durchaus der X5 am passendsten erscheint) ?
    Da muss ich passen. Ich kenne mich mit Autos zu wenig aus. Aber für mich scheint ein X5 eher wie ein Vergleich mit Crosstourer, oder wie die neue Versys 1000.

  10. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Da muss ich passen. Ich kenne mich mit Autos zu wenig aus. Aber für mich scheint ein X5 eher wie ein Vergleich mit Crosstourer, oder wie die neue Versys 1000.

    Das mit den beiden kommt natürlich auch hin. Die GS wird evtl ein bischen kurventauglicher sein weil sie das schon immer gegenüber solchen Reisekisten gewesen ist. Aber so gross ist der Unterschied dann auch nicht, dass sie bei diesem Vergleich nicht genau so dazu passen würde. Der X5 ist auch ein Alleskönner. Also der eiert nicht übertrieben herum bei sportlicher Fahrweise.


 
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:50
  2. Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????
    Von midlife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:42
  3. sind alle Kälbchen so
    Von cosmo im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 14:16
  4. Sind alle BMW-Zentren so arrogant?
    Von PiercingHuber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 12:27
  5. Wir sind wieder da / Es gibt neue Fotos!
    Von SpeedKing1150 im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 22:34