Seite 28 von 36 ErsteErste ... 182627282930 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 351

neue GS, neues Foto

Erstellt von MOSchwarz, 19.08.2011, 18:33 Uhr · 350 Antworten · 49.549 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von MAC66 Beitrag anzeigen
    ich NICHT ......ich warte bis "ALLE" anderen Ihre "Erfahrungswerte" gesammelt haben und ALLE Upgrades durchgeführt wurden und dann............dann wird gekoooooft
    Ich habe jahrelang früher als Selbständiger Mietwagen eingesetzt. Daher erhielt ich jedes halbe Jahr ein nagelneues Auto und das jeweils vom neuesten Typ. Ich muss ehrlich sagen, dass ich damit mehr Theater hatte als mit den ältesten runtergerittenen Büchsen. Nur die Garantie machte es möglich sich den "Spass" erlauben zu können. Bei einer Privatperson, bei der in der Regel diese Schäden erst nach Ablauf der Garantie auftreten, wäre da grad die Aufnahme eines Kleinkredits fällg gewesen.

    Ich habe jedoch auch die Erfahrung gemacht, dass KEIN Fahrzeug je völlig ausgereift ist. Es wird in der Serie laufend verändert.
    So geht man auch bei der GS davon aus, dass sie erst mal viele Mängel aufgrund der Innovationen haben wird. Nur würde es einige Zeit dauern bis sich diese zeigen und entsprechend reagiert werden kann. So zB der Bremskraftverstärker bei der 12er. Bis reagiert wurde waren schon 40-50000 davon verkauft. Und ich zB fand GERADE diese Bremse als eine Kaufentscheidung FÜR die GS. ... und sie sollte sich später als der einzige Grund zeigen weshalb ich die 12er aufgab.
    An sich ist sehr schwierig zu sagen WANN ist der geeignete Zeitpunkt ein Modell zu kaufen und auf was soll man da achten.

    Wer sich daran erinnert weiss, dass der BKV zB in den letzten Modellen der 1150 eingesetzt wurde. Also ist nun eine 1150 aus 2003 ein Baujahr das man meiden sollte? Aber andererseits ist dies doch die ausgereifteste Versin gewesen. Man ist immer erst hinterher schlauer.

    Und es gibt in allem keine Regel mehr in der heutigen Zeit was wann Serienreife besitzt. Es ist sogar möglich, dass ein Kleinserienhersteller wie Moto Morini viel flexibler und schneller auf Mängel reagiert weil er auch keine solche Bindung an die Zulieferer besitzt und auf Jahre hinaus grosse Abnahmemengen vereinbart hat. Kann aber auch sein, dass es dort viel länger dauert bis ein Mangel auffällig wird, da sehr viel weniger Feedback von der Kundschaft kommt.

    Ich denke, man kann ein neues Mopedmodell heutzutage von Anfang an kaufen weil man dann noch supported wird und sowieso alles auf Garantie läuft. Es wird dort vom Hersteller noch mehr geändert und beobachtet. Bei den "ausgereiften" Baujahren wird dann bereits für die nächste Generation getestet und es werden oftmals kleinere Mängel einfach ignoriert - denn man besitzt evtl einen hohen Restbestand der Ersatzteile und will die sowieso abbauen. Und nach der Garantiezeit zahlt einem das sowieso der Kunde.
    Man ist heutzutage mit JEDEM Fahrzeug und bei JEDER Firma der Testfahrer - und das die ganze Zeit über - denn es wird auch an den Motoren, am Mapping, an allen möglichen Feinheiten laufend etwas geändert und das Modell kommt gar nicht zur endgültigen Reife - da trägt es bereits Teile des Nachfolgers und dann wird es auch schon wieder ersetzt.

    Es ist nix anderes wie bei einem Computerprogramm. Es kommt zur Auslieferung bevor alle Mängel beseitigt wurden - es wird fortlaufend supported und erhält updates - und bevor es einwandfrei läuft konzentriert sich der Hersteller nicht mehr so sehr darauf weil er sowieso bereits den Nachfolger in der Schublade vorgefertigt bereitliegen hat.

    Gerade bei den Reisemopeds, Reiseenduros ist dies sehr schade. Hier wird schliesslich vom Kunde nicht in erster Linie maximale Höchstleistung gefordert, sondern eigentlich möchte dieser lieber etwas mehr Ausgereiftheit. Also lieber keine Wegfahrsperre wie in der Pampa stehenbleiben. Solche heiklen Themen sollte man tatsächlich eher erst mal bei Rollerfahrern austesten wie bei den Kilometerfressern und dann nicht noch ausgerechnet in der grössten Produktions-Serie. Aber heute gibt es wohl in keinem Bereich mehr etwas wirklich ausgereiftes und alles rennt immer am Limit.

  2. CBR Gast

    Standard

    Zitat Zitat von YAHA Beitrag anzeigen
    Sorry, aber da muss ich nur lachen.
    .
    Na dann ruf doch bei BMW an und sag denen das das nicht nötig wäre mit der größeren Reifendimension.

    Ich arbeite nicht bei BMW


    Herrlich :-) DER BMW CHhefffffff

    Zu den Motorrädern: Der anhaltende Erfolg der Reise-Enduro R 1200 GS dürfte Sie mehr als zufrieden stimmen.
    Wir tun ja auch viel dafür. Jetzt gibt es beispielsweise neue Sondermodelle. Na ja, andere Hersteller kopieren uns da jetzt auch schon. Aber wenn man was kopiert, kann man niemals gewinnen. Man muss mit einem Original auf den Markt kommen.
    Dieses Segment ist ab sofort weitaus stärker besetzt als bisher. Nach Ducati und Yamaha wollen auch Honda, Kawasaki, Triumph was vom GS-Kuchen.
    Wir sind jetzt 30 Jahre in diesem Geschäft mit den Reise-Enduros. Zur großen Hubraumklasse der Boxer-GS kam mit der F 800 GS die Mittelklasse dazu, und mit den G 650 GS-Modellen sind wir auch im Einstiegsbereich stark vertreten. Bei der großen GS und der Mittelklasse werden wir mittlerweile kopiert, andere Hersteller drängen da rein. Die Interpretation aus Italien ist eigenständig, die aus England weniger. Insgesamt kreieren die Hersteller für sich einen Markt im Segment, in dem wir Weltmarktführer sind. Und diesen Status als Weltmarktführer werden wir nicht nur verteidigen, wir werden ihn ausbauen. Groß, mittel, klein. Nicht verteidigen, ausbauen

  3. Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    2.232

    Standard

    Leute , Leute ist immer wieder spaßig Euch zu lesen.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Herrlich :-) DER BMW CHhefffffff
    Haste da 'ne Quelle zu?

  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Na dann ruf doch bei BMW an und sag denen das das nicht nötig wäre mit der größeren Reifendimension.

    Ich arbeite nicht bei BMW


    Herrlich :-) DER BMW CHhefffffff

    Zu den Motorrädern: Der anhaltende Erfolg der Reise-Enduro R 1200 GS dürfte Sie mehr als zufrieden stimmen.
    Wir tun ja auch viel dafür. Jetzt gibt es beispielsweise neue Sondermodelle. Na ja, andere Hersteller kopieren uns da jetzt auch schon. Aber wenn man was kopiert, kann man niemals gewinnen. Man muss mit einem Original auf den Markt kommen.
    Dieses Segment ist ab sofort weitaus stärker besetzt als bisher. Nach Ducati und Yamaha wollen auch Honda, Kawasaki, Triumph was vom GS-Kuchen.
    Wir sind jetzt 30 Jahre in diesem Geschäft mit den Reise-Enduros. Zur großen Hubraumklasse der Boxer-GS kam mit der F 800 GS die Mittelklasse dazu, und mit den G 650 GS-Modellen sind wir auch im Einstiegsbereich stark vertreten. Bei der großen GS und der Mittelklasse werden wir mittlerweile kopiert, andere Hersteller drängen da rein. Die Interpretation aus Italien ist eigenständig, die aus England weniger. Insgesamt kreieren die Hersteller für sich einen Markt im Segment, in dem wir Weltmarktführer sind. Und diesen Status als Weltmarktführer werden wir nicht nur verteidigen, wir werden ihn ausbauen. Groß, mittel, klein. Nicht verteidigen, ausbauen

    Na ja

    Also das klingt aber schon recht nach einseitiger "Objektivität"...

    Wenn Triumph bei annähernd 140PS mit den 150er Reifen klar kommt, dürfte das bei der GS auch funktionieren, oder nicht? Das gilt doch für die GS erst recht, da sie immer noch geländeorientiert geblieben ist. Die Tigers haben jedenfalls wieder vom Breitformat zurück gerüstet.

    Sondermodelle werden eingeführt um die abflachende Produktion wieder aufzufangen. Das hat nun nicht viel mit besonders hervorzuhebender Qualität der Artikel zu tun, es bedeutet eher, dass sich was schlechter verkauft.

    BMW ist bei solchen Aktionen immer vorsichtig um die Hochpreis-Strategie nicht zu gefährden und die vorherigen Käufer nicht zu ärgern. Während die Konkurrenz meist grosszügig Extras dran schraubt und damit eben auch den Wiederverkaufswert der vorherigen Verkäufe runter drückt, gibts bei BMW einfach ne andere Farbe. Die kostet nix.


    Weltmarktführer bei grossen Reiseenduros dürfte wohl hinkommen. Aber so eindeutig wie das aus Sicht der Deutschen aussieht ist das weltweit absolut nicht. Die Tiger XC verkauft sich ausserhalb des deutschen Sprachraums wie blöd - die Multistrada offenbar auch - und die beiden Teneres sind nicht überall so selten wie in Deutschland. KTM muss man auch nicht unbedingt ignorieren.

    Deutsche Zulassungszahlen der BMWs auf die Welt umzurechnen funktioniert absolut nicht, denn dann würde BMW nicht 100000 Mopeds im Jahr verkaufen, sondern Millionen

    ... und noch was: wie argumentierst du dass die Engländer "keine eigenständigen Interpretationen" im Programm hätten? Wieviele Twins mit 1700ccm kennst du sonst noch oder 2,4l 3-Zylinder? Die Briten haben ein mindestens so eigenständiges Motorenprogramm wie BMW und sie haben auch in der Verarbeitung, in der Optik eine eigene Vorstellung bewiesen. Dass die XC nicht sehr viel anders aussieht wie eine F800 kommt wohl aus dem gleichen Grund zustande wie eine S1000RR auch R1 heissen könnte - und kopiert die 1250er nun Stilelemente der Duc oder ist die Duc nur die weitergeführte Kopie der 12er?
    Eines dürfte jedenfalls gut sein: dass sich einige mehr endlich mal darüber einig zu sein scheinen was man von einer Reiseenduro erwartet.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Haste da 'ne Quelle zu?
    BMW-Motorrad-Chef von Kuenheim Interview FAS 25.12.2011

    Der Bach, die zur Quelle führt

    Am besten hat mir der hier gefallen: Aber wenn man was kopiert, kann man niemals gewinnen. Man muss mit einem Original auf den Markt kommen. (Quelle:faz.net) Sein Kompliment an Ducati und seine Bemerkung zu Triumph teile ich. Die Italiener haben nicht versucht, die GS zu kopieren. Auch wenn sie keine neue Motorradsparte erfunden haben, so haben sie doch wieder die technologische Messlatte höher gelegt. Und den Vorwurf, genau dies nicht getan, sondern sich mit einer Kopie der GS begnügt zu haben, muss sich Triumph gefallen lassen. Ich weiß nicht, ob sie es nicht wollten, weil sie das Risiko scheuten, oder ob sie es mangels Geld oder Phantasie nicht konnten. Sie haben aber auch so gar keine technische Weiterentwicklung an der Explorer und werden folgerichtig spätestens ab 2013 wieder bestenfalls abgeschlagener Zweiter sein.

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von twice Beitrag anzeigen
    Leute , Leute ist immer wieder spaßig Euch zu lesen.
    Wo steht, es darf hier keinen Spaß geben. Hier treffen knallharte Weltanschauungen aufeinander und die müssen diskutiert werden....nach Möglichkeit ohne Blutvergiessen

    Biscken Sturm schad gar nix, danach geht man einen trinken

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Na ja

    Also das klingt aber schon recht nach einseitiger "Objektivität"...

    ......................



    Boa, Du bist ja ein in äääächt BMW vergrätzter, man müssen die dich geärgert haben, mal ganz objektiv festgestellt. Was habe die gemacht, deinen Kulanzantrag für ein 6 Jahre altes Moped abgelehnt

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    BMW-Motorrad-Chef von Kuenheim Interview FAS 25.12.2011

    Der Bach, die zur Quelle führt

    Am besten hat mir der hier gefallen: Aber wenn man was kopiert, kann man niemals gewinnen. Man muss mit einem Original auf den Markt kommen. (Quelle:faz.net) Sein Kompliment an Ducati und seine Bemerkung zu Triumph teile ich. Die Italiener haben nicht versucht, die GS zu kopieren. Auch wenn sie keine neue Motorradsparte erfunden haben, so haben sie doch wieder die technologische Messlatte höher gelegt. Und den Vorwurf, genau dies nicht getan, sondern sich mit einer Kopie der GS begnügt zu haben, muss sich Triumph gefallen lassen. Ich weiß nicht, ob sie es nicht wollten, weil sie das Risiko scheuten, oder ob sie es mangels Geld oder Phantasie nicht konnten. Sie haben aber auch so gar keine technische Weiterentwicklung an der Explorer und werden folgerichtig spätestens ab 2013 wieder bestenfalls abgeschlagener Zweiter sein.

    Grüße
    Steffen
    Denke auch das Teil wird ein Rohrkrepierer und Auffangbecken für pseudo enttäuschte GS Chauffeure, sind ja nicht so viele, gibt ja mehr die aus den anderen Lagern zur GS wechseln

    Die Ducati hat dagegen was, da beißt keine Maus einen Faden ab

  10. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard anscheinend wird es zeit,

    dass der jahreswechsel eintritt
    und sich der ERSTE APRIL nähert.
    wegen der saisonkennzeichenfahrer.



    danach könnte es u.U. wieder ruhiger
    werden hier. und die fehlinterpretationen des interviewes des herren von kuenheim nähmen möglicherweise / sic!! / ab.
    aber nur vielleicht. >>>Mann, seid ihr jetzt schon dünnhäutig<<<
    und es liegt noch nicht mal schnee!!!


 
Seite 28 von 36 ErsteErste ... 182627282930 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mal ein paar Foto's....................
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 23:23
  2. neues spiel - neues glück
    Von Chefe im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 10:28