Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Neuer Trick oder seriös?

Erstellt von Michi (ein anderer), 31.03.2009, 17:16 Uhr · 21 Antworten · 2.006 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Frage Neuer Trick oder seriös?

    #1
    Hallo zusammen

    Ich habe bei mobile ein Motorrad inseriert und folgende Mail bekommen:

    Hello,
    Thanks for the mail..I am ready to buy it from you .I want you to know that i am from UK but in Ireland at the moment. i read all the conditions on the site as well as the pictures and conditions and its okay by me. Regarding the payment,.A bank draft will be sent out to you which you can cash it in your bank and get the money credited into your account within few days,and i am giving 100% guarantee that the draft is okay and thats the only means of making the payment as its safe,fast and reliable., i want you to remove the advert from the site then i know that you are really interested in selling it to me.

    After the advert is removed ,then send me a mail with the details which its needed to issue out the bank draft to you :

    Full Name that will be On the draft: .................................................. ...

    Full Address where the draft can be sent to and received by you: ..........

    Phone Number(Mobile,Office and Home):............................................ ...

    I will handle all the shipment & handling fees.Don't bother about that as i have a shipper that will come for the pickup after you might have received the draft in the bank and have your money,so now lets go ahead with the details by sending me the data's needed to get this done in time.
    Business is done with trust.honesty and sincerity.

    Klingt erstmal nach dem bekannten Klassiker. Er möchte aber offenbar keine Überweisung durchführen, sondern (wenn ich das richtig interpretiere) einen Scheck schicken, für den ich auf der Bank cash bekomme. Damit wäre eine Rückbuchung nicht mehr möglich.
    Anderseits klingt das Ganze alles andere als glaubwürdig, womit sich die Frage erhebt, was habe ich übersehen?

    Kann mich jemand erleuchten ?

    Gruss
    Michael

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #2
    Lasse die Finger davon. Obwohl diese Masche hinreichend bekannt ist, fallen immer noch Leute darauf hinein. Gerade die sind es, die die Dollarzeichen in den Augen haben. Ich gönne es ihnen, wenn sie merken, dass sie ihr Geld losgeworden sind

  3. Registriert seit
    13.08.2006
    Beiträge
    57

    Standard

    #3
    Servus,

    ist auch ein alter Trick, haben wir täglich.
    Der Scheck ist nicht gedeckt bzw. gefälscht. Dies wird beim Einlösen aber von der Bank (noch) nicht bemerkt. Später hast du kein Motorrad mehr, das "zuviel" weiterüberwiesen und das dir bereits gutgeschriebene Geld wird wieder zurück gebucht.
    Wer ist dann der "Dumme"?

    Gruß Ludwig

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Lucati Beitrag anzeigen
    Wer ist dann der "Dumme"?
    Gruß Ludwig
    ... der, der die Dollarzeichen in den Augen hatte
    Ich vertrete die Meinung, dass das selbst kleine Betrüger sind.

  5. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #5
    Weder noch...


    Ein Alter Trick

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    @Michael.

    Wenn ich ein Fahrzeug ins Ausland verkaufe und vom Verkläufer vorab einen Scheck geschickt bekomme, so spreche ich mit meiner Bank und lasse mir von DENEN bestätigen, dass der Scheck gedeckt ist. Kann die Bank dies nicht, so sollte der Scheck auf einem Zwischenkonto der Bank gutgeschrieben werden und zwar so lange, bis die Bank mir garantiert, dass dieser nicht wieder zurück belastet werden kann.
    Diese Frist würde ich mir auch schriftlich bestätigen lassen, wenn die Bank den Scheck partout auf deinem Konto gutschreiben will.
    Erst nach Ablauf dieser Frist, würde ich das Fahrzeug herausgeben. Im Falle eines späteren Rückrufs der Summe hätte meine Bank nämlich ein Problem!

    Ergo: sprich mit deiner Hausbank und erkläre dem Käufer, dass das Fahrzeug erst nach Ablauf des von der Bank erklärten Zeitraumes herausgegeben wird. Du wirst dann wahrscheinlich nie mehr etwas vom potentiellen Käufer hören.

  7. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #7
    Da gibt es keine feste Frist, in der ein Scheck zurückgegeben werden kann. Das verwechselst du mit dem Lastschriftverfahren.
    Es dauert genau solange, wie der Scheck zu dem bezogenen Institut, also das, welches oben auf dem Scheck steht, braucht. Dort wird er nicht eingelöst und geht zurück, zzgl. erheblicher Kosten, besonders weil es ein Auslandscheck ist, da kommt noch extra was drauf.

    Der Witz bei der Sache liegt doch schon in der Sache selbst. Stell dir doch mal vor, du wolltest ein Moto irgendwo kaufen. Würdest du den Kaufpreis, ohne zu handeln und ohne dir vorher das Moto anzusehen, im Vorfeld einem wildfremden Menschen im Ausland überweisen?Oder dem per Scheck das Geld schicken???´

    Ich hatte so eine Antwort auch schon mal auf eine Announce und habe sie geflissentlich ignoriert!!!

  8. Registriert seit
    08.12.2008
    Beiträge
    312

    Standard

    #8
    Hallo Michael,

    auf jeden Fall die Finger weglassen... auch wenn alles noch so verlockend klingt...

    Sonst: Mopped weg und Geld weg...

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Da gibt es keine feste Frist, in der ein Scheck zurückgegeben werden kann. Das verwechselst du mit dem Lastschriftverfahren.
    ...
    Nein, ich verwechsle das nicht mit der 6-Wochen-Frist beim Lastschriftverfahren.
    Jede Bank hat eine Art Auslandsabteilung und nicht jeder Scheck aus dem Ausland ist ungedeckt. Und besagte Auslandsabteilung kann mir durchaus sagen, nach wieviel Wochen ein Scheck spätestens als definitiv eingelöst gilt. Meine Ausbildung zum Bankkaufmann ist zwar schon ein paar Jahre her, ich arbeite aber immer noch in dem Bereich

    Ach ja: ICH würde dennoch die Finger davon lassen und möchte hier niemanden dazu verleiten, ein solches Geschäft abzuschließen....

  10. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Nein, ich verwechsle das nicht mit der 6-Wochen-Frist beim Lastschriftverfahren.
    Jede Bank hat eine Art Auslandsabteilung und nicht jeder Scheck aus dem Ausland ist ungedeckt. Und besagte Auslandsabteilung kann mir durchaus sagen, nach wieviel Wochen ein Scheck spätestens als definitiv eingelöst gilt. Meine Ausbildung zum Bankkaufmann ist zwar schon ein paar Jahre her, ich arbeite aber immer noch in dem Bereich

    Ach ja: ICH würde dennoch die Finger davon lassen und möchte hier niemanden dazu verleiten, ein solches Geschäft abzuschließen....
    Das hat doch nichts mit irgendwelchen fixen Wochenfristen zu tun. Wenn der Scheck beim bezogenen Institut vorliegt und das Konto Deckung und keine Sperren aufweist, ist er eingelöst, Punkt.
    Und ich glaube nicht, dass irgendeine deutsche Bank, einen Scheck aus dem Ausland, egal nach wievielen Wochen bestätigt. Und die Bestätigungen, die ich kenne (nur Inland) waren alle "unter banküblichem Vorbehalt".

    Aber einig sind wir uns ja in der Frage des Fred Verfassers
    Lieber die Finger von solchen Aktionen lassen


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HPN Trick?
    Von ulixem im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 18:47
  2. Elektrik Trick
    Von MD1 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 19:41
  3. Alter Trick im Netz
    Von 084ergolding im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 21:40
  4. Trick 17
    Von Clamshell im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 12:45
  5. Der Trick mit dem 'F'
    Von Mister Wu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 00:18