Seite 1 von 38 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 378

Neues vom Stromfahrzeugsektor

Erstellt von rd07, 05.11.2019, 07:32 Uhr · 377 Antworten · 17.953 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    743

    Standard Neues vom Stromfahrzeugsektor

    #1

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    11.880

    Standard

    #2
    Renault hat richtig erkannt, dass Elektrofahrzeuge auf die Carrera-Bahn gehören.

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    8.387

    Standard

    #3
    Wenn man ein eigenes Grundstück hat und die Fahrtstrecke jeden Tag die selbe ist und ist mir doch egal wie der Akku später entsorgt wird und mir egal ob der Atomstrom aus Frankreich kommt ,ist ein E Auto eine feine Sache !

    Aber ohne eigenes Grundstück habe ich die Ladestadion irgendwo unter einer Laterne auf der Strasse und rufe täglich die Polizei weil man mir das Ladekabel zum X-ten male geklaut hat ????

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    9.827

    Standard

    #4
    Das ist doch völlig realitätsferner Quatsch.

    Wir haben doch schließlich alle eigene Häuser mit Ladestationen und Photovoltaik, damit wird das Auto CO2-neutral geladen.

    Und da ich mit dem Auto tagsüber i.d.R. unterwegs bin, habe ich 2 Teslas und kann somit den einen zuhause mit meinem Solardach laden, während ich mit dem anderen unterwegs bin.

    Nur für die Urlaubsfahrt halte ich noch das dicke SUV vor, damit ich genug Reichweite mit Hänger und Moped habe.

    Und für die Kurzstrecken und Einkaufsfahrten noch den Elektro-Zwerg (dafür taugt der Zoe)!!

    So geht Umweltschutz!

  5. Registriert seit
    30.04.2019
    Beiträge
    281

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Wenn man ein eigenes Grundstück hat und die Fahrtstrecke jeden Tag die selbe ist und ist mir doch egal wie der Akku später entsorgt wird und mir egal ob der Atomstrom aus Frankreich kommt ,ist ein E Auto eine feine Sache !

    Aber ohne eigenes Grundstück habe ich die Ladestadion irgendwo unter einer Laterne auf der Strasse und rufe täglich die Polizei weil man mir das Ladekabel zum X-ten male geklaut hat ????
    Das ist die Ausnahme. Die Regel ist:

    Millionen Privathaushalte in DE, die in Mehrfamilienhäusern wohnen (müssen), haben überhaupt keine Lademöglichkeit. Dort gibt es nichts. Für die überwältigende Mehrheit in Deutschland stellt sich die Frage nach einem Elektrofahrzeug überhaupt nicht. Sie können es schlicht nicht nutzen. Was wir aber haben ist eine künstlich erzeugte Debatte die an der populistischen Wirklichkeit leider zerschellt.

    Noch schlimmer sieht es bei den Nutzfahrzeugen aus. Legionen von Mittelständlern oder auch Kleinunternehmen sind angewiesen auf Dieselfahrzeuge. Das wird sich auch so bald nicht ändern.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    11.880

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Das ist doch völlig realitätsferner Quatsch.

    Wir haben doch schließlich alle eigene Häuser mit Ladestationen und Photovoltaik, damit wird das Auto CO2-neutral geladen.

    Und da ich mit dem Auto tagsüber i.d.R. unterwegs bin, habe ich 2 Teslas und kann somit den einen zuhause mit meinem Solardach laden, während ich mit dem anderen unterwegs bin.

    Nur für die Urlaubsfahrt halte ich noch das dicke SUV vor, damit ich genug Reichweite mit Hänger und Moped habe.

    Und für die Kurzstrecken und Einkaufsfahrten noch den Elektro-Zwerg (dafür taugt der Zoe)!!

    So geht Umweltschutz!
    Eigentlich brauchst du ja laut Forschung demnächst nur noch einen Tesla und einen Stromspeicher für die PV-Anlage:
    https://www.faz.net/aktuell/wissen/f...-16456471.html

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    29.981

    Standard

    #7
    sagte ich schon, dass ich Hybridtaxis (im Elektrobetrieb) und reine Elektrotaxis in München hasse? du stehst an einer roten Ampel als dritter hinter so einem "Sparwunder" und schaffst es bei grün nicht über die Ampel, weil die Beschleunigung aus Spargründen auf ein Minimum reduziert ist.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    11.880

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Kruisr Beitrag anzeigen
    Das wird sich auch so bald nicht ändern.
    Das ist ja offensichtlich auch nicht beabsichtigt, wenn man die neuen Regierungsziele so liest. 7-10 Millionen E-Fahrzeuge bis 2030. Da bleiben also 75% weiterhin konventionell oder bestenfalls Hybride.

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    9.827

    Standard

    #9
    Unsere Steuern werden nun je Elektroauto (jweils 6000 Euro) "umgeleitet" , damit der solvente Bürger und die Automobilindustrie da ausreichend partizipiert und der Mobilitätssteurung genüge getan wird.

    Wenn ich mir heute die 2 Teslas und den Zoe bestelle, bekomme ich dann 18.000 Euro vom Staat überwiesen oder steigen einfach die Preise der Anbieter entsprechend?

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    11.880

    Standard

    #10
    Wenn deine Tesla laut Liste mehr als 40.000 EURO kosten, bekämst du "nur" 16.000 EURO von den braven Steuerzahlern.


 
Seite 1 von 38 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues vom Gemüse
    Von Rinok im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 23:55
  2. Neues vom "Bastel mit Onkel"
    Von gabolek im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 16:47
  3. Der Neue vom Rothaargebirge
    Von Witti im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 09:07
  4. Der Neue vom Niederrhein
    Von GS Lars im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 09:07
  5. Neues vom Mittelrhein
    Von mike58 im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 18:02