Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Neues vom TÜV

Erstellt von AmperTiger, 05.05.2010, 14:36 Uhr · 42 Antworten · 6.204 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #31
    müssen mittlerweile eigentlich auch 50ccm kräder zum tüv????

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Kustom Beitrag anzeigen
    ...........

    Mal ein kleiner Auzug aus der StVZO §29:

    ...

    2.1 Die Fahrzeuge sind mindestens in folgenden regelmäßigen Zeitabständen einer Hauptuntersuchung und einer Sicherheitsprüfung zu unterziehen; Krafträder 24 Monate


    2.3 Die Frist für die nächste Hauptuntersuchung beginnt mit dem Monat und Jahr der letzten Hauptuntersuchung; wurde diese verspätet durchgeführt, so beginnt die Frist mit dem Monat und Jahr, in dem die Hauptuntersuchung hätte durchgeführt werden müssen.

    ...

    Also ist das Zurückdatieren sogar laut StVZO gewollt. Und solange die ganze Verkehrsgeschichte nicht eindeutig über ein EU-Recht geregelt wird, bleibts halt so.
    Klar!
    Und seit wann ist's so?
    War früher (im letzten Jahrhundert) immer so, daß eine Plakette für den Folgezeitraum von zwei Jahren zugeteilt wurde, wenn denn die nötigen Voraussetzungen erfüllt waren.
    Gibt es irgendeinen triftigen Grund dafür, daß ein KFZ, welches "verspätet" zur HU vorgeführt wird und die Prüfung besteht, nicht den normalen Freigabezeitraum von zwei Jahren bekommt? Das würde bedeuten, daß ein 23 Monate (+28/29/30 Tage) überzogenes KFZ zwar eine Überprüfung besteht, anschließend aber verdächtig ist, innerhalb des verbleibenden 1-Monats (-28/29/40 Tage) Zeitraumes bis zur nächsten (im Sinne der StVZO) Untersuchung derartig abzubauen, daß eine Neuuntersuchung nach erwähntem Monat zwingend fällig ist.
    Völlig absurd, Geldschneiderei par excellence.
    Nicht einmal kalibrationspflichtige Messgeräte für die deutlich streng überwachte Pharmaindustrie unterliegen derartigen Restriktionen. Wird das Messgert kalibriert, gibt's 'nen zulässigen Nutzungszeitraum. Ist dieser überschritten, darf das Gerät nicht mehr für prozessrelevante Messungen verwendet werden. Wird das Ding dann irgendwann wieder kalibriert, ist der Kalibrationszeitraum wieder ein Jahr (oder was auch immer vorgeschrieben ist), beginnend zum Zeitpunkt der Prüfung.
    Würde ich diese schwachsinnige (o. nicht? Eher intelligente, im Sinne der "Regler" bzw. deren Lobbyisten?) Regelung auf meine Zulassung für Kernkraftwerke anwenden, müsste ich jetzt etwa zwölf Strahlenschutzuntersuchungen (kostenpflichtig) über mich ergehen lassen, um nur für Mai 2010 gewappnet zu sein. Für Juni wär ich wieder dran, das war mein Termin für den Check. Zwölf Dosimeter müsste ich jetzt wohl auch noch tragen/abliefern, zwölf -gleichzeitig gezogene- Blutentnahmen über mich ergehen lassen, zwölfmal pinkeln -Urinprobe ist wichtig- , zwölfmal die Fragen nach den Kinderkrankheiten u. aktuellen o. chronischen Beschwerden über mich ergehen lassen ... Nur um ggfs. für genau einen Tag eine Zulassung zum Betreten eines KKWs zu erlangen (u. dann 12mal die Sicherheitsbelehrung von ca. 2h, 12mal durch den Monitor -hin u. zurück,! Nat.-).




    Grüße
    Uli

  3. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Den fälligen TÜV Termin verpennen passiert nur Mädchen. Mir ist das in 28 Jahren kein einziges Mal passiert. Und worin beseht die Aufregung?? Meine sämtlichen Kärren sind über den Winter abgemeldet. Die gesparte Kohle investiere ich lieber das ganze Jahr über in SKY. Den abgezogenen TÜV Zeitraum bekommen eh nur die ständig zugelassenen Fahrzeuge. Abgemeldete Fahrzeuge bekommen den Monat in welchem sie beim TÜV vorfahren.

    War Heute wieder vorbildlich und auf den Monat genau, mit 2 Kärren intereinander beim TÜV. Den fälligen Termin hierfür habe ich schon seit November im Hinterkopf.

    .. tja dann bin ich wohl ein Mädchen, du aber ein Weichei oder Beamter, die geilen sich nähmlich an so Vorschriften auf!!! Ich kenne den Zustand meiner Q und brauche für eine sorglose Fahrt keine TÜV Plakette. Für mich ist das sowieso nur bürokratische Unsinn und ich mache es auch nur weil ich ärger aus dem weg gehen will. Wer nicht selbst in der Lage ist den verkehrssicherheittechnischen Zustand seiner Maschine zu beurteilen, der sollte lieber Fahrradfahren.

    Gruß

    Bernd

  4. Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    116

    Standard Wohnsitz

    #34
    Mal 'ne blöde Frage:

    Kann ich eigentlich in einem anderen Bundesland die HU abnehmen lassen?

    Gruss Gator

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #35
    Ja, hab ich mit NRW und Rheinland-Pfalz schon gemacht, ist kein Problem gewesen.

  6. HP2Sascha Gast

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von gator Beitrag anzeigen
    Mal 'ne blöde Frage:

    Kann ich eigentlich in einem anderen Bundesland die HU abnehmen lassen?

    Gruss Gator
    Oft sogar bevorzugt, für hessische Mitbürger... Gerne auch bei Eintragungen

  7. Nero8 Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    .. du aber ein Weichei oder Beamter, die geilen sich nähmlich an so Vorschriften auf!!!
    Servus...aber ein Schönes

    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    sorry.... bin scherzig unterwegs und konnt's mir nicht verkneifen Deine Worte zu kommentieren, was ich sonst gar nicht mache
    Servus Moni...Nur zu. Wer austeilt kann so wie ich, auch einstecken.

  8. Registriert seit
    29.09.2008
    Beiträge
    202

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Klar!
    Das würde bedeuten, daß ein 23 Monate (+28/29/30 Tage) überzogenes KFZ zwar eine Überprüfung besteht, anschließend aber verdächtig ist, innerhalb des verbleibenden 1-Monats (-28/29/40 Tage) Zeitraumes bis zur nächsten (im Sinne der StVZO) Untersuchung derartig abzubauen, daß eine Neuuntersuchung nach erwähntem Monat zwingend fällig ist.
    ..und ganz lustig wird es, wenn man die HU für 25 Monate überzieht! Dann bekommt man nämlich wieder eine Plakette für zwei Jahre nach der normalen HU.

    Nachdem mir der Fachmann das eröffnet hatte, habe ich meine Karre, die genau 23 Monate drüber war, einfach noch 2 Monate stehen gelassen.

    Gruß
    Frank(ine)

  9. simon-markus Gast

    Standard

    #39
    Habe mal einen Roller gekauft, welcher 3 Jahre überfällig war (stand angemeldet in der Garage). Es wurden zwei TÜV-Zettel ausgefüllt, nur einen musste ich bezahlen. Bekam dann aber leider nur ein Jahr TÜV.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #40
    Hi
    Eine 50er muss dann zum TÜV wenn sie ein grosses Nummerschild hat. Das muss dann ein relativer Oldtimer sein (Kreidler, "Sachs", Zündschlapp, Honda SS50...)

    Als dieser Unsinn mit dem Rückdatieren eingeführt wurde, wollte der TÜV einem Freund dessen Wohnwagen nach laaaanger Zeit mal wieder vorgestellt wurde die 3-fache Gebühr berechnen. Daraufhin hat er gesagt "Ihr habt wohl einen Knall?" und weigerte sich diesen Blödsinn zu zahlen. Es hat dann noch einige Wochen gedauert (er fuhr mit einem anderen Caravan in den Urlaub) bis irgendwer entschied, dass es eine Plakette, einen Zettel, und eine Gebühr gibt.
    Der ganze Schwachsinn diente ohnehin nur der Geldbeschaffung. Wenn der TÜVie feststellt, dass ein Fahrzeug voraussichtlich für die nächsten 2 Jahre verkehrssicher sein wird, dann ist es Unsinn die Plakette 23 Monate zurückzudatieren. Da könnte man die nächste Untersuchung um 1 Monat vorziehen und dann für 24 Monate kleben! Abgesehen vom Irrsinn glaube ich nicht, dass die TÜVie noch mal unter das Fahrzeug krabbelt um zu sehen ob sich in den letzten 20 Minuten Gravierendes verändert hat.
    "Das ist halt gesetzlich so geregelt" ist ein schwachsinniger Spruch weil die Politkasper das, ohne das Hirn einzuschalten, dank irgendeinem Lobbyisten (ziemlich sicher nicht vom ADAC) so dusselig geregelt haben.
    Jetzt zockt man mit der angeblichen Airbagprüfung ab. Was macht der TÜVie denn? Er schaut ob irgendwo "Airbag" steht. Sonst nix!
    gerd


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues aus NRW
    Von crimefight im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:07
  2. Neues ESA (von WP) ??
    Von GStern im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 23:38
  3. Auf ein neues EWS
    Von AmperTiger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 16:20
  4. was neues
    Von Igi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 18:13
  5. neues spiel - neues glück
    Von Chefe im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.04.2006, 10:28