Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 114

Neukauf Reisemotorrad - Was spricht eigentlich für eine GS1200 anstatt einer F800GS ?

Erstellt von fwgdocs, 05.10.2012, 07:04 Uhr · 113 Antworten · 19.877 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    145

    Standard

    #61
    Hallo,

    Zitat Zitat von fwgdocs Beitrag anzeigen
    Zusätzliche Kommentare aus Praxis Reiseerfahrung von R1200GS Besitzern wären Klasse
    na das meiste was für eine 1200 GS spricht ist ja schon gesagt worden. Ich bin mit meiner 1200 GSA TÜ jedenfalls super zufrieden, fährt einfach "geil". Klar kann ich keine Hardcore Off-Road Etappen fahren, aber für Schotter reicht es immer, und mehr will ich im Augenblick auch gar nicht. Ich will Land und Leute kennen lernen und da ist meine "Hummel" ein Trumpf. Sie dürfte in Rumänien sogar für Hochzeitsfotos posieren. Wenn ich wirklich Off-Road fahren will, dann greife ich zu einer Österreicherin.

    Ein echtes Argument für eine 1200 GSA, das ich hier noch nicht gelesen habe, ist der super Wetterschutz. Wer schon mal an 10 von 12 Tagen in Schottland Regen hatte weiß das zu schätzen. Da steigst Du auch ohne Regenkombi fast trocken ab . Und jetzt komme mir bitte keiner mit einem Auto...

    Letztens bin ich eine F 650 GS (2 Zylinder) gefahren, da war mir der erste Gang im Vergleich zum Boxer viel zu lang übersetzt. Ich weiß nicht wie das bei einer F 800 ist.

    Viele Grüße
    Carsten

  2. Baumbart Gast

    Standard Neukauf Reisemotorrad - Was spricht eigentlich für eine GS1200 anstatt einer F800GS ?

    #62
    Also bei Regen fast trocken absteigen ist jetzt aber leicht übertrieben. Es sei denn der Sturm bläst ihn dir waagerecht entgegen. Und da brauchts dann auch den fetten Adventuretank zu trocken bleiben

  3. Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    196

    Standard

    #63
    Mein Ziel ist vom Schwerpunkt Kalifornien - Highway & Trial - ich hoffe, da scheint meistens die Sonne - grins

    Und ich will da gar nicht an den notwendigen Motorradkombi denken - egal ob R1200GS oder F800GS

  4. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #64
    Tja, bei einem Kettenmotorrad kannst du für 20€ die Übersetzung ändern.

  5. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    598

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von GsCharly Beitrag anzeigen
    Letztens bin ich eine F 650 GS (2 Zylinder) gefahren, da war mir der erste Gang im Vergleich zum Boxer viel zu lang übersetzt. Ich weiß nicht wie das bei einer F 800 ist.
    Der erste Gang ist bei der F800 kürzer als bei der F650. Wenn ich eine 650er als Ersatzmopped habe, würge ich die immer mindestens einmal ab

    Gruß
    Martin

  6. Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    145

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Also bei Regen fast trocken absteigen ist jetzt aber leicht übertrieben. Es sei denn der Sturm bläst ihn dir waagerecht entgegen. Und da brauchts dann auch den fetten Adventuretank zu trocken bleiben
    Klar braucht es den fetten Adventure Tank und da ist es auch nur ein gaaanz kleines bisschen übertrieben

  7. Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    196

    Standard

    #67
    Welche Ergänzungen an einer neuen F800GS Baujahr 2013 wären aus eurer Praxiserfahrung sinnvoll (notwendig) und nicht nice to have

    Habe mich mangels eigener Praxis Erfahrung einfach mal bei Zubehör - boomer.de bike-travel als Diskussionsbasis bedient


    • AlukofferZega Pro von Touratech
    • Handprotektoren von BMW
    • Motorschutz aus Alu von BMW
    • Werkzeugfach für Motorschutz von TOURATECH
    • Werkzeugfach am Heck, ein Abwasserroh aus dem Baumarkt (die ursprüngliche Tool Tube hat sich als Ramsch erwiesen - schon nach wenigen Wochen undicht)
    • Seitenständerauflagevergrößerung von TOURATECH
    • abschließbare Navihalterung von TOURATECH
    • Lenkerquerstrebe von TOURATECH
    • Flaschenhalter für die Alukoffer von TOURATECH
    • Gepäckbrücke von TOURATECH
    • klappbare Brems- und Schalthebel von TOURATECH
    • kleines Kettenritzel von TOURATECH
    • Desierto-Umbau mit 20 Liter Zusatztank von TOURATECH
    • Cockpitblende mit Zusatzsteckdosen von TOURATECH
    • Kühlerschutz von TOURATECH
    • Scheinwerferschutz von TOURATECH
    • Tankrucksack von TOURATECH
    • stärkere Gabelfedern von Hyper-Pro, in Verbindung mit dem Öhlins Gabelöl Nr. 5 ein geniales Setup
    • umgepolsterte Sitzbank von KAHEDO
    • eine weitere Bordsteckdose unter der Sitzbank
    • MudSling von GS-Parts
    • Go Cruise - Klemme für Gasgriff

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #68
    für einen Mopedurlaub (auch mit Offroad) brauchst du davon nichts wirklich oder dringend, das ist Zubehör im Wert von ca. 2500€ wenns langt.

    ich persönlich würde mir Handprotektoren gönnen, den Motorschutz und die stärkeren Gabelfedern,
    Alukoffer gibts im Zubehör um die Hälfte billiger, am besten mit SW-Motechhaltern oder ähnlich
    großen Tank brauchst du nicht, lieber für 20€ nen kleinen Kanister
    eine Bordsteckdose langt, kannst noch ne Powerbank mitnehmen, am besten eine mit mehreren Anschlußmöglichkeiten (da kann man unterwegs immer mal Handy, Navi, Foto aufladen)
    kleines Ritzel vorne wäre für offroad nett. Seitenständerauflagenvergrößerung kannst dir ausm Stück Blech selbst machen
    Sitzbank von KAHEDO ist gut aber teuer, macht der Sattler im Ort meist um die Hälfte.
    Flaschenhalter, Werkzeugfächer, Cockpitblenden usw ist Firlefanz, ein normaler, gut zusammengestellter kleiner Werkzeugsatz langt, Reifenflickzeug würde ich mitnehmen, Getränke transportiere ich lieber IM Koffer.

    ansonsten mach dir nicht so viele Gedanken, die USA ist ein zivilisiertes Land mit Pannendienst, Taxi, Tankstellen und einer kompletten Infrastruktur

  9. Registriert seit
    29.09.2012
    Beiträge
    196

    Standard

    #69
    Hallo AmperTiger,

    pragmatische Antworten, die mir gefallen - Besten Dank

    Alukoffer gibts im Zubehör um die Hälfte billiger, am besten mit SW-Motechhaltern
    Vermutlich würde Touratech Top Qualität liefern - aber für Kalifornien und diese Reise brauche ich nicht das teuerste und beste

    Gibts einen konkreten Vorschlag von Dir euch für Alternativ Koffer und Halterung - weil das wäre ansonsten das teuerste Zubehör

  10. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #70
    Würde ich nur Solo+Gepäck fahren, würde ich mir die 800er auch sehr genau anschauen.
    Die Tatsache, dass sie...
    -leichter ist (!)
    -in fast allen Lebenslagen (zum reisen) genug Leistung hat
    -um einiges weniger verbraucht (1-2 l/100km weniger ist doch ganz nett)
    -ganz einfach günstiger in der Anschaffung ist
    ... sind Argumente FÜR dieses Moped.


 
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neukauf einer 1200 GS
    Von Stefan60 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 08:44
  2. Was spricht gegen/für den Kauf einer Vorführmaschine ?
    Von jodu im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 20:54
  3. Bei Neukauf einer 650GS - Rabatt möglich?
    Von jodu im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 14:22
  4. Was spricht für eine F650 GS?
    Von ha_pe im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 11:53
  5. Fragen nach Neukauf einer 650 GS
    Von B2 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 17:32