Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Neulich beim :-)

Erstellt von eolith, 03.06.2007, 22:22 Uhr · 33 Antworten · 4.383 Aufrufe

  1. eolith Gast

    Böse Neulich beim :-)

    #1
    Hi Leute,

    ich war gestern beim in Sennfeld in der nähe von Schweinfurt um ein weiteres Angebot bzgl. Reifenwechsel einzuholen.

    Auf jeden Fall bin ich in den Laden rein, direckt auf die Kasse zu und habe der guten Frau mein Anliegen vorgetragen. Sie meinte nur lapidar, dafür bin ich nicht zuständig ich müsste zur Reperaturannahme. Gesagt getan... Rüber zum nächsten Schalter. Endlich kam wohl der Meister. Ihm habe ich das gleich erzählt und jetzt kommt der Hammer. Er sagte zu mir er hätte keine Zeit und ich sollte doch nächste Woche nochmal kommen.

    Hallllllllllllo ich will was kaufen, Kunde droht mit Auftrag...... Was ist den hier los? Verdienen die an den ganzen Ersatzteilen so viel das man keinen Bock mehr auf Aufträge hat? Wenn ich sowas als Chef sehen würde, der Meister würde bei mir sofort ein Abmahnung bekommen. Das ist ja wohl das letzt.

    Mich sehen die nie wieder ...

    Mal schauen ob es in der "nähe" von Würzburg doch einen richtigen ?!?!?!??!

    Grüße

    Attila der Hunne

  2. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    #2
    Hallo eolith

    is fast normal. Ich bin als ich wg. nem blanken Hinterreifen nach nem schellstmoeglichen Termin gefragt habe auf in 2 Wochen vertroestet worden. Nee der Mann war nich boeswillig, er hatte einfach das Auftragsbuch voll. Habs dann woanders machen lassenm aber auch da gings konkret 3 Tage schneller.....

    mfg tweise

  3. Ulf
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    353

    Standard

    #3
    Kommt halt auch sehr drauf an *wie* der Meister sagt, daß er keine Zeit für Dich hat. Das Auftragsbuch überfüllen und alles schnell schlampig abarbeiten, das willst Du ja auch nicht. Da braucht es schon einen redegewandten Menschen, das dem abgelehnten Kunden beizubiegen.

  4. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #4
    chefs sind für solche hinweise sehr dankbar ...
    deshalb frage ich häufig direkt und konkret nach ...
    ob das jetzt philosophie des hauses sei ...
    ich hatte kürzlich teile abgeholt ...
    und mit karte gezahlt ...
    bin dann vom werkstattmeister abgelenkt...
    und in die werkstatt geführt worden ...
    und der freundliche an der annahme ...
    der mich seit jahren kennt ...
    der die personalien aller meiner alten damen ...
    sämtlich in seinem computer führt ...
    nebst meinen kompletten kontaktdaten auch ...
    gab mir meine karte nicht zurück ...
    hat sie der azubine gegeben ...
    um sie im umschlag in die kasse zu legen ...
    anstatt sie mir in die werkstatt zu bringen ...
    selbst als ich später helm und handschuhe holte ...
    hat man mich nicht mehr angesprochen ...
    und mich ohne karte vom hofe fahren lassen ...
    als es mir samstag an der tankstelle auffiel ...
    und ich den freundlichen herrn von der werkstattannahme ...
    abends privat anrief wollte er nicht ans telefon ...
    liess mir ausrichten sich wohl an eine karte erinnern zu können ...
    und seine frau meinte wie blöd man sein müsse ...
    wenn man seine karte aus der hand gäbe und vergessen würde ...
    dabei steht das lesegerät so dass es nur der herr bedienen kann ...
    heute weiss ich dass diese frau auch mal bei bmw gearbeitet hat ...
    und eben wegen dieser ihrer freundlichkeit heute nicht mehr ...
    und der ersatzteilbulle hat heute auch seine probleme ...
    ob seines kundenfreundlichen verhaltens ...
    nirgendwo gebe ich meine karte aus der hand oder dem blickfeld ...
    ausschliesslich in einer solchen situation wo man die leute gut kennt ...
    abba ich habe drauss gelernt ...
    und der ersatzteilbulle und sein geschäftsführer auch ...
    diesem war es sehr sehr peinlich ...
    in diesem sinne frohes schaffen noch ...

  5. Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    69

    Standard

    #5
    Hallo Eolith,

    um noch mal auf das ursprüngliche Thema zurückzukehren und die "Philosophie Stunde" zu verlassen.

    Ich sehe es genau so wie Du. Der Händler, bei dem ich meine Dicke gekauft habe hat bei den Preisverhandlungen auch die ganze Liste von Serviceleistungen runtergerasselt, die er bietet und die einen weiteren Nachlass nicht rechtfertigen. Dagegen ist ja nichts einzuwenden - wenn der Service dann auch kommt (schnelle und höfliche Behandlung gehören für ich dazu!)

    Leider liess dieser nach dem Kauf dann doch sehr zu wünschen ürbig und ich hab dann den Händler gewechselt.

    In Punkto Reifen, habe ich mir bei Mopedreifen.de neue Schlappen bestellt. Die schicken das Pneu dann direkt zu einem Händler in Deiner Nähe, wo Du ihn Dir dann montieren lassen kannst. War unterm Strich billiger als beim BMW-Händler und hat alles in allem 4 Werktage gedauert.

    Beste Grüße

    Cambio

  6. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #6
    Teile dieses Beitrags wurden hier hin verschoben:

    http://www.gs-forum.eu/showthread.php?t=12529

  7. Chefe Gast

    Standard

    #7
    Gut!

  8. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    531

    Standard Zufrieden mit dem Freundlichen

    #8
    Mir ist im letzen Jahr folgendes passiert: Auf der A57 bemerkte ich das mein Hinterradreifen platt war. Ich rief meinen an was ich denn nun machen soll, ADAC anrufen und zu ihm schleppen lassen oder was? Er fragt nur wo bist du, ich komme!!! Gesagt, getan, er war in 30 Min. da, Q in Transporter und ab zum . Dort angekommen war leider kein passender Reifen da, er schaute nochmal im Lager nach und fand einen gebrauchten passenden Reifen. "Damit du erstmal fahren kannst bis der neue da ist". Bei der Nachfrage was er denn für den Reifen haben will,sagte er tu was in die Kaffeekasse. Besagter Reifen hat noch 4000 km seinen Dienst getan.
    Ferner möchte ich mal anmerken: Wieso fällt es fast jedem Biker am Anfang der Saison ein, dass das Bike unbedingt jetzt zur Inspektion, Reifenwechsel und etc. zum muß, obwohl das Bike den ganzen WINTER in der Garage
    auf die Saison wartet. Am Anfang der Saison fallen die Biker in Scharen beim ein, und wollen alles (s.o.) gestern erledigt haben. Die Mitarbeiter
    des können auch nicht mehr als arbeiten. Der Tag hat leider nur 24 Std.und die Jungs arbeiten 10-12 Std. am Tag. Wir fahren des öfteren zum um ein wenig zu stöbern und zum Kaffee, bekommen daher immer wieder diese Diskusionen mit. Übrigens der gebrauchte Reifen hat incl. Montage freiwillige 20 € gekostet.
    Unsere Q und das Kälbchen kommen immer im Winter zur Inspektion, Reifenwechsel etc., denn dann gehts schnell!

  9. Registriert seit
    28.05.2007
    Beiträge
    512

    Standard

    #9
    Das nenn ich Service. Ich habe eigentlich nichts auszusetzten bei meinem. Alles was er machen muss, ist immer sauber erledigt.

    Es geht auch anders: Heute war ich bei BMW Schweiz in Dielsdorf. Bin in den Laden hineingelaufen und direkt zur Motorradabteilung. Kein Angestellter hatte es für nötig gehalten zu Grüssen. 10min im Laden und ich habe meine Tour fortgesetzt. Bei BMW Schweiz werde ich sicher nie Kunde.

    Gruss Mario

  10. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #10
    Moin!

    Ich hab meine Q in ner Niederlassung gekauft und hab daher auch die
    erste Inspektion da machen lassen. Da es nur im Kundenauftrag verkauf
    wurde, musste ich die Garantie dazu kaufen und war an die Bedingungenen des
    Vertrages gebunden. Daher musste ich sogar bei ihnen die Inspektion machen
    lassen, damit die Garantie nicht erlischt. Aber egal...

    Jedenfalls war nach dem Abholen ne Beule im Tank, nicht schlimm, kann
    passieren. Der Lehrling hat natürlich die Schuld bekommen. Neuen Tank
    bestellt und gewartet... Wie der neue Tank drauf kam hab ich mir ne
    R1100S ausgesucht und hatte ne menge spaß.
    Leider ging bei meiner anschließend die Tankanzeige nicht. Also musste ich
    wieder hin und hab mir ne K1200R ausgesucht. Ne bestie auf 2 Rädern.
    Danach war alles ok.

    NUR:

    - es kam nie eine entschuldigung
    - meine Fahrerei durch die ganze Stadt war offenbar der Niederlassung egal
    - es hat alles im allem Monate gedauert
    - wärend der ganzen Zeit hab ich 2 Mahnungen bekommen, obwohl die arbeit noch nicht fertig war
    - und wie ich anschließend bemerkt hab, wäre ich in einer freien werkstatt um etwa die hälfe günstiger
    weg gekommen. (bei gleicher leistung und mit sicherlich menschlicherem umgang)

    Nun mach ich fast alles selbst und nehm die Hilfe von kleinen Unternehmen
    in Anspruch, wie mein Reifenhändler z.B.

    Aber ich muss schon "Sylvia u. Peter" recht geben. Sie Händler ham im
    Winter viel frei und im Sommer wissen sie nicht wo ihnen der Kopf steht...

    Bye, jens


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neulich bei uns im dorf ...
    Von -Larsi- im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 20:19
  2. Neulich beim Abendessen
    Von cowy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 11:47
  3. Neulich beim "Freundlichen"
    Von DakarRay im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 12:17
  4. neulich beim "Freundlichen"...
    Von GS Rudi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 17:06
  5. Neulich beim Dampfstrahler
    Von eolith im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 22:51