Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40

Nicht die Ölkonzerne, TÜV & Co sind am schlimmsten

Erstellt von Aurangzeb, 22.06.2012, 10:53 Uhr · 39 Antworten · 4.320 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    769

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Hallo,
    in Interviews von Auto- und Motorradfahrern stehen die Tankstellen und Mineralölkonzerne meist ganz oben auf der Hassliste. Meiner Meinung nach gehören die Prüfinstitute mindestens in dieselbe Liga. Die Gebühren für die Abgas- und Hauptuntersuchungen spotten seit jeher jeder Beschreibung und jeder Rechtfertigung. Bei Begutachtungen wird jedoch so hingelangt, dass selbst Shell und Co als kirchliche Einrichtungen dastehen.

    Ich will eine Drosselung per Gasanschlag austragen lassen, das heißt, der Prüfer guckt einmal unter den Tank und bestätigt, dass der Anschlag jetzt weg ist. Dann gibt er wohl die Schlüsselnummern im Internet ein und druckt die technischen Daten aus. Preis: 44 Euro. Sogar das Straßenverkehrsamt kassiert für die Änderung der Zulassung nur 12 Euro.

    Freds zum Thema HU-Abzocke gibt es wahrscheinlich schon zu hauf. Besonders bei Motorrädern ist das Preis-Leistungsverhältnis offensichtlich ein schlechter Witz.
    Trotzdem sollte man das häufiger thematisieren. Die Prüforganisationen stehen in der öffentlichen Meinung aus irgendwelchen Gründen nicht schlecht da. Die Preisgestaltung lässt nach meiner Meinung jedoch den Verdacht zu, dass hier ein äußerst fragwürdiges Gebilde am Werk ist. Obwohl mittlerweile mehrere Anbieter am Markt sind (GTÜ, TÜV, Dekra) hat sich an den Preisen nichts geändert. Und für die Qualität der Arbeit gilt wie je: Keine Haftung.

    Der jüngste Vorstoß, ältere Fahrzeuge jedes Jahr zur HU zu zwingen, deutet imo zudem auf eine Verfilzung mit der Politik und ein Gewinnstreben, das denen von Banken oder Ölkonzernen in nichts nachsteht.

    Fazit: Die Tanke ist halb so schlimm. Da kriegt man wenigstens Benzin!!
    Tip 1: Alle zwei Jahre ein neues Motorrad kaufen, dann braucht man nie zur Hauptuntersuchung und der Händler grüßt dich immer ganz nett.

    Tip 2: Das Motorrad über einen Bekannten in einen anderen Land anmelden, wo es vieleicht keine oder eine günstigere Untersuchung gibt.

    Dann aber auch den Kaffee zwischendurch zu Haus für 0,40€ trinken und nicht am Biker- Treff für 2,00€ .




    Gruß ............
    Gruß Scheinehund

  2. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    881

    Standard

    #12
    Seit ich hir die Deppen vom Schweizer TÜV kennen gelernt habe, sag ich nix mehr über den deutschen TÜV .

    Aber abhocken tut doch mittlerweile leider jeder!

  3. Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    66

    Standard

    #13
    Es ist wichtig, dass es solche Prüforganisationen gibt, der Sicherheit halber. Bin selber bei so einer Die Preise sind so teuer, da auch sehr teure Geräte angeschafft werden müssen, sowie die Ausbildung zum Sachverständigen sehr lange dauert und teuer ist.

  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    502

    Standard

    #14
    Das die regelmäßige Prüfung durchaus Sinn macht das steht ausser Frage, nur wenn ich für ein technisch einwandfreies Moped inkl. Probefahrt ohne AU ( 30Jahre alt letzte Woche geprüft), Aufwand inkl. Papierkram ca. 15Min. 40,20 € bezahlen muss so grenzt das schon sehr an Abzocke zumal den Prüfern die Arbeit nie ausgeht es stehen immer genügend Fahrzeuge auf dem Hof in der Warteschlange....

    Allerdings muss man den Jungs (zumindest bei meiner Prüfstelle) zugestehen das man immer freundlich und zuvorkommend bedient wird da gibts nix zu meckern

    G/ruß,
    Mike !!!

  5. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #15
    Meine Erfahrung von dieser Woche, habe mir einen Anhänger mit grünem Kennzeichen (Transporter für Sportgeräte--> Motorräder) gekauft und habe diesen als Plattenanhänger umändern lassen um auch zugelassene Motorräder transportieren zu können.
    Das ging wie folgt,

    • zuerst die Transportschiene für das Möpp abmontieren
    • Platten aufschrauben
    • dann bin ich zum Landhandel das "neue" Leergewicht ermitteln (vor dem Umbau 92kg, nach dem Umbau 100kg), ist so Vorschrift, Kosten 7,50EUR
    • dann HU für den Anhänger 26,00 EUR
    • Änderung der Fahrzeugart 30,40 EUR
    • 100 km/h Zulassung 47,00 EUR macht zusammen 103,40EUR plus das Wiegen 110,90EUR.

    Weiter gehts, brauchte dann natürlich einen neuen Brief, mit Zulassungsgebühr 36,90EUR macht komplett 140,30 EUR. Den Hänger habe ich für 250,-EUR gekauft, ich finde es schon enorm was da so alles an Gebühren anfällt, der Prüfer war übrigens sehr nett und hat immerhin ca. 20min am Computer gearbeitet.

  6. Ojo Gast

    Standard 100% Zustimmung

    #16
    Zitat Zitat von JN75 Beitrag anzeigen
    Es ist wichtig, dass es solche Prüforganisationen gibt, der Sicherheit halber. Bin selber bei so einer Die Preise sind so teuer, da auch sehr teure Geräte angeschafft werden müssen, sowie die Ausbildung zum Sachverständigen sehr lange dauert und teuer ist.
    Guten Morgen,

    ich habe im April 61,- Euro für die HU meiner GS bei den freundlichen Herren der DEKRA in Sindelfingen bezahlt. Ich zahle das alle zwei Jahre gerne, denn neben meiner Arbeitsstätte in einer Seitenstraße werden bisweilen "Fahrzeuge" abgestellt, die die Polizei sichergestellt hat - vorzugsweise aus Osteuropa. Die gucken wir uns dann in der Mittagspause interessiert an. Fazit aller Schaulustigen: "Gut, dass es bei uns einen TÜV gibt!"

    Fröhliche Grüße von
    Ojo

  7. Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    66

    Daumen hoch

    #17
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    ich habe im April 61,- Euro für die HU meiner GS bei den freundlichen Herren der DEKRA in Sindelfingen bezahlt. Ich zahle das alle zwei Jahre gerne, denn neben meiner Arbeitsstätte in einer Seitenstraße werden bisweilen "Fahrzeuge" abgestellt, die die Polizei sichergestellt hat - vorzugsweise aus Osteuropa. Die gucken wir uns dann in der Mittagspause interessiert an. Fazit aller Schaulustigen: "Gut, dass es bei uns einen TÜV gibt!"

    Fröhliche Grüße von
    Ojo
    Riiiiichtig

  8. Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    791

    Standard

    #18
    Ich glaube keiner stellt die Notwendigkeit einer HU in Frage, nur die Kosten, siehe mein Beispiel, sind teilweise unverhältnismäßig. Warum kostet die 100km/h Zulassung eines Anhängers 47,00 EUR? Der Prüfer hat doch nicht gemacht außer in die Papiere gesehen??? Teure Geräte hat er auch nicht genutzt, ich war nicht mal in der Prüfhalle...

  9. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    #19
    Wie topgun schon sagte, es geht hier nicht um die Hu generell, sondern um die Preisgestaltung
    (obwohl in meinem Fall, der Rücknahme einer Drosselung, geht es auch darum. Warum kann das Verkehrsamt nicht einfach auf die serienmäßigen Daten zurückschreiben? Wozu da noch ein Gutachten? Niemand wird mehr Leistung in den Papieren fordern, wenn er sie nicht hat. Und selbst wenn, dann wäre das auch nicht verboten)
    Bei Gutachten wird noch weniger gemacht als bei der HU, und es kostet trotzdem mehr. Fragt man den Prüfer, warum das so teuer ist und was er für das viele Geld macht, kriegt man keine Antwort.

    Bei HUs errechnen sich mitunter Stundenlöhne von 200 Euro, also das doppelte oder dreifache von normalen Werkstattpreisen. Und im Vergleich zu einer Autowerkstatt sind die TÜV-Ausrüstungen äußerst spärlich. Und ob die Ausbildung des Personals so aufwändig ist?? Bei meinen Gesprächen mit den Prüfern konnte ich bisher noch keine außergewöhnliche Fachkenntnis feststellen. Im Gegenteil. Die Jungs gucken seit 20 Jahren nach Spurstangenköpfen und Bremsbelägen, haken tagaustagein ihre paar Punkte ab wie ein Finanzbeamter die Steuererklärungen. Es gibt wohl wenige Berufe, in denen sich in Jahrzehnten so wenig geändert hat wie beim Tüv-prüfer. Wäre die AU nicht, könnte einer, der in den 70iger Jahren ausgestiegen ist, heute problemlos mit seinem Job wieder anfangen.

  10. Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    769

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Da stimm ich Dir voll zu !!!

    War am Mittwoch mit der Q bei der HU/Dekra gewesen:
    10min Aufenthalt = € 61,-

    Idealisiert heißt das:

    € 366,-/h = € 2.928,-/d

    So schlagen noch nicht mal die legendären Unternehmensberater zu (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    Man sollte nicht ganz vergessen, das der Prüfer vor Ort, ( also der vor Euch steht) nicht allein ist. Wenn ihr einen Termin wollt und dort anruft, geht auch jemand ans Telefon ( der möchte bezahlt werden). Dann verliert man mal den Prüfbericht / Gutachten, da sitzt dann auch jemand in einen Büro, der dies nicht umsonst macht. Die Ausstattung der Prüfer ( AU-Geräte, Hebbühne die Prüfhalle usw. unterliegen einen gewissen Verschleiß und müssen gewartet werden. Wer einen Wartungsdienst kennt, der dies kostenlos macht kann glücklich sein. Also muss der Prüfer für viele Menschen mitarbeiten, damit alle am Ende des Monats Geld bekommen. Oder meint ihr der Prüfer behält das ganze Geld für sich allein?

    Achja habt ihr schon mal die Crashtest der DEKRA gesehen, wo die Reihenweise Autos und Mopeds "schrotten". Na wer bezahlt wohl diese Versuche


    Gruß ............


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tacho geht nicht mehr und ABS auch nicht
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 17:32
  2. Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne....
    Von Rubensengel63 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 08:39
  3. Rehe sind nicht doof aber gefährlich...
    Von Christian S im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 00:07
  4. Nicht ganz neu aber noch nicht vorgestellt
    Von Mücke im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 21:12
  5. Sie sind weg, zwei Balken sind einfach weg?
    Von Stehrbert im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 17:32