Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Nierengurt auch unter dem Kombi ?

Erstellt von sk1, 15.02.2010, 17:12 Uhr · 22 Antworten · 6.539 Aufrufe

  1. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard Nierengurt auch unter dem Kombi ?

    #1
    Hallo zusammen,

    wollte mal bei euch mal nachfragen ob Ihr unter der Kombi (Bei mir Zweiteiler) einen Nierengurt tragt ?

    Bezüglich der Wärmehaltefunktion denke ich der Kombi ist ja schon recht warm. Stützfunktion könnte ich mir vorstellen, obwohl ein Kombi recht eng sitzt (meiner halt).


    Was meint Ihr: Muss der Nierengurt unter dem Lederkombi ??

    Gruß
    Stefan


  2. HP2Sascha Gast

    Standard

    #2
    Welche Kombi hast Du? Bildchen? Ich habe immer einen drunter bei R2P. Da ziehts doch gerne mal rein!

  3. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    #3
    Servus,

    das hängt bei mir von der Aussentemperatur ab, der Nierengurt kommt nur noch bei Temp. unter 10° ran, ansonsten fahr ich mit umlaufenden Verbindungsreissverschluß, das reicht mir aus und ist zugfrei.

  4. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    Welche Kombi hast Du? Bildchen? Ich habe immer einen drunter bei R2P. Da ziehts doch gerne mal rein!
    Hallo Sascha,

    schau hier ...........

    Erste Anprobe Kombi auf der MM ..

  5. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #5
    Hi Stefan
    Ist da noch Platz?
    Gruß Maik

  6. HP2Sascha Gast

    Standard

    #6
    Jedenfalls wird die Kombi sicher schön kalt, wenns nich gerade Sommer ist...
    Unter meine alpinestars hatte ich auch immer nen dünnen Gurt drunter.

  7. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von trebsen Beitrag anzeigen
    Hi Stefan
    Ist da noch Platz?
    Gruß Maik
    Hallo Maik,

    ein wenig ...........

  8. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #8
    habe da was gefunden:

    Artikel aus der Moto-Schweiz:

    Ein unentbehrlicher Baustein für rundum funktionierende Schutzbekleidung?



    Die Nieren. Der Mensch sollte gut auf sie aufpassen, sind sie doch für die Entgiftung des Körpers bzw. die Blutreinigung, die Blutdruckregulation und den Körperflüssigkeitshaushalt von immenser Bedeutung. Um schmerzhaften und unter Umständen langwierigen, nur teils durch ärztliche Behandlung heilbaren Nierenkrankheiten vorzubeugen, sollen Motorradfahrer einen Nierengurt tragen. Schliesslich sind sie dem Fahrtwind ausgesetzt, der die Organe unterkühle, die deswegen schlechter durchblutet und dadurch anfälliger für Entzündungen würden. Heisst es gemäss Überlieferung.

    Skepsis
    Auf Anfrage von MSS meinte ein Urologe des Universitätsspitals Zürich nach gründlicher Recherche in der Fachliteratur allerdings, dass Kälteeinwirkung (Fahrtwind) den Nieren allenfalls insofern schaden könnte, als dass sich die Gefässe im Bereich der Schleimhäute der ableitenden Harnwege verengen könnten. Die Konsequenz wäre eine erhöhte Infektionsgefahr. Dies ist jedoch nur eine Vermutung des Experten.

    Von Nieren, die sich auf Grund mechanischer Vibrationen senken würden (was auch oft behauptet wird), will der Urologe übrigens noch nie etwas gehört haben. Selbst der Dienstarzt Nephrologie, verantwortlich für Diagnostik und Therapie von Nierenerkrankungen, kann sich nicht vorstellen, dass sich der Fahrtwind beim Motorradfahren negativ auf die Nieren auswirkt. Begründung: Es ist wissenschaftlich nicht erwiesen, dass Kälte durch Fahrtwind den Nieren schadet. Möglich also, dass der Nierengurt mit den Nieren eigentlich wenig zu tun hat.
    Erstaunlich ist jedoch, dass sowohl Experte Urologe wie auch Experte Nephrologe – beide Motorradfahrer – regelmässig mit Nierengurten unterwegs sind. Dies allerdings mit dem Ziel des rein mechanischen Schutzes im Falle eines Sturzes. Weiter konstatieren sie, dass der Nierengurt das Kreuz stützt.

    Auch wenn der Nutzen nicht zweifelsfrei feststeht, trägt der Nierengurt zum körperlichen Wohlbefinden bei, stützt das Kreuz jener Fahrer, die fälschlicher- oder sportlicherweise in Buckelstellung unterwegs sind, und schützt - sofern mit integriertem Rückenprotektor - die Wirbelsäule.

    Passt er?
    Nierengurte - ob mit oder ohne Rückenprotektor - werden in der Schweiz noch immer sehr gut verkauft. Bei 3W Motorsport in Neftenbach gehen zu rund 50 % konventionelle und zu 50 % Nierengurte mit integriertem Rückenprotektor über den Ladentisch.

    Speziell für Sommertage eignen sich Produkte, die auf atmungsaktiven Textilien basieren. An frostigen Tagen kann man auf Gurte mit eingenähtem Vlies zurückgreifen. Für Frauen mit akzentuierter Taille oder Männer mit sportlicher V-Statur gibt es im Fachhandel Nierengurte, die entsprechend geschnitten sind und deshalb nicht rutschen.

    Der Nierengurt sollte satt am Körper anliegen. Deshalb muss der Gurt sorgfältig anprobiert werden - besonders mit integriertem Rückenprotektor. So kann es sein, dass der Rückenpanzer im Stehen passt, in Kauerstellung jedoch im Genick anstösst. Ein Sturz könnte fatale Folgen haben. Es ist also wichtig, sich beim Kauf von Fachpersonal beraten zu lassen und sich beim Probesitzen auf dem (wenn möglich eigenen) Motorrad zu vergewissern, dass der Protektor in seiner Länge passt.

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #9
    In der Motorrad hatte ich neulich Ähnliches gelesen, doch irgendwie habe auch ich mich irgendwie an diesen Gurt gewöhnt.



    Glühwein und Nierengurte sind Renner im Winter. Während zu viel Wein schlecht für die Leber ist, soll zu wenig Gurt an die Nieren gehen. Stimmt das?

    Es gibt Gerüchte, die sich ewig halten. Beispielsweise, dass der Nierengurt unverzichtbar ist, um das Organpärchen vor Unterkühlungen und Entzündungen zu schützen. Eine Aussage, bei der sich Mediziner an den Kopf fassen. Denn die Nieren sind von einer Fettschicht umgeben und in Bindegewebe so warm und weich im Körper eingepackt, das sie den Extra-Schutz in Form des Nierengurtes nicht brauchen. Wer auf einen verzichtet und trotzdem mit einer Blasenenzündung zu kämpfen hat, hat bereits bei der generellen Bekleidungsauswahl einen Fehler gemacht. Als Zusatzfeature ist der Nierengurt aber im Winter zu empfehlen: Beispielsweise lassen sich so Kältebrücken bei mangelnder Überlappung von Jacke und Hose vermeiden, die zu unangenehmen Muskelverspannnungen führen.
    http://www.motorradonline.de/de/bekl...281494?seite=5

  10. Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    175

    Standard Mein Fahrsicherheitstrainer...

    #10
    ... sah das pragmatischer: "Bei der heutigen Bekleidung ist der Nierengurt nur noch dazu da, Deine Innereien zusammenzuhalten, wenn es Dich zerreißt!" (Zitat Ende; KEIN Fake oder Spruch!) Ich weiß es nicht, ich weiß es nicht - aber ich weiß, daß ich bei -5 °C immer noch mit meiner ganz normalen Kombi fahre, mit Futter, und dann Zwiebelprinzip da drunter.
    Beste Grüße
    Eckhard


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nierengurt?
    Von TR3 im Forum Bekleidung
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 17:56
  2. Welcher Nierengurt soll es werden?
    Von ttspieler im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 17:09
  3. Heizbarer Nierengurt
    Von norbert im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 21:10
  4. Biete Heizbaren Nierengurt von Sonhart
    Von Bearhunter72 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2008, 12:08
  5. Nierengurt von ORTEMA, wer hat Erfahrungen?
    Von Duese im Forum Bekleidung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 11:39