Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Nürnberger Ecke:

Erstellt von didiontour, 14.10.2009, 15:50 Uhr · 11 Antworten · 1.932 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #11
    Hi
    Das Recht der Festnahme durch jedermann hab' ich ja erwähnt. Wenn allerdings das Mopped ein Kennzeichen hat, dann wird es schwierig die Festnahme zu begründen wenn der Fahrer nicht grad' einen Menschen plattgemacht hat. Nur weil es dem Jäger nicht gefällt geht noch nix
    § 25 Jagdschutzberechtigte
    (1) Der Jagdschutz in einem Jagdbezirk liegt neben den zuständigen öffentlichen Stellen dem Jagdausübungsberechtigten ob, sofern er Inhaber eines Jagdscheines ist, und den von der zuständigen Behörde bestätigten Jagdaufsehern. Hauptberuflich angestellte Jagdaufseher sollen Berufsjäger oder forstlich ausgebildet sein.
    (2) Die bestätigten Jagdaufseher haben innerhalb ihres Dienstbezirkes in Angelegenheiten des Jagdschutzes die Rechte und Pflichten der Polizeibeamten und sind Hilfsbeamte der Staatsanwaltschaft, sofern sie Berufsjäger oder forstlich ausgebildet sind. Sie haben bei der Anwendung unmittelbaren Zwanges die ihnen durch Landesrecht eingeräumten Befugnisse.

    Da muss man also das jeweilige Landesrecht kennen

    In Bayern
    (5) Angestellte Jäger und Jagdaufseher sind im Rahmen ihres Anstellungsvertrages zur Jagdausübung innerhalb ihres Dienstbereiches berechtigt; sie benötigen dazu keinen Jagderlaubnisschein.
    Art. 42 Aufgaben und Befugnisse der Jagdschutzberechtigten
    (1) Die zur Ausübung des Jagdschutzes berechtigten Personen sind befugt,
    1. Personen, die in einem Jagdrevier unberechtigt jagen oder eine sonstige Zuwiderhandlung gegen jagdrechtliche Vorschriften begehen oder ausserhalb der zum allgemeinen Gebrauch bestimmten Wege ohne Berechtigung hierzu zur Jagd ausgerüstet angetroffen werden, zur Feststellung ihrer Personalien anzuhalten und ihnen gefangenes oder erlegtes Wild, Waffen, Jagd- und Fanggeräte, Hunde und Frettchen sowie Beizvögel abzunehmen,
    2 (trifft nicht zu)

    Also hat, zumindest in Bayern, auch der Jagdaufseher eher nix zu melden.

    Die Bewaffnung hatte ich nur so erwähnt weil ich schon mal in der Situation war. Ich wurde zwar nicht bedroht aber das hätte sich bestimmt so darstellen lassen. Die Waffe war zumindest nicht über der Schulter sondern unter dem Arm.
    gerd

  2. Registriert seit
    09.04.2009
    Beiträge
    1.448

    Standard

    #12
    Ist doch alles so wie im normalen Straßenverkehr! Jeder nimmt Rücksicht auf andere und alles ist gut!!!


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ausfahrt 3-4.3 Nürnberger Raum
    Von Bmwtroller im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 13:28
  2. Ein Servus aus dem Nürnberger Land
    Von earlybird im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 20:19
  3. Ansbacher/Nürnberger GS-Fahrer
    Von QHirte im Forum Treffen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 18:27