Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Obama Mopedshow

Erstellt von Dubliner, 21.01.2009, 13:28 Uhr · 26 Antworten · 2.002 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #11
    Ja nee is klar, die Gewerbesteuer die das spandauer Werk und die Berliner Zulieferer zahlen (und über die ein Teil des Kaufpreises ja zurückfließen würde) braucht so eine reiches Land wie Berlin auch eigentlich nicht, und wenn BMW angesichts einbrechender Absatzzahlen mal die Produktion verlagern will - was soll's, die haben's ja

  2. Wogenwolf Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Ja nee is klar, die Gewerbesteuer die das spandauer Werk und die Berliner Zulieferer zahlen (und über die ein Teil des Kaufpreises ja zurückfließen würde) braucht so eine reiches Land wie Berlin auch eigentlich nicht, und wenn BMW angesichts einbrechender Absatzzahlen mal die Produktion verlagern will - was soll's, die haben's ja
    Es gibt ja den Länderfinanzausgleich.
    Warum sollte sich Wowereit also Gedanken machen...

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #13
    @Baumbart und Wogenwolf
    da braucht ihr euch keine Gedanken machen, Schorsch hat Recht, Berlin hat nur geltendes EU-Recht umgesetzt.
    Es ist bei allen Ausschreibungen europaweit auszuschreiben und der günstigste gewinnt die Ausschreibung. Das wußte BMW auch und hat trotzdem nicht mithalten können (wollen? wenn man bedenkt sie hätten ja auch dei 900er RT anbieten können).

    Es ging auch nicht um Gewerbesteuer die womöglich zurückfließt, das darf bei der Ausschreibung keine Rolle spielen.
    Auch der Länderfinanzausgleich spielt keine Rolle.
    der Wowereit hat nur so gehandelt, wie es die Gesetzeslage vorschreibt.
    tiger

  4. Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    #14
    Hallo AmperTiger!

    Das sehe ich anders. Man kann eine Ausschreibung sehrwohl so gestalten, daß nur eine BMW in Frage kommt. Die Franzosen machens vor.

    Gruss Michael

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #15
    Gegenfrage: warum sollte man BMW nehmen, wo sie doch teurer sind? und trotzdem Gewerbesteuer zahlen

    Was die Franzmänner machen kann ich nicht beurteilen. Offensichtlich hat man sich in Berlin an die Gesetze gehalten und die Ausschreibung auf niemand zugeschnitten.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Ich glaube das hat mit Steuergelder sparen nichts zu tun sondern mit irgend welchen EU-Vorschriften bezüglich Ausschreibung und Vergabe von Aufträgen. Hätten sie nicht dem "Günstigsten" den Zuschlag erteilt, wären sie mit Sicherheit vor Gericht gezerrt worden.
    Ausschreibungen kann man so gestalten oder so. Ich denke eher, dass man hier von Wirtschaftsförderung nicht so viel Ahnung hat und außerdem dem Regierenden Arbeitsplätze in der Produktion nicht 5exy genug sind. Da machen Kunst und Kultur schon mehr her.

    Da muss ich als Berliner die Versäumnisse des Senats wieder durch mein Kaufverhalten ausbügeln ;-)

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: warum sollte man BMW nehmen, wo sie doch teurer sind? und trotzdem Gewerbesteuer zahlen
    vielleicht weil man ein Interesse haben sollte, das es der ortsansässigen Industrie und dem zuliefernden Gewerbe gut geht?! Es geht ja nicht nur um den einen Auftrag sondern auch um den Werbeeffekt bei weltweit übertragenen Staatsempfängen. Wenn nicht mal die Deutschen BMW fahren, warum sollten es andere tun. Sicher hat auch BMW dabei gepennt, aber der Berliner Senat hatte offenbar gar kein Interesse an der Förderunge der eigenen Wirtschaft. in einer Begründung hieß es, BMW habe kein passendes Motorrad. Und da bin ich auch bei der Ausschreibung, mit der Gestaltung grenzt man den Kreis der Anbieter bzw. potenziellen Gewinner ein.
    So wirbt demnächst die deutsche Bundeskanzlerin für Italienische Motorräder.

  8. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ausschreibungen kann man so gestalten oder so.
    Wie du dir denken kannst, unterliegt auch die Ausschreibung selbst gewissen Vorschriften. Zum "Tricksen" ist da glaube ich wenig Spielraum.
    Zitat Europäische Kommission:
    Öffentliche Aufträge unterliegen dem Gemeinschaftsrecht sowie dem internationalen Recht, obgleich dies nicht für alle öffentlichen Aufträge gilt. Diesen Rechtsvorschriften zufolge müssen öffentliche Aufträge mittels transparenter Verfahren vergeben werden, die gleiche Bedingungen für alle Bieter gewährleisten.
    Zitat Ende
    So ärgerlich das auch ist, aber die EU hat uns nicht nur Vorteile gebracht. Wobei für mich persönlich nur 2 Vorteile existent sind: keine Grenzen, einheitliche Währung. Ansonsten hätte ich gerne meine Deutschmark wieder.

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #19
    mittels transparenter Verfahren vergeben werden
    es werden sich doch wohl die Anforderungen an Eskortenmotorräder so definieren lassen, das nur noch ganz wenige Bieter übrig bleiben. Im vorliegenden Fall waren sie so formuliert, dass z.B. eine 1200 RT zu groß war. Können die Kradmelder der Schutzstaffel nicht Mopped fahren oder was?!

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    es werden sich doch wohl die Anforderungen an Eskortenmotorräder so definieren lassen, das nur noch ganz wenige Bieter übrig bleiben. Im vorliegenden Fall waren sie so formuliert, dass z.B. eine 1200 RT zu groß war. Können die Kradmelder der Schutzstaffel nicht Mopped fahren oder was?!
    Ich gehe mal davon aus, dass die das können. Irgendein (wahrscheinlich nicht selbst fahrender) Beamter muss dann wohl entschieden haben, dass weniger Hubraum und Leistung auch genügen - und so wurde es die Norge. Ich bin schon auf die Klagen der Beamten über die Neuanschaffungen gespannt.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte