Ergebnis 1 bis 10 von 10

Öl am Gabelstandrohr und Lenker schief?

Erstellt von Reneger, 15.09.2017, 13:47 Uhr · 9 Antworten · 731 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    14

    Standard Öl am Gabelstandrohr und Lenker schief?

    #1
    Guten morgen,

    nachdem ich mich etwas mit miener vor kurzem gekauften F 800 GS beschäftigt habe und den Lenkerschiefstand schon einigermaßen durch lösen der oberen und unteren Lenkerbrücke in den Griff bekommen habe, viel mir nun noch auf, dass am Standrohr des Federbeins öl auf der Oberfläche anhaftet.

    Dies aber auch nur auf einer Seite sobald ich es weg wische und ein paar mal einfeder kann ich wieder eine Ölanhaftung fest stellen.

    Das Motorrad hatte laut Vorbesitzer nur einen kleinen Rämpler mit einem Blumenkübel, rein von der optik her glaube ich das auch, da es kaum sichtbare Schäden gibt, allerdings beunruhigt mich das ganze mit dem Federbein nun doch wieder, da die Maschiene erst 7500km gelaufen hat kann es ja noch kein verschleiß oder ähnliches sein.

    Was kann dort noch auf mich zu kommen und wo lasse ich dies am besten durchchecken?
    Muss ich damit zu einem BMW-Händler oder kann dies auch eine normale freie Werkstatt?

    Ich habe habe beim Händle nämlich so meine bedenken, was meine nicht vorhandene Ahnung angeht, nicht das die mir neue Teile andrehen und gott weiß was austauschen, obwohl es gar nicht nötig wäre.

    Mit besten grüßen René

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.469

    Standard

    #2
    Blumenkübel, Lenker schief, Öl am Standrohr. Das alles hört sich nicht gut an. Es könnte sein, dass doch ein größerer Schaden vorliegt, als der Verkäufer dir gesagt hat. Bevor ich daher mit der Reparatur beginnen würde, würde ich das Motorrad einem auf Motorräder spezialisiertem Sachverständigen vorführen und diesen den Umfang des Schadens klären lassen. Ggf. dann vom Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag Gebrauch machen. F 800 GS in gutem Zustand sind in D keine Mangelware, zumal die Wachablösung dieses Motorrads vor der Tür steht.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    14

    Standard

    #3
    Das mit dem schiefen Lenker ist mir schon bei der Probefahr aufgefallen, davon wusste der verkäufer gar nichts.
    Daher habe ich vor Ort noch 500€ runter gehandelt und somit den vorher guten Preis noch gedrückt, ich denke das ich mit dem Rücktritt keinen Erfolg haben werde, da mir der Schaden: eingerissenes Schutzblech Vorderreifen Kratzer an der Gabel und nach der Probefahrt dann auch der Schiefe Lenker.

    Sah aber vor Ort nur nach einem Optischen Schaden aus. Somit konnte ich da bei dem super Preis mit leben.

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.289

    Standard

    #4
    Lenker mit etwas Kraft gerade gestellt?
    kann daher der Oelaustritt resultieren

  5. Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    14

    Standard

    #5
    Ich habe es halt erst, wie so häufig hier im Forum beschrieben mit etwas Kraft versucht und nachdem das nicht funktioniert hat, bin ich hingegangen und habe die Schrauben gelöst etwas eingefedert etc fest gezogen nun ist er wieder in Richtung.

    Das mit dem Öl ist mir tatsächlich erst danach aufgefallen.

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.289

    Standard

    #6
    wirklich alle in Frage kommende Verbindungen mal gelöst

    man kann so eine Gabel schon beim Radeinbau verdrehen, ich habe bei Reifen Händlern noch nie gesehen, dass die
    die Gabel nach dem Rad einsetzen mehrfach durchfedern und dann erst anziehen

    waren allerdings HD und Sportler in auf einem Gestell standen oder mit einer Hebevorrichtung gehalten wurden

    ein Grund mehr es selbst zu machen

  7. Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    14

    Standard

    #7
    Nein habe ich denke ich nicht, da ich auch einfach zu wenig ahnung dafür habe.

    Aber wenn jetzt erst einmal ein Leck da ist, wird ja auch iergendwas defekt sein und ausgetasucht werden müssen oder sehe ich das falsch?

  8. Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    14

    Standard

    #8
    Ich kann such ein knacken beim einfedern hören, mir bleibt wohl nichts anderes übrig als das durchschauen zu lassen.

    Dies müsste aber jeder Zweiradmechaniker können oder muss ich damit in jedem Fall nach BMW?

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.289

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Reneger Beitrag anzeigen
    Nein habe ich denke ich nicht, da ich auch einfach zu wenig ahnung dafür habe.

    Aber wenn jetzt erst einmal ein Leck da ist, wird ja auch iergendwas defekt sein und ausgetasucht werden müssen oder sehe ich das falsch?
    da sind ja Wellendichtringe drin zum Dichten axial oder so und wenn es dort stark verkantet ist tropft es
    entspanne doch mal alles, du brauchst nur die Anzugsdrehmomente

    wenn was krumm ist brauchst du eine ebene Fläche oder ein Prisma, das geht dann nicht in Eigenregie

  10. Registriert seit
    05.09.2017
    Beiträge
    14

    Standard

    #10
    Habe die Maschiene gerade in eine Werkstatt gefahren, er sagte wäre kein Problem da müssten die Simmerringe getauscht werden, dabei wird er das teil ja vermutlich auseinander nehmen, danach wird dann ja alles dicht sein.


 

Ähnliche Themen

  1. Rost am Krümmer und Speichen
    Von Kollibrix im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 13:59
  2. Rost am Krümmer und Speichen
    Von Kollibrix im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 08:07
  3. Blinker Ausbau und Lenker / Gebrauchtteile
    Von ridelikethewind im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 14:49
  4. Vibrationen in Fußrasten und Lenker
    Von Schnabelkuh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 21:52
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 21:41