Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 74

Öl selber mitbringen zur Inspektion- ok?

Erstellt von yello, 12.04.2013, 11:50 Uhr · 73 Antworten · 6.586 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Snowfi Beitrag anzeigen
    Im freien Handel zahle ich für nen Kanister Markenöl auch um die 40€ und ob es sich für den zwanni noch rentiert... finde ich zumindest nicht...
    Für 20 Euro arbeite ich normalerweise 2 Stunden. Für 20 Euro bekommst auch nen kompletten Ölwechsel inklusive Filter (6,95 Euro bei Louis) und 10W40 Öl (5 Liter Kanister bei Real 10 Euro). Für 20 Euro kannst in Marokko auch zwei Tage Urlaub machen inklusive Hotel + Essen. Für 20 Euro arbeitet eine Näherin in Bangladesh zwei Wochen lang 12 Stunden pro Tag ohne Pausen.

    Wenn du also Geld zu verschenken hast gibt es dafür bedürftigere Empfänger als DAX Konzerne...

  2. kraichgauQ Gast

    Standard

    #22
    moppeds fahren für 14000€ und noch mehr und dann das eigene öl in die werkstatt bringen jeder wie er will und kann,ich unterstütze gern die dt.wirtschaft.
    finde die inspektionspreise auch ganz schön happig....... aber öl mitbringen..NIEMALS wäre mir echt peinlich

  3. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #23
    Bei meinem Auto beträgt der Unterschied zwischen Öl aus der Werkstatt oder vom Baumarkt (in passender Spezifikation!) 110 €!
    7,5l x 18€ oder 7,5l x 3,40€. Wenn die mein mitgebrachtes Öl nicht annehmen, sehen die mich nie wieder.

  4. Registriert seit
    11.02.2013
    Beiträge
    254

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von kraichgauQ Beitrag anzeigen
    moppeds fahren für 14000€ und noch mehr und dann das eigene öl in die werkstatt bringen jeder wie er will und kann,ich unterstütze gern die dt.wirtschaft.
    finde die inspektionspreise auch ganz schön happig....... aber öl mitbringen..NIEMALS wäre mir echt peinlich
    Mir wäre nur peinlich, wenn ich nicht bemerken würde das man versucht mich über den Tisch zu ziehen.

    Kostenvoranschlag für KD mit ÖL lag bei 340,-- Euro
    Ohne Öl 250,-- Euro.
    Das heißt, die BMW Fachwerkstatt wollte 90,-- Euro für das Öl.

    Die 4 Liter vom guten Castrol Öl habe ich selber gekauft für 38,-- Euro.

    Damit habe ich auch die Wirtschaft unterstützt aber hab mich nicht verarschen lassen. Fakt!

    Hoffentlich werde ich nie so reich, das ich dass rechnen verlerne.

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard

    #25
    Wenn die Preise abgedreht sind muss man reagieren. Filter + Öl bei Louise und Co.Altöl zum Wertstoffhof und mit dem gesparten Geld ein paar mal getankt.
    Ich verstehe ja das der freundliche die MA bezahlen muss aber ich kann mir das Geld nicht aus den Rippen schwitzen .

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von GSfuzzy Beitrag anzeigen
    Filter + Öl bei Louise und Co.Altöl zum Wertstoffhof
    Altöl kannst auch direkt bei Louis wieder abgeben

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Standard

    #27
    Das ist klar aber zum Wertstoffhof sinds 3 km zum louis 40 .

  8. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    770

    Standard

    #28
    Bitte nicht so ganz falsch verstehen.

    Finde die geforderten Ölpreise in den Werkstätten auch maßlos überzogen.
    Früher war das Öl in den Werkstätten auch teuer. Man hat aber oft nur das Material zahlen müssen.
    Die Arbeit (Ölwechsel) wurde nicht berechnet.

    Was ich mich nur Frage: Halten die Ölmitbringer die Werkstätten wirklich für so Einfallslos?
    Außer den schlauen die ihr Öl anliefern, gibt es möglicherweise noch ein paar Schlaue.
    Keine Sorge die holens anderweitig wieder bei euch.

    Nebenbei, manchmal braucht man auch eine Werkstatt, die sich für einen einsetzt.
    Ob die das dann freudig für Leute tun, die ihnen nicht mal die Butter auf dem Brot gönnen?

    Manchmal ist es doch nicht ganz so einfach.

    Gruß Rolf

  9. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #29
    Wirklich teurer ist das Öl bei BMW aber ganz sicher nicht geworden. In H gab's einen großen BMW-Händler (das war lange, bevor daraus die Niederlassung wurde ), der in den 70ern den Kunden ca. 12.-DM/l abknöpfte. Das Ölkabinett mit der Handpumpe war von Castrol, drinnen stand das Fass von Fuchs, wie wir es auch in der Motorradwerkstatt, in der ich (aushilfsweise) arbeitete, verwendeten. EK ca. 1.20DM/l im 200l Fass (kaufe den Liter Öl für 1.20DM, verkaufe ihn für 10x 1.20DM = 12.-DM, von den 9% Aufschlag lebe ich ).
    Einkommensunterschied seither etwa Faktor 5, d.h. der Liter Öl müsste heute ca. 30€ kosten, da sind 28€/l schon ein Schnäppchen . Ich weis nicht, ob der reine Ölwechsel zus. zu bezahlen war, nur geschenkt war er sicher auch nicht, die Entlohnung dafür ist sicher in den allgem. Arbeitpreisen berücksichtigt worden. An der Tankstelle eines Schwagers gab's den Ölwechsel zum Literpreis des Öles, nur war das ein Familienbetrieb. Da war der Erlös aus dem Ölverkauf, nach Abzug von Steuern u. anteiligen Pachtkosten Reingewinn und musste nicht einen Glaspalast mit 24h/365Tg.n Festbeleuchtung u. div., nicht unmittelbar produktive Angestellte, mitfinanzieren.

    Grüße
    Uli
    Grüße
    Uli

  10. Registriert seit
    18.12.2005
    Beiträge
    162

    Standard

    #30
    Also das Öl zur Werkstatt mitzubringen und dann von denen die Arbeit verrichten zu lassen, wäre mir persönlich auch etwas peinlich. Das kann man evtl. auch etwas eleganter lösen.
    Da mir die Preise, die der Freundliche für's Öl aufruft, ebenfalls zu hoch sind, lasse ich die Inspektion eben ohne Ölwechsel machen, mit der Begründung, daß ich eben ein ganz spezielles Öl bevorzuge, welches er leider, leider ja nicht hat.
    Netterweise habe ich dann aber den -natürlich ebenfalls überteuerten Ölfilter- bei ihm gekauft. Aber 50 Euro sind nun mal 50 Euro - das summiert sich bei 4 Motorräder und einer Gesamtlaufleistung von ca. 30.000 - 40.000 km p.a. durchaus zu einem erkläglichen Sümmchen.


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TUEV Fragen / Motorrad aus USA mitbringen
    Von Blackforest im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 17:26
  2. Inspektion selber machen und Geld sparen
    Von FJ49 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 15:28
  3. RDC selber anmelden an BC
    Von GS-Franky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 18:44
  4. 60.000 Inspektion selber machen
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 19:28
  5. GS Enduro Training "Bremshebel mitbringen"?
    Von rollerboller im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 12:25