Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Österreich neue Abzocke: nicht einhalten des Rechtsfahrgebotes

Erstellt von Murphy1959, 26.06.2013, 14:13 Uhr · 53 Antworten · 10.668 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #21
    Hi,

    prinzipiell herrscht in Österreich das Rechtsfahrgebot, d.h. ich muss auf mehrspurigen Fahrbahnen die Rechte benutzen (sofern ich nicht überhole) und auf einspurigen immer den äußerst rechten Fahrbahnrand, sofern dies gefahrlos möglich ist. Ausnahme sind mehrspurige Fahrbahnen im Ortsgebiet, da ist die Fahrspurwahl frei, d.h. ich kann auch auf dem linken Streifen fahren, selbst wenn alles rechts frei ist (wird besonders unsere Lieblingsnachbarn freuen). Soweit die gesetzlichen Bestimmungen.
    Tatsache ist aber, dass von den Autofahrerclubs und bei div. Fahrsicherheitstrainings u.a. das versetzte Fahren in der Gruppe empfohlen wird. Was nun?
    Ich fahre kaum am äußerst rechten Fahrbahnrand meiner Fahrspur, da mir das aufgrund der vielen eventuell auftauchenden Hindernissen (z.B. Radfahrer) zu gefährlich erscheint, vielmehr halte ich mich meistens in der Mitter meiner Fahrspur auf und was soll ich sagen: allen Unkenrufen hier zum Trotz, wurde ich deswegen noch nie bestraft!!!!!!

    Warum fahrt ihr eigentlich noch alle nach Österreich in den Urlaub?
    Wenn man hier so liest lauern die Dorf-Gendarmen an jeder Ecke um abzukassieren, alle guten Strassen sind mit sauteuren Mauten belegt und nichts hört sich auch nur im Ansatz Motorradfahrer- oder überhaupt Fremdemverkehrsfreundlich an. Abgesehen davon das ich von meinem Österreichischen Kollegen weiss, das Piefkes eine Lebensform unterhalb von Kakerlaken sind in Ö-Land.
    Sind natürlich schon sehr weise Worte, die der Völkerverständigung extrem dienlich sind. Schon mal darüber nachgedacht, dass sich manche deutsche Bundesbürger in anderen Ländern aufführen, dass es zum Kotzen ist und dass daher dieser Ruf rührt (gilt natürlich nicht nur für die "Deutschen" sondern auch für einzelne Vertreter sämtlicher Länder, auch Österreicher!!!).
    Darum soll mir persönlich das sehr recht sein, Cloudhopper, dass solche Typen wie Du dort bleiben wo sie sind.....S
    Ich sehen den Begriff "Piefkie" eher negativ, ebenso ist Begriff "Ösi" auch nicht gerade schmeichelhaft, weshalb ich persönlich weder das eine noch das andere verwende.

    Und zum Schluss noch an alle: HALTET EUCH AN DIE REGELN; DANN HABT IHR AUCH KEINE STRAFEN ZU BEFÜRCHTEN!!!! Falls ihr das nicht macht, dann müsst ihr mit Bestrafung rechnen. Und kommt mir jetzt nicht mit Nichtwissen: Nichtwissen schützt vor Strafe nicht!!!!!

    Gerhard

  2. Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    128

    Standard

    #22
    Amen

  3. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #23
    Zu Gerds Erläuterungen des Kurvenfahrens muss ich noch Stellung nehmen. Ich bevorzuge die flüssige Fahrweise.
    Bedeuted wenn ich mit ca 100-120 auf Kurvenstrecken unterwegs bin bremse ich nicht wegen einer langsameren Kurve gleich ab, sondern begradige diese etwas. Jeder kennt den Begriff Ideallinie. Und mal 20-30 Kilometer auserhalbs schneller unterwegs sein finde ich auch kein Rasen.
    Also, dem muss ich jetzt wieder leicht widersprechen und Gerd zustimmen: Warum fahre ich kurvige Strecken, wenn ich die Kurven nicht ausfahren möchte/kann?? Kann mir das einer erklären?
    Solltest Du die Kurven nicht ausfahren (damit meine ich sowohl die Links- als auch die Rechtskurven!!!) können, so bist Du für Dein Fahrkönnen einfachen zu schnell und das erklärt dann auch, warum einem soviele Biker auf der eigenen Seite entgegenkommen.
    Wir Biker haben auf der Gegenfahrbahn nix - und zwar absolut nix verloren - sofern wir nicht gerade beim Überholen sind!!!!

    Beim Geschwindigkeitsüberschuss stimme ich Dir zu: deswegen bist Du sicher kein Raser, auch wenn das der eine oder andere wieder anderst sieht.

    Gerhard

  4. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von morepower Beitrag anzeigen
    Sind natürlich schon sehr weise Worte, die der Völkerverständigung extrem dienlich sind. Schon mal darüber nachgedacht, dass sich manche deutsche Bundesbürger in anderen Ländern aufführen, dass es zum Kotzen ist und dass daher dieser Ruf rührt (gilt natürlich nicht nur für die "Deutschen" sondern auch für einzelne Vertreter sämtlicher Länder, auch Österreicher!!!).
    Darum soll mir persönlich das sehr recht sein, Cloudhopper, dass solche Typen wie Du dort bleiben wo sie sind.....S
    Ich sehen den Begriff "Piefkie" eher negativ, ebenso ist Begriff "Ösi" auch nicht gerade schmeichelhaft, weshalb ich persönlich weder das eine noch das andere verwende.

    Gerhard
    Da ist sie ja, diese spezielle Variante der oesterreichischen Gastfreundschaft die ich meinte.
    Gibt tatsaechlich aus jedem Land Reisende die sich in ihren ausgewaehlten Zielen benehmen wie die Axt im Walde, genau wie es Einheimische gibt die recht deftig gegen Gaeste anstaenkern bis zu dem Punkt sie zu bitten doch gar nicht erst zu kommen. Die zugegebenermassen recht spitz formulierte Frage scheint also nicht eines gewissen Hintergrundes zu entbehren.

    Ich stelle mich aber der Herausforderung, das Hotel in Oesterreich ist immerhin schon bezahlt.
    Zum Thema Kurven stimme ich Dir uebrigens zu.

  5. Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    4

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Islay Beitrag anzeigen
    Also ich benutze Österreich nur noch als Transitland nach Italien, die Schweiz ist raus, einfach weil ich gerne viel Alkohol einkaufe und auch nicht stundenlang nur 80 fahren möchte.
    Für beide Länder gilt aber, keinen Cent Verdienst an mir außer die Zwangsmaut.
    Keinen Halt und auch keinen Tankstopp. Berge gibt es auch in D und Italien ist einfach schöner.

    Spätestens wenn es keinen Winter mehr dort gibt, werden sie merken, dass die Touriabzocke vorbei ist.
    Darauf freue ich mich schon.
    Geb Dir recht - Italien ist super schön - schöner als Österreich - darüber lässt sich streiten.

    Aber! Auch in Italien herrscht eine riesen Abzocke! Als Beispiel Dolomiten - Passo Giao - hat eine gute Bekannte 820 Euro Strafzettel bekommen für zu schnelles fahren ! Wieviel zu schnell weiss ich leider nicht - aber es war noch vor der Erhöhung 2012 - und die war glaub ich um die 25 %. Also kannst Dir vorstellen was du heute bezahlen würdest ! Ausserdem kam der Strafzettel 7 Monate nach dem dortigen Urlaub ;-)! Aber wenn du nicht bezahlst, bist auch auf einer Liste wie in Österreich. Wurde erst vor 2 Wochen bei einem kleinen Italien Urlaub gestoppt und entsprechend kontrolliert - zum Glück hatte ich keine offenen Rechnungen mit den italienischen Behörden - die zögern nämlich auch nicht davor dir dein Mopped einfach unterm Hintern zu beschlagnahmen !!! Also - viel Spaß in Italien - aber pass auch dort auf ;-)

  6. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #26
    Leider sagt der TO. ja wenig bis nichts für was er den Strafzettel bekommen hat.
    Möglicherweise kann er sich auch gar nicht mehr an die genaue Situation erinnern.

    Insofern ist alles was dazu gesagt wird, ob Strafe berechtigt oder nicht, diffuses rumgestochere.

    Was mich mehr und mehr empört, ist das sowohl bei Auto, als auch Moped-Fahrern, ignorante und für mich egoistische
    herumtollen an, auf, und auch über die Mittellinie.
    Viele Motorradfahrer fahren sehr nahe der Mittellinie und sind der Meinung das gehört so, oder sie müssten das überholtwerden erschweren,
    oder einfach aussagen, ich bin ganz wichtig, mir gehört alles.

    Dass dieses Großkotz Verhalten, möglicherweise in dem einen oder anderen Gastland, nicht so gern gesehen wird, verstehe ich gut.
    Höflichkeit und Bescheidenheit ist uns ja mehr oder weniger abhanden gekommen.
    Sind wir daher so beliebt?

    Gruß Rolf
    Österreichversteher

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    Nun ja, als Bundesdeutscher kannst du dabei ja maximal einen Lachkrampf kriegen, bei Strafen unter 70€ gibt es keine Rechtshilfe von deutschen Behörden. Die Anonymverfügung selbst ist lächerlich, es gibt genug Urteile und Erkenntnisse in AT die klar und deutlich zum Ausdruck bringen dass Motorräder mittig auf der Fahrspur fahren dürfen, etwa wenn dort Autos geparkt haben. Und ausserhalb des Ortsgebiets sowieso....aber richtig, ist ein sehr beliebter Gummiparagraf unserer "Kapplständer" vor allem wenn sonst nichts zu beanstanden ist.
    please translate "kapplständer" for our dschörmen friends :-)

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Leider sagt der TO. ja wenig bis nichts für was er den Strafzettel bekommen hat.
    Möglicherweise kann er sich auch gar nicht mehr an die genaue Situation erinnern.
    Hi
    Du bist aber schon des Lesens mächtig?
    Sonst üben üben üben.
    Gruß

  9. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #29
    Hallo juekl,

    hab mich jetzt nochmal im Lesen geübt. War ja kein schlechter Tipp. So grundsätzlich.
    In dem Fall aber nicht weitergeholfen.
    Was kannst Du sehen was ich nicht sehe. Oder liest Du zwischen den Zeilen.

    Frage: Ist er auf seiner Spur rechts gefahren, oder mitten auf der Spur, oder links auf seiner Spur, oder auf der Mittellinie?
    Wenn links auf seiner Spur oder auf der Mittellinie - warum?
    Dass man, wenn ein Hindernis die rechte Spur zumacht, vorsichtig, auch mal auf der linken Spur vorbeimuss ist auch mir klar.

    Gruß Rolf

  10. Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    128

    Standard

    #30
    Der Themenstarter war so nett uns auf die Masche hinzuweisen.
    Danke dafür.
    Darüber haben einige ihre Meinung abgegeben (mich eingeschlossen) und das wars.
    Alles andere ist doch jetzt nur noch das Zerlegen wollen von anderen Empfinden und das Loben der eigenen Ansicht, als die einzig Wahre.
    Das klappt bestimmt in nem Forum von Moppedfahrern.

    Ich kann mich noch gut an den letzten Grenzübertritt nach A erinnern, der nette Cop der mich aus seinem Touran mit der Laserpistole anvisierte.
    Keine 30 m von D entfernt. Er musste selber lachen.Willkommen!


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht mehr ganz Neue sucht Anschluss in Nürnberg
    Von cowgirl im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 22:25
  2. Neue Batterie geht nicht zu laden.
    Von poldydoc im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 22:17
  3. Neue 07er GS Kaufen oder nicht
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 04:14
  4. Die Neue... ich versprech ich sing nicht
    Von caipiheike im Forum Neu hier?
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:14
  5. eine Neue aus Österreich
    Von coufi im Forum Neu hier?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 10:42