Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Pannenhilfe auf Reisen

Erstellt von Glundek, 14.06.2014, 16:16 Uhr · 30 Antworten · 5.192 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    169

    Standard

    #21
    stollenreifen mit schlauch wechseln:



    muss aber gestehen, das ich das nie mehr machen musste in den letzten jahren.

    heute habe ich ein reifenflickset und mikro-kompresser ganz unten im alukoffer mit dem anderen werkzeug.

  2. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #22
    Verstehen kann ich ihn nicht, aber er ist ein Pfuscher! Der vergewaltigt den Reifen derart, dass es einem wehtut. Statt ihn an den dem Montierhebel gegenüberliegenden Seiten in das Tiefbett der Felge zu drücken, reißt er ihn mit Gewalt über das Felgenhorn und zwar so, dass man die Fäden reißen hört. Der Reifenhalter hätte, als er begann die zweite Seite aufzuziehen, mit der Hand an der Gewindestange in die Felge gedrückt werden müssen, dann wäre die Reifenschulter von allein in das Tiefbett geruscht. Aber was macht der? Er zerrt mit grober Gewalt die Schulter darüber hinweg und macht das dann erst. Mit einem auf diese weise aufgezogenen Puschen wäre ich früher nicht in einen Wettbewerb gegangen!

  3. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    #23
    Fahrräder hab ich auch schon zig mal geflickt. Hab da auf meinen Touren immer so ein Flickset dabei: https://www.boc24.de/shop/fahrradtei...s-flickzeugset

    Aber nun die interessante Frage: Gibts so ähnliche Flicksets auch für die Motorradreifen? Das wird natürlich ein wenig anders sein, aber wäre schon cool zu wissen, ob man sich theoretisch an solche Kits trauen sollte.

  4. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #24
    Klar gibts Flickzeug für Motorradschläuche. Fahrradflicken auf Motorradschläuchen halten auch gut und andersrum gehts natürlich auch. Für Schlauchlose Reifen gibts so pilzförmige Pfropfen.

  5. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    8

    Standard

    #25
    Gut zu wissen, danke!

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Klar gibts Flickzeug für Motorradschläuche. Fahrradflicken auf Motorradschläuchen halten auch gut und andersrum gehts natürlich auch. Für Schlauchlose Reifen gibts so pilzförmige Pfropfen.
    .... leider für's Moped nicht zugelassen ....

    ja zur Not benutze ich die auch

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #27
    Ich erinnere mich an Moosgummi statt Schlauch, der ist relativ unempfindlich gegenüber Nägeln und Schrauben. Führt auf Reisen meistens aber zu Platzproblemen.

  8. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von klaus48 Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich an Moosgummi statt Schlauch, der ist relativ unempfindlich gegenüber Nägeln und Schrauben. Führt auf Reisen meistens aber zu Platzproblemen.
    Ja, gibt es,sollte aber eigentlich nur auf Sportenduros verwendet werden. Auf Straßenenduros mit hohem Asphaltanteil glaube nicht empfelenswert.
    M.W. gibt es das Moos in drei (Michelin) Härte-Ausführungen. Außerdem löst sich das Moos je nach Verwendung früher oder später auch auf. Also wenn man hauptsächlich auf Eselspfaden unterwegs ist, durchaus eine Überlegung wert
    Auf Reisen eher nicht, es sei denn vorwiegend Wüsten, Naturpisten etc.
    Grüße Eugen

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

  10. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Ja, gibt es,sollte aber eigentlich nur auf Sportenduros verwendet werden. Auf Straßenenduros mit hohem Asphaltanteil glaube nicht empfelenswert.
    M.W. gibt es das Moos in drei (Michelin) Härte-Ausführungen. Außerdem löst sich das Moos je nach Verwendung früher oder später auch auf. Also wenn man hauptsächlich auf Eselspfaden unterwegs ist, durchaus eine Überlegung wert
    Auf Reisen eher nicht, es sei denn vorwiegend Wüsten, Naturpisten etc.
    Grüße Eugen
    Wir haben sie auf Sportenduros gefahren. Die Zeit für eine Reparatur war schlichtweg oft nicht da, oder man hätte sich Strafpunkte eingefangen. Wenn bei 2-Tagesfahrten abends noch ein neuer Reifen drauf sollte wurde das dann aber schon mal richtig eng vor dem parc ferme.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit DSLR auf Reisen!
    Von Tomac im Forum Reise
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 13:55
  2. Beste Pizza auf Reisen...
    Von Grafenwalder im Forum Reise
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 22:53
  3. Wie sichert ihr euer Moped auf Reisen?
    Von V-Twin-Maniac im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 18:42
  4. ...wie geht ihr auf Reisen ins Internet???
    Von bernyman im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 09:45
  5. Q geht auf reisen
    Von Bogdan im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 22:10