Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90

Parkscheinautomat am Sorpesee für Motorradfahrer

Erstellt von AndiP, 19.09.2014, 18:16 Uhr · 89 Antworten · 10.431 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Aber so einige die da mal angasen haben schon dafür gesorgt, daß unsere Kinder sich im Garten die Ohren zu gehalten haben.....
    nein, ehrlich? Tja, die heutigen Kinder halten halt nichts mehr aus. Ich bin in der Zeit von Starfighter Überflügen im Tiefflug inkl. Überschallknall aufgewachsen, hatten wir eigentlich täglich und habe es auch überlebt. Andererseits sorgen bei mir hier rundum so 2, 3 Kinder dafür, dass ich mir im Garten die Ohren zuhalte, weil sie zutiefst verhaltensgestört sind. Das soll natürlich kein Werben für Krach beim Motorradfahren sein

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #32
    Hallo,
    Übungsflüge der Bundeswehr über dem Sauerland haben Ihren besonderen Reiz :-( :
    "Zählen wir nicht?" - Drei Monate nach dem Absturz in Elpe | WAZ.de
    Klar sind wir früher als Kinder auch mit Tieffluglärm belästigt worden. Manche Brülltüten stehen den Starfightern nicht viel nach....

  3. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    85

    Standard

    #33
    Wenn Motorradfahrer an den besagten Ausflugszielen irgendeinen nennenswerten Umsatz für die Region bringen würden, hätte man die sicherlich mit ganz oben in der Planung angesiedelt.

    Um auf das Beispiel der Sorpe zurückzukommen, da war "Stavros Grill" der Einzige, der sich durch Motorradfahrer jahrelang die Taschen voll gemacht hat, mit dem Verkauf von Kaffee, Currywürsten, Kippen und Kaltgetränken und sonst keiner, eventuell noch die Eisdiele nebenan, das war's aber auch schon.

    Aber da hat die Region nix von, die Touris (Tagestouristen, Urlauber, Holländer, Kurgäste, Camper, usw.) die bringen Geld... und da kann man nicht riskieren, dass diese durch Horden von wildgewordenen Rockern vertrieben werden, die außer Lärm und Chaos nix Sinnvolles hinterlassen.

    Ich vermute mal, dass die anderen "Spass und Freizeit GmbHs" der umliegenden Seenlandschaften das ähnlich sehen. Leider...

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Übungsflüge der Bundeswehr über dem Sauerland haben Ihren besonderen Reiz :-( :
    "Zählen wir nicht?" - Drei Monate nach dem Absturz in Elpe | WAZ.de
    Klar sind wir früher als Kinder auch mit Tieffluglärm belästigt worden. Manche Brülltüten stehen den Starfightern nicht viel nach....
    ich sach ja, es soll keine Werbung für lautes Fahren sein und ich selber, obwohl großer Freund lauten V2 Geboller, bemühe mich, in Ortschaften stets so sozialverträglich wie möglich unterwegs zu sein, bin aber sicher kein Heiliger. Ich finde es nur wirklich immer so lustig, wie die heutigen Kinder in Watte gepackt werden. Gibt auch einen schönen neuen Begriff für diese Generation von Teppichratten und Gartenaffen, Trophy Kids.

    Damit das nicht falsch verstanden wird, ich mag Kinder, speziell natürlich meines, aber es gibt auch schon zum Glück noch andere, die nicht mit dem Wattebausch gepudert wurden und deren Mütter nicht jeden Satz, der an das Kind gerichtet wird, mit einem Bitte enden lassen

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #35
    Hi
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Andererseits sorgen bei mir hier rundum so 2, 3 Kinder dafür, dass ich mir im Garten die Ohren zuhalte, weil sie zutiefst verhaltensgestört sind. Das soll natürlich kein Werben für Krach beim Motorradfahren sein
    Du scheinst ähnliche Nachbarn zu haben wie ich. Allerdings sind nicht die Kinder gestört sondern die Eltern. Kinder machen Lärm, das ist erst mal OK. Aber wenn ich bei geschlossenen Fenstern das Radio lauter stellen muss um gegen die Kinder in Nachbars Garten anzukommen fällt es auch mir auf. Das Verhalten der Mutter die aus ihrem Haus heraus zum Ältesten der Kinder ruft "mach mal bitte die Tür zu, ich halt' den Krach nicht aus" sagt Bände.

    Diese Kinder haben später relativ sicher nichts mit Moppeds zu tun (sondern ifon 19), aber die vorhergehende Generation findet eben, dass man ihr Mopped hören muss (und haben Stöpsel in den Ohren). Dazu kommen ein paar mit Midlifecrisis die sich eine Harley mit "Soundsystem" zulegen.
    Und dann wird eben hörbar an- und abgefahren
    gerd

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi

    Du scheinst ähnliche Nachbarn zu haben wie ich. Allerdings sind nicht die Kinder gestört sondern die Eltern. Kinder machen Lärm, das ist erst mal OK. Aber wenn ich bei geschlossenen Fenstern das Radio lauter stellen muss um gegen die Kinder in Nachbars Garten anzukommen fällt es auch mir auf. Das Verhalten der Mutter die aus ihrem Haus heraus zum Ältesten der Kinder ruft "mach mal bitte die Tür zu, ich halt' den Krach nicht aus" sagt Bände.

    Diese Kinder haben später relativ sicher nichts mit Moppeds zu tun (sondern ifon 19), aber die vorhergehende Generation findet eben, dass man ihr Mopped hören muss (und haben Stöpsel in den Ohren). Dazu kommen ein paar mit Midlifecrisis die sich eine Harley mit "Soundsystem" zulegen.
    Und dann wird eben hörbar an- und abgefahren
    gerd
    Kinderlärm ist normal, muss auch geduldet werden, da gibt es ja auch mittlerweile einschlägige Urteile zu. Ich muss das nicht unbedingt genießen und schon gar nicht immer, akzeptiere es aber und respektiere das auch. Aaaaber: es sind halt einfach ein paar Ausnahmen, die mir auf den Sack gehen. Ca. 30 - 50 Meter Luftlinie entfernt wohnt einen Familie, deren Leben sich in den warmen Monaten vornehmlich auf dem Balkon abspielt. 4 Kinder wie die Orgelpfeifen, dagegen ist ja nun auch nichts einzuwenden, aber jeder dieser vier Buben hatte eine ca. 2 jahre lang anhaltende Phase, in der er sich ausshließlich schreiend artikulieren konnte. Aktuell leistet der Jüngste sein zweites Jahr ab und ich hoffe sehr, dass die kein weiteres Kind in der Planung haben. Sein Schreien unterbricht er nur, wenn er heult, oder jammert. Die Eltern sagen genau nichts.

    Bei einem anderen Nachbarn hofft die gesamte umgebende Nachbarschaft, dass deren Drecksköter bald verrecken möge. Der wird in stündlichen Abständen zwischen 7 Uhr morgens und 23 Uhr in den Garten geschickt, wo er sich selber spazieren führen darf. 7 Tage die Woche, auch Sonntag morgens. Gemeinsam beim Spaziergang waren die noch niemals anzutreffen. Ist nicht meine Sache, geht mich nichts an. Wohl aber, dass der Hund komplett neurotisch ist und -ohne Quatsch- im Abstand von jeweils 8 Sekunden einen lauten Beller von sich gibt. Die Herrchen sagen genau nichts.

    Unterbrochen wird das nur, wenn Herrchen ein Mal die Woche seinen Rasenmäher rausholt, der die Geräuschentwicklung einer leergeräumten Harley Auspuffanlage hat. Damit mäht er dann seinen 6 x 10 meter großen Garten eine Viertelstunde, um dann eine halbstündige Pause zu machen, nach der er wieder eine Viertelstunde mäht. Das Ganze macht er vier Mal.

    Aber 99,5% meiner Nachbarschaft ist sehr nett und äußerst angenehm und auch die paar Rotzlöffel und Dreckspatzen, die marodierend durch die Siedlung ziehen, in den Hecken wühlt und Baumhäuser baut, erfreut mich eher, als dass sie mich stören würden, denn das empfinde ich als normales und gesundes Kinderverhalten, da war ich kein Stück anders

  7. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #37
    Was so Tagesgäste und Bustouris an "Geld" bringen, kann man in Garmisch sehr gut sehen.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Bei einem anderen Nachbarn hofft die gesamte umgebende Nachbarschaft, dass deren Drecksköter bald verrecken möge.
    ruf die Polizei, behaupte das wäre ein Kampfhund und die erlöst ihn dann
    meine Tante hatte mal einen völlig neurotischen Pudel. der konnte nicht mit Männern, im besonderen nicht mit mir. bei jeder Gelegenheit, wenn ich mich im Garten nur bewegt habe, verfiel der in völlig hysterisches Gebell und kam meist von hinten und versuchte (schaffte es einige Male) mich in die Ferse zu zwicken. Ich habe angekündigt, dass ich es ihm irgendwann "besorgen" werde und das hab ich dann auch wahr gemacht. als er mal wieder angerannt kam, versuchte mich hinterum zu beißen, hab ich in bester Freistoßmanier ausgeholt und diesem M.istv.ieh einen Tritt verpaßt, der ihn durch den halben Garten beförderte. Vier Wochen später sprach meine Tante wieder mit mir,aber der Drec.kskö.ter hat sich bis zu seinem Ableben nicht mehr näher als 3 Meter an mich rangetraut. Manch einer lernts nur so.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ruf die Polizei, behaupte das wäre ein Kampfhund und die erlöst ihn dann
    meine Tante hatte mal einen völlig neurotischen Pudel. der konnte nicht mit Männern, im besonderen nicht mit mir. bei jeder Gelegenheit, wenn ich mich im Garten nur bewegt habe, verfiel der in völlig hysterisches Gebell und kam meist von hinten und versuchte (schaffte es einige Male) mich in die Ferse zu zwicken. Ich habe angekündigt, dass ich es ihm irgendwann "besorgen" werde und das hab ich dann auch wahr gemacht. als er mal wieder angerannt kam, versuchte mich hinterum zu beißen, hab ich in bester Freistoßmanier ausgeholt und diesem M.istv.ieh einen Tritt verpaßt, der ihn durch den halben Garten beförderte. Vier Wochen später sprach meine Tante wieder mit mir,aber der Drec.kskö.ter hat sich bis zu seinem Ableben nicht mehr näher als 3 Meter an mich rangetraut. Manch einer lernts nur so.
    Haha, das ist ja eine ähnliche Situation wie bei mir vor ein paar Jahren mit der dämlichen Nachbarskatze, die mir und allen anderen rundum gerne in den Garten kackt. Ich öffne die Haustür um an den Briefkasten zu gehen, steht da dieses dämliche Vieh und versucht sich an mir vorbei in mein Haus zu drängen. In bester Stand Your Ground Manier habe ich auch einen Freistoß vollzogen und den dämlichen Dachhasen 5 Meter vor die Tür befördert. Den habe ich bei uns auch nicht mehr gesehen, aber es gibt ja noch genügend andere Nachbarn mit Katzen rundum, sodass die Katzenkacke wohl niemals ausgehen wird

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ... Ich habe angekündigt, dass ich es ihm irgendwann "besorgen" werde und das hab ich dann auch wahr gemacht. als er mal wieder angerannt kam, versuchte mich hinterum zu beißen, hab ich in bester Freistoßmanier ausgeholt und diesem M.istv.ieh einen Tritt verpaßt, der ihn durch den halben Garten beförderte. Vier Wochen später sprach meine Tante wieder mit mir,aber der Drec.kskö.ter hat sich bis zu seinem Ableben nicht mehr näher als 3 Meter an mich rangetraut. Manch einer lernts nur so.
    Leider eine Sprache, über die auch mit manchen Mitmenschen die einzig brauchbare Kommunikation möglich scheint...


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Routenplanung am Mac für Zumo?
    Von scubafat im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 13:52
  2. Ein Herz für Motorradfahrer [Nutzungsausfall]
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 22:00
  3. Astrologie auch für Motorradfahrer
    Von Buddy1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 00:56
  4. Gesundheitsreform ein Thema für Motorradfahrer?
    Von Highlandbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 18:52
  5. Warnweste auch für Motorradfahrer Pflicht?
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 16:38