Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 76

"Passant statt Rasant"...

Erstellt von 084ergolding, 23.03.2008, 18:43 Uhr · 75 Antworten · 5.450 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.05.2007
    Beiträge
    512

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von THE GHOST_909 Beitrag anzeigen
    Ich hab gehört, daß es sich als Deutscher auch nicht ganz leicht in der Schweiz leben läßt?!?
    Ich habe grundsätzlich keine Probleme mit Bürgern aus unserem grossen Kanton. Wir haben einige Freunde in Deutschland. Es wird halt einfach nicht gutiert wenn einer in die Schweiz kommt zum arbeiten, und dann bei jedem Arbeitsgang meint dass wir in der Schweiz alles falsch machen und nur in Deutschland ist alles besser usw. Das war mal bei mir auf der Baustelle der Fall. Ich habe ihm dann freundlich gesagt, dass wenn es ihm nicht passt dass er wieder zurück gehen kann. Danach war Ruhe.
    Das gleiche wenn sie nur in die Schweiz kommen um Kohle zu scheffeln und dann wieder verschwinden. Auf gewissen Baustellen hat man das Gefühl man sei auf dem Campingplatz. Da stehen teilweise grosse Camperparks. Kaufen nur das billigste in den Läden. Da haben schon einige Schweizer Mühe und das Gefühl dass uns die Deutschen ein paar Jobs wegnehmen weil sie billiger sind.

    Wir müssen aufpassen, Of Topic.

    Gruss Mario

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #62
    OT hin oder her, ich hoffe, dass meine Antwort genehmigt wird...
    Ichbin seit 2,5 Jahren hier. Probleme? Ja klar. Hatte ich in Deutschland auch

    Alles ist halb so wild. Es gibt hier unangenehme Schweizer und unangenehme Deutsche.
    Die einen benehmen sich wie die Axt im Walde, die anderen ignorieren alles, was nicht schon seit 200 Jahren eidgenössisch ist...

    Wer akzeptiert, dass man trotz der fast ähnlichen Sprache im Ausland lebt, der kommt hier gut zurecht.
    Ich habe in Deutschland Mühe gehabt mit Türken, die auch bei uns immer das Türkische wichtiger finden als das deutsche. nun, so geht es mir jetzt auch mit meinen landsleuten...
    Ich hab ein gutes Team, geniesse meinen Freundeskreis - nö, die Schweiz ist mein ganz persönlicher Volltreffer.
    Bleibt noch Politik. Es hat da einen für mich persönlich fast unerträglichen Herrn Blocher und seine Partei.
    Naja, sowas haben wir bei uns aber auch. denn Koch&Co treiben mich auch regelmässig auf die Palme.
    Alles in allem ist es hier wie überall: Lass dich auf die Menschen ein, respektiere die herrschenden Sitten, gebräuche und Denkweisen - und du lebst gut. Die Schweiz ist eben kein Miniaturdeutschland.

  3. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #63
    @Nordlicht:
    Guten Morgen!
    Das ist schön, daß Du Dein Glück und einen Ort gefunden hast, an dem Du Dich wohl fühlst! Ja, das ist wohl eines der Hauptprobleme, das wir uns immer auf unsere Heimat berufen und alles "deutsch" haben wollen! Das geht nicht, man muß sich, und wenn man dort lebt noch schneller, anpassen, sonst kann man zuhause bleiben! Man muß auch die Mentalität des Landes akzeptieren, bzw. der Einheimischen, sonst gaht es noch am aller wenigsten! Das wär ja noch schöner! Da wo man hin auswandert müssen sich die anderen anpassen! Das gilt auch für die Ausländer hier in Deutschland!
    Weiterhin viel Glück, bei den Rikola-Erfindern
    Gruß THE GHOST_909

  4. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von THE GHOST_909 Beitrag anzeigen
    @Nordlicht:
    Guten Morgen!
    Das ist schön, daß Du Dein Glück und einen Ort gefunden hast, an dem Du Dich wohl fühlst! Ja, das ist wohl eines der Hauptprobleme, das wir uns immer auf unsere Heimat berufen und alles "deutsch" haben wollen! Das geht nicht, man muß sich, und wenn man dort lebt noch schneller, anpassen, sonst kann man zuhause bleiben! Man muß auch die Mentalität des Landes akzeptieren, bzw. der Einheimischen, sonst gaht es noch am aller wenigsten! Das wär ja noch schöner! Da wo man hin auswandert müssen sich die anderen anpassen! Das gilt auch für die Ausländer hier in Deutschland!
    Weiterhin viel Glück, bei den Rikola-Erfindern
    Gruß THE GHOST_909
    Warum ? Gibt doch genug bei uns die seit Jahrzehnten hier wohnen, kein Wort Deutsch sprechen und denken Integration sei ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Da können wir Deutschen doch auch verlangen, das die Schweizer (und alle anderen) sich UNS anpassen, wenn wir bei DENEN einziehen

  5. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von Python Beitrag anzeigen
    Warum ? Gibt doch genug bei uns die seit Jahrzehnten hier wohnen, kein Wort Deutsch sprechen und denken Integration sei ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit Da können wir Deutschen doch auch verlangen, das die Schweizer (und alle anderen) sich UNS anpassen, wenn wir bei DENEN einziehen
    Ansich richtig! Sieht man ja an den Dialekten! Wie man sich hier bei uns in Bayern den Auswertigen ("Zuagroaßdn") anpaßt! Brauch ma oiso gor ned in d`Schweiz!
    Gruß THE GHOST_909

  6. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Boxer Fan Beitrag anzeigen
    Ich habe grundsätzlich keine Probleme mit Bürgern aus unserem grossen Kanton. Wir haben einige Freunde in Deutschland. Es wird halt einfach nicht gutiert wenn einer in die Schweiz kommt zum arbeiten, und dann bei jedem Arbeitsgang meint dass wir in der Schweiz alles falsch machen und nur in Deutschland ist alles besser usw. Das war mal bei mir auf der Baustelle der Fall. Ich habe ihm dann freundlich gesagt, dass wenn es ihm nicht passt dass er wieder zurück gehen kann. Danach war Ruhe.
    Das gleiche wenn sie nur in die Schweiz kommen um Kohle zu scheffeln und dann wieder verschwinden. Auf gewissen Baustellen hat man das Gefühl man sei auf dem Campingplatz. Da stehen teilweise grosse Camperparks. Kaufen nur das billigste in den Läden. Da haben schon einige Schweizer Mühe und das Gefühl dass uns die Deutschen ein paar Jobs wegnehmen weil sie billiger sind.

    Wir müssen aufpassen, Of Topic.

    Gruss Mario
    Warum soll es Euch anders gehen als uns? Is hier das selbe in GRÜN! Das alte Problem mit den Freunden aus den Ländern in denen sie "politisch" verfolgt werden! Bei uns is alles schei.. haben da mal welche in einem Interview gesagt!
    Gruß THE GHOST_909

  7. Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    76

    Standard Steckensperrung ist die Bankrotterklärung des Staates

    #67
    Hallo Jan

    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    und Kollegen werden sich sicherlich Gedanken gemacht haben wie man, (speziell jetzt am Sudelfeld und Kesselberg), künfitg schwere und häufig ereignete Motorradunfälle verhindern kann, von der Anzahl her reduzieren könnte.
    Das denke ich auch und ist eigentlich schon dem Grundsätzlichen geschuldet.

    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Kontrollen und Strafzettel haben zunächst wohl nichts bewirkt.Bliebe also im Vorhaben die Streckenabschnitte nicht Rennfahrern zu überlassen nur ein Streckenverbot für Motorradfahrer auszusprechen übrig, was teilweise ja auch schon Richtungs- und Wochentagsabhängig verabschiedet wurde.
    Diese Schlussfolgerung mag an der tatsächlichen Vorgehensweise ausgerichtet sein, doch genau hier, wie in einer generellen Geschwindigkeitsbeschränkung nur für Motorradfahrer mit bis zu Geschwindigkeitsdifferenzen von 40 km/h droht die Willkür des allmächtigen Staates.

    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir vorstellen, wenn trotz der nun schärferen Vorgehensweise seitens der Polizei, also Beschlagnahme, Sicherstellung, Abtransport, etc. noch immer einige wenige nicht
    davon abhält durch ihre vorsätzlich gefährdende Fahrweise (überhöhtes Tempo, alkohlisiert, was weiss ich alles) andere Verkehrsteilnehmern mit Leib und Leben zu gefährden
    Die potenziellen Raser werden vorher wie nachher ermittelt oder eben nicht ermittelt.

    Aber alle Motorradfahrer, welche vorher 100 km/h, sicherheitbewußt, angepasst und wie in der Statistik, welche die Polizei zur Grundlage ihrer Forderungen und die Strassenverkehrbehörden für ihre Regelungswut heranzieht nicht zu den Unfallverursachern und Verunfallten zählten wären nun und werden nun zu potenziellen Rasern, die in unverantwortlicher Weise die Strasse mit 100km/h befahren.

    Zu sagen, " Kontroll- und Strafzettel haben nichts " gegen die Raser " bewirkt " ist eine Bankrotterklärung und ist völlig indiskutabel.
    Diesen Aussagen liegen wahrscheinlich politische, materielle, finanzielle und personelle Zwänge zugrunde, was aber keine Entlassung aus der Verantwortung bedeuten kann.

    Streckensperrung und derart argumentierte eingerichtete Geschwindigkeitsbeschränkungen / - ausschließlich für Motorradfahrer, das ist ne Sauerei !

  8. dominotec Gast

    Beitrag Kesselberg

    #68
    Der Kesselberg gehört u.a. auch zu meinen Hausstrecken zum Walchensee, zur Jachenau, Vorderriss und Mittenwald. Gerade im letzten Jahr kam es auf dem Kesselberg vermehrt zu vielen Unfällen mit Motorradfahrern. Aus meiner Sicht wird sich die Situation auch mit höheren Bußgeldbescheiden und dem Beschlagnahmen von Motorrädern nicht ändern. Es ist nicht die Masse, sondern immer einzelne Fahrer.

    Um den Kesselberg zu entschärfen und trotzdem für alle befahrbar zu machen, müssten alle Kurven am Kesselberg modifiziert werden mit z.B. Längsrillen im Teer, die keine Höchstgeschwindigkeit mehr zulassen und bei normalen Tempo niemand gefährden. Die nächste Maßnahme wäre die Schließung der Applausekurve einem inoffiziellen Bikertreffpunkt (Parkplatz). Somit ist die Strecke u.a. für Raser nicht mehr interessant. Der Bikertreffpunkt würde sich dann automatisch verschieben z.B. zum Walchensee. Im Gegenzug müsste allerdings das Wochenend- und Feiertagsfahrverbot aufgehoben werden.

  9. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von dominotec Beitrag anzeigen
    modifiziert werden mit z.B. Längsrillen im Teer, die keine Höchstgeschwindigkeit mehr zulassen und bei normalen Tempo niemand gefährden.
    Noch ein paar Fässer Bitumen und es fährt nie wieder ein Mopped dort ! Selten so einen d*******n Vorschlag gehört !

    Gruß Marijn

  10. dominotec Gast

    Beitrag

    #70
    Zitat Zitat von Python Beitrag anzeigen
    Noch ein paar Fässer Bitumen und es fährt nie wieder ein Mopped dort ! Selten so einen d*******n Vorschlag gehört !

    Gruß Marijn
    Hi,

    bevor der Kesselberg komplett für Biker geschlossen wird, sind mir die baulichen Veränderungen (Längsrillen) ehrlich gesagt lieber, aber ohne Bitumen, davon habe ich nichts geschrieben.


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 11:06
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 22:28
  5. Ganz offiziell: "chelsea tractor" statt SUV
    Von Ulf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 22:36