Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 104

Pendeln bei KTM 1190 Adventure R wird nach Unfall vom KBA untersucht

Erstellt von Toef, 18.08.2015, 20:56 Uhr · 103 Antworten · 13.996 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.106

    Standard

    #11
    nein, ich schreib hier lieber doch nix....

  2. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Schon bei 150 KM/H gemäss Unfallmeldung? Meine kleine KTM 690er Enduro R pendelt mit Koffern ab 130KM/H. Die 1200er ADV und 800er pendeln bis zur Maximalgeschwindigkeit von knapp 200KM/H gar nicht und die S1000XR läuft rein in die Tempobegrenzung bei Tacho 250KM/H (=243KM/H GPS) ohne zu Pendeln. Alle Angaben mit Koffern.

    KTM: Keine Taumelt Mehr.
    Deine Angaben werden langsam aber sicher präziser , zeig mal Deine 690er mit Koffern.

  3. Registriert seit
    04.04.2015
    Beiträge
    342

    Standard

    #13
    Im aktuellen Tourenfahrer (Vergleich Wasserkuh/1290) steht auch geschrieben, dass der Testfahrer auf der Rückfahrt durch Aufschaukeln der KTM fast gestürzt war. Allerdings handelt es sich um die 1290er. Aber fahrwerkstechnisch unterscheiden sich die beiden nicht sonderlich. So ganz ohne scheint es nicht zu sein.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #14
    Ein wirkliches Trauerspiel.

    Die Verantwortlichen können nicht hart genug bestraft werden für deren Untätigkeit, Negieren, und das bewusste Aussitzen des Problems.

    Denn das Problem ist jetzt ja wirklich oft genug thematisiert worden, in den Foren, und in der Motorradpresse ..... und wer da als Verantwortlicher kein Ohr hat fürs Graswachsen hat, der gehört (zusammen mit unseren Politikern) auf eine einsame Insel .....

    Wieso rühren die Firmen sich nicht, wieso hat hier keiner die E.i.e.r einmal zu sagen: stopp, wir haben hier ein Problem .....

    Auf der anderen Seite bin ich auch immer etwas verwundert, wenn ich sehe, mit welcher Geschwindigkeit so mancher Motorradfahrer, einschl. voller Beladung, über die Bahn brettert ............... Sind es die selben, die auch im Auto, mit Surfbrett und Fahrrad auf dem Dach meinen, >200 km/h muss das Zeug schon aushalten?

    Ich komme noch aus einer Zeit, da waren Fahrwerk und Reifen ein heißes Eisen - und wer dann noch mit wehender Jeansjacke gefahren ist, der konnte so machen Rodeo-Ritt auf dem eigenen Motorrad erleben.

    Ich fahre, so bepackt, nicht schneller als 140 km/h ... 150 km/h - aber wenn die heutigen Hersteller so vollmundige Werbung machen wie
    - "Ready to race"
    - bietet die KTM 1290 SA ... bereits bei 2500 U/min ein Drehmoment von 108 Nm, sowie ein max. Drehmoment von 140 Nm für höchsten Fahrspass unter allen Bedingungen
    - 1190, mit ihren sportlichen Features hat sie die Führungsposition in ihrem Segment und ist die Reiseenduro mit der besten Performance auf dem Markt

    Ich frage mich, wer übernimmt eigentlich die Verantwortung für solche Sprüche?

    Ja, und bei YAMAHA das leidige Thema mit den Speichenfelgen, Risse am Speichenauge der Felge, ........... aber es gab noch keinen Unfall, aber man mauert und vertuscht ..........

    BMW hatte das Problem mit den Rissen am Felgenkranz .............

    Da kann man nur hoffen, dass im Flugzeugbau die wirklichen Spezialisten arbeiten ...........

    Aber mir tut es leid, dass KTM durch so einen gravierenden Fehler einfach aus dem Mantel der Bastelkiste nicht rauskommt. Ich fand, sie sind auf dem richtigen Weg und ich hatte schon oft Wechselgedanken. ............ irgendwie ist es wohl die Zeit, in der man immer nur das kleinere Übel wählen kann???

    Wer baut eigentlich noch Qualität?

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen

    Die Verantwortlichen können nicht hart genug bestraft werden für deren Untätigkeit, Negieren, und das bewusste Aussitzen des Problems.
    Das ist so toll wie die immer wieder auftauchende Politikerforderung nach der ganzen Härte des Gesetzes.

    Erst mal müsste es Verantwortliche dafür geben und die könnte man auch nur ermitteln, wenn die Ursachen der Pendeleien richtig ermittelt sind.

  6. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #16
    Qualität?

    Nur mal so am Rande.
    Ich arbeitete bei der Fa. SUN Micro Systems, bis diese an Oracle verkauft wurde.

    Vor dem Verkauf, als die Fa. Probleme bekam, gab es die üblichen hektischen Dummfugaktionen.
    So wurde vom Management eine Liste der "10 fundamentalen Worte" (heilige habe ich mir eben verkniffen) herausgegeben, die jeder auswendig zu lernen hatte.

    Warum ich das hier erwähne? Das Wort Qualität stand nicht auf der Liste!

  7. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Deine Angaben werden langsam aber sicher präziser , zeig mal Deine 690er mit Koffern.
    Just4U...

    Marokko 2014.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00919.jpg 
Hits:	928 
Größe:	1,71 MB 
ID:	171817

    Hängen gelieben am Felsvorsprung...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00914.jpg 
Hits:	922 
Größe:	1,10 MB 
ID:	171818

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC00920.jpg 
Hits:	858 
Größe:	1,49 MB 
ID:	171819

  8. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #18
    @ Zörnie

    Also wenn KTM seine Maschine nicht unter allen Bedingungen testet - wie z. B. mit Fahrer + Koffer + Textilkombi, so wie viele tausend auf Tour sind, dann läuft dort etwas gewaltig schief!!!!!

    Und wenn dann bei MOTORRAD schon solche Verdachtsmomente auftauchen an der 1190 ( wann kam die auf den Markt ....), dann muss eine FIRMA sofort reagieren! Und jetzt tauchen diese Probleme auch bei der 1290 auf .......

    Haben die keine Angestellten, die ihre eigenen Produkte fahren? Oder sind das alle so Weicheier, wie ich, und gurken mit 140 km/h nur rum???? Ohne Gepäck, nur mit Lederkombi?

    Aber dann kräftig die Werbetrommel rühren mit markigen Sprüchen, und dem Schüren von maßloser Überheblichkeit gegenüber anderen Konkurrenten.

    Ich stelle mir nur vor, ich hätte die KTM gekauft, und mein Sohn würde sie dann mal ausleihen ........ und er wäre nicht mein Sohn, wenn er dann nicht mal auf der Autobahn schauen will, was da so geht ...... Ein Bike, voll gepumpt mit allen elektronischen Features, und dann fängt diese "Kiste" an zu wackeln, wie ein Kuhschwanz, und wirft den Reiter ab ...........

    Aber, so wie Du schreibst:
    Erst mal müsste es Verantwortliche dafür geben
    .... man lehnt sich zurück und weiß, es ist niemand verantwortlich ..........

    Tolle Einstellung, das ist wohl unsere Zeit - ich aber werde das nie akzeptieren.

    Gruß Kardanfan

  9. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    für höchsten Fahrspass unter allen Bedingungen
    Hallo
    und dann kommt ein ganz blöder Mensch und fährt auf einem Acker 220 Km/h
    und ihn haut es auf die Fresse und KTM ist schuld.............

    Und die BMW Verliebten .... ich kann mich erinnern das bei der ersten Vorstellung ein
    Testfahrer / Schreiberling zu Tode gestürzt ist, der hatte noch nicht einmal Koffer.

    Wenn der Hersteller schreibt max. 150 Km/h mit Koffer und dazu kommt evtl. noch
    max. Zuladung pro Koffer 10 Kg, und der dummer Benutzer hält sich nicht daran .... Pech gehabt.

    Gruß

    PS: wie schnell darf man mit der 1200LC mit Koffern fahren?

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #20
    @ juekl

    Hallo
    und dann kommt ein ganz blöder Mensch und fährt auf einem Acker 220 Km/h
    und ihn haut es auf die Fresse und KTM ist schuld.............
    ............ der Vergleich hinkt und ist unangemessen, hat mit dem Problem - Pendeln auf der Autobahn - nichts zu tun! ...... und das Pendeln beginnt schon viel früher, als bei 220 km/h.

    ...... aber ich wünsche jedem viel Spaß bei 220 km/h auf dem Acker!

    So, wie ich bei den Testberichten gelesen habe, reicht schon eine Gepäckrolle auf der Soziussitzbank, um das Pendeln auszulösen.

    Für mich ist das kein Thema - aber generell sind die Maschinen vollgasfest - das gilt nicht nur für den Motor, sondern auch fürs Fahrwerk!

    Und wenn die KTM auch ohne Koffer, mit Gepäckrolle, pendelt, dann sind die Koffer alleine nicht das Problem!!!!

    Gruß Kardanfan

    ........... vielleicht liegt es an der KETTE


 
Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1190 Adventure 50.000 KM Dauertest
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 543
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 15:10
  2. ERLEDIGT KTM 1190 R Adventure mit viel Zubehör und Garantieverlängerung bis 10/2016
    Von Christian RA40XT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 12:57
  3. KTM 1190 Adventure R
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 867
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 10:52
  4. F 800 GS oder KTM 1190 Adventure R
    Von GSLeo im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 13:16
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00