Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 104

Pendeln bei KTM 1190 Adventure R wird nach Unfall vom KBA untersucht

Erstellt von Toef, 18.08.2015, 20:56 Uhr · 103 Antworten · 14.032 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Ich habe Zweifel, dass so etwas mit dem hohen Schwerpunkt und den langen Federwegen geht.
    S1000xr! Probiere es aus.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    S1000xr! Probiere es aus.
    Und du zeigst mir zuerst, wo die XR den hohen Schwerpunkt und die langen Federwege einer Reiseenduro hat. Oder zeig mir bei diesem brettharten, reiseuntauglichen BMW-Dings überhaupt mal irgendwelche Federn.

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.182

    Standard

    #43
    Köstlich!!!!

  4. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    S1000xr! Probiere es aus.

    Ist das jetzt n Witz? Die S1000XR hat gerade mal 140/150mm ....

  5. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Fritz2 Beitrag anzeigen
    Ich denke auch daß KTM reagieren und allen Besitzern einen kostenlosen Check der Reifen, Felgen und des LKL anbieten sollte. Das Problem auszusitzen ist mE keine gute Lösung und könnte dem Image und den Verkaufszahlen nachhaltig schaden.

    Andererseits ist es aber auch so daß nicht alle @ pendeln, und die die pendeln tun das in unterschiedlicher Intensität. Es handelt sich offensichtlich um ein multi-kausales Problem mit verschiedenen Ursachen:

    1. Die CTA2 sind, wie neulich im MO-Test wieder festgestellt, zwar sehr handlich aber dafür nicht besonders stabil bei top speed.
    2. Das LKL kann Mitverursacher sein wenn es zuviel Spiel hat
    3. Die Speichenfelgen neigen zu Höhen- und Seitenschlag und können ebefalls Verursacher sein
    4. Die @ hat keinen Schnabel und der Auftrieb am VR dürfte bei top speed größer sein als bei anderen Großenduros.

    Je nachdem wie stark diese Faktoren ausgeprägt sind hat man dann mehr oder weniger Pendeln. Meist reicht es nicht nur an einer Stellschraube zu drehen...
    Kann ich auch was zu sagen
    zu 1. Stimmt und der Dunlop Roadsmart 2 ist da wesentlich besser aber Rutscht deswegen viel viel mehr in Schräglage
    zu 2. Auch das ist korrekt LKL wurde ja schon als Rückruf bzw. die Lager getauscht.
    zu 3. Wiederum 100 % korrekt und soweit ich weis baut KTM die Felgen selber Exel Felgen an der F 800 100% gerade die selbe von KTM mit Höhen und Seitenschlag
    Zu 4. Spiegelt sich zu 100 % mit meinen Erfahrungen mit Topcase und Sozia alles jut alleine mit Topcase ab 180 Schluß mit Lustig
    Hatte BMW nicht bei der 1100 gs aus diesem Grunde den Schnabel verbaut ?

    Es ist ein Problem von Auftrieb und Achslastverteilung 50 / 50 wird immer mehr angestrebt weniger auf der Vorderhand und damit immer Handlicher, aber bei Hohem Tempo mit so ner Art Heckspoiler Verschiebt es sich dann ganz gewaltig der Druck vorne reicht dann nicht mehr ....es wird vorne leicht und die Fuhre beginnt das Tanzen.

    Nur verwunderlich das ein eher Sportbike wie die neue 12 er RS das dann auch macht ???? Vorne ist genug kurze Federweg... eigentlich alles Top die K 1200 S von 2005 läuft mit Topcase bis 275 Tadellos die neue RS ab 180 Pendelt...würde eher sagen das hier ein Problem vorliegt was auf das Fahrwerk Rahmen zurückzuführen ist. als wie bei einem Hochbeinigen Teil wie bei einer Reiseenduro.

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #46
    Wenn es tatsächlich zu einem vom KBA veranlassten Rückruf kommt, dann dürfte es interessant werden. Da man das Problem ja bei KTM seit Jahren kennt und es dennoch nicht in den Griff bekommt, frage ich mich, was dann mit all den verkauften Motorrädern geschehen soll. Alle von den Käufern zurückkaufen (wie bei Dodge) oder bei allen das Fahrwerk umbauen? Oder alle Motorräder bei 150 km/h elektronisch abregeln? Fragen über Fragen.

    CU
    Jonni

  7. Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #47
    Wie schon tausendmal gesagt: es tritt lange nicht bei jeder @ auf und das Fahrwerk ist nicht das Problem!

  8. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.182

    Standard

    #48
    Oh, da ist interessant! Worauf stützt sich den z.B. die Fahrwerkserkenntnis?

  9. Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    161

    Standard

    #49
    Mann wenn ich das alles lese .
    240 km/h mit Koffern auf der Autobahn ?
    Und dann mit 10 km/h die Füße unten um die Spitzkehren am Staller Sattel .

    Duck und weg !

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #50
    Wo liegt denn das Problem bei 50% der Motorräder - wenn nicht am Fahrwerk - und warum hat KTM das Problem bisher noch nicht gelöst? Die 1290er pendelt ja ebenso, was zwischenzeitlich mehere Tester von mehreren Motorradzeitschriften übereinstimmend festgestellt haben.

    CU
    Jonni


 
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1190 Adventure 50.000 KM Dauertest
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 543
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 15:10
  2. ERLEDIGT KTM 1190 R Adventure mit viel Zubehör und Garantieverlängerung bis 10/2016
    Von Christian RA40XT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 12:57
  3. KTM 1190 Adventure R
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 867
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 10:52
  4. F 800 GS oder KTM 1190 Adventure R
    Von GSLeo im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 13:16
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00