Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 104

Pendeln bei KTM 1190 Adventure R wird nach Unfall vom KBA untersucht

Erstellt von Toef, 18.08.2015, 20:56 Uhr · 103 Antworten · 14.021 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.673

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Also ich musste in den letzten Jahren auch erkennen, wie stark die Reifen das Fahrwerk beeinflussen.

    Vor 10 Jahren bin ich immer noch den Michelin ME 99 gefahren auf meiner FJ 1200 / XJ 900 F, und dann gab es den Bridgestone BT 45 für Youngtimer - einfach gigantisch (damals), wie sich hier das Fahrverhalten verbessert hat.

    Gruß Kardanfan
    Klugscheissermodus an ; Meine ME 99 waren von Metzeler; Klugscheissermodus aus.

    macht nüt.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    und wer auf seinem bike geländereifen (zb. tkc 70 o. ähnliche) montiert darf auch nicht erwarten dass es sich bei 180/200km/h noch fahren lässt wie auf schienen, das funktioniert mit solchen holzreifen halt leider nicht.
    Sorry fürs OT: Der TKC 70 ist alles andere als ein Holzreifen. Durch sein Profil ist er etwas lauter und vibriert auch bei normalem Reifendruck, aber von Holz keine Spur. Das Ding klebt förmlich auf der Straße.

  3. Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    255

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Du solltest Dich auch noch dafür bedanken, dass er sich extra hier angemeldet hat um diesen Beitrag zu schreiben.
    Genau wegen dieser "dummen Sprüche" hatte ich mich hier angemeldet aber bisher nichts geschrieben.

  4. Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    255

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    @ Smarty, ich bedanke mich nicht weil deine KTM pendelte, oder immer noch tut, sondern weil Du
    so es gut dargelegt hast und es für mich so glaubwürdig tönt.
    Was ich schon krass finde ist ein Aufschaukeln bei 140 km/h, kannst das noch ein bisschen näher
    beschreiben.
    Nur so nebenbei, hab meine Markenbrillen verlegt.......
    Glaube mir, wenn das nicht glaubwürdig wäre hätte ich diesen exorbitanten Wertverlust bei der Inzahlungnahme nicht in Kauf genommen.

    Um es klar zu stellen. Die Kati pendelte nicht bei konstant 140Km/h, sondern es begann während des Bescheunigens. Die unvermeidbare Unruhe beim Gasgeben / Schalten / Beschleunigen hat wohl den Impuls gegeben.

    Den Zahn hat mir die nicht kalkulierbare Logik dahinter gezogen.

    Aus meiner Sicht ist die @ bis auf dieses Thema ein super tolles Motorrad mit dem man extrem viel Spass haben kann.
    Vergleiche zwischen @ und Kuh basieren immer auf persönlichen Vorlieben. Aus diesem Grund eigentlich "nicht zulässig".

    Wenn man denn wollte könnte man es so formulieren.
    Es ist in etwa wie bei den Autos zwischen BMW und Mercedes.
    Nur eben anders herum

    Gruss
    Harald ... der sich nicht deswegen angemeldet hat, sondern weil er Spass an seiner GS hat!

    Es wird mir aber zuviel "Unfug" zum Thema "Pendeln" geschrieben. Alles gemixt und verquirlt. Da versteht ja keiner mehr um was es eigentlich geht.

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Sorry fürs OT: Der TKC 70 ist alles andere als ein Holzreifen. Durch sein Profil ist er etwas lauter und vibriert auch bei normalem Reifendruck, aber von Holz keine Spur. Das Ding klebt förmlich auf der Straße.
    ok war viell. auch etwas übertrieben das der TKC70 super grip hat glaube ich dir sofort, aber fakt ist nun mal das spez. solche reifen keine reine straßenreifen sind die bei höheren geschwindigkeiten nun mal empfindlicher reagieren.

    ist im pkw bereich nix anderes, wenn ich bei den suv´s mit grobstollenprofil unterwegs bin, kann ich auch nicht erwarten auf der bahn bei höheren geschwindigkeiten noch ein ruhiges fahrverhalten zu haben.

  6. Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von Smarty Beitrag anzeigen
    ich hatte für etwas über ein Jahr eine KTM1190@T. 14.000Km.
    das emotionalste Motorrad, das ich bisher gefahren bin. Und ich hatte einige.
    Der Motor ... ein Traum!
    Das Fahrwerk ... ein Traum (bis auf ...)
    Das Getriebe ... ein Traum

    Aber leider war mein Exemplar auf der Autobahn nicht sicher zu bewegen.
    vergessen wir mal die ganzen Diskussionen über das Pendelnmit Koffern.
    Es ist müssig darüber zu diskutieren. Es gibt Vorgaben unter denen das fubktionieren muss. Ob man mit Gepäck mit 200Km/h über die Bahn brettern kann ist erst einmal sekundär. Wenn das ein Fahrwerk nicht mitmacht, ist das ok und kein Kritikpunkt. Wenn es trotzdem funktioniert. Schön.

    Meine @ verhielt sich so ...

    - ohne Gepäck!

    - Ab ca. 180 Km/h schaukelte sich das Fahrzeug auf. Dieser Effekt verstärkte sich bei gleichbleibender Gasstellung
    - der Effekt wurde unkalkulierbar wenn man z.B in eine Wirbelschleppe eines voraus oder nebenher fahrenden Fahrzeugs geriet
    - zudem 140Km/h. Man möcht links ausscheren und beschleunigt um zu überholen. Auf einmal schaukelt sich das Fahrzeug stark auf

    Wir sprechen hier nicht über leichtes pPendeln. Sondern über "richtiges Schaukeln". Richtig gefährlich.
    Unkalkulierbar

    Manchmal gingen 210Km/h für eine Weile. Dann ein Auto in der Nähe oder eine Bodenwelle und schwups ...

    KTM hat eine Prüfprozedur entwickelt um die betroffenen Fahrzeuge zu prüfen.
    in den seltesten Fällen hat es etwas gebracht.
    Nach mehreren Reparaturversuchen, Briefen an KTM und einem Leserbrief an Motorrad habe ich entnervt aufgegeben und meine @ in Zahlung gegeben. Fragt nicht nach dem Inzahlungnahmewert. Peinlich. Aber ich wollte nicht mehr.

    KTM ist in der Pflicht etwas zu tun. Allerdings war es ihnen bis heute egal. Man sitzt das Problem aus.
    Ich für mich habe das Problem teuer gelöst. Das kann aber nicht "der Weg" sein.
    Hallo Harald,

    das ist natürlich schon ein Armutszeugnis wenn KTM nicht willens oder fähig ist diesen schweren Defekt bei einer neuen Maschine zu beheben - hast Du mittels RA mal eine Wandlung versucht? Sollte bei diesem Mangel doch möglich sein...

    Mich würde auch interessieren was der Händler mit Deiner Maschine nach der Inzahlungsnahme gemacht hat, weiter verkaufen konnte er sie in diesem Zustand ja nicht. Eventuell hat der das Problem beheben können?

    Viel Spaß mit der neuen GS! Bis auf Kupplung/Getriebe find ich die auch sehr gut, wenngleich nicht so emotional/faszinierend wie die @. Allerdings wäre meine Lösung (trotz des absolut verständlichen Frustes über KTM) etwas anders gewesen: Wandel, und wenn der nicht möglich gewesen wäre dann der Kauf einer anderen @. Die meisten pendeln ja nicht, und das kann man auch recht einfach bei einer Probefahrt verifizieren.

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von Fritz2 Beitrag anzeigen
    Mich würde auch interessieren was der Händler mit Deiner Maschine nach der Inzahlungsnahme gemacht hat, weiter verkaufen konnte er sie in diesem Zustand ja nicht. ......türlich nicht!

    Eventuell hat der das Problem beheben können? ....Beeeeeestiiiimmt!
    Ich gehe mal davon aus, dass das Moped noch schön geputzt im Verkaufsraum steht oder aber schon wieder jemand damit unterwegs ist!

    Gruß,
    maxquer

  8. Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #78
    Nun ja - gewöhnlicherweise macht man ja eine Probefahrt wenn man ein Mopped in dieser Preisklasse kauft... und daß die @ uU pendelln kann sollte sich unter den Kaufinteressenten auch langsam herumgesprochen haben...

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Fritz2 Beitrag anzeigen
    Nun ja - gewöhnlicherweise macht man ja eine Probefahrt wenn man ein Mopped in dieser Preisklasse kauft... und daß die @ uU pendelln kann sollte sich unter den Kaufinteressenten auch langsam herumgesprochen haben...
    Das nützt mir ggf. was, wenn ich eine gebrauchte kaufe und die schon pendelt oder eben nicht. Wenn ich aber einen Vorführer zur Proebe fahre und der nicht pendelt, nützt mir das gar nichts, denn wie dann meine nagelneue fährt, weiß ich ja nicht.

  10. Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #80
    Klar. In diesem Fall geht es aber um eine Gebrauchte, d. h. um genau das Mopped das man später auch fährt, und keinen Vorführer...


 
Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 1190 Adventure 50.000 KM Dauertest
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 543
    Letzter Beitrag: 25.08.2015, 15:10
  2. ERLEDIGT KTM 1190 R Adventure mit viel Zubehör und Garantieverlängerung bis 10/2016
    Von Christian RA40XT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 12:57
  3. KTM 1190 Adventure R
    Von Topas im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 867
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 10:52
  4. F 800 GS oder KTM 1190 Adventure R
    Von GSLeo im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 13:16
  5. KTM 990 Adventure 2006 mit ABS besser als GS?
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:00