Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Persönliches Rechtsempfinden...

Erstellt von Chefe, 31.08.2007, 13:44 Uhr · 43 Antworten · 4.187 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #31
    Ich war am Samstag mit einem Freund (Fireblade-Fahrer) im Bodenseeraum unterwegs... sagen wir mal so, die Power der GS (3., 4. Gang ausgedreht) reichte nicht aus, um ihm ansatzweise zu folgen. Klar sind wir zu schnell gefahren, bei mir waren es mal kurz 160 Tacho beim Überholen, bei ihm wird wohl eine 2 vorne gestanden haben. Ich genieße solche Touren zwar hin und wieder, zumal ich nicht häufig mit ihm fahren kann. Aber wenn ich "mein Tempo" fahre, fahre ich freiwillig langsamer und fühle mich dabei besser. Klar, die üblichen 20 km/h zu viel kalkuliere ich schon ein und wenn es mal beim Überholen etwas mehr sein muss, dann ist das eben so.

    Überholverbote halte ich zu 95 % ein, dafür kassiert man einfach zu schnell mal nen Punkt, das muss nicht sein. Einzig der stinkende LKW vor der Hausstrecke (bzw. ähnliche Szenarien) wird bei ausreichend Sicht auch durch die durchgezogene Linie überholt.

    Mir ist in jedem Fall wichtig, mich anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber nicht "asozial" zu verhalten. Also niemanden zu schneiden, nach einem knappen Überholmanöver zum Bremsen zu zwingen o.ä. ... und das ist auch, worüber ich mich bei anderen Motorradfahrern mehr und mehr aufrege. Es wird insgesamt rücksichtslos gefahren, egal ob das zu schnell oder im legalen Bereich stattfindet.

  2. Registriert seit
    08.02.2006
    Beiträge
    398

    Standard

    #32
    Hallo AMGaida,
    ich stimme Dir voll zu, was Du da sagst - wichtig aus meiner Sicht, daß der Autofahrer am Ende nicht der ist, der uns die Pest an den Hals wünscht und auch niemand gefährdet wird. Dann heißt es unter dem Strich immer: Wo kein kläger, da kein Richter.
    Trotzdem bringt mich das von mir genannte Schild zu Weißglut;-)

  3. Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    318

    Standard

    #33
    Ich hatte mal nen Polizist mit eigenartigem Rechtsempfinden...

    Freitag nachmittag, ich trödele mit meiner Q nach ner Woche Arbeit Richtung Basislager.

    In einem kleinen Kaff macht es auf einmal BLITZ, ich schau auf den Tache, "Schei*e, Punkterang."

    Zum Jahreswechsel kam dann ein Brief.
    Welche wunderschönes Foto.
    Das meistverkaufte Mopped in Deutschland, darauf ein Fahrer in sehr seltener schwarzen Lederkombi (Wer zieht schon schwarze Lederkombis an??? ), ein schwarzer Helm, zufällig nen Justissimo mit runtergeklappter Sonnenblende.
    KEIN Foto von nem Kennzeichen.

    Erstmal nichts gemacht, weil Brief ging an meinen Hauptwohnsitz.
    Auf den zweiten Brief habe ich geantwortet, das Ding ging von der zuständigen Dienststelle nach BS, wo ich die Woche über bin.

    Da gabs dann ne Vorladung, ich bin pünktlich erschienen.

    Habe alles abgestritten, weil hab ja Textiljacke, sowieso nen anderen Helm, usw.
    Irgendwann wurde er ungeduldig, und verpasste mir ne Rechtsbelehrung.

    "Wenn Sie bei Ihrer Aussage bleiben, muss ich davon ausgehen, dass es zwei Fahrzeuge mit dem gleichen Kennzeichen gibt.Demzufolge muss ich eine Fahndung nach einer Dublette auslösen. Führt diese Fahndung nicht zum Erfolg, dann machen Sie sich der Vortäuschung einer Straftat schuldig."


    Meine Antwort:
    "Ich hab auf den Fotos gar kein Kennzeichen gesehen."

    Er ans Telefon, die ursprüngliche Bearbeiterin angerufen.
    Wo denn das Foto des Kennzeichens wäre.
    "... Ach, nur von einem Beamten notiert. Da muss ich hier wohl zurückrudern...."
    Daraufhin nahm er die Belehrung zurück.

    Wir einigten uns darauf, dass ich mal mit Kombi und Helm vorbeischaue.

    Als ich das nächste Mal da war, eröffnete er mir, dass er überzeugt wäre, dass ich es war, weil aus diesen und jenigen Gründen...

    Naja, ich hab dann noch auf mein Recht verwiesen, einen entsprechenden Bußgeldbescheid anzufechten, dann hat er mich zur Tür geleitet.

    Selbstredend habe ich nie wieder was zu dem Thema gehört oder gelesen.

    Dreist fand ich als erstes, dass ich angeschrieben wurde, obwohl von Anfang an eine Patt Situation, Aussage gegen Aussage, bestand,und auf den Fotos nichtmal zu erkennen war, ob ein Bartträger, oder Brillenträger oder Mann oder Frau fuhr.

    Und die zurückgezogene Rechtsbelehrung war der Oberhammer.

    Das ganze Ding mit Laserpistole, da hätte ich anstandslos gezahlt, aber das ging mir deutlich zu weit.

    gruss kelle!

  4. Anonym1 Gast

    Standard

    #34
    selbe situation mit ca 22 erlebt, bild von vorne....

    ich denen erklärt, habe das mopped in der zeit verkaufen wollen und an viele verliehen..

    gsd war es schon verkauft, nie wieder was gehört-.----

    so sollte es immer sein, oder???


  5. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von shorty
    moin moin,
    fahr mal an einem schönen wochenende in die eifel, am besten von einem bekannten "bikertreff" in simmerath querbeet in die ungefähre richtung stausee.

    der aufschrei ist mir zwar sicher, aber einen größeren .........alarm zu finden ist schier unmöglich. ich meide die eifel seit jahrzehnten wie die pest, weil es einfach zu gefährlich ist sich mit diesen chaoten auseinander zu setzen!
    (ausgenommen die handvoll derer, welche sich korrekt verhalten)

    alle blitzen und radarkontrollen deutschlands für ein solches wochenede in diese gegend- und wir wären "clean"
    Hallo shorty,

    entweder Du hast mal ein schlimmes Erlebnis in der Eifel gahabt, Du kommst mit der Eifel, als einer der schönsten Gegenden in Deutschland, einfach nicht klar oder Du bist mit den falschen Leuten unterwegs, was auch immer.

    Hast Du mal ´nen Gedanken daran verschwendet, daß es auch noch Strecken gibt, auf denen Deine "Chaoten" so gut wie gar nicht unterwegs sind und auf denen es sich fantastisch fahren läßt. Du hast doch ein Bike, daß sich hervorragend für solche Strecken eignet oder nicht?

    Wenn ich jedoch vorher im Bikertreff in Simmerath gewesen wäre, hätte auch ich kaum noch Lust in diefel zu fahren!!

  6. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Teacher
    selbe situation mit ca 22 erlebt, bild von vorne....

    ich denen erklärt, habe das mopped in der zeit verkaufen wollen und an viele verliehen..

    gsd war es schon verkauft, nie wieder was gehört-.----

    so sollte es immer sein, oder???

    Das hätt ich von einem Lehrer niemaaaaaaaaals erwartet!!

    Weiter so Sascha!

  7. Anonym1 Gast

    Blinzeln

    #37
    da war ich noch student , jupp......

    und was ich kurz vor meinem 1b führerschein mit fast 16 gemacht habe, sag ich lieber nicht...


    sagen wir mal so, "man" war hinter mir her, ich aber schneller weg....


  8. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Teacher
    da war ich noch student , jupp......

    und was ich kurz vor meinem 1b führerschein mit fast 16 gemacht habe, sag ich lieber nicht...


    sagen wir mal so, "man" war hinter mir her, ich aber schneller weg....

    Hallo Sascha,

    willkommen im Club.

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Kelle
    obwohl von Anfang an eine Patt Situation, Aussage gegen Aussage,
    Immer wieder schön, das zu lesen. Ist zwar grottenfalsch, aber schön.
    Aussage gegen Aussage als Patt gibt es in der deutschen Rechtssprechung schicht und ergreifend nicht. Es stehen zwei Aussagen im Raum und der zuständige Richter ist völlig frei in seiner Wertung, wem er denn mehr glaubt. Es kommt also nur darauf an, glaubhafter zu sein.

  10. Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    124

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Kelle
    Ich hatte mal nen Polizist mit eigenartigem Rechtsempfinden...
    Nach lesen deines Posts erscheint mir dein Rechtsempfinden allerdings seltsamer als das des Polizisten...


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte