Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Petition gegen die Umweltzonen

Erstellt von Draht, 28.01.2010, 13:45 Uhr · 34 Antworten · 2.886 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard

    #21
    Guten Morgen,

    ich denke hier gilt es zwei Punkte zu trennen.

    1. Es heißt ja Feinstaubplakette, da ein Benzinmotor nachweislich keinen Feinstaub produziert ob mit oder ohne Kat, dies macht ausschließlich der Dieselmotor.
    Feinstäube kommen wenn überhaupt von Bremsstäuben und von Ablagerungen auf der Strasse, die wiederum von jedem Fahrzeug aufgewirbelt werden.
    Industriestäube klammere ich in diesem zusammenhang mal komplett aus.
    Ein gut eingestellter Benziner schafft die Hürde der AU-Messung auch locker ohne KAT.

    2. Das Hauptproblem das ich sehe und was wieder mal die kleinen betrifft, ist die Zwangsenteignung der Besitzer die nicht mal mehr vor Ihre Haustüre fahren dürfen um die Einkäufe auszuladen die nicht wissen wie Sie zur Arbeit kommen sollen oder wie sie ein anderes Fahrzeug finanzieren sollen um wieder zur Arbeit zu kommen.

    Beispiel, ich fange morgens zwischen 4:30 und 5:00 an zu arbeiten, meine Arbeitsstelle liegt in einer Umweltzone Fahrweg mit dem KFZ 28KM, Fahrzeit ca 20min. Müsste ich jetzt den öffentlichen Nahverkehr in der Region Stuttgart nutzen würde ich es garnicht schaffen um 5:00 an meinem Arbeitsplatz zu sein. Grund es gibt um diese Zeit keinen ÖNV, unter normalen Bedingungen mit dem ÖNV könnte ich es gerade schaffen um 7:00 Uhr an meinem Arbeitsplatz zu sein und wäre dafür knapp 2 Stunden unterwegs.


    Deshalb kann es nur heißen die sofortige Abschaffung der Umweltzonen, weil es in meinen Augen ein völliger Schwachsinn ist und nur wieder Geld in die öffentlichen Kassen bringt!

    Gruß

  2. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #22
    Ist Schwachsinn - sehe ich auch so !!
    Aber habt ihr auch mal daran gedacht,daß solche Verordnungen möglicherweise auch unter dem Gesichtspunkt
    " Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen " gesehen werden ?
    Alle Politiker schwadronieren zur Zeit rum,Zwangsarbeit für Harz 4
    Empfänger bei gleichzeitiger Schaffung von entsprechenden
    Arbeitsstellen durch den Staat.
    Da ist doch so eine Verordnung,die erhebliche Arbeitskraft bindet ,
    hochwillkommen,bereinigt auch noch die Statistik !
    Ach so - ist blödsinnig und überflüssig - ja und ?.........

  3. Geronimo Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von confidence Beitrag anzeigen
    Alle Politiker schwadronieren zur Zeit rum,Zwangsarbeit für Harz 4
    Kirche im Dorf lassen, das fordert nur der Koch aus Hessen.

  4. Geronimo Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Stobbi Beitrag anzeigen
    Ein gut eingestellter Benziner schafft die Hürde der AU-Messung auch locker ohne KAT.
    Motorrad sicher, Auto definitv nicht.

    Ansonsten völlig richtig, Umweltzonen wurde eingerichtet wegen Feinstaub und damit haben alte PKW keine Probleme. Alle anderen Schadstoffe sind für die Staubplakette unerheblich.

    grüße,
    jürgen

  5. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #25
    Hallo,
    wir haben zwei Autos, einen T4 TDI und einen Lupo SDI, beide haben ohne irgendwelche Massnahmen eine Gelbe Unweltplakette.
    Für den T4 gab es einen nachrüst Feinstaubfilter für den Lupo nicht.
    Also den T4 nachgerüstet, der Filter schafft ca. 30% zu filtern, nun hat der die Grüne Plakette.
    Wenn ich rechne der T4 Verbraucht in der Stadt ca. 9 Liter davon 30% weg bleibt immer noch Ruß als wenn ich einen Auto mit 6,3 Liter Verbrauch fahren würde.
    Der Lupo hat ein Verbrauch von 5 Litern, also auch nur Rußpatikel von 5 Liter Diesel. Der Lupo darf aber nicht in Stadt...also muss ich mit dem T4 fahren ist doch Blödsinn oder ?
    Gerade hier in Hannover geht echt einer ab, wenn zum Beispiel Messe ist und die Messegäste aus dem Ausland in die City möchten müssen sie sich ein Plakette kaufen aber wer denkt da schon dran im Messestress.
    Also Strafe zahlen, ob dieser Messegast weiterhin Lust hat sein Geld in der Stadt zu lassen ..wohl eher nicht.
    In München wurde eine erhöhter Feinstaub Wert gemessen auf einem Ostermontag also kein Berufsverkehr, der Wind aus Richtung Süden hatte den Staub aus der Sahara mitgebracht.. soweit zur Umweltzone.

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #26
    Also primär sind die Autohersteller für alles was zum Auspuff rauskommt verantwortlich.

    Und diesbezüglich gibt es dann Vorschriften, die zwingend überwacht und eingehalten werden müssen.

    Wer ein deutsches Auto in Deutschland kauft dürfte nie und nimmer - ein Leben lang - mit so einem Fahrzeug ein Problem bekommen.
    Da Gesetze sich ändern - man wächst mit seinen Aufgaben und Erfahrungen - gab es schon immer den Bestandschutz.

    Einmal zugelassen, darf ein Auto fahren, bis ihn der TÜV vom Besitzer trennt. Aber nicht, weil ein bisschen Ruß aus dem Auspuff kommt, sondern weil das Auto eine Gefahr darstellt.

    Der Besitzer ist bestraft genug, dass er ein techn. altes Fahrzeug besitzt, dass keiner mehr kaufen will - der Wertverlust ist gigantisch. So vernichtet man das gesparte und versteuerte Geld vieler hart arbeitender Bürger.

    Ähnlich wie bei den Häusern. Man macht inzwischen die Anforderungen an die Energiesparmassnahmen so hoch (EnEV 2009), dass Bauen immer teurer wird, und der Altbestand wertlos wird.
    Wer heute noch eine alte Hütte kauft und meint sie sanieren zu können - der kann das Geld gleich anzünden (gibt auch kurzzeitig warm...).

    Es tut mir leid, wenn ich mit meinem alten Auto die Umwelt schädige - doch wer tut es nicht?
    Hier müsste man gegenrechnen, wer wieviele km im Jahr fährt, Urlaube macht mit dem Flugzeug, usw........ D. h. man müsste Feinstaubgutscheine ausgeben und jeder entscheidet dann, wo und wann und wieviel er in die Atmosphäre rausbläst.

    Mein nächstes Auto ist bestimmt wieder technisch aktuelle - nur wann wissen wir denn, was das Richtige ist?
    Benziner, Diesel, Gas, Hybrid, Batterie, Brennstoffzelle ..... - wer hat das richtige Antriebssystem?

    Und wenn ich gestern lese, dass in 10 Jahren der Schwerlastverkehr um 80% zunehmen soll ........ dann frage ich mich, ..... nein, dann geniesse ich jeden km!!!!!!!!!

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #27
    Wer ein deutsches Auto in Deutschland kauft dürfte nie und nimmer - ein Leben lang - mit so einem Fahrzeug ein Problem bekommen.
    bis vor ca. 2 Jahren gab es kein deutsches (Diesel-)Auto, zu kaufen, das heute im Serienzustand in die berliner Innenstadt fahren dürfte.

    zum Thema Gebäude: in berlin wird gerade auf Vorschlag des BUND ein 'Klimaschutzgesetz' beraten, das dazu führt, dass in Berlin 2050 hier kein Haus älter sein wird als 50 oder 60 Jahre, die älteren müssen alle abgerissen werden weil die Sanierung auf den geforderten Wärmeschutzstandart nicht möglich ist.

  8. Registriert seit
    09.12.2009
    Beiträge
    28

    Standard

    #28
    Das ist ja gerade das Problem in Deutschland,wir kippen immer wieder das Kind mit dem Badwasser aus. Wenn unsere Vertreter in der Bundes wie in der Europapolitik wüßten (oder manchen unterstelle ich: wissen wollten) was sie anrichten kämen andere Beschlüße. Wir werden zukünftig mehr in die Umwelt investieren müßen, ich denke hier sind wir uns einig.Aber wenn ich bei manchen technischen Änderungen (KFZ-Bereich) die Energiebilanz mache, verstehe ich die Welt nicht mehr.Hier werden Sachen nötig um sogenannte Belastungen zu reduzieren (siehe Schadstoffausstoß beim Dieselmotoren,die in keiner Relation zum benötigten Aufwand stehen.

    Gruß Fred

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #29
    Nur so am Rande:
    1986 hatte ich mir eine nagelneue XJ 900 F geleistet mit 98 PS - dann kam irgend so ein Gesetz wegen Lärm und Abgasen....... und die nächste Generation hatte nur noch 92 PS.
    2002 habe ich so ein Modell gekauft (10 Jahre alt / 23.000 km). Und da ich immer Tankbücher führe, musste ich feststellen, das die gleiche Maschine mit jetzt nur 92 PS 0,5-0,8 Liter/100 km mehr verbraucht. Und 1986 war ich jung und stürmisch - der Fahrstil also etwas aggressiver. Bei km-Stand 70.000 trennte uns dann ein Kreisverkehr.....

    Außerdem stellte ich fest, dass die Metzeler-Reifen ME 99 / Laser, die ich damals auch gefahren bin, heute nur die halbe km-Leistung hielten. Sogar der Vorderreifen war früher unten, als der hintere. Nach langem Suchen nach Erklärungen habe ich dann erfahren,...... der Reifen wird in Südamerika produziert ....... selbes Profil ....... aber welche Materialmischung die dort verwenden, wollte man nicht sagen...... nur, dass es eine andere ist.

    Auf meinem GTI 16V (1986) habe ich immer Fulda Y 2000 Reifen gefahren (260.000 km). 40.000 km waren immer drin. Mein Audi braucht alle 15-19.000 km neue Reifen, und ich fahre jetzt wirklich etwas ruhiger.

    Beruflich bekomme ich mit, dass z. B. alte Gebäude nach den neusten Wärmeschutzvorschriften gedämmt werden, und die neuste Technik eingebaut wird. Vorher (im alten Zustand) hatten sie einen elektrischen Anschlus von 150 kW und jetzt 500 kW. Klar, klimatisiert hier und da, Beleuchtung bis in den letzten Winkel, und die Werbung muss man ja nachts auf dem Mond noch lesen können. Und dann wird das alles noch über die KFW billig mit Steuergeldern finanziert.

    Oh bin ich froh, wenn der Frühling wieder da ist ...... und ich genussvoll den Sprit mit dem Bike verbrennen kann.

  10. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Oh bin ich froh, wenn der Frühling wieder da ist ...... und ich genussvoll den Sprit mit dem Bike verbrennen kann.
    Das unterschreibe ich auch ohne meinen Anwalt!

    Schönes Wochenende


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Petition wegen E10
    Von berni im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 14:26
  2. Petition zur Winterreifenpflicht
    Von Fredl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 11:15
  3. Petition: Bankenwesen-Geldschöpfung durch den Staat
    Von Willson im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 18:11
  4. Petition gegen E10 Sprit
    Von Prickel im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 16:36
  5. David gegen Goliath... TomTom, gegen Garmin
    Von Peter blau im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 10:45