Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

PKW-Maut auch für Motorräder ???

Erstellt von mmo-bassman, 16.04.2015, 21:32 Uhr · 63 Antworten · 5.692 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #31
    Motorräder werden von der Maut ausgenommen, weil sie vorn kein Nummernschild haben und für die Kontrolle, ob einer gezahlt hat oder nicht, offenbar die LKW-Mautbrücken herangezogen werden sollen.

    Ursprünglich war die Autobahnmaut ja ein reines CSU-Projekt, mit dem die CSU die ausländerfeindlichen Reflexe ihrer Kernwählerschaft bedienen wollte, denn wer in Bayern lebt, ist tatsächlich von lauter Ländern umgeben, bei denen man Maut zahlen muss - und wie jüngste Studien zeigen, ist Ausländerfeindlichkeit in Bayern weit verbreitet.

    Dass CDU und SPD auf Bundesebene dann doch so still und leise auf die CSU-Linie eingeschwenkt sind, hat meines Erachtens mit einem ganz anderen Projekt zu tun, der Totalerfassung von Bewegungsprofilen. Dazu passt ja auch die Vorratsdatenspeicherung für ITK-Daten, die jetzt angeblich doch kommen soll, obwohl es Gerichtsurteile und Petitionen dagegen gab. Mit der Umsetzung der Maut wird gleich ein weiteres Versprechen gebrochen, nämlich das Versprechen, Toll Collect nicht zum Tracken der Bürger zu nutzen.

    Ich finde es erstaunlich, dass sieben Monate vor dem geplanten inkrafttreten noch so wenig über die Ausführungsbestimmungen bekannt ist. So soll eine Jahresvignette 100 Euro kosten und mit der Kfz-Steuer verrechnet werden. Kein deutscher Autofahrer soll zusätzlich belastet werden. Und was ist mit E-Autos, die gar keine Kfz-Steuern zahlen? Bekommen die die Vignette geschenkt? Was ist mit Autos wie einem VW Fox 1.1? Der kostet pro Jahr 62 Euro Kfz-Steuern, Verrechnen reicht da nicht. Was ist mit Körperbehinderten, deren Auto von der Steuer befreit ist?

    Fragen über Fragen...

    Was ich befürchte: Wenn Deutschland die AB-Maut einführt, dann erweitert Österreich seine Maut auf Bundesstraßen, und spätestens dann brauche ich eine Ösi-Vignette. Die Rechnung dafür schicke ich dann an die CSU-Bundesagsfraktion, oder?

    Sampleman

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #32
    mich wundert, das noch immer kein Aufschrei durch die Republik geht.....

    gibt`s den ADAC noch?

  3. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #33
    ADAC hat dafür keine Zeit sie sind mit Geldverdienen ausgelastet.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #34
    @ Topas

    Der ADAC ist ein weichgespülter Verein, der sein Geld mit Versicherungen, Reisen, Beratungen ...... verdient. Die ursprüngliche Aufgabe oder Ideologie ist nur ein Papiertiger.

    Der Pannendienst wird zwar weiterhin gemacht, quasi als "Berechtigung" für die steuerlichen Vereins-Vorteile, und als historisches Erkennungskennzeichen.

    So, wie die CDU weder besonders christlich ist, die SPD immer weniger sozial, und die Grünen inzwischen auch Porsche fahren , so ist der ADAC immer weniger idealistischer Vertreter der Auto- und Motorradfahrer.

    .......... ich sitze auch lieber auf dem Sofa, als mir bei Demonstrationen eine blutige Nase zu holen .

    Unser Land ist gespalten, die einen verteufeln das Thema und die Art, anderen geht es nicht weit genug, und anderen ist es schei.... egal. Man(n) beobachtet lieber die Streitereien bei der Politik, ........... und am Ende wird bezahlt.

    Aber ich verstehe auch die Schweizer nicht - wieso kann man sich als Volk, so bei der den Geschwindigkeitsbegrenzungen und den Strafen vorführen lassen. .......... aber, so wie ich es sehe, im Land schleichen die Schweizer tatsächlich durch die Gegend - anscheinend trifft es deren Naturell .

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #35
    Hallo liebe Motorradfahrer,

    ich befürworte die Maut auf jeden Fall. Diese soll nämlich zweckgebunden für den Straßenbau
    verwendet werden. Dabei ist es mir egal ob ich nun zusätzlich mit € 100.- p. A belastet werde
    oder nicht. Viele beschweren sich über den schlechten Zustand der Straßen gehen dann aber
    sofort in die Verweigerungshaltung wenn es ein paar Euro kosten soll das zu verbessern. Besonders
    für 2-Radfahrer kann es gefährlich werden wenn Schlaglöcher, glatter Asphalt oder sonstige Schäden
    nicht gesehen werden. Selbstverständlich sage ich auch, hier soll das Verursacherprinzip gelten.
    Jeder, egal ob Deutscher oder Ausländer soll sich an den Kosten beteiligen. Ich freue mich wenn die
    Maut bald kommt und wir dann bessere Straßen für alle haben.

    Ich wünsche jedem stets gute Fahrt und ein gutes heimkommen nach jeder Tour.

    Sables

  6. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Sables Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Motorradfahrer,

    ich befürworte die Maut auf jeden Fall. Diese soll nämlich zweckgebunden für den Straßenbau
    verwendet werden. Dabei ist es mir egal ob ich nun zusätzlich mit € 100.- p. A belastet werde
    oder nicht. Viele beschweren sich über den schlechten Zustand der Straßen gehen dann aber
    sofort in die Verweigerungshaltung wenn es ein paar Euro kosten soll das zu verbessern. Besonders
    für 2-Radfahrer kann es gefährlich werden wenn Schlaglöcher, glatter Asphalt oder sonstige Schäden
    nicht gesehen werden. Selbstverständlich sage ich auch, hier soll das Verursacherprinzip gelten.
    Jeder, egal ob Deutscher oder Ausländer soll sich an den Kosten beteiligen. Ich freue mich wenn die
    Maut bald kommt und wir dann bessere Straßen für alle haben.

    Ich wünsche jedem stets gute Fahrt und ein gutes heimkommen nach jeder Tour.

    Sables
    Glaubst Du ernsthaft daran das von dem Geld Strassen erneuert werden? Ich nicht, wir lassen uns doch alle soooo derbe verar.schen siehe Rundfunkbeitrag ehemals GEZ, zahlen wir auch alle, ich finde das eine unverschämtheit, hab was gegen zwänge!

  7. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.165

    Standard

    #37
    Allein von der jährlichen Verschwendung könnten die Straßen in Ordnung gehalten werden. Nur müßten solche Vorfälle auch Konsequenzen haben und nicht nur moniert werden. Eine neue Abgabe bedeutet für mich immer nur, daß der Bürger wieder zusätzlich Zahlungen zu leisten hat und das ohne Begrenzung. So etwas wird doch nie wieder abgeschafft. Siehe Solidarbeitrag! Sollte sich herausstellen, daß tatsächlich die Einnahmen durch die Maut von den Kosten aufgefressen werden, sehen wir doch gleich die nächsten Erhöhungen der Maut anrollen. Das wird ein Faß ohne Ende und vor allem eines zur Selbstbedienung für Politiker, die den Haushalt noch ein wenig auffrischen wollen.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #38
    Geld ist wirklich genug da - schon jetzt - eigentlich schon immer....


    Schwarzbuch | Schwarzbuch - Bund der Steuerzahler deckt auf

  9. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    916

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Sables Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Motorradfahrer,

    ich befürworte die Maut auf jeden Fall. Diese soll nämlich zweckgebunden für den Straßenbau
    verwendet werden. Dabei ist es mir egal ob ich nun zusätzlich mit € 100.- p. A belastet werde
    oder nicht. Viele beschweren sich über den schlechten Zustand der Straßen gehen dann aber
    sofort in die Verweigerungshaltung wenn es ein paar Euro kosten soll das zu verbessern. Besonders
    für 2-Radfahrer kann es gefährlich werden wenn Schlaglöcher, glatter Asphalt oder sonstige Schäden
    nicht gesehen werden. Selbstverständlich sage ich auch, hier soll das Verursacherprinzip gelten.
    Jeder, egal ob Deutscher oder Ausländer soll sich an den Kosten beteiligen. Ich freue mich wenn die
    Maut bald kommt und wir dann bessere Straßen für alle haben.

    Ich wünsche jedem stets gute Fahrt und ein gutes heimkommen nach jeder Tour.

    Sables
    wer glaubt, dass das geld der maut auch nur nährungsweise in den erhalt der straße fließt, glaubt auch immer noch, dass politiker politik machen... oder zitronenfalter zitronen falten... die politiker sind nur noch damit beschäftigt, wie sie unser geld am besten und am sinnlosesten verbraten können... und sich natürlich die taschen vollstopfen.... politiker sind die moskito der moderen zivilisation

  10. Registriert seit
    16.04.2014
    Beiträge
    475

    Standard

    #40
    Hallo!

    Klar wird das Geld nur und direkt für die Sanierung von Straßen gesteckt!

    Aber dafür 300 Millionen die vorher aus dem Haushalt kamen für was anderes genommen.

    Versprechen eingehalten :-)


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Halteverbot auch für Motorräder in Wien !!!!!
    Von Dragon im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 18:29
  2. MAUT auch für PKW in DE
    Von enduro43 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 00:38
  3. Winterreifen werden zur Pflicht, auch für Motorräder
    Von 084ergolding im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 17:25
  4. PKW-Anhänger für Motorräder
    Von Charls22 im Forum Zubehör
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.05.2007, 17:31
  5. PKW-Anhänger für Motorräder
    Von Charls22 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 14:21