Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Probleme mit dem Freudlichen

Erstellt von Micha84, 04.09.2012, 11:56 Uhr · 30 Antworten · 3.922 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.581

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Micha84 Beitrag anzeigen
    ( 40000er Insp..)
    unter anderen stand auf der Rechnung ein paar bremsbeläge für vorn.
    1 paar oder 2 paar? hast ja vorne doppel scheibe.. evtl wurde hier tatsächlich nur 1 seite gemacht? musst mal mit taschenlampe nachkucken


    Zitat Zitat von Micha84 Beitrag anzeigen
    Bremsbeläge hinten und vorne, die Bremsscheibe hinten, das Radlager hinten und der Kettenantrieb an der Schwinge komplett verschlissen sind. Ich war dann schon etwas erstaunt, weil ich seit dem Service erst gute 1500 km gefahren bin und ich bin gewiss auch kein Rennfahrer! Ich kann mir auch schlecht vorstellen das ich die Belege in nur 1500 km runter fahre. Man hätte doch beim Service schon sehen müssen, das die teile verschlissen oder aber kurz vor der verschleissgrenze sind. Oder sehe ich das falsch??
    siehe oben, falls die vorne nur "links" gemacht haben ist halt evtl nun "rechts" fällig - kontrollier mal mit taschenlampe nach.. - auch, ob die überhaupt was gemacht haben..

    verschleiss grenze der bremsscheibe mal selber mit micrometer schraube nachmessen - hier mal die jeweiligen werte nachhaken, weil der wechsel von dem ding in der werkstatt immer + beläge ist (ich schätze mal, hinten scheiben & beläge wechseln kostet bei bmw ca 400€ komplett)

    oder selber machen / scheibe ca 120€ bei louis, sinter beläge ca 39€ - ist mit einem schrauber handbuch und einem drehmoment schlüssel einfach zu machen
    http://www.louis.de/_3018885d1a49519...nr_gr=10043612

  2. wrc
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    125

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Micha84 Beitrag anzeigen
    Ich werde es auf alle Fälle hier Posten was passiert
    Und, wie isses ausgegangen?

    Gruss
    Marco

  3. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    527

    Standard

    #13
    Tut Euch selber den gefallen und wechselt Scheiben und Belege immer selber, das sind mehrere 100 Euro drin, die man sinnvoller verprassen kann ... z.B. Benzin :-)

    ~mike

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Normalerweise sollte man bevor die Kuh zum geht eine Fotodoku von allen relevanten Teilen machen, damit man in einem solchen Fall einen glasklaren Beweis hat. Aber wer macht das schon? Zudem wäre es ein Armutszeugnis - man gibt die Maschine aus der Hand obwohl man schon im Vorfeld ein schlechtes Gefühl hat.....

    Ich bin echt gespannt was dabei raus kommt!

  5. wrc
    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    125

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von mikels Beitrag anzeigen
    Tut Euch selber den gefallen und wechselt Scheiben und Belege immer selber, das sind mehrere 100 Euro drin, die man sinnvoller verprassen kann ... z.B. Benzin :-)

    ~mike
    Sehe ich im Grunde genauso, allerdings sollte man das nur machen, wenn man Ahnung von der Materie hat. Kompliziert isses nicht, aber ne funktionierende Bremse wäre schon von Vorteil.

    Gruss
    Marco

  6. Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    98

    Standard

    #16
    Moin zusammen,

    sorry das ich jetzt erst schreibe. Inet ging nicht und zwischendurch war ich noch beim GS Meeting in Kongsvinger
    Das war nach dem letzten besuch beim Un(Freundlichen) auch das beste Agressions abbau programm.
    Also als erstes werd ich nie wieder in diese Werkstatt gehen!!!!!! Das ist echt der letzte haufen
    Das Ende vom Lied war eine Rechnung von nochmals 700 Euro
    Und ich kann sagen das wir dort sehr lautstark Diskutiert haben. Es war echt nich mehr schön. Hab mir dann mal ein Reparaturhandbuch bei Amazon bestellt und werd jetzt solchen Kleinkram selber machen. Nur beim Einstellen der Ventile muss ich wohl passen.

  7. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.049

    Standard

    #17
    Hast du schon mal daran gedacht, die Schlichtungsstelle der Innung einzuschalten wegen der Arbeitsweise und Rechnungsstellung? Ganz so würd ich solche "Arbeiten" nicht hinnehmen bei einer Werkstatt, erst recht nicht bei der Höhe und Vorarbeit.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #18
    Mach doch mal nen Scan von den beiden Rechnungen und poste sie hier,
    evtl. klärt sich damit die eine oder andere Unregelmäßigkeit.

  9. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #19
    Wenn ich davon ausgehen darf das die beide Beläge vorne gemacht haben ? und du nach 1500 km neue brauchst auch beide, dann steht folgendes als Fakt da !!

    Beim erstenmal wurden die Beläge nicht getauscht was einem Betrug sehr nahekommt.
    oder
    jetzt wurden sie nicht getauscht was dann auch wieder ein Betrug ist.
    Radlager kann schon sein. 1500 km das geht wie ja schon geschrieben schnell.
    Bremsscheibe nach 1500 km Verschlissen ??
    Wurde wenn so ist beim Berechneten Service wohl nicht Kontrolliert. Was auch wieder ein Rechnungsbetrug ist.
    Kettenschleifer wenn er Kontrolliert wurde, kann eigentlich auch nicht nach 1500 km durch sein es sei den das es an der Kette gelegen hat.
    Diese wurde aber doch bestimmt auch Kontrolliert und die Arbeiten dir in Rechnung gestellt.

    Somit steht doch eigentlich fest das die Werkstadt dich egal wie Betrogen hat weil Leistungen berechnet wurden die nicht erbarcht wurden.

    Klarer Fall für den BMW Kundenservice und für deinen Freundlichen Rechtsanwalt.

    Ich würde dem Freundlichen noch einen Vorschlag machen : " Den 2 Service machst du kompl. Umsonst also 700€ zurück, oder wir sehen uns vor Gericht "

    Rechnungs Betrug ist kein Kavaliersdelikt.!!!!

    Den Nachweis über die Arbeiten muß er führen, somit beist er sich selber in den Schwanz wenn er dir nun die zweite Rechnung zusendet.

    Grüßle

  10. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #20
    Klarer Fall: Ran an den BMW Kundenservice, vorzugsweise per Brief. Das auf jeden Fall.
    Anwalt einschalten wenn Du die Möglichkeit und den Bock hast.

    Neue Werkstatt suchen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS probleme
    Von slämmle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 07:09
  2. Probleme mit FID
    Von kurvenfreak im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 18:55
  3. Probleme mit dem ABS
    Von wolma im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 23:14
  4. Probleme mit dem TÜV
    Von biker2007 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 09:24