Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 93

Punktesammler aufgepasst: Blitzaktion!

Erstellt von vierventilboxer, 04.10.2013, 09:44 Uhr · 92 Antworten · 6.873 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #51
    Habe gerade die Passbeantragung für eine kleine Kontrollrunde gnutzt. Nur nicht mal hier mal dort sondern gleichzeitig)

    Sie stehen wo sie immer stehen. Daumstraße im Industrigebiet (kreuzungs- und Straßeneinmündungsfrei, mehrspurig Richtungsfahrbahnen getrennt), Nonnendammallee (Finanzamt, kreuzungsfrei, Richtungsfahrbahnen getrennt).

    Wo sie sinnvoll stehen würden, bei uns in der Straße (Fehlanzeige), vor dem Blindenheim (Fehlanzeige), vor dem Schulweg (weiter unten in der Daumstraße, Fehlanzeige)

    Sprich auf Ausfalls- und Hauptstraßen, eben Kasse machen, nicht Verkehrserziehung.

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #52
    Hehe!! Die Seite ist momentan so stark frequentiert dass zeitweise gar keine Standortsuche möglich ist.

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Habe gerade die Passbeantragung für eine kleine Kontrollrunde gnutzt. Nur nicht mal hier mal dort sondern gleichzeitig)

    Sie stehen wo sie immer stehen. Daumstraße im Industrigebiet (kreuzungs- und Straßeneinmündungsfrei, mehrspurig Richtungsfahrbahnen getrennt), Nonnendammallee (Finanzamt, kreuzungsfrei, Richtungsfahrbahnen getrennt).

    Wo sie sinnvoll stehen würden, bei uns in der Straße (Fehlanzeige), vor dem Blindenheim (Fehlanzeige), vor dem Schulweg (weiter unten in der Daumstraße, Fehlanzeige)

    Sprich auf Ausfalls- und Hauptstraßen, eben Kasse machen, nicht Verkehrserziehung.
    Dass sie an den auch sonst üblichen Punkten stehen würden, war doch bei Durchsicht der Standorte schon klar. Obwohl sie bei mir in der Straße laut Liste auch stehen wollen und da ist wegen einer Schule wenigstens temporär Tempo 30 angezeigt.
    Abkassieren wird schon eine erzieherische Wirkung haben, aber über Sinn und Unsinn solcher Blitzermarathons gehen die Ansichten natürlich weit auseinander.
    Hier mal ein Experte.




  4. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    1.526

    Standard

    #54
    Alles Abzocke

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #55
    Moldo legt (wie auch drüben im Harley-Fred) knallhart und unmissverständlich die Fakten auf den Tisch!


    Bei uns war es heute ganz ruhig, ich habe keine Blitzer bemerkt, nur ein BolizeiBulli stand neben mir an der Ampel. Hat sich aber ganz regelkonform verhalten, ich musste die Insassen weder verwarnen noch ein Bußgeld verhängen.
    So können sie die ganze Woche mit ihrer "Kontrolle" weitermachen.

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #56
    Naja,
    bis auf die, relativ wenigen, die nicht lesen (können), keine Nachrichten im Radio hören o. im Fernsehen sehen, o. informations- u. belehrungsresistent sind, werden sich die meisten geflissentlich an allfällige Geschwindigkeitsbeschränkungen halten (unabhängig davon, ob sie diese verstehen -was nicht erforderlich/keinerlei Grundvoraussetzung ist, noch, ob sie diese zu befolgen, außerhalb veröffentlichter Kontrollmaßnahmen zu befolgen gewillt sind).
    Diese ganze Kontrollaktion ist m.E. eine Farce!
    Kontrollieren?
    Ja!
    Aber bitte dann an Stellen, an denen dies oportun ist (vor Schulen, in explizit geschwindigkeitsgeregelten Bereichen), und dann nur mit Berücksichtigung der realen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer.
    Blitzaktionen auf einer (Schnell-)Straße, wie etwa der B6 im Bereich H, (kein Fußgängerverkehr???? nur ausgesprochene Idioten, zu Fuß, o. Fahrrad, würden sich da bewegen wollen), innerstädtische Straßen wie der Mecklenheidestraße in H (vierspurig ausgebaut, mit explizitem Mittelstreifen. Keine Fußgänger-/Radfahrer, Querverkehr -geistlose gibts dennoch allerorten ... ) zu kontrollieren ist eines. Das gleiche in den rundherum angeordneten 30km/h Zonen wohl schon etwas anderes (kein Interesse?), es findet nicht statt.
    Nicht großartig, großflächig ankündigen!
    Einfach da messen, wo wirkliche Gefährdungen zu erwarten/vorhanden sind!
    Und dann praktisch "immer", nicht aber zu besonderen Terminen, mit Offenlegung der Standorte, angekündigt.
    Wie schwachsinnig , davon langfristg Erfolg zu erwarten.

    Schon ist(fast) alles gut.

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Dass sie an den auch sonst üblichen Punkten stehen würden, war doch bei Durchsicht der Standorte schon klar. Obwohl sie bei mir in der Straße laut Liste auch stehen wollen und da ist wegen einer Schule wenigstens temporär Tempo 30 angezeigt.
    Abkassieren wird schon eine erzieherische Wirkung haben, aber über Sinn und Unsinn solcher Blitzermarathons gehen die Ansichten natürlich weit auseinander.
    Hier mal ein Experte.
    Das übliche Geschwätz halt, von den üblichen Leuten. Von nix ne Ahnung und davon ganz viel. Nur mal als klare Worte.

    Ein Beispiel. Wichernstr. - Rathaus Spandau, das war vor 2 Jahren eine Strecke von 6km ,die Du unter Einhaltung sämtlicher Limitierungen in knapp 7 Minuten geschafft hast. Dann haben sie eine zusätzliche, völlig sinnfreie Ampel installiert und diesen dämlichen Fahrradstreifen hingemalt (natürlich zusätzlich zu dem Radweg, damit die wählen können ob sie Fußgänger oder motorisierte Verkehrsteilnehmer drangsalieren) seit dem schaffst Du es bestenfalls in 11 Minuten, meist aber in 14+. Sprich, Du stehst zwischen 4 und 7 Minuten mit laufendem Motor an den Ampeln, abbremsen, wieder anfahren und so weiter. Die grüne Welle, früher mit 50-55 auf dem Tacho kein Thema, jetzt, unter 70 brauchst Du es gar nicht zu versuchen.

    Und dann heult man wieder über nicht sinkende Feinstaubbelastungen und rasende Verkehrsteilnehmer.

    Ein aktuelles Beispiel unter vielen in Berlin.Nimm die Strecke Brandenburger Tor - Goldelse - Ernst Reuter. Früher gut mit 50-60 in einer grünen Welle befahrbar, heute stehst Du an jeder verdammten Ampel, was die Fahrzeit für die Strecke einfach mal um 5-8 Minuten verlängert.

    In beiden Fällen ist nicht die Strecke länger geworden, sondern der Verkehr wird ausgebremst.

    Wenn man will, dass sich die Leute an die Regeln halten, dann sollte man das Einhalten der Regeln mit einem positiven Erlebnis verbinden und nicht mit Frustration. Sprich, grüne Welle bei 50-55 und nicht eine rote Ampel, wird grün, losfahren an der nächsten Ampel stehs Du wieder, versuchst Du sie bei grün zu bekommen, beschleunigst Du auf 70, rennst Du in einen Blitzer.

    Das funktioniert nicht. Die aktuelle Situation ist der beste Beweis. Wir verschwenden Zeit und Geld darauf bei mündigen Bürgern durchzusetzen sich an die Verkehrsregeln zu halten.
    Regeln werden aber nur eingehalten, wenn sie erstens mit einem positiven Erlebnis verbunden sind und zweitens auf allgemeine Zustimmung und Verständnis aufbauen.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Das übliche Geschwätz halt, von den üblichen Leuten. Von nix ne Ahnung und davon ganz viel. Nur mal als klare Worte.
    Ja, da isser wieder, der C-Treiber. Alle blöd, nur er hat den totalen Durchblick

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #59
    Also irgendwie bin ich enttäuscht, hatte gestern an tatsächlichen Unfallschwerpunkten mit Blitzern gerechnet.Leider habe ich keinen einzigen Blitzer gesehen.Nicht ein einziges Polizeifahrzeug und auch keine Informationsbussle, wo die Menschen in Blau auf die Gefahren einer nicht angepassten Geschwindigkeit hinweisen.
    Heute werden sicher wieder die üblichen Landratsamtsabzockblitzer verteilt um die Reste aufzusammeln...
    Wenn die Aktion für die Sicherheit gewesen sein soll, wars für die Katz, denn so gaga und verkehrsflusshemmend wie die Leute gestern gefahren sind hat die Aktion zu grotesk anmutenden Dichtauffahraktionen innerhalb geschlossener Ortschaften geführt wie ich es noch nie gesehen hab...

    Große Chance vertan...

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #60
    War gestern anscheinend ein bundesweites Phänomen das hoffentlich nur ein paar Tage anhält.
    Gestern Abend nach zehn fuhr einer vor mir: 45 bei erlaubten 50, 60 bei 70, 80bei 100 und keine legale Überholmöglichkeit für mich.
    Sinnlos die Tempolimits unterschritten und den Verkehr aufgehalten. 1/3 Zeitverlust für nichts, ganz im Gegenteil, das frustet eher.
    Ich pflichte in der Hinsicht C-Treiber absolut bei. Sinnbefreit einfach langsam fahren bringt keine Sicherheit sondern fördert das Unverständnis für die Regeln. Anstatt den Verkehr fließen zu lassen damit die Stadt leerer wird, werden die Leute so lange gegängelt bis sie freiwillig zum Verkehrshindernis mutieren.


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Alle mal bitte aufgepasst
    Von DeMoriaan im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2013, 12:11
  2. Aufgepasst .....
    Von Felgenfee im Forum Neu hier?
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 23:35
  3. Alpenreisende aufgepasst!
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 20:17
  4. Eifelfahrer aufgepasst
    Von Piji im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 18:30