Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 65

Quantensprung zw. R100R und TÜ

Erstellt von maxquer, 25.08.2014, 20:01 Uhr · 64 Antworten · 5.278 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von jmo Beitrag anzeigen
    Wenn auf der Landstrasse plötzlich und unerwartet ein Stoppschild auftaucht, nützt auch die beste Rennbremse nichts...ist eher eine Frage der Reaktionszeit...und dann stell ich mir die Frage, wer der Oldtimer ist...
    Wenn das plötzliche Auftauchen in einem Abstand von 300m ist, dann reicht vielleicht sogar fast die Motorbremse, wenn es kürzer ist, dann kann die Bremse vielleicht entscheiden, ob man am Stoppschild oder der Tür des vorfahrtsberechtigen Querverkehrs anhält.

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von jmo Beitrag anzeigen
    Wenn auf der Landstrasse plötzlich und unerwartet ein Stoppschild auftaucht, nützt auch die beste Rennbremse nichts...ist eher eine Frage der Reaktionszeit...und dann stell ich mir die Frage, wer der Oldtimer ist...
    Clown gefrühstückt?

    Natürlich sind Stoppschilder so gestellt, dass man sie bei legaler Geschwindigkeit rechtzeitig sehen und bremsen kann - oder sie werden vorher angekündigt. Wenn man die Strecke kennt, dann kennt man auch die Stoppschilder und sticht da nicht mit Gewalt drauf zu, sondern lässt es vorher schon locker angehen. Das war hier nicht der Fall, deshalb war ich eigentlich eher drauf gepolt, forsch zu fahren, als ich das Schild sah. Und wenn man dann ein Japsenfahrwerk der frühen 90er mit einer Doppelscheibe vorn (ohne ABS) gewohnt ist, dann ist man erschüttert, wie schlecht die R100GS bremst, trotz frischer Reifen, frisch gemachter Bremse und Stahlflex. Gemessen daran ist die ABS-Bremse mit drei Scheiben bei der R1100GS (dem direkten Nachfolger) eine komplett andere Veranstaltung.

    Natürlich habe ich auch die R100 rechtzeitig zum Stehen bekommen, und meine Füße konnten während des Verzögerungsvorgangs auf den Rasten bleiben. Aber was ich dabei gedacht habe, würde den Four-Letter-Word-Filter dieses Forums überfordern. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie die bremst, wenn man (womöglich mit Sozius und Gepäck) damit einen Pass runterorgelt. Und hätte ich eine und wollte die behalten, würde ich vielleicht über eine Umrüstung auf eine 320er Scheibe nachdenken, wie sie Siebenrock anbietet.

  3. Registriert seit
    13.08.2014
    Beiträge
    82

    Standard

    #43
    Ja, aber Jungs ! Ihr sollt doch nur so fahren, wie es das Moped zulässt. Dann passt das auch alles. Wir haben uns eben an die technisch besseren Mopeds gewöhnt, und fahren entsprechend. Dass die älteren Modelle da nicht mithalten können sollte klar sein.

    Man muss es mit den Oldies eben langsamer angehen. Nur, das fällt schwer. Ich denke auch, dass die anderen Hersteller zu Zeiten von R 100 RS usw. technisch weiter vorne waren.

    Gruß, Klausi !

  4. Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    41

    Standard

    #44
    Also seit 20 Jahren startet mein 2-Ventiler in jedem Winter, die BMW hat sogar einen Beiwagen dran, weil jetzt kann ich die Füße auf den Rasten lassen, auch wenn das Fahrzeug steht.
    Aber Schrott, na ja, finde ich sehr überheblich, gerade in einem BMW Forum.
    Mal schauen wie so ne TÜ die nächsten 20 kalten Winter übersteht, als Laternenparker und Autoersatz. Mein 2-Ventiler hat bis jetzt noch keine Werkstatt von innen gesehen, obwohl ich nur OP-Pfleger bin und komisch, daß Frauen Kinder Mädchen und eigentlich alle,
    mich angrinsen, bzw das Gespann, ist euch sowas mit einer TÜ schon passiert?!

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von hensmen Beitrag anzeigen
    Mal schauen wie so ne TÜ die nächsten 20 kalten Winter übersteht, als Laternenparker und Autoersatz
    garnicht,weil die Batterie nichtmal 2 Jahre hält....

    hätten wir vor 3o Jahren nicht den "Schrott" gekauft, könntet ihr heute keine LC fahren, weil BMW schon längst die Mopedsparte zugesperrt hätte

  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    garnicht,weil die Batterie nichtmal 2 Jahre
    Immer diese Vorurteile.

    Die Batterie von meiner TÜ ist schon älter als 2 Jahre. War noch nie ausgebaut und war noch nie am Ladegerät. Motorrad steht das ganze Jahr draußen.

    Es muss einfach mehr gefahren werden.

    Gruß Jochen

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    hätten wir vor 3o Jahren nicht den "Schrott" gekauft, könntet ihr heute keine LC fahren, weil BMW schon längst die Mopedsparte zugesperrt hätte
    Als "Schrott" würde ich eine 2V ja auch nicht bezeichnen. Aber in meinen Augen ist sie heute nicht mehr voll alltagstauglich. Noch schlimmer ist das mit manch anderer Enduro: Eine Honda XL500 von Anfang der 80er bremst dermaßen schlecht, dass man sich fragt, wie dieser Hobel jemals eine Typzulassung bekommen konnte. Aber das ist nun mal so: Wenn man die Faustformeln für Bremsverzögerung hernimmt, die aktuell bei der Führerscheinprüfung noch gelehrt werden, dann kommen da Verzögerungswerte raus, die so lausig sind, dass heute jeder ein Mopped, das so schlecht bremst, sofort in die Werkstatt schieben würde.

    Ich kann auch jedem nur mal empfehlen, heute mal eine Runde in einem Automodell zu drehen, das er vor 30 Jahren gefahren hat, da ist so mancher erschüttert, was sich da bis heute alles getan hat.

  8. Registriert seit
    26.05.2014
    Beiträge
    41

    Standard

    #48
    Warum fahre ich mein Gespann seit zwanzig Jahren, ganzjährig, nehme es jeden Tag mit auf Arbeit und erfreue mich an ihrer Tauglichkeit.
    Wahrscheinlich weil ich auch nicht mehr so alltagstauglich bin.
    Was zählt hier überhaupt?
    Hans

  9. jmo
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    #49
    Welch ein Unfug zusammengeschrieben wird...Die eigenen Fähigkeiten und die des Materials geben den Rahmen.
    Wenn man das akzeptiert, gibt es keine Probleme...und man kann sich ganz dem Genuss der (alten) Technik hingeben.

    Eben noch echte Mechanik, die auch heute noch problemlos zu warten und zu reparieren ist. Natürlich macht ein modernes high tech Mopped auf ganz andere Art Spass...deshalb gönn ich mir ja auch beides :-)

    Ich bin mir aber auch sicher, dass diese ESA...CAN-Bus...elektronikstrotzenden Spielzeuge nicht mehr das Olldtimerstadium erreichen werden. Und nicht nur wegen der Batterie ;-)

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von jmo Beitrag anzeigen
    Ich bin mir aber auch sicher, dass diese ESA...CAN-Bus...elektronikstrotzenden Spielzeuge nicht mehr das Olldtimerstadium erreichen werden. Und nicht nur wegen der Batterie ;-)
    Da würde ich nicht drauf wetten, aber geschenkt. Vor 20 Jahren waren auch viele der Meinung, dass niemand wirklich ABS und Airbag braucht. Aber geschenkt, zum Glück gucken die Entwickler und Konstrukteure nach vorn und nicht ständig in die Vergangenheit.

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 3.Wintergrillen zw. Harz und Weserbergland * 18.02.2012
    Von assindia im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 623
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 17:56
  2. Platz zw. Tank und Verkleidungq
    Von Q-Uax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 20:56
  3. Board computer zw. km und Meilen umstellen?
    Von RMA im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 21:02
  4. Wintergrillen zw. Harz und Weserbergland
    Von GS-Angie im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 16:42
  5. Leerlauf zw 4. und 5. Gang
    Von mekkimarv im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 10:47