Ergebnis 1 bis 8 von 8

R1200 ST - Probefahrt

Erstellt von qtreiber, 17.03.2005, 15:00 Uhr · 7 Antworten · 1.270 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard R1200 ST - Probefahrt

    #1
    Moin,
    habe heute die Gelegenheit genutzt und die neue R1200ST ~150 KM durch die ostfriesische Tiefebene gehetzt. Optisch - vor allen Dingen die Frontansicht - sehr gewöhungsbedürftig und "Geschmacksabhängig". Mir gefällt "das Gesicht" nicht besonders, aber sieht in Natura nicht ganz so "schlimm" aus wie auf den Bildern. Wenn man im Sattel sitzt, sieht man davon so oder so nichts.

    Sitzposition erinnert mich stark an die R1100S, und ich denke, daß die ST auch am ehesten mit dieser Maschine zu verleichen ist. Der Windschutz ist überraschend gut. An den Schultern hatte ich weniger Winddruck als auf der GS. Der Motor, obwohl fast noch jungfreulich, geht gut nach vorne. Die ~10PS mehr als die GS sind in jedem Drehzahlbereich vorhanden, ebenso wie die stärkeren "Vibrationen" (weiß nicht wie ich das sonst beschreiben soll) am Lenker. Überhaupt nicht unangenehm, aber man scheint die höhere Verdichtung zu spüren. Bei der R1100S kamen mir die "Vibrationen" feiner - und auf Dauer - nerviger vor. Wie gesagt, auf der ST nicht unangenehm oder störend.
    Fahrwerk altbekannte BMW-Qualität, liegt gutmütig und läßt sich gut einlenken. Trotzdem hat hier die GS - nach meiner Meinung - kleine Vorteile. Auf der GS geht alles etwas "leichter" und schneller von statten. Im Vergleich zu der K1200S, die ich vor einigen Wochen gefahren habe, ist die ST wiederum handlicher und agiler was das Einlenken und Kurvenfahren betrifft.
    Währenddessen die Sitzposition auf Dauer nichts für mich alten Sack ist, hat mich der Motor und dessen Leistungsentfaltung überzeugt. Einen direkten Vergleich auf der Straße zur GS hatte ich leider nicht, da ich allein unterwegs war. Laut Tacho drehte die ST ratzfatz auf 230 KM/H um dann nochmals so 10-15 KM/H schneller zu werden (= 245 KM/H; Motor noch nicht eingefahren).
    Durch das ruhige Fahrverhalten ist man fast immer schneller unterwegs als man denkt. Auf Bundesstraßen muß man sich schon beherrschen um unter 160 KM/H zu bleiben. Dies entspricht einer Drehzahl im 6. Gang von genau 5.000upm. Geschätzt hatte ich ca. 130 KM/H und war nach dem Blick auf den Tacho über die tatsächliche Geschwindigkeit (freudig) erstaunt.

    Es ist zwar schon einige Zeit her, daß ich letztmalig die R1100S dabei hatte, aber die ST überzeugt mich mehr: besserer Windschutz, Motor dreht freier und leichter hoch und scheint in der Leistung auch überlegen zu sein (von den Daten so oder so). ...Optisch... na ja, vielleicht in schwarz.

    http://www.nschattner.de/qtreiber/RT...R1200ST_01.jpg

    http://www.nschattner.de/qtreiber/RT...R1200ST_02.jpg

    http://www.nschattner.de/qtreiber/RT...R1200ST_03.jpg

    Gruß

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #2
    Hallo,

    zur neuen ST nur soviel: Wenn ich einen Boxenstopp machte, im Caféhaus säße und diese Augen glotzten mich an und ich würde realisieren, dass diese Muh die meine ist, kämen mir die Tränen...

    Aber: Gott sei Dank lässt sich über Geschmack nicht streiten, die ST wird sicherlich ihre Liebhaber finden. Es fahren ja auch genügend 7er BMW rum....

    Gruß
    Mikele

  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #3
    Hi Jungs,
    Bei Bild 1+2 sieht das Teil recht gut aus.
    Bild 3 erinnert mich an ne V Suzi.
    In Natura sieht sie schon besser aus.
    Das Bike ist modern und passt in die heutige Zeit.
    Ich persönlich würde mir die ST nicht kaufen, bei Interesse einer "Halb-Gebückten".
    Peter

  4. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #4
    Habe bei der Saisoneröffnung auch mal ein "Probesitzen" gemacht.
    Mir ging es auch so, daß mir die Front auf Bildern nicht gefallen hat
    und ich war erstaunt, daß sie mir in natura sehr gut gefiel. Finde
    das Gesicht eher "ausdruckstark". Im Gegensatz zur 100S fand ich
    aber, daß die Sitzposition weder Fisch noch Fleisch war. Zu senkrecht
    für einen Sportler und zu gebeugt für einen Tourer. Könnte mir
    vorstellen, auf der Maschine bei längeren Touren Rückenprobleme
    zu kriegen. Werde daher bestimt nicht abtrünnig, zumal ich schon
    mit der 1200GS liebäugle.

    Gruß Ron

  5. Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    57

    Standard

    #5
    Ronnie Baby,

    Wird aber endlich Zeit mit deiner 12er GS oder :twisted:

    Oder habe ich was übersehen und du fährst momentan ne andere GS

    Die ST ist mir zu bullig (wenn man draufsitzt), wenn einem sowas gefällt kann man gleich ne RT kaufen oder ? (mit Stereogerät, Sitzheizung usw.)

    Tschö

  6. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #6
    Na ja, wenn's nach mir ginge, lieber heute als morgen.
    Aber da gibt es noch ein Bankkonto, das mir die Tränen
    in die Augen drückt. Muß also erst noch meine feuchten
    Äuglein trocknen und dann mal sehen, wie es am Montag
    läuft. Habe da zwei Termine mit Händlern und bin mal
    gespannt, was die mir für meine 1150er bieten.

    Gruß Ron

  7. Registriert seit
    22.01.2005
    Beiträge
    57

    Standard

    #7
    Yep das mit dem Bankkonto ist ein Argument

    :?

    Ist generell leider ein teures Hobby, meine Entscheidung für die "neue 12er" ist vor allem wegen des zu erwartenden geringen Wertverlusts gefallen.

    Ich hatte da in der Vergangenheit mal das Erlebnis "Audi TT vor dem Elchtest", da gab es für die Kiste neu herausgekommen für mich gerade mal 3% Nachlass, nach den ganzen Unfällen (ca. 4 Monate später) (mangels Heckflügel usw.) gab es die Kiste dann aufeinmal für 10-12%, weil die Händler die nicht mehr losbekamen. Nach 2 Jahren Leasing nach Restwert, habe ich das SEHR Teuer bezahlt, daraufhin habe ich mir geschworen nie wieder solche Experimente.

    Bei der 12er ist der Elch ja zuhause geblieben, ist einfach ein GEILES Gerät
    :P Und ich genieße jeden Tag das sichere Investment

    Tschö

  8. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #8
    Stimmt schon, daß BMW einen relativ geringen Wertverlust
    hat. Bei mir ist nur leider (eigentlich nicht leider) das Problem,
    daß ich eine hohe Laufleistung habe (jetzt 50 TKM in 14 Monaten).
    Das drückt den Verkaufspreis natürlich gewaltig. Aber die 12er
    hats mir trotzdem angetan. :roll:

    Gruß Ron


 

Ähnliche Themen

  1. Probefahrt TÜ
    Von Baumbart im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 08:42
  2. Probefahrt
    Von Wogenwolf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 16:25
  3. Probefahrt GS '08
    Von smarthornet64 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 14:57
  4. Probefahrt
    Von Oxygen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 17:41
  5. Probefahrt
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 15:00