Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

R1200Gs oder R1150GS

Erstellt von Sunracer100, 29.09.2016, 10:20 Uhr · 17 Antworten · 1.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2016
    Beiträge
    7

    Standard R1200Gs oder R1150GS

    #1
    Hallo zusammen,

    Ich beabsichtige in der nächsten Zeit mir ein neues Mopped zuzulegen, nach fast 8 Jahren R1100GS aktuell eine TDM900
    muss wieder eine GS her. Bin eben von dem Virus Gs infiziert .

    Nun meine Frage das ich mit meiner 11 er gut zufrieden war und in einem Anfall geistiger Umnachtung das Mopped verkauft habe brauche ich Ersatz. Nur welche nehmen lieber eine der letzten 1150 er oder eine ältere 12 er?

    Mir ist schon bewusst das viele 12 er der ersten Baureihe Probleme mit dem ABS haben, auf der anderesn Seite auch viele
    12er aus 2004-2006 mit wenig Km angeboten werden und das zu einem guten Kurs.
    Also eine günstige 12 er kaufen aus den ersten baujahren mit wenig Km und 1T € also Reserve für ABS usw einplanen
    oder richtig Geld ausgeben und eine 12er ab 2009 kaufen ?
    Oder eine der letzten 1150 er ???
    Fragen über Fragen kann mich nicht wirklich entscheiden, tendieren du ich eher zu einer 12er.

    Wer kann mir helfen?
    Gruß Dieter

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    4.887

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Sunracer100 Beitrag anzeigen
    Mir ist schon bewusst das viele 12 er der ersten Baureihe Probleme mit dem ABS haben,
    Fragen über Fragen kann mich nicht wirklich entscheiden, tendieren du ich eher zu einer 12er
    Salü Dieter

    Wenn wirklich SO...O viele richtige Probleme mit der Bremse gehabt hätten,
    ja dann wären die Kisten vom KBA wohl stillgelegt worden.
    da wird und wurde viel, sehr viel geschrieben !
    Ich hatte eine 04 / 2004 und habe damit über 80`000 Problemlose Kilometer genossen.
    Die BKV Bremse ist für mich noch heute eine der geilsten Bremsen,
    mit 1 - max 2 Fingern bremsen bis in den Regelbereich des ABS.

    Fahr beide Typen ausgiebig zur Probe und entscheide dich erst dann.
    Ich würde schon aus Gewichtsgründen eher 12-er tendieren.

    Josef

  3. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    461

    Standard

    #3
    Hallo Dieter
    Dann lass dein Herz entscheiden und such nach einer 1200, so jung wie möglich, je nach dem wieviel Geld du ausgeben kannst. Viele der letzten 1150iger haben das integrale Abs Bremssystem mit Bremskraftverstärker, welches auch sehr anfällig ist und nicht selber, wie bei der 1200er zu reparieren ist.
    Ich bin gespannt was noch für Tipps kommen, ich selber habe die 1150iger noch mit Abs 2 und bin -noch- sehr zufrieden.
    Triff die richtige Entscheidung, sie nimmt dir eh keiner ab.
    Viel Glück Edgar

  4. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    480

    Standard

    #4
    Hallo Dieter,
    ich habe 2011 meine 1150ger mit 68TKm gegen eine neue 12er GSA getauscht.
    Für mich ist die 12er TÜ das in allen Belangen bessere Motorrad.
    An Reparaturen war bisher (aktuelle Laufleistung 55Tkm) nur ein defekter hinterer
    Raddrehzahlsensor zu verzeichnen, der von der Anschlussgarantie übernommen wurde.
    Meine 1150ger war da deutlich öfter ausserplanmäßig in der Werkstatt.
    Vielleicht solltest Du mal eine 12er zur Probe fahren.
    Letztlich wird Dir aber die Entscheidung keiner abnehmen können.

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    4.957

    Standard

    #5
    Hallo
    lange eine 1150GS und eine 1150GS ADV gefahren, beide mit dem super Integral-ABS mit Bremskraftverstärker.
    Die letzte ging an der Kupplung kaputt (trennte nicht mehr richtig), also auf keinen Fall eine mit Kupplung
    kaufen, weil die immer kaputtgeht. :-)

  6. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    1.241

    Standard

    #6
    Also die 12er von 2004-2006 dürften mit dem ABS keine Probleme machen, wenn alle Nachrüstungen erledigt wurden.

    Ich habe eine von 2006(mit BKV) und die hatte in bisher 123.000km keinerlei Probleme mit dem Bremssystem. Selbst dann nicht, als ich an einem Tourtag 3-4mal mal Starthilfe genossen habe, weil die Batterie defekt war.

    Abgesehen von einem defekten HAG, das bei 54tkm auf Kulanz getauscht wurde, und eben der einen defekten Batterie läuft das Motorrad absolut problemlos.

    War aber auch bei 12.000km/jährlich auch immer 1-2 mal im Jahr zur Inspektion.

    Bei Motorrädern die nach 5 Jahren das erste mal zur 10.000er Inspektion ne Werkstatt sehen, könnte das natürlich anders sein...

  7. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    397

    Standard

    #7
    Moin,

    wenn es Dein Budget zuläßt, kauf keine 1150er, sondern eine 1200er. Ich habe beide gefahren, die 12er ist einfach besser. Eine 1150er ist ja auch mindestens 13 Jahre alt.

    Vor dem BKV brauchst Du m.E. keine Angst haben. Wichtig sind zwei Dinge: Die Bremsflüssigkeitswechsel nach Werksvorgabe sollten gemacht worden sein und ab und zu sollte das ABS auch bis zum Regelbereich gefordert werden.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.412

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Praesimfh Beitrag anzeigen
    ...
    Für mich ist die 12er TÜ das in allen Belangen bessere Motorrad.
    ...
    sehe ich genauso.
    trotzdem hab ich lieber eine 1150GS, weil mir diese baureihe ans herz gewachsen ist.

    das bessere ist nicht immer das richtige.

  9. Registriert seit
    25.05.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    #9
    Hallo zusammen,

    Ja es wird wohl eine 12 er werden nur welches BJ weis ich ehrlich gesagt noch nicht .
    natürlich ist es alles eine Frage des Geldes werde so um die 8T ausgeben wollen, viele 12 er der ersten BJ mit wenig Km békommt man
    ja schon für um die 5T mit etwas suchen.
    wenn es irgendwie passt dann eine ab 2008 oder sogar ab 2009 das dürfte eigentlich passen, obwohl einige aus diesen Bj auch schon ein neues ABS haben.

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    3.628

    Standard

    #10
    Das ABS von FTE mit BKV müsste zuletzt 2005/2006 eingebaut worden sein. Das war zuvor schon in der 1150er verbaut worden. Ab 2007 ist dann das ABS von Conti ohne BKV verbaut worden, was in den ersten Jahren aber auch noch nicht das Gelbe vom Ei war. Zumindest gibt es hier gelegentlich auch Klagen über die ersten Versionen des Conti ABS. Eine MÜ mit 105 PS aus 2009 dürfte daher ein kalkulierbares Risiko sein.

    CU
    Jonni


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT Federbein vorne von WP für R1200GS oder R1150GS
    Von generalgarden im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2015, 14:13
  2. R1200GS oder R1150GS?
    Von rain in may im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 14:14
  3. Anschaffung R1200GS oder R1200R
    Von do-biker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 22:32
  4. R1200GS oder ADV Scheinwerferschutz
    Von cpt.mo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 13:59
  5. r1200gs oder varadero
    Von der unschlüssige im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 09:19