Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

Radfahrer! Es wird immer besser...

Erstellt von C-Treiber, 13.06.2013, 01:10 Uhr · 46 Antworten · 3.874 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Alle Fahrräder sollten ein Schild bekommen uns Zwangsversichert sein! Die Höhe der Versicherung sollte sich am Verursachten Schaden aller Radfahrer orientieren, genau wie es bei Autos und Motorrädern auch ist. Wer sich Rad fahren dann nicht mehr leisten kann soll zu Fuß gehen!
    Sorry, aber da halte ich für ausgemachten Blödsinn.
    Ich rege mich schon auf, daß es in D kein vernünftiges Wechselkennzeichensystem gibt. Soll ich demnächst auch noch für zwei Fahrräder Solibeitrag zahlen wie bei meinen 2 angemeldeten Mopeds?

    Nee, sorry. Ausserdem bin ich mir nicht ganz sicher, aber soweit ich weiss, kommt meine Haftpflicht für Schäden auf, die ich mit dem Fahrrad verursache.

  2. Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    789

    Standard

    #42
    fahren die bei Euch nicht alle mit Kennzeichen. Ich seh es jedenfalls immer wenn ich drüben bin. Da ist hinten am Gepäckträger ein kleines Schildli. Wenn nicht SORRY für meinen Kommentar.

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Sorry, aber da halte ich für ausgemachten Blödsinn.
    Ich rege mich schon auf, daß es in D kein vernünftiges Wechselkennzeichensystem gibt. Soll ich demnächst auch noch für zwei Fahrräder Solibeitrag zahlen wie bei meinen 2 angemeldeten Mopeds?

    Nee, sorry. Ausserdem bin ich mir nicht ganz sicher, aber soweit ich weiss, kommt meine Haftpflicht für Schäden auf, die ich mit dem Fahrrad verursache.
    Als Motorradfahrer bezahlst du doch auch Steuern und Versicherung und lässt dich abstrafen für die Fehler weniger(Streckensperrung/ Nachtfahrverbot) warum beschwerst du dich dann als Angehöriger der Radfahrergruppe wenn ich die Radler gerne gekennzeichnet hätte und sicher sein will das im Schadensfall keine fremdverschuldeten Kosten an mir hängen bleiben? Ich fahre kein Fahrrad und muß mit meiner Privathaftpflicht auch Radfahrerschäden mitfinanzieren, darüber rege ich mich auf!
    Deine Wortschöpfung "Solibeitrag" finde ich übrigens sehr passend! Die Nutzung eigens gebauter Wege und die Bereitstellung von extra Fahrspuren in ohnehin schon überfüllten Städten dürfte den Radfahrern diesen kleinen Obolus doch wert sein, zumal sie auch noch teilweise der Sorgfaltspflicht im Straßenvekehr entbunden wurden und dies, meiner Meinung nach, Übergebühr ausnutzen!

  4. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Deine Wortschöpfung "Solibeitrag" finde ich übrigens sehr passend! Die Nutzung eigens gebauter Wege und die Bereitstellung von extra Fahrspuren in ohnehin schon überfüllten Städten dürfte den Radfahrern diesen kleinen Obolus doch wert sein, zumal sie auch noch teilweise der Sorgfaltspflicht im Straßenvekehr entbunden wurden und dies, meiner Meinung nach, Übergebühr ausnutzen!
    Uiuiui. da könnten wir stundenlang drüber diskutieren....
    90% der mir bekannten Radwege sind nicht nutzbar, und wenn, dann nur mit zusätzlichen Gefahren für dne Radfahrer.
    Ich persönlich nutze z.B. in Leverkusen keine Radwege mehr. Nach einem Unfall mit Knochenbrüchen, 2 Unfällen ohne Folgen, aber alle drei WEGEN unmöglich angelegter Radwege, benutze ich sie nicht mehr. und hatte seitdem keine brenzlige Situation mehr!

    Ich bin als Radfahrer Verkehrsteilnehmer mit allen Konsequenzen. Ich halte an roten Ampeln, ich achte die Vorfahrt, und so will ich auch von anderen Teilnehmern behandelt werden. Das aber ist leider selten der Fall....

    Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: Ich hasse die Radrowdies, ich kann Rennradfahrer, die zu zweit nebeneinander fahren, nicht leiden, und Radfahrer die mir auf meiner Spur entgegenkommen bekommen auch meine Meinung dazu mit....

  5. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    365

    Standard

    #45
    Also wieder eine ganze Zunft wegen ein paar Ausreißern bestrafen? Dann aber bitte auch nicht über Streckensperrungen jammern weil es da auch ein paar gibt die es übertreiben.
    Wer sich ohne Motorkraft von A nach B bewegt aus welchen Gründen (Umwelt, Gesundheit, Verkehrsentlastung ...) auch immer und zudem noch ein sogenannter „weicher“ Verkehrsteilnehmer ist, sollte m. M. dafür nicht noch mit einer finanziellen Belastung bestraft werden. Abgesehen davon ist der motorisierte Individualverkehr in Innenstädten eh ein Auslaufmodell.

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Uiuiui. da könnten wir stundenlang drüber diskutieren....
    90% der mir bekannten Radwege sind nicht nutzbar, und wenn, dann nur mit zusätzlichen Gefahren für dne Radfahrer.
    Ich persönlich nutze z.B. in Leverkusen keine Radwege mehr. Nach einem Unfall mit Knochenbrüchen, 2 Unfällen ohne Folgen, aber alle drei WEGEN unmöglich angelegter Radwege, benutze ich sie nicht mehr. und hatte seitdem keine brenzlige Situation mehr!

    Ich bin als Radfahrer Verkehrsteilnehmer mit allen Konsequenzen. Ich halte an roten Ampeln, ich achte die Vorfahrt, und so will ich auch von anderen Teilnehmern behandelt werden. Das aber ist leider selten der Fall....

    Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: Ich hasse die Radrowdies, ich kann Rennradfahrer, die zu zweit nebeneinander fahren, nicht leiden, und Radfahrer die mir auf meiner Spur entgegenkommen bekommen auch meine Meinung dazu mit....
    Ich wohne hier auf dem Land und die Radwege sind meist extra dafür angelegt und auch nutzbar! Ich bin bei dir wenn du sagst das ein paar Raudies die ganze Gruppe in Verruf bringen, ist ja bei den Motorradfahrern genau so, aber so lange die Aufsichtsbehörde es nicht schafft die einzelnen heraus zu finden und mit welchen Mitteln auch immer zu strafen, fordere ich gleiches Recht für alle! Was würden all die Fußgänger, Bußpassagiere und Bahnkunden sagen wenn die KFZ Versicherung abgeschafft würde und alle Schäden auf die private Haftpflichtversicherung laufen?
    Also warum gerade die Radfahrer davon ausnehmen?
    Es gibt ja da noch viel mehr Ungerechtigkeiten! Flugbenzin besteuern z.B. so ein Urlaubsflieger nimmt so 20000 Liter Sprit mit, rechne das mal die 86Cent Mineralölsteuer auf Benzin und Diesel und von den 200 Passagieren zahlt jeder gut 800 Euro mehr für den Urlaubsflug! Dann relativiert sich der Kosten/Nutzen Faktor beim Fliegen recht schnell und die Züger wären voller!

    Es gibt wohl für jeden eine Ecke wo er sich über was ärgern kann und darf!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von SchneeQ Beitrag anzeigen
    Also wieder eine ganze Zunft wegen ein paar Ausreißern bestrafen? Dann aber bitte auch nicht über Streckensperrungen jammern weil es da auch ein paar gibt die es übertreiben.
    Wer sich ohne Motorkraft von A nach B bewegt aus welchen Gründen (Umwelt, Gesundheit, Verkehrsentlastung ...) auch immer und zudem noch ein sogenannter „weicher“ Verkehrsteilnehmer ist, sollte m. M. dafür nicht noch mit einer finanziellen Belastung bestraft werden. Abgesehen davon ist der motorisierte Individualverkehr in Innenstädten eh ein Auslaufmodell.
    Jammern über Streckensperrungen ist für mich das bestehen auf Gleichberechtigung und Gleichbehandlung!
    Ich persönlich werde von Strecken ausgesperrt, auf denen ich noch nie gefahren bin und somit auch noch nie irgend einen Verstoß gegen die StVO beging! Eine öffentliche Straße nicht benutzen zu dürfen, die auch von meinen Steuern gebaut und unterhalten wird, ist eine Bestrafung für etwas was ich nicht getan habe.
    Bei der Versicherungspflicht für Fahrräder bedeutet es aber doch das hier die Gemeinschaft zusammen Schäden begleicht die zwangsläufig auftreten, genau wie bei allen anderen Fahrzeugen auch. Eben der Wunsch von Gleichberechtigung und Behandlung!

    Jetzt erklär mir bitte warum ich mich mit der Forderung nach eine Fahrradversicherung für das Thema Streckensperrung disqualifiziere!

  7. Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    43

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Bikerscout Beitrag anzeigen
    fahren die bei Euch nicht alle mit Kennzeichen. Ich seh es jedenfalls immer wenn ich drüben bin. Da ist hinten am Gepäckträger ein kleines Schildli. Wenn nicht SORRY für meinen Kommentar.
    Ach so, Du meinst die Vignette fürs Fahrrad.
    Die gab es bis Mai 2012 und war eine Art Haftpflicht für das Velo. Inzwischen muss man das Velo in seine normale Haftpflicht mit einbeziehen und spart sich dafür den bunten Aufkleber.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Spritverbrauch meiner Berta GSA...um so älter desto besser wird sie!!!
    Von gstreiberstgt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 13:04
  2. Deutschland wird immer beliebter im mittleren Osten!
    Von Beduine im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 21:26
  3. Kupplungsflüssigkeit wird immer weniger
    Von Pro-Biker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 21:03
  4. Ladekontrollleuchte wird immer heller
    Von mmmarkus im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 03:44
  5. Dummheit wird IMMER bestraft!
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 20:55