Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

ratschlag für anhängerbetrieb

Erstellt von pillepalle, 27.04.2011, 12:51 Uhr · 13 Antworten · 1.944 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    182

    Standard ratschlag für anhängerbetrieb

    #1
    hallo..
    ich hab eine frage,weiß nicht ob ich in dieser rubrik richtig bin,aber ich versuch es einfach..
    ich hab leider nur noch ein kleines auto,peugeot 207 1,4liter,95ps..
    bisher bin ich mit einem 1000kg anhänger (gebremst) und 2 1150er GS drauf in urlaub gefahren..allerdings war das auto einiges größer und kräftiger 1,8liter 125ps..

    hat evtl. jemand erfahrung mit so einem kleinen auto und großem anhänger???
    ich hab etwas bedenken wegen dem kühler und der kupplung,ich möchte damit nach brixen,und in den schwarzwald..ist ja unter anderem recht steil bergauf da in der gegend
    ziehen darf ich soviel,laut schein

    binfür jeden tip dankbar..
    gruß..peter

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #2
    Warum soll das nicht gehen? Die zu erbringende Energie ist die gleiche, die zur Verfügung stehende Leistung allerdings niedriger. Aber letztlich ist das nur eine Frage der Übersetzung.

    Du mußt ggf. halt mehr schalten und fährst die Steigungen halt etwas langsamer rauf als mit einem leistungsstarken Auto. Und bergab natürlich dann genauso, wg. vermuteter schwächerer Bremsanlage.

    Ob das dann alles mit Hänger Spaß macht, ist eine ganz andere Sache, aber funktionieren tut das. Zumal Schwarwald und Brixen ja nun auch noch nicht Hochgebirge sind. Oder fährst Du über's Timmelsjoch und Jaufenpaß nach Brixen?

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
    ...
    ich hab etwas bedenken wegen dem kühler und der kupplung,ich möchte damit nach brixen,und in den schwarzwald..ist ja unter anderem recht steil bergauf da in der gegend
    ...
    Mach dir mal keine Sorgen wegen des Kühlers und der Kupplung.
    Für deinen Kühler gibt's eine Anzeige, die dich im Falle des Falles vor einer Überhitzung warnt.
    Aber die heutigen Autos sind da schon etwas weiterentwickelt, als die Autos aus den 60ern.
    Wenn du dann nicht permanent mit schleifender Kupplung durch die Gegend fährst, ist es der Kupplung vollkommen egal. Das verträgt sie schon.
    Ich würde aber auf jeden Fall einen Hänger ohne Plane und Spriegel nutzen. Ansonsten könnten deine 95 Pferdchen bergauf Asthma kriegen.
    Viel Spaß dort unten. Geile Mopedgegend.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Das Timmelsjoch fährt er schon mal nicht und die Leistung sagt nix.
    Ein 125 PS Golf mit 1,4l Hub wird nicht besser sein als Dein Peugot mit 95 PS.
    Insgesamt kommt es eben auf's Drehmoment an. Dazu noch wie kräftig die Kupplung ausgelegt ist UND wie stark untersetzt der erste Gang ist (Anfahren).
    1,8L hatten sicherlich einen (Drehmoment-) Vorteil aber wenn Du den Anhänger nicht beruflich zerrst wird es auszuhalten sein.
    Zumindest hat der gebremste den Vorteil bergab die Bremsen des Zugwagens nicht so schnell zu überfordern
    gerd

  5. Registriert seit
    10.09.2009
    Beiträge
    114

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Ein 125 PS Golf mit 1,4l Hub wird nicht besser sein als Dein Peugot mit 95 PS.
    Insgesamt kommt es eben auf's Drehmoment an.
    gerd
    Naja, 200Nm beim Golf zu 135 Nm beim 207 sind schon ein unterschied.
    Aber zum Thema: habe letzten September mit meinem 105 PS Golf (allerdings Diesel mit 250 NM) 2x ohne Probleme einen Anhänger mit 2 Bikes (GS +FJR) im Stop and Go über den Fernpass gezogen. Hat der Kupplung nichts ausgemacht, selbst die Kühlwassertemperatur hat sich nicht erhöht (wozu hat der Kühler auch einen Lüfter für den Notfall). Und bergab bremst ja der Hänger mit. Auf der Bahn muß man halt vorrausschauend fahren, immer schön rollen lassen.
    Bis Brixen kannst ja eh über die Bahn fahren, da sind die Steigungen überschaubar.
    Frank

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von FrankP Beitrag anzeigen
    Aber zum Thema: habe letzten September mit meinem 105 PS Golf (allerdings Diesel mit 250 NM) ...
    Und damit hast du fast das Doppelte an Drehmoment . Der 207 hat 136 Nm bei 4000 u/min; du hast die 250 Nm doch schon bei 1700 u/min. Das ist nicht wirklich vergleichbar.
    Der 207 wird sich vollgepackt und mit dem Hänger im Gebirge sicher etwas quälen; machbar ist es aber definitiv. Und das Ganze sicher auch, ohne dem Motor zu schaden.

    /offtopic on/
    Zitat Zitat von FrankP Beitrag anzeigen
    ...selbst die Kühlwassertemperatur hat sich nicht erhöht...
    Doch, hat sie.
    Aber das Anzeigeinstrument ist seit Golf 3 in der Mitte "festgetackert". Da siehst du Schwankungen erst, wenn die Temperatur 25°C sinkt oder fällt. Ansonsten steht die Nadel immer mittig.
    /offtopic off/

  7. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    381

    Standard

    #7
    Hallo,

    wir waren letztes Jahr auch mit Anhänger unterwegs.

    Fiesta 1,4 L mit 97 Pferdchen.
    Der Anhänger hatte eine 100 km/h Zulassung. Die wurden aber am Berg nicht immer erreicht . Ansonsten war alles problemlos. Man muß eben ein wenig mehr Drehzahl fahren und häufiger schalten.
    Bergrunter hilft ja die Auflaufbremse.








    Gruß Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1.jpg   93.jpg  

  8. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von pillepalle Beitrag anzeigen
    hallo..
    bisher bin ich mit einem 1000kg anhänger (gebremst) und 2 1150er GS drauf in urlaub gefahren..
    Blöde Frage: heißt das ein für 1000 kg zugelassener Anhänger (also Hängergewicht vielleicht 400kg) plus die beiden BMWs (macht dann ca. 900 kg) oder wiegt der Anhänger 1t (was ist denn das für ein Anhänger?) plus die beiden Moppeds, dann wärst Du ja bei über 1,5 Tonnen, darf das Dein 207er noch ziehen?

    Habe mit meinem Golf I (1,8 Liter Motor und 95 PS) ein Boot (mit Anhänger 1250 kg) quer durch Österreich gezogen, jede Menge Asphaltblasen rauf und runter, von der Motorleistung kein Problem, beim Bremsen vorausschauend bremsen und beim Anfahren mußte ich die Kupplung schon etwas quälen, da hatte man den Eindruck bei jedem Anfahren wird das Auto 2 cm länger Aber bei einem Fahrzeugalter von knapp 25 Jahren ist die Kupplung natürlich nicht mehr Stand der Technik.

    Grüße!

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.606

    Standard

    #9
    vorausschauend auf Anhängerbetrieb hab ich mir den Golf Cabrio mit Automatik und 2ltr Hubraum gekauft (braucht halt bisserl mehr) aber fürn Anhängerbetrieb gibts nix besseres als ne Automatik. Keine überlastungsprobleme mit 2 Mopeds drauf und beim anfahren, rangieren oder dergl. haben Auto und ich einen Stressfaktor weniger, auch wenns nur ne uralt 4-Stufenautomatik ist.

  10. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Schneckle Beitrag anzeigen
    Blöde Frage: heißt das ein für 1000 kg zugelassener Anhänger (also Hängergewicht vielleicht 400kg) plus die beiden BMWs (macht dann ca. 900 kg) ...
    Ja, zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers ist 1000 kg.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dringend Ratschlag zu ZUMO 550 -> Touchscreen ->
    Von 084ergolding im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 23:14
  2. JOBO Giga one -> Hilfe/Ratschlag gesucht SD Card 8GB nicht erkannt
    Von 084ergolding im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 22:46
  3. bräuchte mal nen Ratschlag ... Auffahrunfall im Urlaub
    Von GQ-37 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 22:50
  4. Bräuchte Ratschlag bezüglich Vario Koffer
    Von Andrea82 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 22:18