Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43

Rehe sind nicht doof aber gefährlich...

Erstellt von Christian S, 30.07.2009, 01:05 Uhr · 42 Antworten · 4.870 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #21
    Hi
    Tja, die Viecherl gehören verboten!
    Bei uns sass mal ein Hirsch auf dem Rücksitz der Dose als wir ihn mit "einigem" Tempo trafen. Es war zu einer Zeit als es auf Landstrassen noch kein Geschwindigkeitslimit und im Auto noch keine Gurte gab.
    "Mein Fahrer" riss mich damals plötzlich vom Sitz in den Fussraum und ehe ich fragen konnte was Sache ist knallte es über mir. Offensichtlich hatte er gesehen was kam.
    Natürlich könnte man argumentieren: Wärst Du 150 gefahren, hätte es das Reh erst hinter Dir geschafft. Stimmt aber nicht, die Viecher sprinten erst los wenn sie Licht sehen. Ob's dann das Vorder- oder Hinterrad trifft ist nicht wirklich wichtig.
    "In der Dämmerung" ist genauso falsch: Nachts im 0030 ist die Dämmerung entweder vorbei oder noch nicht da. Auch da wollte ein Reh noch vor mir über die Strasse. Es kam wohl vom Stammtisch.....und hat es auch geschafft. Nicht dass ich es unbedingt IHM gegönnt habe, aber ich gönnte es MIR und hatte auch nichts dagegen dass es leben durfte.
    Selbst grelle Warnwesten und 3 Paar Nebler helfen nicht
    Da bin ich ziemlich fatalistisch: Es kann mit Tieren mal knallen und sie sprinten nicht immer mit 50 Meter Abstand. Nur ist eben die Wucht bei geringerem Tempo kleiner
    gerd

  2. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Lisbeth Beitrag anzeigen
    zuerst mal mein Beileid, dass man als Threaderöffner wie üblich nicht nur Antworten auf das wohl formulierte Anliegen bekommt, sondern jede Menge kluger Ratschläge auf "setzen 6, Thema verfehlt". meiomei.

    zum Thema: diese seltsamen Eingaben habe ich hin und wieder. Nicht oft, und es ist nicht immer so, dass ich hinterher sage "boah, was'n Glück, dass ich hier dieses und jenes gemacht habe", vermutlich alles nur Zufall. Aber ich finde es schon auffällig, dass wenn ich plötzlich das Gefühl habe, unübliche Dinge tun zu müssen, hinter der nächsten Kurve ein ein Auto auf meiner Spur wendet oder ähnliches.
    Es gab bisher schon ein paar Erlebnisse, wo ich hinterher dachte "wenn ich hier wie üblich rumgeschossen wäre, wären üble Dinge geschehen".
    Ich glaube, dass es diese "Eingaben" gibt und ignoriere sie deshalb nicht.
    .. da bin ich völlig bei Dir, ist mir auch schon so ergangen und es ist schon klug dann auch mal auf sein Bauchgefühl zu hören.

    Gruß Jens

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Servus

    Ich wollte eigentlich weiter oben schon etwas zu Deiner Fahrstrecke sagen...aaaber jetzt muß ich ja wohl

    Auf Deiner beschriebenen Strecke wird man am Tage schon gezwungen durch eindeutige Warnhinweise am Strassenrand immer stets mit Licht ( auch mit der Dose!! ) zu fahren. Und du bist dann auch noch als Halbeingeborener überracht daß dir auf dem Streckenabschnitt irgend etwas urplötzlich vor Deine Karre springt. Nix für Ungut...Gruß
    Hallo,

    ich bin sogar mehr als halbeinheimisch, da ich mich im Winter in der Gegend wirklich häufig aufhalte.

    Wild kann immer unterwegs sein, auch auf freiem Feld. Nahe eines Waldes ist die Chance größer, und auf dem Teilstück ist der Wald rechts und links doch ein ganzes Stück weg, als Waldstück würde ich diesen Abschnitt nach wie vor nicht bezeichnen.

    Aber ist ja auch egal, da es weniger um das Reh als mehr um das Gefühl bzw. die Eingabe ging, genau 20 Sekunden vorher langsamer zu fahren.

    In diesem Sinne allzeit gute Fahrt

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Deswegen sind sie ja auch Rehe aber deswegen beileibe nicht doof.

    Die Überschrift Deines Themas mit der zugehörigen Schilderung des Sachverhalts provozieren ja gerade Die Antwort die ich Dir hierzu gegeben habe.

    Gruß
    Thomas
    Hallo Thomas, danke für deine Antwort, ich habe die Überschrift geändert, da es tatsächlich weniger um Rehe als mehr um die richtige Eingabe zum richtigen Zeitpunkt gehen sollte.

    Allzeit gute Fahrt.

  5. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Wenn man das frei von jeglichem Humor sieht, hast Du sicherlich recht.

    Aber es ist ja besonders in Internetforen groß in Mode, wenn jemand mal aus dem Nähkästchen plaudert, jedes noch so kleine Detail zu zerpflücken und den anderen letztlich als Vollidioten dastehen zu lassen, nur weil er so gehandelt hat wie ein ganz normaler Mensch mit allen Schwächen und Mängeln nunmal handelt. Gäääähn...
    Hallo,

    danke für deine Unterstützung, aber ich habe mich gar nicht so angegriffen gefühlt. Thomas hat ja auch nochmal sachlich geantwortet, ich dann auch usw... wie das halt in Foren so ist. Passt scho sagt ma im Allgäu.

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Wirklich? Bei 50km/h hast Du einen Anhalteweg von etwa 40m und viel mehr leuchtet die Mopedfunzel nicht aus...
    Selbst bei einer Vollbremsung mit minimaler Reaktionszeit brauchst Du aus 85km/h noch fast 65m bis zum Stillstand (auf der Geraden mit optimalen Bedingungen).
    Ich fahre auch viel des Nächtens, aber ich glaube nicht, dass ich diese theoretischen Werte erreichen könnte - ergo bin ich immer zu schnell unterwegs...

    Abgesehen davon hatte ich auch schon komische Gefühle und konnte so manche Unannhemlichkeit durch "Hören auf den Bauch" vermeiden...
    Hallo,

    80 - 85 km/ h ist die Obergrenze bei einem guten Ablendlicht. Letztlich ist es imme reine Frage des Einzelfalles, kann gut sein, dass die Funzel eines Bikes auch nur für 50 oder 60 km/ h reicht.

    Von dem her war pauschal 80 -85 km/h nicht zutreffend, halt immer soweit wie man sieht.

    Der ganze Haken an der Sache ist auch, dass man nicht jeder hundertstel Sekunde mit dem Auge auf der Straße klebt. Ein Blick aufs Navi oder sonst wo hin und schon fehelen 05 Sekunden und damit bei 100 km ca. 14 Meter Anhalteweg

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #27
    @ Christian S:
    Du kannst übrigens in einem Posting auf mehrere Postings antworten, Du musst nicht für jede Antwort ein eigenes Posting aufmachen.
    Einfach unten rechts auf "Beitrag zum Zitieren auswählen" klicken.

  8. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #28
    Übrigens kann ich hier keine Namensänderung des Themas sehen
    Aber soetwas wie ein 7.Sinn hat mich auch schon öfter mal gerettet.

  9. Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    #29
    Ich hatte binnen zwei Wochen zwei solche Situationen.
    Beim ersten mal brach eine Hirschkuh aus dem Unterholz hervor. Die ist ohnehin schon groß genug. Damals glaubte ich ein Elch kreuzt meinen Weg.
    Beim zweiten mal, einer Fahrt gegen 23:00 Uhr auf einer Freilandstraße, kam mir ein KFZ entgegen. Irgendwas kam mir komisch vor und ich bremste instinktiv. Kurz darauf erkannte ich in meinem Abblendlichtkegel einen mächtigen Astarm quer über die Fahrbahn liegen. Der dürfte unmittel bar vor mir von einem Alleebaum gebrochen sein. Ich bin mit knapp 20 Km/h und einer sachten Ausweichbegegung gerade nochmal daran vorbeigeschrammt.

    Fazit: Nebelscheinwerfer FF50 von Fernblau, Nightbreaker-Lampen von Oswald in den Hauptscheinwerfern und am Schnabel vorne ultraschall Wildwarnpfeifen (wenn die nicht helfen haben sich auch nicht viel gekostet, manche schwären darauf).
    Und das Wichtigste ab und an die Speed weglassen und auf´s Bauchgefühl mehr achten...

  10. Lisbeth Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von MarTwin Beitrag anzeigen
    Fazit: Nebelscheinwerfer FF50 von Fernblau, Nightbreaker-Lampen von Oswald in den Hauptscheinwerfern und am Schnabel vorne ultraschall Wildwarnpfeifen (wenn die nicht helfen haben sich auch nicht viel gekostet, manche schwären darauf).
    Und das Wichtigste ab und an die Speed weglassen und auf´s Bauchgefühl mehr achten...
    scheinwerfertechnisch hab ich auch schon aufgerüstet. aber wildwarnpfeifen?! sowas gibt's?! wo gibt's die? die will ich haben! ich mach mir eine ganze batterie drauf!

    hmpf, hab einen beitrag dazu gefunden: http://www.springerlink.com/content/fn6357642172581g/

    noch'n edit: bericht hin oder her. ich hab mir sofort so pfeifen bestellt. ebay hatte welche. kann man eigentlich prüfen, ob die funzen? ich höre das doch gar nicht. hund kenn ich auch keinen.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nicht die Ölkonzerne, TÜV & Co sind am schlimmsten
    Von Aurangzeb im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 10:18
  2. Ich kann nicht mit, aber auch nicht ohne....
    Von Rubensengel63 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 08:39
  3. Nicht neu aber......
    Von Isla im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 10:09
  4. Wie gefährlich sind kleine Kinder?
    Von lemmi+Q im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 10:35
  5. Nicht ganz neu aber noch nicht vorgestellt
    Von Mücke im Forum Neu hier?
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 21:12