Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83

Reifenwechsel

Erstellt von Dauerschrauber, 03.01.2016, 18:23 Uhr · 82 Antworten · 7.300 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #11
    Ich kauf die reifen immer da wo sie am günstigsten sind (meist moppedreifen.de)
    Bringe das motorrad dann zu bmw und lass das machen!
    Hat mich das letzte mal hinten 34€ tutti kompletti (mit käffchen und brezel) gekostet und das mach ich immer so

    Mfg.

  2. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.624

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von cruisifix Beitrag anzeigen
    Schade, dass dein Händler nicht bei mir um die Ecke sitzt. Ich habe gerade auf die letzte Rechnung geguckt, es waren sogar 272 Euro (siehe unten). Deiner baut dir auch die Räder aus und entsorgt die Altreifen für 37 Euro weniger ?

    Habe nochmal nach geschaut. Es waren 236€ alles komplett.

    Gruß
    Jochen

  3. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #13
    Hallo,

    tja altbekanntes Problem, irgendwo kaufen und woanders draufmachen lassen. Natürlich will der Reifenhändler am Reifen und der Montage verdienen. Wenn du dann mit deiner Ware ankommst steht es demReifenhändler frei dir ein Angebot zu machen oder eben auch nicht.
    Manchmal schlägt der Händler die ihnentgangene Marge ganz oder teilweise auf Die Montsge auf.
    Ansonsten wenn irgendetwas nicht stimmt, dann geht die Zankerei los wer Schuld ist, Reifen oder Monteur. Und wer bezahlt die Demontage und Einschicken und und und.....

    Neee Leute ich bin gegen Abzocke, allerdings in beide Richtungen. Daeshlb mein Vorgehen wie folgt: Alles aus einer Hand, Reifen und Montage: Grund Sind ein Ansprechpatner bei Reklamationen. Natürlich kenne ich ich die Preise aus dem Netz und die Reifenhändler natürlich auch. Deshalb wähle ich meinen Reifenhändlet aus und habe bisherherimmer gute Erfahrungen gemacht, Das der Reifenhändler vor Ort ein Ein wenig mehr nimmt ist mir das allemal Wert. Wer halt auf Teufel komm raus noch die letzten 5-10 Euros sparen will, muss dann eben ein wenig mehr Unannehmlichkeiten in kauf nehmen.

    Gruß
    gstommy68

  4. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    lohnte denn die ersparnis?
    wenn ich hier so rumlese, scheinen etliche örtliche händler mit den preisen im internet konkurrieren zu können.
    +- ein paar € wäre mir bei ein bis zwei satz im jahr egal. ansonsten würde ich mal mehrere händler abklappern/anrufen.
    Bei mir hat sich letztes Jahr die Ersparnis durchaus gelohnt.
    BMW selbst wollte komplett ca. 130€ mehr haben, die freie Werkstatt um die Ecke lag immernoch 80€ höher, und ich hätte "2-3 Wochen" auf die Reifen warten müssen. Im Onlinehandel waren sie sofort verfügbar, und ich hatte sie 2 Tage später daheim.
    Bei 20-30€ Differenz und ohne diese lange Wartezeit hätte ich es komplett aus einer Hand machen lassen. Aber so? Da vertanke ich das gesparte Geld lieber.

    Die freie Werkstatt liegt 5 Gehminuten von zu Haus entfernt, die Post-Filiale liegt direkt auf meinem Heimweg vom Büro.
    Also auch logistisch absolut kein Aufwand.


    @TE:
    Bei mir hat die Werkstatt zwar offen zugegeben, dass sie es lieber komplett machen würden. Aber bevor sie gar keinen Auftrag bekommen, ziehen sie halt auch "fremde" Reifen auf.
    Wenn ich mich recht entsinne, stand auf der Rechnung aber der Vermerk, dass ich die Reifen mitgebracht hab. Damit sind sie dann rechtlich wohl auch aus dem Schneider.

  5. Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    599

    Standard

    #15
    Guten Morgen!

    Vielen Dank schon mal für die ganzen Feedbacks. Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es also keine zwingende rechtliche Grundlage um mitgebrachte Reifen nicht zu montieren, sondern nur kommerzielle (wobei ich ja wie geschrieben die Montage auch entsprechend bezahlen würde, die Werkstatt somit außer durch die entgangenen Mondpreise für den Reifen keinen wirklichen Verlust macht.
    Bei den Reifen die ich letztes Jahr nachgefragt hatte, war der beim Händler angebotene Preis über 100 Eur oberhalb des Preises im Online-Reifenhandel, und da er im Großhandel sicherlich nicht mehr im Einkauf zahlt als ich ist das eine heftige Gewinnmarge ...

    Früher (in der guten alten Zeit ) habe ich an meinen Sportenduros die Reifen selbst gewechselt, aber bei Schlauchlosfelgen und Fahrzeuggeschwindigkeiten bis über 200 km/h möchte ich das lieber gemacht bekommen, insbesondere auch das ordentliche Wuchten!

    Viele Grüße,
    Matthias

  6. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    913

    Standard

    #16
    Ich wechsel meine Enduroreifen selbst.
    Alleine schon aus dem Grund, damit ich in Übung bleibe und unterwegs meine REifen selbst reparieren kann.

    Ist auch meist schneller erledigt als wenn man sich einen Reifendienst und Abschlepper suchen muss.
    Abgesehen davon, das man in manchen Gegenden dafür oft stundenlang laufen müsste.

    Bei meinem Strassenmopped bin ich früher immer zu einem Händler im Ort gegangen, bis ich mal gemerkt haben, das mich der ganze Satz im Internet mit Montage weniger kostet als bei Ihm nur der Vorderreifen.
    Da fühlte ich mich verarscht und ich hab mir eine Zeitlang die REifen im Netzt bestellt und im Ort montieren lassen.

    In der Zwischenzeit war ich bei einem anderem Motorradhändler und hab Preise verglichen, und da bekomme ich nun die Reifen mit Montage ( ich bringe die Räder ausgebaut hin, und kontrolliere auch gleich Lager usw ) um in etwas den Preis den ich vorher im Netz bezahlt habe.

    An meiner Enduro hol ich mir weiterhin die Reifen über das Netz, da bekomm ich einen Satz 21" und 18" so um die 130-150 Euro.....

  7. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #17
    Ich maches es ähnlich wie Klaus:

    Die Enduroreifen auf der Kati mache ich selbst. Die läuft selten schneller als 120km/ und hat zumal noch Reifenhalter montiert. Ist also nicht gewuchtet.

    Die GS sieht zwar auch bloss Stollenreifen oder sowas ähnliches aber die lasse ich aufgrund der höheren Geschwindigkeiten der GS montieren und wuchten. Die Räder baue ich selbst ein und aus. Da kann man gleich die Bremsananlage checken und reinigen.

    Gekauft wird beim örtlichen Reifenhändler - ist quasi nicht teuer als der billigste Online-Händler. Da unterstütze ich doch lieber den Ortsansässigen.

    Ach, noch was: Wenn mir ein Reifenhändler mit solch hanebüchener Argumentation wie "schonmal montieren Reifen montieren wir nicht" käme, würde ich mir nach entsprechendem Kommentar recht zügig einen neuen suchen.

    Gruss
    Jan

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #18
    Ich halte es wie Klausmong und Jan. TKC mit Schläuchen auf den Enduros zu montieren dient der Übung. Mit Montiereisen. Und macht in gewissem Maße Spaß, wenn sie anschließend drauf sind.

    Für die beiden GS die wir haben, bringe ich die Räder zum Reifenhändler und lasse die dort gekauften Reifen montiren. Das ist zwar etwas teurer als im Internet, dafür weiß ich, daß es paßt.

    Bei meinem Händler handelt es sich um einen alteingesessenen Reifenfachbetrieb, der mehr von Reifen versteht als sie nur zu montieren. Zudem ist er noch gelernter Zweiradmechaniker und Motorradfahrer, was zusätzlich für Vertrauen sorgt. Außerdem ist der bei mir um die Ecke und ich stütze hiermit auch die lokale Wirtschaft und sorge mit meinem Kauf bei ihm, daß es ihn auch noch weiterhin gibt. Und letztendlich nicht nur irgendwelche Reifenversender und angelernte Reifenaufzieher. Das sind dann nämlich tatsächlich die, die ggf. dann auch mal einen Reifen falsch herum montieren oder auch zu drei Winterreifen einen Sommerreifen mit aufziehen. Alles schon erlebt.

    Gruß Tom

  9. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.650

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    In den meisten Ländern freun sich die Menschen, wenn sie einem nen Reifen fürn Euro montieren dürfen.
    Würdest du auch fürn Euro Arbeiten ? Wenn nein, dann Vergleich bitte nicht Äpfel mit Birnen.

    Wenn ich Dauerschraubers Frage richtig verstanden habe, dann ging es bei ihm um Kauf / Montage in D.

    Josef

  10. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Wenn ich Dauerschraubers Frage richtig verstanden habe, dann ging es bei ihm um Kauf / Montage in D.
    Lies nochmal genau nach. Es ging darum, dass manche Werkstätten in D selbst bei voller Bezahlung des anfallenden Arbeitslohns die Montage verweigern, darum muss mans dort selber machen. Sowas hochnäsiges gibt es im Ausland zum Glück nicht.


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenwechsel Stuttgaert
    Von XXL-KUH im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 12:44
  2. Schlauchl.Reifenwechsel,geht keine Luft rein
    Von hp2g/s im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2007, 08:19
  3. Reifenwechsel im Raum Stuttgart
    Von XXL-KUH im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 17:56
  4. Kosten für Reifenwechsel?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 08:54
  5. Reifenwechsel immer mit Schlauch ?
    Von D. Pride im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 18:13